Kein Personal frei: Stadtwerke machen Freibäder nicht länger auf

Das könnte Dich auch interessieren …

20 Antworten

  1. Nachtschwärmer sagt:

    „Das Saisonpersonal wie Wasseraufsicht und Kassenkräfte sei nur für den geplanten Öffnungszeitraum der Freibäder eingestellt worden“

    Es ist natürlich völlig unmöglich, dies zu verlängern… *facepalm*

  2. Hansimglück sagt:

    Das ist doch Quatsch. Das ist das gleiche Personal, was außerhalb des Sommers in den Schwimmhallen ist. Alles auf knapp geplant und gehalten, dann ist man halt unflexibel.

  3. becool sagt:

    Jeder private Arbeitgeber kann Nachfragespitzen ausgleichen. Das Badepersonal in Freibädern ist nicht so spezifisch qualifiziert, als dass man es nicht durch 400 Euro-Kräfte ergänzen könnte. Alles eine Frage des Willens!

  4. Willy sagt:

    Rettungsschwimmer kann man wohl „spezifisch qualifiziert“ nennen. Weiviel mag es geben, die nicht irgendwo Vollzeit beschäftigt sind? Und ob die sich von einem Hunni pro Woche locken lassen?

  5. Hansimglück sagt:

    Bist du jemals im Salinebad gewesen?
    Die hoffentlich ausgebildeten Rettungsschwimmer machen abends auch sauber.

  6. becool sagt:

    @willy
    Ohne einen Antrag in dreifacher Ausfertigung, mit einer angemessenen Bearbeitungsfrist von 3 Jahren, geht hier gar nichts.
    Hier sag ich mal cool: Wir schaffen das !
    ….wenn wir wollen.

  7. becool sagt:

    Da ist also das unüberwindbare Nadelöhr?

  8. Ron sagt:

    Über eine solche Ausbildung verfügen überraschend wenige Menschen. Die, die es gibt, warten sicher nicht auf eine Möglichkeit der geringfügige Beschäftigung.

    Das klingt, als ob sich auch hier jemand nicht weiter mit dem Thema beschäftigt hat…

  9. Willy sagt:

    Rettungsschwimmer wird man nicht mal eben so. Das weiß ich zufällig sehr genau.

  10. Bollwerk sagt:

    Warum die Aufregung?
    Wenn die öffentliche Hand nichts auf die Reihe bekommt, bei den Privaten klappts doch. Die verdienen jetzt noch ein paar wertvolle Groschen. Die Öffentlichen haben das eben nicht nötig. Bekanntermaßen fließt dort der Honig aus den Wänden. Hat sich ja ohnehin längst umgesprochen.

  11. Klassenbester sagt:

    Die Privatisierung öffentlicher Güter hat eben ihren Preis. Früher konnte man auch im Salinefreibad früh vor der Arbeit schwimmen gehen.

  12. Hansi sagt:

    Übrigens sind die Hallenser auch aktuell bei der Rettungsschwimmer WM Zugange. Wird wohl nicht gerade helfen. Aufwand und Nutzen für die paar Tage?

  13. Wilfried sagt:

    Seltsam, daß da kein Personal einstellbar ist, haben doch hunderte Fachkräfte hier in der Region eine Ansiedlung erfahren, und auch die Jobbörse preist ihre Zahlen immer wie Sauerbier an…
    Aber wahrscheinlich wird es wie immer am Alter und an den zu zahlenden Qualifikationen liegen; billig ist eben nicht mehr…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.