Krankheitsausfälle treffen auch den OBS

Das könnte dich auch interessieren …

7 Antworten

  1. Avatar Mmh sagt:

    Hat man keine Mitarbeiter die einspringen können?

  2. Avatar Butterfly sagt:

    Wen wunder es,…die Fahrer sind teilweise knapp über Mindestlohn unterwegs. Jeden Tag befördern diese unsere Kinder in die Schulen, und das unter sehr hohem Zeitdruck, was mit Sicherheit eine extreme Verantwortung darstellt. Schade, das die Sicherheit unserer Kinder und auch die der Fahrer nicht mehr wert ist. Da ist psychische Belastung und Krankheit dann wohl das Resultat.

  3. Avatar ich sagt:

    Was ist den gerade im Umlauf für eine schlimme Krankheit?
    Und bitte nicht Corona vorschieben. Bei den momentanen Zahlen glaub ich das nicht.

    • Avatar DieterKnolle sagt:

      Vielleicht haben sich viele Mitarbeiter gleichzeitig gegen Corona impfen lassen und leiden nun unter den Nebenwirkungen. Selbe Phänomen war vor einiger Zeit bei den Rettungskräften und der Post zu beobachten…

  4. Alt-Hallenser Alt-Hallenser sagt:

    Jetzt wirkt es sich aus, wenn man eine 80-jährige Oma eher vor einem Straßenbahnfahrer impft. Man sollte es da Jens Spahn und der CDU am 26. September 2021 danken.

  5. Avatar Wut sagt:

    Arbeiten nicht viele Fahrer verkürzt?Im Notfall könnte man doch die Stundenzahl erhöhen? Aber nein,eine Linie einsparen geht einfacher. Am besten die Linie 16 ganz einsparen? Haben sie ja in letzter Zeit nicht gebraucht.🤷

Schreibe einen Kommentar zu ich Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.