Millionengewinne von HWG und GWG: Stadtkasse profitiert

Das könnte Dich auch interessieren …

6 Antworten

  1. mirror sagt:

    Alternative zu den Gewinnausschüttungen wäre die Senkung der Mieten für Rentner und sozial Schwache.

    • Spiegelleser sagt:

      Wenn, dann für alle senken. Sonst sind die ersten Klagen schneller raus als die frohe Kunde bei den Betroffenen.

      Für niedrige Einkünfte gibt es Arbeitslosengeld II, Wohngeld und Sozialhilfe. Daneben, wenn auch nicht bei der HWG, gibt’s noch den letzten Rest „Sozialer Wohnungsbau“ (Wohnberechtigungsschein).

  2. mirror sagt:

    So funktioniert die Umverteilung der Linken mit der Stadtrendite von Dr Meerheim: Vielen Kleinen kleines Geld nehmen, damit wenige Große große (Kultur-)Party machen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.