Neue Corona-Hygieneregeln für Kitas und Horte

Das könnte dich auch interessieren …

Keine Antworten

  1. Umdenken sagt:

    Warum wird keine Notbetreuung zum Schutz der Vereinbarkeit Beruf und Familie getroffen . Es sollten nur Kinder betreut werden , wo beide Elternteile zur Arbeit müssen . Woher weis eine Erzieherin oder Erzieher , Lehrer/in ob es eine banale Erkältung oder ein Synthom für Corona ist . Achso, die haben ja alle eine medizinische Ausbildung Wir haben doch nun schon einige Schulen ,Kitas und Horte die betroffen sind . Man sollte das ganze System mal überdenken , ansonsten könnte man auch wieder die Hotels und Gastronomie öffnen .

    • Sunny sagt:

      Da stimme ich Ihnen vollkommen zu

    • Janin sagt:

      Das stimme ich zu , bis jetzt hatten wir immer noch Glück , mit den Coronafällen an Kitas und Schulen.
      Es dauert meiner Meinung nach nicht mehr lange und die Schulen und Kitas werden zur “ corana Schleuder“.
      Unsere kinder sind doch keine Versuchskaninchen.

      • 10010110 sagt:

        Uiuiui, da geht mein Helikoptereltern-Coronaverschwörer-Alarm an!

        Niemand zwingt euch, eure geliebten Prinzen und Prinzessinnen in den Kindergarten zu bringen. Lasst sie doch einfach in eurem geschützen zu Hause und verpackt sie in mit Watte ausgekleidete Schutzanzüge, dann kann ihnen nichts passieren. 🙄

        • Jana sagt:

          Manche merken einfach nicht. Einfach dämlich.
          Fakt ist: die sogenannten Coronahygieneregeln sind lächerlich! Wir benutzen jetzt Papierhandtücher, das wird uns natürlich den Arsch retten. 16 Kinder je Gruppe auf engstem Raum, wir Erzieher dürfen keine Lieder singen, wegen der Aerosole. 16 Kinder dicht an dicht geht, die armen nicht beim Spielen, kreischen, toben. Krippenkinder in der oralen Phase nehmen alles in den Mund….usw.
          Begieb dich doch mal für einen Tag in eine KiTa und schau was abgeht.
          Eltern unter Cpronaverdacht bringen die lieben Kleinen ohne uns zu informieren!
          Meine Güte so verpeilt kann man doch gar nicht sein. Sieh die Realität!
          Hier geht es nicht um das was Kinder brauchen, es geht nur darum das die Wirtschaft läuft!

  2. Papa Gei sagt:

    Endlich! Seit Wochen warten die Schulen auf klare Ansagen für die Horte. Vor allem, wenn die Hortbetreuung in den Klassenraumen der Schule stattfindet.

  3. Janin sagt:

    Das stimme ich zu , bis jetzt hatten wir immer noch Glück , mit den Coronafällen an Kitas und Schulen.
    Es dauert meiner Meinung nach nicht mehr lange und die Schulen und Kitas werden zur “ corana Schleuder“.
    Unsere kinder sind doch keine Versuchskaninchen.

  4. Blume sagt:

    In Kita’s und Horten wird das Tragen von Masken Dritter, von außen Kommenden schon seit dem Sommer praktiziert. Es ist also für Pädagogen und Eltern nichts Neues…
    Das Lüften ist gut und schön, aber alle 20 min. im Winter lüften, wenn man mit den Kindern im Raum bleibt, ist kaum zu realisieren, da man ja fast schon sich einen Wecker deswegen stellen müsste, weil man ja nicht alle paar Minuten auf die Uhr sieht, wenn man sich mit den Kindern beschäftigt…

  5. Bibo sagt:

    8 von 14 Erziehern in Quarantäne der Betrieb geht weiter Gruppenzusammenlegung 28 Kinder in der Gruppe auf engstem Raum Student von aussen zur Unterstützung soweit zur Kontaktbeschränkung so sieht Kita Alltag zur Zeit aus ach ja und Laternen sollen auch noch gebastelt werden es ist ja St.Martin LG eine Erzieherin

  6. Petra sagt:

    Bei uns sind zur Zeit noch NUR 18 Kinder in engen Räumlichkeiten, unser Arbeitgeber will aber das wir 20 wenn nicht sogar 21 Kinder in den Räumen betreuen. Wir sollen doch mal an die armen Eltern denken….grrrr
    Davon abgesehen sind nur zwei vollzeit Kräfte da …ok ich muss mit den Kindern alleine arbeiten weil meine Kollegin Urlaub hat….ist das die Art wie mit uns umgegangen wird…unmöglich …jetzt werden die Öffnungszeiten wieder erweitert…super ….frühdienst und spätdienst soll abgedeckt werden….sorry aber ich würde heute sagen wir Erzieher haben schwer gelitten….es reichen doch 15 Kinder in einer Gruppe…und ich muss auch noch ständig alles desinfizieren…bin echt geschockt das wir so wenig Wertschätzung bekommen…nur die wirtschaftlichen Aspekte sind hier am wichtigsten

  7. Unbekannt sagt:

    Ich bin fast der Meinung um alle schützen zu können sollten Schulen und Kitas erstmal geschlossen werden. Zumindest für das restliche Jahr noch.

  8. Karl Sch. sagt:

    Endlich !!! Seit Mai ist den Verantwortlichen bekannt, dass für Hort und Grundschule (Dank verschiedener Ministerien) unterschiedliche Richtlinien existieren.
    Nun müssen nur noch die LeiterInnen der Grundschulen bereit sein sich mal herab zu lassen und sich mit den minderwertigen pädagogischen Hortpersonal abzusprechen.
    Außerdem müsste als zweiter Schritt die Aufstockung des Hortpersonals erfolgen, da mit dem vorhandenen Personalschlüssel keine gleichwertige Gruppen- und Kohortentrennung wie in der GS möglich ist.
    Bis das ankommt und umgesetzt wird ist wahrscheinlich Corona vorbei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.