#NoMorePillePalle: Klimaschützer demonstrieren gegen Merkel-Besuch

Das könnte Dich auch interessieren …

68 Antworten

  1. Tim sagt:

    Die Menschen haben nicht nur Greta satt.

  2. mirror sagt:

    Ist bei den Kids Frau Merkel jetzt auch schon voll Nazi?

    • eseppelt sagt:

      Letzter Satz trifft wohl eher auf Sven L. zu, der wohl auch ne Kundgebung plant. Da kannste ja hingehen, der steht auch für den ganzen scheiß, den du schreibst

    • Kronprinz sagt:

      Ach ja, „die Kids“. Es lebt sich schön bequem mit Pauschalisierungen, nicht wahr? Bestimmt dachten Sie nicht an solche Idioten, die sich (eben nicht geschichtsvergessend!) die „Höckejugend“ nannten. Auch das sind „die Kids“.

    • Achso sagt:

      Das ist eher eine extrem rechte Denkweise, dass jeder, der nicht extrem rechts ist, automatisch Fan von Angela Merkels Politik sein muss.

  3. Genussradler sagt:

    „Man wolle mit der Demo deutlichen machen, dass Merkel und die Bundesregierung insbesondere bei der Klimapolitik auf die Wissenschaft hören müsse.“

    Allein dieser Umstand im Jahre 2020 (!) ist eine Schande. Das hätte man eher von einer Führungsperson im Mittelalter erwartet.

  4. XYZ sagt:

    Fridays For Future demonstriert nicht gegen Merkel, sondern erinnert sie daran, aktiver in der Klimapolitik zu handeln und die Zukunft der jungen Generation nicht weiter aufs Spiel zu setzten und zu verkohlen.
    Demonstriert wird hingegen gegen Sven und seine Freunde, da Fridays For Future für eine vielfältige, bunte und soziale Gesellschaft steht.

    • Ghost sagt:

      Trotzdem sollten sie auch gegen Merkel und die ganzen Parteien die einzig im Sinne des Kapitalismus handeln, demonstrieren und zwar entschieden.

      • mirror sagt:

        Sie sollten sich nicht weiterhin von den Ewiggestrigen, die Ihren geliebten Sozialismus mit einer Zerstörung der Umwelt wieder haben wollen, auf die Strasse schicken lassen.

        • eseppelt sagt:

          Also wenn jemand ewiggetrig ist, dann sind es ja wohl die Typen, die sich mit Hilfe von Scheichs ein schönes Häuschen gebaut haben und ihren mit Hilfe von Menschenrechtsverletzungen erworbenen Wohlstand verteidigen wollen

        • Ghost sagt:

          Wieso glauben Sie dass ich für Sozialismus sein?
          Bin ich nicht am wenigsten für den der fälschlicherweise damals so genannt wurde.
          Gibt noch andere Ansätze.ohne großen Staatsapparat.

  5. mirror sagt:

    Bestimmt fragen die Kids Frau Merkel, warum Deutschland höhere Klimaziele hat als die EU. Glaubt man den Klimamodellen, wird es bei uns nur geringe bis keine negativen Auswirkungen durch den Klimawandel geben.

    • Kronprinz sagt:

      Bestimmt fragen „die Kids“, warum Mirror hier ständig so einen Blödsinn behaupten darf (darf er, weil wir in einer gut gelebten Demokratie mit Meinungsfreiheit leben) und warum Mirror, wenn er mit einer abstrusen Behauptung nicht durch kommt (siehe oben), plötzlich eine völlig neue „Sau durchs Dorf treibt“. Mirror ist ja noch nicht einmal in der Lage, sich tatsächlich auf den Text zu beziehen, in welchem deutlich steht, dass nach Meinung „der Kids“ nicht genug getan wird und schon allein deswegen seine Behauptungen (die „Kids“ würden fragen, warum wir mehr als andere tun) das sind, was sie sind: totaler Blödsinn, nein mehr, sogar bewusste Provokation (die im Versuch stecken bleibt, weil total durchsichtig).

      PS: Ja, die Auswirkungen in Deutschland sind vielleicht geringer als auf den Malediven zum Beispiel, aber daran sieht man die widerliche Einstellung von Mirror: Ach, bei uns wird es ja nicht so schlimm, die anderen sind mir(ror) völlig egal, ich bin halt ein egoistisches A… „

      • mirror sagt:

        Wie konnte ich nur vergessen, bildungsferne Schichten stellen solche Fragen nicht.

        • Kronprinz sagt:

          Sie meinen sich selbst? Im Text steht eindeutig, was „die Kids“ bemängeln, aber wenn Sie selbst das nicht lesen können (ich behaupte: nicht verstehen wollen), dann liegt es eindeutig an Ihnen.

          Sie verhalten sich wie ein dreijähriges Kind, das die Augen zuhält und denkt, dass es dann nicht gesehen wird. Genau so sind Sie, Sie behaupten etwas, wo im Text das genaue Gegenteil steht. Ich wiederhole mich gerne: Wie ein dreijähriges Kind… 😎

          • mirror sagt:

            Dreijährige Kinder plappern alles nach. Eine gebildete Jugend hinterfragt die Thesen der Weltuntergangsprediger. Will der Links-Grüner Mainstream alleine die Welt retten, ist das schon eine Frage wert. Weiterhin sollte man schon mal nachfragen, was die deutsche Politik seit 30 Jahren so macht, bevor man den dämlichen Vorwurf der Untätigkeit immer wiederholt.

            Ich wiederhole mich gern: Sie argumentieren wie bildungsferne Schichten.

          • Kronprinz sagt:

            @mirror: Ich kann Ihre Meinung lesen, aber es bleibt Ihre. So ist es nun mal, Menschen haben verschiedene Meinungen.

            Was ich aber nicht akzeptieren kann und auch immer dagegen anschreibe sind ihre hilflosen Versuche, durch Lügen Ihre Meinung durchdrücken zu wollen. Sie behaupten, dass die „Kids“ fragen werden, warum Deutschland mehr macht. Im Text steht es genau anders herum, die „Kids“ (plus Menschen, die nicht mehr „Kids“ sind) fragen, warum SO WENIG gemacht wird.

            Nachdem Ihre Nazi – „Argumentation“ krachen gegangen ist, versuchen Sie es nun so.

            Sie müssen wirklich verzweifelt sein, wenn Sie sich Lügen bedienen müssen, um zu „argumentieren‘. Und ich bleibe dabei, indem Sie die bereits im Text stehenden Fakten nicht sehen wollen, verhalten Sie sich wie ein dreijähriges Kind.

            Dass Sie wissenschaftliche Einschätzungen negieren, haben Sie hier immer wieder unter Beweis gestellt. Dreijährige Kinder verschließen die Augen, um nicht gesehen zu werden. Sie verschließen schon die Augen vor dem, was im Text steht. Also: Wie ein dreijähriges Kind.

            Das hat erst einmal gar nichts mit den wissenschaftlichen Erkenntnissen zu tun, sondern dem, was im Text bereits steht. Da steht nämlich nicht „Untätigkeit“, sondern „zu wenig wird getan“, was auch durch die „Pille Palle“ Wortwahl gestützt wird. Entweder sind Sie bildungsfern oder, was eher zutrifft, Sie lügen.

            Ein weiterer Beweis: Sie schreiben schon wieder eine neue weitere Behauptung (ich nenne sie auch wieder Lüge), indem sie nunmehr behaupten, dass der (angebliche!) „Links-Grüne Mainstream“ alleine die Welt retten will. Davon steht nun mal gar nichts im Text noch will das jemand, das dürfte auch Ihnen klar sein, aber sie behaupten ja immer wieder, wie hier, das Gegenteil.

          • mirror sagt:

            „Nachdem Ihre Nazi – „Argumentation“ krachen gegangen ist, versuchen Sie es nun so.“

            Da sie offensichtlich zu blöd sind, die wissenschaftlichen Texte zu lesen geschweige denn diese zu verstehen, müssen Sie kritische Köpfe in die Nazi-Schublade stecken. Ach wie erbärmlich.

          • Kronprinz sagt:

            @mirror: Ich darf Sie, trotz Ihrer Beschimpfungen daran erinnern, dass SIE (ja, mirror, SIE!) die „Nazi“ – Karte gezogen haben. Wissen Sie nicht mehr? Ihnen kann geholfen werden:

            https://dubisthalle.de/nomorepillepalle-klimaschuetzer-demonstrieren-gegen-merkel-besuch#comment-71276

            Dass Sie jetzt MIR unterstellen, dass ich Sie als Nazi bezeichne, ist bezeichnend für Sie. Nirgendwo habe ich das behauptet, ich habe lediglich auf Ihren Versuch geantwortet, dass die „Kids“ (wie Sie die bezeichnen) Frau Merkel als „Nazi“ einschätzen würden. Das tun sie nämlich nicht. Das haben auch andere Kommentatoren hier erkannt.

          • rupert sagt:

            @ mirror

            Da Sie hier dumm spielen…
            Ihre Nazi-Anspielung zum Klimaschutz finden Sie hier:

            https://dubisthalle.de/klimaschuetzer-sperren-hansering-in-halle#comment-70971

            Zitat mirror: „1933 waren schon einmal Demagogen am Werk, die die Politik emotionalisiert , sich ein Feindbild gesucht und Kampftruppen auf die Strasse geschickt haben. Wäret den Anfängen!“

            Wer steckt hier Leute in die „Nazi-Schublade“?
            Wieder eine dreiste Falschbehauptung von Ihnen.

          • mirror sagt:

            @rupert
            Ist doch alles richtig. Wer die Politik emotionalisiert, die Gesellschaft spaltet und Kampftruppen losschickt, führt eine Gesellschaft in eine Dikatur.

            Parallelen zu den Faschisten 1933 sind überdeutlich – Götzenanbetung von Greta, alle Kritiker gegen die Klimasekte sind Nazis und mit XR formieren sich die ersten Kampftruppen, um die Gesellschaft zu spalten.

          • rupert sagt:

            @mirror

            Faschisten auf der einen Seite gegen Nazis auf der Anderen?

            Ich wollte ja noch mal kurz zwischendurch nach den Emissionen fragen:

            Ihre News waren ja:
            „Glaubt man den Klimamodellen, wird es bei uns nur geringe bis keine negativen Auswirkungen durch den Klimawandel geben.“

            Haben Sie eigentlich inzwischen in Kohlekraft investiert?

  6. Was auch immer sagt:

    Fridays for Future demonstriert keineswegs gegen Merkel, sondern für eine bessere Klimapolitik. Außerdem soll endlich die Wissenschaft von den Politiker*innen wahrgenommen und dementsprechend gehandelt werden.

    Die Überschrift rückt die Demo in ein falsches Licht!!!
    Wir sind froh, dass Merkel nach Halle kommt und der wissenschaft wenigstens mal versucht zu begegnen. Wir demonstrieren, damit die Wissenschaftler*innen dann auch berücksichtigt werden und die Politk nicht weiterhin auf die Wirtschaft hört, sondern sich dem Schutz unserer Lebensgrundlagen widmet.

    • mirror sagt:

      Wenn Sie endlich mal Wissenschaft von Sensations-Journalismus unterscheiden würden, wäre schon viel geholfen.

      • Kronprinz sagt:

        Hier, weiterer „Sensations-Journalismus“ (also ihrer Meinung nach):

        https://www.leopoldina.org/politikberatung/wissenschaftliche-kommissionen/klima-und-energie/

        Das ist übrigens das Ziel des Besuchs, die Akademie, nicht, mirror zu besuchen oder gar mirrors „Argumenten“ zu folgen… 😆

        • mirror sagt:

          „Um auf den Klimawandel Einfluss zu nehmen und die Folgen zu mindern, müssen intelligente Konzepte entwickelt werden. “
          Gegen diese Einschätzung ist nichts einzuwenden. Die Forscher sind im Gegensatz zu den Weltuntergangspredigern nicht der Meinung, dass in vorhersagbarer Zukunft die Menschheit aufhört zu existieren. Sie wagen richtigerweise keine unbestimmte Vorhersagen über die Auswirkungen des Klimawandels. Sie sind auch im Gegensatz zur Öko-Sekte der Meinung, dass man die seit 50.000 stattfindende Erhöhung der CO2-Konzentration durch abschalten von Kohle stoppen kann. (Es geht um Milderung und Folgenanpassung!)
          Wenn Sie nur mal in Ansätzen Ihre Märchenwelt verlassen würden und das Thema fachlich und sachlich diskutieren könnten. Wie der Oberradler sind Sie kein Lügner, sondern nur zu blöd einfachste Themen zu begreifen.

          • Kronprinz sagt:

            Witzig, wie Sie „zufälligerweise“ diese Punkte weglassen:

            Klimawandel, Energieversorgung und Umweltveränderungen sind hierbei eng verknüpft. Die Kommission beschäftigt sich mit diesen lebenswichtigen Umweltproblemen und der Frage, wie die Transformation in eine klimaneutrale Energieversorgung gestaltet werden kann.

            Aber solange Ihre „Argumente“ darin bestehen, die Leute, die nicht Ihrer Meinung sind, als „bildungsfern“ oder wahlweise auch als „zu blöd“ zu bezeichnen, mache ich mir keine Sorgen… 😊

          • Kronprinz sagt:

            Noch eine Anmerkung: Ich finde aber schon mal gut, dass Sie anerkennen, dass es einen Klimawandel gibt, dass man die Folgen minimieren muss und dass man auf den auch Einfluss nehmen kann.

            Dankeschön.

          • mirror sagt:

            Selbstverständlich sind auch Energieversorgung, Umweltveränderung miteinander verknüpft. Das ist jetzt keine neue Erkenntnis; allerdings auch Investitionen, Wirtschaft und Gesellschaft. Und genau, es geht um die Transformation und wie diese am besten gestaltet werden kann. Hysterischer Aktionismus führt zur Katastrophe. Zwei Punkte sind dabei wichtig:
            – Nicht alles in den Klimatopf werfen. Beispiel: Wenn das Artensterben dem Umbau der Kulturlandschaft der letzten 100 Jahre geschuldet ist, muss ich Wald und Flur umbauen und nicht Kohle abschalten. Nur wer die wahren Ursachen kennt, kann sinnvolle Lösungen entwickeln.
            – Es gibt nicht nur das Klimaproblem. Die Viren aus China zeigen, dass wir uns weiterhin um das Problem Gesundheit kümmern müssen. In Präsentation anderer Länder finden die SDGs nocht statt. Unsere Klimahysteriker haben alles verdrängt. Klimaretten in 300 Jahren und Menschenleben zerstören morgen kann nicht richtig sein.
            Jede politische Maßnahme ist ein Kompromiß. Den Ökos geht es zu langsam, die Energieexperten wollen es beobachten und gegebenfalls nachsteuern und die Wirtschaft fordert, dass die Maßnahmen in den internationalen Kontext eingebettet werden. Die Kids scheinen das nicht zu verstehen.

            Sollten Sie jemals in der Lage sein, mit Fachwissen zu argumentieren und auf dämliche Argumentationsstrategien wie „Nazi“ oder „Lügner“ verzichten, kann ich Ihre Beiträge ernst nehmen und muss Sie nicht den bildungsfernen Schichten zuordnen.

          • Kronprinz sagt:

            @mirror: Ich wiederhole mich gern: Nirgendwo habe ich Sie als Nazi bezeichnet, das habe ich bereits geschrieben. Einen Lügner nenne ich aber einen Lügner.

            Beispiele? Sie behaupten wahrheitswidrig, dass der „Links – Grüne – Mainstream alleine die Welt retten will“. Weder erkenne ich einen derartigen Mainstream noch habe ich irgendwo gelesen, dass die Klimaaktivisten die Welt alleine retten wollen.

            Ein weiteres Beispiel? Sie behaupten, dass die „Kids“ fragen werden, warum Deutschland mehr macht als andere. Im Text steht es genau anders herum, die „Kids“ (plus Menschen, die nicht mehr „Kids“ sind) fragen, warum SO WENIG gemacht wird.

            Ein drittes Beispiel ist für mich, dass Sie nunmehr behaupten, dass diese Menschen die Virus-Epidemie „vergessen“ würden. Zitat: „Die Viren aus China zeigen, dass wir uns weiterhin um das Problem Gesundheit kümmern müssen.“ Zitatende. Wer sagt, dass diese Menschen das vergessen? Wieso behaupten Sie das? Glauben Sie nicht auch, dass man sich neben dem Einsatz für das Klima auch noch andere Themen im Kopf haben kann? Schließt das eine das andere aus? Das sind übrigens nicht die zwei einzigen Bereiche, die der Menschheit Probleme bereiten.

            Ein viertes Beispiel ist Ihre (wider besseres Wissens) in den Raum gestellte Behauptung, dass Frau Merkel für die „Kids“ jetzt auch Nazi wäre. Sie wissen genau, dass das Unsinn ist.

            Das fünfte Beispiel für eine Lüge ist die oben schon angeführte Behauptung, ich würde Sie als Nazi bezeichnen, ich bezeichne nur Nazis als Nazis und nicht Menschen, die anderer Meinung sind als ich. Sie habe ich NIE als Nazi bezeichnet. Das habe ich bereits ausführlich dargestellt und trotzdem behaupten Sie es wieder.

          • rupert sagt:

            Mirror fährt wieder seine üblichen Ablenkmanöver, um nicht auf die Emissionen einzugehen, die JETZT runter müssen. Darum geht es im Artikel.

            Lieber redet er über andere Themen, wie ein Virus in China.

            Läuft.

          • mirror sagt:

            @rupert
            Für Leute wie Sie sind die Weltuntergangsprediger unterwegs. CO2 tötet die Menschheit, alle Probleme der Welt werden durch den Kohleausstueg gelöst. Es werden immer weniger, es gibt dem Herrn sei Dank Menschen, die in der Lage sind mehrere Dimensionen zu beleuchten und vernetzt denken können. Sie gehören leider nicht dazu.

          • mirror sagt:

            „Weder erkenne ich einen derartigen Mainstream noch habe ich irgendwo gelesen, dass die Klimaaktivisten die Welt alleine retten wollen.“
            Offensichtlich verfolgen Sie weder die Nachrichten, noch haben Sie Gelegenheit den Bundestag zu verfolgen.

            „…die „Kids“ (plus Menschen, die nicht mehr „Kids“ sind) fragen, warum SO WENIG gemacht wird.“ Die kids fordern mehr ohne zu fragen was gemacht wird. Wer nicht fragt bleibt dumm.

            „dass diese Menschen die Virus-Epidemie „vergessen“ würden.“ Ich denke mal es ist die fehlende Lebenserfahrung. Alles was wir tun, um die Probleme der Welt zu lösen, muss bezahlt werden. Steckt die EU 2 Billionen in den klimaschutz, ist weniger geld für die weltweite Verbesserung der Gesundheitssysteme vor handen. Es sei denn, Sie sind schon Jesus und können die wundersame Brotvermehrung.

            Sie können bestimmt einen Artikel verlinken, in denen harbeck, Baerbock und Hofreiter Strategien zu den SDGs entwickelt haben. Ich habe noch nichts gelesen, sind sie doch pausenlos mit der nocht nicht vorhandenen Klimakatastrophe beschäftigt.

            Wie gesagt, Lügner sind Sie nicht, nur zu dämlich das Thema zu verstehen.

          • rupert sagt:

            @ mirror

            Ja, vernetzt denken fällt mir wirklich schwer.
            Das haben Sie richtig erkannt.

            Ich will ja nicht rumpupsen, aber wenn Sie schreiben, Zitat: „warum SO WENIG gemacht wird. Die kids fordern mehr ohne zu fragen was gemacht wird.“

            Da frage ich mich, warum Ihnen der Bezug von SO WENIG abhanden gekommen ist. Offensichtlich bezieht sich die Formulierung ja auf etwas, nicht auf Nichts. Nämlich auf nicht ausreichende Maßnahmen.

            Ihre These
            „Alles was wir tun, um die Probleme der Welt zu lösen, muss bezahlt werden.“

            Vor allem Kohlestrom will bezahlt werden.
            https://de.wikipedia.org/wiki/Stromgestehungskosten
            Scrollen Sie gern mal runter zu externe Kosten.

            Braunkohle 10,75 ct/kWh
            Photovoltaik 1,18 ct/kWh

            Sie können bestimmt einen Artikel verlinken, der uns Kohlekraft richtig billig vorrechnet.
            Ich habs nicht so mit dem Internet.
            ist so vernetzt…

            Wollen Sie jetzt noch weiter sprachliche Versteckspielchen spielen oder kommen hier mal Quellen von Ihnen?

          • mirror sagt:

            Die Forscher vom Fraunhofer haben folgendes ausgerechnet:
            PV 3,71 – 11,54 Ct
            Braunkohle 4,59 – 7,98 Ct.
            Sonne und Wind kann ohne Speicher keine Vollversorgung gewährleisten. Selbst Sie müssten nachvollziehen können, dass man in PV eigentlich Kosten für Speicher reinrechnen müsste. Wird dann noch teurer.

            Ich weiß, viel zu kompliziert und erfordert eigenes Nachdenken. Nicht gerade Ihre Stärke.

          • rupert sagt:

            @mirror

            Wie wärs mal mit einer Quelle, wenn ich Ihnen hier schon alles hinterhertragen muss…

            Wir brauchen übrigens keine PV/Wind Vollversorgung.
            Wir brauchen aber vor allem keine Kohle-Emissionen, die Sie hier wieder schön übergehen.

            CO2.
            Schon wieder vergessen, was?
            Kann ja mal passieren.
            Geht der Bundesregierung auch ständig so.

    • Alt-Hallenser sagt:

      Klar kann man sollte man auch auf die Wissenschaft hören. Aber nur die Wirtschaft kann es eben nur mit ihren Mitteln umsetzen. Schau mal hier in dieses YouTube-Video:
      https://youtu.be/nnX99N8P1K0?t=10m31s
      Auch ein gewisser https://de.wikipedia.org/wiki/Anton_Hofreiter musste vor kurzen Eingestehen, daß eben der Bau einer Eisenbahnstrecke doch noch eine gewisse Zeit braucht( Zitat“): ,, Solche Reformen brauchen Zeit und müssen gut vorbereitet werden. Sie brauchen einen ernsthaften Dialog mit den Beschäftigten der Bahn, den Kundinnen und Kunden, der Wissenschaft und dem Parlament. “ https://www.handelsblatt.com/meinung/gastbeitraege/gastkommentar-die-bahn-braucht-nicht-nur-geld-sondern-auch-neue-strukturen/25474638.html?ticket=ST-929877-XO51hcmJpecb4lNLJN6f-ap5

  7. farbspektrum sagt:

    „In Deutschland gab es im Januar wieder mehr Arbeitslose. Ein Anstieg sei nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit in dem Monat aber normal. Allerdings habe die Nachfrage nach Arbeitskräften im Vergleich zum Vorjahr deutlich nachgelassen.“ (tagesschau)
    „Schon zu Jahresbeginn gab es bei einigen Anbietern Preiserhöhungen, nun ziehen die großen Stromversorger nach. Sie erhöhen ihre Grundversorgungstarife noch kräftiger. “
    Na gut, man muss eben für den EE-Strom etwas mehr ausgeben. Der eine kann es, der andere nicht.

    • Kronprinz sagt:

      Aaaa, der Copy and Paste König! Aber wenigstens haben Sie dazu geschrieben, was Sie damit ausdrücken wollen. Danke dafür, ehrlich!

      Aber, nachdem nun sogar „mirror“ anerkannt hat, dass es einen Klimawandel gibt, dass man was dagegen machen muss und kann, was ist denn Ihre Alternative? Alles so lassen, wie es ist, weil es den menschengemachten Klimawandel nicht gibt? Oder? Was schlagen Sie vor?

      • mirror sagt:

        Wir haben schon Projekte rund um den Umweltschutz und Klimawandel gestartet, da waren Sie noch mit den Fliegen unterwegs.

        Ich befürchte, Sie werden es wieder nicht verstehen: Einen Transformationsprozeß umsetzen, der im Viereck Gesellschaft, Mensch, Natur und Wirtschaft ausbalanciert ist. Und wenn die Kinderchen mit ihrer Taschengelderfahrung es nocht nicht verstehen. Alles muss finanziert werden. Geld das in den Klimaschutz geht, ist für eine Verbesserung der weltweiten Gesundheitsvorsorge nicht mehr vorhanden.

        • rupert sagt:

          Transformationsprozess = Millionen in Kohlekraft stecken und noch knapp 20 Jahre laufen lassen!

          Ach so, und noch ein neues Kohlekraftwerk ans Netz nehmen.

          Fossil-Logik.
          Klar.

          Sie wollten ja auch gleich noch HIV und Ebola besiegen.
          Klappt alles nicht wegen der dummen Kids.

          • rupert sagt:

            Hab ich „Millionen“ geschrieben?

            Da war wohl der Wunsch Elternteil des Gedankens.

          • mirror sagt:

            Trotz Gehirnwäsche müssten auch die Kids erkennen, dass nach Sars, Ebola, und Corona das Risiko für das Ende der Menschheit durch Viren größer ist, als durch die Klimaerwärmung. Welches Risiko hat nun höhere Priorität?

            Extra für Sie die Definition: Risiko ist potentieller Schaden mit Eintrittswahrscheinlichkeit.

          • rupert sagt:

            @mirror

            Gehirnwäsche?
            Aha.

            Haben Sie schon ein Mittel gegen Krebs gefunden?
            Wo Sie schon mal dabei sind.

            Wir waren hier übrigens beim Klima.

  8. Kronprinz sagt:

    Gerade gelesen, 250 australische Forscher fordern von der australischen Regierung, die Treibhausgasemissionen „dringend zu reduzieren“.

    https://www.sueddeutsche.de/politik/australien-klimawandel-forscher-buschbraende-1.4782129

    Dringend, wird gesagt. Wer das Original lesen möchte (dort wird aktuell von 274 Forschern gesprochen):

    https://australianbushfiresandclimatechange.com/

    Ich befürchte aber, dass das von einigen auch wieder als „bildungsferne Schicht“ angesehen wird.

    Ich wünsche allen (!) hier einen guten Abend.
    Bis demnächst

    • mirror sagt:

      Es gibt Forscher, die mehr Geld für den Umbau der Landwirtschaft fordern. Es gibt Forscher, die vor einem Abwürgen der Wirtschaft bei Alleingang mit CO2-Zertifikaten warnen, es gibt Forscher, die den beschlossenen Kohleausstieg bis 2038 als anspruchsvoll, aber machbar halten; es gibt Forscher, die die Atomenergie als wichtigen Teil des Energiemix betrachten, …. Es gibt nr die Klimaforschung, die so unterschiedliche Ergebnisse prodiziert und der sich Sensations-Journalisten und Märchenerzähler kraft eigener wassersuppe zur Wissenschaft rechnen.

      Australien ist ein gutes Beispiel: Mit der geringste CO2-Ausstoß pro Landmasse; Brände hat es immer schon gegeben. Natürlich wurde das CO2 von Deutschland direkt auf genau eine Hälfte des australischen Kontinents geblasen; dort ist es offensichtlich nicht enstanden. Die Forscher sprechen von einer Veränderung, nur die Klimahysteriker sprechen vom Untergang der Menschheit. Man kann sich die Welt nicht vereinfachen, nur damit sie in das eigene Kompetenzfeld passt.

      Solange Sie nicht in der Lage sind, die wissenschaftlichen Abhandlungen zu lesen und nicht einmal ansatzweise zu bewerten, muss ich Sie leider den bildungsfernen Schichten zuordnen. Statt zu demonstrieren sollten Sie sich lieber mit der Wissenschaft beschäftigen.

      • rupert sagt:

        @ mirror

        Mit der Wissenschaft beschäftigen?
        Aha.
        Und was steht da?
        Im Statement der WissenschaftlerInnen.
        Na?

        Zitat:
        „Australia is part of the Paris Agreement and has a commitment to pursue efforts to limit warming to 1.5°C above pre-industrial levels, which would significantly reduce the intensification of Australia’s bushfire risk along with many other climate change risks. The current emission reduction targets of Australia and the world are insufficient and will commit us to 3°C or more of warming by the end of this century.“

        Und es wird besser:

        mirror so: „Mit der geringste CO2-Ausstoß pro Landmasse“

        Wissenschaftler so: „Current Australian and global emission reductions are not sufficient, and Australia’s current emissions per person are near-to the highest in the world.“

        mirror dann so: „Brände hat es immer schon gegeben“

        Wissenschaftler so: „Australia’s dangerous fire-weather is virtually certain to worsen in the future with ongoing human-induced climate change, making fire management increasingly challenging.“

        Ich würde jetzt doch mal vorsichtig empfehlen, dass Sie Ihre Lesekompetenz noch mal prüfen.

        • mirror sagt:

          Sie verwechseln schon wieder Futur mit Präsenz! Die Unterscheidung werden Sie wohl nie lernen.

          Eine Frage haben Sie noch nicht beantwortet: Obwohl über der landmasse von Australien nur ein Bruchteil des CO2 verglichen mit Europe emittiert wird, wird dort die gleiche Erwärmung gemessen. Sind vielleicht natürliche Prozesse, die seit 50.000 Jahren zur Erhöhung der CO2-Konzentration führen?

          Wir haben eine Erderwärmung zwischen 0 und 4,5 Grad. Wo haben die Klimaforscher ihr Handwerk gelernt, wenn Sie einen weltweit gemittelten Wert von 2 oder 3 Grad auf einen Kontinent beziehen? Ich denke mal, sie haben die komplexen Zusammenhänge dramatisch vereinfacht, damit auch Politiker und Kids darüber reden können.

          • rupert sagt:

            @mirror

            Sind Sie eigentlich Klimaforscher?

          • mirror sagt:

            Ich habe schon in mehreren Konzeptionen zu Umwelt- und Klimaschutz mitgearbeitet. Vielleicht bin ich deshalb etwas näher am Thema als Sie mit copy und paste.

          • Achso sagt:

            „Eine Frage haben Sie noch nicht beantwortet: Obwohl über der landmasse von Australien nur ein Bruchteil des CO2 verglichen mit Europe emittiert wird, wird dort die gleiche Erwärmung gemessen. Sind vielleicht natürliche Prozesse, die seit 50.000 Jahren zur Erhöhung der CO2-Konzentration führen?“
            Meinen Sie die Frage wirklich ernst?

            CO2 ist ein Gas, das eine sehr lange Verweildauer in der Atmosphäre hat. Das regnet nicht nach ein paar Tagen wieder ab. Der natürliche Prozess, der das CO2 über den Globus verteilt, nennt sich Wind.
            Die CO2-Konzentration erhöht sich nicht „seit 50.000 Jahren“, sondern sie liegt heute um ein Drittel höher als vor 100 Jahren.

            Wenn Sie an „Konzeptionen zum Klimaschutz mitgearbeitet“ haben, dann waren die offensichtlich völlig wertlos.

          • mirror sagt:

            @achso,
            Ein Blick in die Weltkarten der CO2-Konzentration oder der Erwärmung der Landmassen müsste genügen. Sofort würden Sie den Unsinn entlarven, den Sie geschrieben haben.

            Die historische Ganglinie der CO2-Konzentration würde Ihnen aufzeigen, dass diese schon immer Schwankungen von 100 ppm unterlegen ist.

            Selten in der Geschichte finden man eine so hohe Konzentration der Inkompetenz, die sich auf Wissenschaft beruft, ohne diese zu verstehen, und der Politik auf der Basis von Märchenbüchern den Transformationsprozess erklären will.

          • rupert sagt:

            @ mirror

            Sie sind also klein Klimawissenforscher.
            Dachte ich mir schon.

            Die NASA hat ja ein Bild der historischen Ganglinie der CO2 Konzentration.

            https://climate.nasa.gov/evidence/

            Man sieht dort die natürliche Variation vor dem menschengemachten CO2 Eintrag sehr schön.

            Ich mache mir aber langsam Sorgen um Sie.

            Sie können nicht mal in einer Grafik bis ganz nach rechts schauen.

          • mirror sagt:

            Super, endlich haben Sie erst gelesen und dann geschrieben.

            Wenn Sie die Grafik jetzt noch um die Genauigkeiten der Messungen (Bohrlochkerne versus Meßgeräte) ergänzen, könnten Sie vielleicht erkennen, dass der Ausschlag seit Beginn der Industrialisierung nicht mehr gar so dramatisch ist. Die natürlichen Prozesse prägen den Verlauf mit ähnlichem Gewicht.

            Es ist doch unbestritten, dass anthropogenes CO2 die natürlichen Prozesse beschleunigt. Es ist nur naiv tzu glauben, dass wenn wir in den nächsten 50 Jahren auf Null CO2 zurückfahren, wird alles wie zuvor. Prozesse, die über Jahrmillionen stattgefunden haben, können Sie nicht anhalten.
            Wir können den Klimawandel dämpfen und nicht zurückdrehen. Mit dieser Wahrheit kann die Politik den EU-Bütgern keine 2 Billionen aus der Tasche ziehen. Da müssen schon überzeichnende Weltuntergangsszenarien her.

          • rupert sagt:

            @ mirror

            Rufen Sie mal bei der NASA an,
            die mit den ungenauen Messgeräten,
            die können Ihre eigenen Daten nicht richtig deuten.

            Uhh, und erwähnen Sie in Ihren Referenzen unbedingt Ihre Mitarbeit bei „mehreren Konzeptionen zu Umwelt- und Klimaschutz“.
            Die brauchen sicher dringend Ihre Hilfe.

            Aber Vorsicht, die NASA zieht den Bürgern auch das Geld aus der Tasche und stapelt die Tüten dann immer im alten Space-Shuttel.

            Man munkelt, 2 Billionen sei nur ein Bruchteil des NASA Etats.

            https://en.wikipedia.org/wiki/Budget_of_NASA#Annual_budget

            Die Kohle kriegen die ganz ohne Weltuntergang.
            Nur mit Weltall.

          • mirror sagt:

            Hätte mich überrascht, wenn Ihnen der Unterschied zwischen Bohrprobenanalyse und Meßgeräten bewußt gewesen wäre.
            Jetz machen Sie mal brav die Hausaufgaben. Sobald Sie sich in den nächsten Jahren die einfachsten Grundlagen erarbeitet haben, dürfen Sie gerne bei den Erwachsenen mitdiskutieren.

          • rupert sagt:

            @ mirror

            Es überrascht nicht, dass Ihnen der Unterschied zwischen Fakten der Wissenschaft und bewusst gestreuten Fake News zum Klimawandel so wichtig ist.

            Jetzt machen Sie mal brav die Hausaufgaben. Sobald Sie sich in den nächsten Monaten die einfachsten Grundlagen im Klimaschutz erarbeitet haben, dürfen Sie gerne bei den Kids demonstrieren gehen.

            Vielleicht dürfen Sie ja auch mal wieder an einer Konzeption mitarbeiten.
            Aber nur vielleicht.

            Inzwischen darf die Bundesregierung im Klimaschutz mal nachlegen.

          • mirror sagt:

            An Konzeptionen dürfen Sie nie mitarbeitern. Sie sind lernresistent.

          • rupert sagt:

            @ mirror

            Ich bin nicht nur lernresistent.
            Ich bin sozialisationsresistent.

            Wenn man seine Seele bereits an die Fossilindustrie verkauft hat, hat man es heutzutage zunehmend schwerer.

  9. rupert sagt:

    Der mirror ist so witzig.

    Von den Faschisten über den „geliebten Sozialismus“ zur Zuordnung in eine bildungsferne Schicht in null Komma nix.

    • Knecht Ruprecht sagt:

      Genauso witzig wie unsere Klimahysteriker. Jegliche Kritik an dieser Hysterie wird mindestens als Unwissenschaftlich und Dumm abgetan und der Kritiker nicht selten als Rechts oder gar Nazi beschimpft. Willkommen in unserer schönen neuen Welt.

      • rupert sagt:

        @Knecht Ruprecht

        „Nazi“ hatte ich vergessen.
        Danke!

        • mirror sagt:

          Es ist eine Lehre aus der Geschichte, fehlt die Kompetenz wird Politik emotionalisiert. Schon im Mittelalter hat die katholische Kirche den Gläubigen mit der Angst vor dem Teufel das Geld aus der Tasche gezogen. Die Klimahysteriker greifen zu den selben Mitteln.

          • rupert sagt:

            @mirror

            Meinen Sie die Kompetenz der WissenschaftlerInnen?

            https://www.scientists4future.org/stellungnahme/unterschriften/

            Achso.
            Na die haben ja gar keine Ahnung…

            Aber die Kirche ist neu.
            Nehme ich gern mit in Ihre Liste auf 😉

          • mirror sagt:

            Ich hatte an die Gretchensekte mit ihren Weltuntergangsmärchen gedacht. Klimawissenschaftler sagen nicht das Ende der Menscheitsgeschichte voraus. Sie warnen vor der Erderwärmung, wie andere vor Problemen in der Versorgungssicherheit, wieder andere vor Kriegen durch wirtschaftlichen Niedergang, wieder andere vor Zerstörung der Natur durch Ausbeutung mit seltenen Erden, wie andere vor Epidemien mit immer schneller mutietrrenden Viren, …

            Wenn die Welt nur so einfach zu erklären wäre, wie die Kleingeister auf der Strasse es sich wünschen.

          • Achso sagt:

            “ fehlt die Kompetenz wird Politik emotionalisiert“
            Stimmt. Dann versuchen z.B. gewisse mirrors wissenschaftliche Erkenntnisse zu Naziteufelhysterien umzudeuten.

  10. farbspektrum sagt:

    „In Mitteldeutschland haben sich die Anmeldungen auf Kurzarbeit verdoppelt. Den Arbeitsagenturen zufolge waren Ende 2019 mehr als 1.800 Unternehmen davon betroffen. “

    „Es sind meist Autozulieferer, die derzeit Kurzarbeit anmelden müssten“

    „Doch nicht nur die Autozulieferer erwischt es derzeit kalt. Auch Firmen, die Autozulieferer belieferten, erklärt Danny Bieräugel von der Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau: „Natürlich trifft es dann als erstes den Maschinenbau. Wenn die Automobilhersteller keine neuen Maschinen kaufen, um noch mehr Autos zu bauen. Dann haben die Maschinenbauer erstmal nichts zu tun. Die Maschinenbauer fragen weniger Metall nach, weniger Elektrotechnik und so weiter. Und so setzt sich das fort.““ (MDR)

  11. farbspektrum sagt:

    Hinweis… Da hier nur irgendwelche reinkopierten Texte kommen, gelöscht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.