Queer denken statt Querdenken: CSD am 10. September

Das könnte dich auch interessieren …

52 Antworten

  1. queerer Mensch sagt:

    Noch kein dummer Kommentar zu sehen, eine Wohltat für meine Augen.
    Das wird mein erster CSD, auch wenn ich Menschenmassen hasse werde ich mich da zum allerersten Mal reintummeln.

  2. 1. „dummer“ Kommentar sagt:

    Ich bin mittlerweile ziemlich genervt vom „Überangebot“ möglicher Geschlechter und der lauten Überpräsenz einer Minorität, die meint, das Recht – nein, DIE PFLICHT – zu haben, jedem ihre sexuelle Ausrichtung/Identität ungefragt und unerbeten unter die Nase zu reiben.
    Würden Heterosexuelle für ihre Rechte ALS SOLCHE auf die Straße gehen, würden sie von den Vertretern oder Fürsprechern der vermeintlich existierenden anderen Geschlechter und Identitäten sicher als homophob bezeichnet werden.
    Ich habe einen schwulen Kumpel, den ich als Kumpel und Mensch absolut schätze und der mich – wie ich ihn auch – eben nicht permanent mit Bettgeschichten behelligt.
    Dennoch wünsche ich den Teilnehmern des Umzugs viel Spaß. Es ist wie mit der zweiköpfigen Ziege… nicht schlimm, aber eben auch nicht normal. 🙂

    • ganzer Kerl sagt:

      Du klingst wie ein feuchter Lappen. Bist du ein feuchter Lappen?

    • Eros sagt:

      Wer darf denn entscheiden, was normal ist und was nicht? Du? Ich? Der Staat? Die Natur? (Bei Letzterer hätten wir eher ein epistemisches Problem – was dir aber sicherlich bekannt ist). Normal in welchem Kontext und zu welcher Zeit? In der Blütezeit des Abendlandes, auf das sich unsere deutschen Goldstücke mit den erbärmlichen Bildungsabschlüssen stützen, waren homosexuelle Beziehungen normal. Was bedeutet das jetzt für uns? Im Übrigen habe ich bislang auf keinem CSD irgendwelche Bettgeschichten gehört. Vielleicht warst du auf einer Fetischparty? Würde deine Einlassung zur Ziege erklären (hast du deinem „Kumpel“ dieses Gleichnis schon mal erzählt? Oder bist du zu feige, ihm zu sagen, dass du ihn für unnormal hältst?) Und da du dich gleich wieder in die Opferrolle begibst: für welche Rechte von Heterosexuellen möchtest du denn gerne auf die Straße gehen? Oder war das nur ein argumentativer Pappkamerad? Echauffierst du dich im Supermarkt auch über das Überangebot an Nudeln? Oder ist das einfach deine prüde Sexualmoral? Du bist doch ein aufgeklärter Mensch, den das hier alles vermeintlich nicht betrifft. Warum tangiert dich das dann? Du siehst: mehr Fragen als Antworten.

      • Mathe ist sexy sagt:

        Was normal ist, lässt sich statistisch ermitteln. Was man damit macht und ob normal gut und unnormal schlecht ist, sind wieder ganz andere Fragen.

        • Eros sagt:

          Und damit sind wir keinen Schritt weiter. Herzlichen Glückwunsch. Im Übrigen erleiden nur wenige Prozent der Bevölkerung in ihrem Leben einen Herzinfarkt. Das ist normal. Und jetzt? 🤦🏻‍♂️

          • Thanatos sagt:

            Jetzt kannst du eine Demo veranstalten, die Herzinfarkte feiert. Tue aber bitte nicht so, als wäre ich auf diesen merkwürdigen Vergleich gekommen.

        • Dunkelfeld sagt:

          Wenn ich das statistische Bundesamt richtig verstehe gibt es mehr Frauen als Männer. Also sind Männer unnormal? Wie meinst du das mit der Statistik?

      • 💩 sagt:

        Es wird doch wohl niemand bestreiten, dass die Teilnehmer des CSD ziemlich deutlich ihre Sexualität demonstrieren UND permanent in den Medien vertreten sind. Weit überproportional zu ihrem Anteil in der Bevölkerung. Und dass sich da einige Leute genervt wegdrehen ist völlig normal.

        Das ist, wie wenn mir jemand 20 Mal jeden Tag was von seinem Schalke, Schalke, Schalke erzählt.

        Irgendwann kriegt er die Antwort: Lass mich in Ruhe mit deinem Kackverein.

        • Jo sagt:

          „Es wird doch niemand bestreiten…“ Doch. Ich. Und jetzt?

        • Flitzpipe sagt:

          Homosexualität oder andere nicht Heteronormative ist, wie in deinem Beispiel mit dem Schalkefan kein Hobby oder Teamsport oder ähnliches. Dass Menschen (auch heute) diskriminiert werden, weil sie so sind, wie sie sind ist etwas, was die gesamte Bevölkerung angehen sollte, wenn jedem Bürger Würde und Gleichheit versprochen wird, wie es das GG tut. Eine sehr gute Möglichkeit um jene Probleme aufzuzeigen ist z.B. eine Demo, „Event-Tage“ usw. um darauf aufmerksam zu machen. Dass du davon genervt bist kann gut sein…aber statt „sollen die Leute lieber die Klappe halten“ sollte man eher die Probleme, mit denen sie zu kämpfen haben und Heterosexuelle Menschen nunmal nicht, lösen. Ich möchte hier nochmal sagen dass erst seit Oktober 2017 die gleichgeschlechtliche Ehe erlaubt ist, dies ist noch keine 5 Jahre her und macht man nicht immer und immer wieder auf die Probleme aufmerksam, dann ändert sich auch nichts.

          Dein Vergleich hinkt also massivst und du hast die Problematik der Diskriminierung jener Gruppen leider nicht durchdrungen.

          Ich muss nicht zu jenem Anteil der Bevölkerung gehören um für die Rechte jener einzustehen, Das Gerechtigkeitsverständnis und Moral geht über Zugehörigkeit der Gruppe hinaus.

          Nun kannst du sagen, dass dir die Rechte jener Leute egal wären, was ich nicht glaube, dein undurchdachter Kommentar allerdings impliziert.

          • 10010110 sagt:

            Eine sehr gute Möglichkeit um jene Probleme aufzuzeigen ist z.B. eine Demo, ‚Event-Tage‘ usw. um darauf aufmerksam zu machen.

            Das Problem an „Event-Tagen“ und solchen Party-Demos ist, dass die Mehrheit der Teilnehmer überhaupt kein Interesse am Anliegen der verschwindend geringen Minderheit der wirklich von Diskriminierung betroffenen hat, sondern einfach nur Party, Saufen und Selbstdarstellung betreiben will.

            Ich möchte hier nochmal sagen dass erst seit Oktober 2017 die gleichgeschlechtliche Ehe erlaubt ist, dies ist noch keine 5 Jahre her und macht man nicht immer und immer wieder auf die Probleme aufmerksam, dann ändert sich auch nichts.

            Mal abgesehen davon, dass die (Zivil-)Ehe an sich ein sinnloses gesellschaftliches Konstrukt ist, ist eine „gleichgeschlechtliche Ehe“ noch dümmer und willkürlicher als alles andere. Wieso muss eine Ehe dann überhaupt noch geschlossen werden, wenn es eh egal ist, wer mit wem? Und warum nur zwischen zwei und nicht einer unbestimmten Anzahl an Menschen? Warum keine Ehe zwischen Mensch und anderen Lebewesen?

            Diesen ganzen Unsinn mit Diskriminierung zu rechtfertigen, ist voll bescheuert.

      • Beerhunter sagt:

        Jeder und jede selbst!! Das geseier von „Benachteiligung und Verfolgung“ und was weiß ich,nervt nur noch! Gender’n auf Teufel komm raus! Es gibt wichtigere Probleme!

  3. Rüdiger Ollmann sagt:

    Vergiss aber deinen Dildoschlüpfer nicht.

    • Dildo scheint dein Lieblingsspielzeug zu sein sagt:

      Kann ich getrost vergessen, da du ja scheinbar, die dauerhafte Benutzung deines Gehirns vergessen hast!Ich unterstelle einfach mal, das du eins hast, du geistige Amöbe!

  4. 2. "dümmer" Kommentar sagt:

    Mir kommen diese Typen sehr infantil und weltfremd vor.

    Als normaler erwachsener Mensch hat man seinen Job, seine Familie und jeden Tag einen Arsch voll Arbeit.

    Da hat man dann schlicht und ergreifend nicht die Lust, sich von irgendwelchen wildfremden Menschen deren Privatgeschichten anzuhören. Dies betrifft insbesondere natürlich deren Bettgeschichten, mit denen sie mich – bitte, danke – nicht nerven sollen.

    Es ist eine Frage guten Benehmens, dass man seine privaten Belange nicht irgendwelchen wildfremden Menschen auf die Nase bindet.

    • 1. dummer Kommentator sagt:

      Du sprichst mir aus der Seele.
      Glücklicherweise leben wir in einem Land, in dem jeder (im Rahmen der Gesetze) penetrieren kann, wen oder was auch immer er/sie/es/u.w. will. Und ich das Recht habe, das für so albern, abartig, unbedeutend, eklig oder UNNORMAL zu finden, wie es mir beliebt.

    • Anti-Schwurbler sagt:

      Weltfremd sind Deine sog. Spaziergänger von der Schreihälsin Sandra und ihren rechtsextremen Konsorten.

    • "Normal" sagt:

      Du wirst doch nicht zur Teilnahme gezwungen. Niemand zwingt dich Privatgespräche mit jenen Menschen zu führen. Wenn du täglich einen „Arsch voll Arbeit“ hast, dann hast du doch gar nicht die Zeit etwas davon mitzubekommen.
      Also, Job , Familile & Job ist das, was man als „normaler erwachsener Mensch“ haben sollte…das war’s? Infantil und weltfremd wirkt hier nur deine Aufzählung des „Normalen“.

      Wenn hin und wieder auf Diskriminierung von Menschen, die diskriminiert werden weil sie sind wie sie sind und lieben, wen sie lieben, aufmerksam gemacht wird, dann ist das vollkommen okay und gerechtfertigt.

      • "Endlich normale Leute" sagt:

        Es wird auch niemand zur Teilnahme an Querdenkerdemos gezwungen. (Rattere gedanklich deinen ganzen Beitrag mit Bezug zu den Montagsspaziergängern noch einmal durch.)

  5. Vater Philipp sagt:

    Was heisst eigentlich CSD? Es scheint ja etwas schlüpfriges zu sein. Und was heisst Überangebot möglicher Geschlechter? Ich verstehe das nicht. Biologisch gesehen gibt es doch nur zwei Geschlechter. Sind das etwa Außerirdische diese CSD-Figuren?

  6. Jim Knopf sagt:

    Die Kinder kommen für die Renten auf .

  7. Hansi sagt:

    „Aktivismus muss solidarisch sein“ – mit Pharmalobbyist Karl Lauterbach und dem Kriegskredit-Kanzler Scholz oder mit wem?

  8. Spaltung von oben erwünscht, wie man sieht sagt:

    Wer ist eigentlich auf die clevere Idee gekommen, die queeren Menschen in einen herbeiphantasierten Gegensatz zu den querdenkenden Menschen zu positionieren?

  9. Queerferkel sagt:

    Wenn ich mir das Motto dieser „Veranstaltung“ so durch den Kopf gehen lasse, dann wollen die Schwulen am 10. September also die Querdenker verkloppen, weil die nicht schwul sind.

  10. Anti-Anti-Queeeeerrr sagt:

    Dein Kommentar nervt auch!Hast du keine sozialen Kontakte, wo du deine intolerante menschenverachtende Meinung vertreten kannst, du Heulsuse?

  11. Mephisto sagt:

    Ist doch cool, Village People 2.0. in Halle

  12. Nickname sagt:

    Wir tun mal so, als ob wir das gut finden ständig die Problemchen der Verwirrten unter die Nase gerieben zu bekommen. Wer es nicht so macht, bekommt von edeppelt ein Ticket nach Moskau.

  13. Andrew Tate sagt:

    Andrew Tate unterstützt den CSD nicht.

  14. 10010110 sagt:

    Queer denken = Querdenken

  15. Hansi sagt:

    Der NDR geht nun auch unter die Querdenker:
    „Andrang bei Hausärzten: Corona-Masken wohl Ursache für viele Erkältungskrankheiten“
    https://www.ndr.de/nachrichten/info/Coronavirus-Blog-Die-Lage-am-Montag-8-August,coronaliveticker1878.html
    Mein Vorschlag: Den NDR öffentlich teeren und federn und vierteilen, Konten kündigen, Geschäftsräume kündigen. So wie Bodo Schiffmann, der das mit den Masken schon vor zwei Jahren gesagt hat.

    • Lesen bildet sagt:

      @Hansi…1.Ich würde es mal mit Lesen des verlinkten Artikels versuchen.Überschrift reicht leider meistens nicht.2.Wo findet man diese Aussagen von Herrn Schiffmann?3.Es sollte logisch sein, das wenn die Masken auch die Verbreitung anderer Erkältungskrankheiten verhindert bzw. eindämmt, das wenn die Masken nicht mehr getragen werden Erkältungskrankheiten wieder leichter ausbreiten

  16. Beerhunter sagt:

    Vielleicht werden auf der Demo,diverse Divisionen, für den Kampf gegen Putler aufgestellt!🤣🤣So mit Wattebällchen gegen Kalaschnikow 🤣🤣auf geht’s ihr armen Unterdrückten,seit die ersten,die Orban,Putler und Co zu Fall bringen 💪💪💪😉🤣🤣

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.