Riesenpools auf dem Hufi, Fanhaus-Umbau, Sportcampus: Halle hofft auf Kohle-Millionen

Aus dem Konzept: schwimmende Pools auf der Spree in Berlin - so soll es auch in Halle aussehen.

Das könnte dich auch interessieren …

63 Antworten

  1. Avatar Buerger sagt:

    8 Enthaltungen zu HAL Aqua. Wenn einige Stadträte endlich einmal Verantwortung übernehmen würden, hätte dieses Verbrennen von Steuermitteln verhindert werden können.

  2. Alt-Hallenser Alt-Hallenser sagt:

    Bei den Verfassern eines gewissen ,,Schwarzbuches“ kommt Freude auf, den für die nächsten Jahre haben sie genug Arbeit.

  3. Avatar Anmerkung sagt:

    Eigentlich sollte doch als Grundlage für so eine Umstrukturierung dienen: wie viele Jobs fallen weg, welche Qualifikation haben diese Arbeitnehmer, welche Jobs könnten diese auf der Grundlage ihrer Qualifikation mit eventueller Weiterbildung ausüben.
    Dass ein Arbeitnehmer zB aus eine Kohlekraftwerk, der sich mit Regelungstechnik auskennt, in einem Wasserwerk eine Arbeit finden könnte, leuchtet mir vielleicht noch ein, aber was soll er mit den schwimmenden Pools anfangen, wenn diese nicht auch in der Region produziert werden? Das klingt eher nach Politik für einzelne Personen, die gar nicht vom Kohleausstieg betroffen sind. Oder was will er mit einem Fanhaus, seinen Frust über seine Arbeitslosigkeit wegtrinken?

    • Avatar Du quaakst wie die AfDer in der Sitzung. sagt:

      So haben die auch ausgeholt. Hat aber nix gnütz. Sogar der Feigl hat seine Schwemme durchbekommen!

      • Avatar Anmerkung sagt:

        Der Unterschied ist, dass ich den Wandel sinnvoll finde und nichts gegen ein Wasserwerk habe und auch nicht eine steigende Wasserknappheit anzweifle und es auch eine Überlegung wert finde, in die Entwicklung von Wasserstofftechnologien zu investieren. Aber sollte die AfD einen Wandel zu nachhaltigen Technologien anstelle von Kohle, Fanhaus und Pools bejahen, dann könnte ihr quaken ähnlich klingen…

  4. Avatar xxx sagt:

    „der Bau von HAL-Aqua – riesige Ganzjahrespools auf dem Hufeisensee“

    Jetzt möchte man also auch noch den letzten Rest Natur vom Hufi vertreiben? Warum nicht gleich einen ganzen Stadtteil auf dem Wasser planen?

    • Avatar xxx sagt:

      Tolle Idee. Oder eben ein paar Pools auf einer gefluteten Kohlegrube mit Restmüll auf dem Grund und stetigem Chemikalienzufluss. Die ist so schön „natürlich“. 😛

    • Avatar Buerger sagt:

      Grüne und CDU haben übrigens zugestimmt. Soviel dazu.

    • Avatar R sagt:

      Finde ich auch erschreckend. Kann man da was machen? Petition oder sowas?

      Wer im Pool schwimmen will, soll sich einen Freibad aufsuchen

      • Avatar Kla sagt:

        Wad für Leute regieren da widerlich in Halle, die beschließen Dinge, Die keiner will. Wer neigt die nur immer auf solche Spielereien, es gibt doch genug vorhandene Probleme die sie lösen könnten ern sie nur wollten. ZB Baustellen in Halle so koordinieren, dass kein Stau entsteht, aber so was können die nicht, dazu sind sie nich in der Lage die besprechen sie lieber solche Dinge die Gelder kosten und keiner haben will, was für ein Theater und keiner wehrt sich.

  5. Avatar drifter sagt:

    Sie lassen den Hufeisensee aber auch nicht in Ruhe. Kann man diesen friedlichen, romantischen Ort nicht mal in Ruhe lassen?
    Wenn das ein Pool im See ist, kann mir das jemand erklären was das soll? Welchen Vorteil bringt das? Kommt mir das nur wie ein Schildbürgerstreich vor, oder bin ich da allein?

    • Avatar Vinylchlorid kills the mp3 DJmafia sagt:

      Den Hufeisensee als Badegewässer kann man spätestens seit der viel zu späten allgemeinen öffentlichen Bekanntwerdung der Überbelastung mit Vinylchlorid noch durch DDR Betriebe ganz offiziell vergessen. Deshalb müssen da jetzt schwimmende Pools drauf. Hach wieviele Generationen haben da drin schon gebadet.

      • Avatar Das Beste kommt zum Schluß ... sagt:

        Da drinnen sollen die Kinder dann schwimmen lernen. Dabei saufen die bestimmt viel von den Ventilcloroform weg! Dann ist der See wieder sauber. Naja, abzüglich der Kegelpisse, aber das ist ja nur Harstoff mit Aroma! Klasse, Herr Dr. Thomsen. Supper gutt gedacht!

        • Avatar Alt-Dölauer sagt:

          Dieselben Jobs wird es, mit oder ohne Kohlegeld, nicht mehr geben. Einmal gelernt und davon 45 Jahre leben ist eine Arbeitsplatzillusion von vorgestern – kommt nicht wieder. Aber das Geld für Lustprojekte a la Sportförderung oder für pools zu verjuckeln ist echt Steuerverschwendung. Wasserstofftechnologie als Kohleersatz ist dagegen sehr zielführend, wenn mit Leuna, Bitterfeld und Co gearbeitet wird, aber da muß man über die Stadtgrenze hinaus denken. Wenn es nicht mehr Kohlenstoff ist, brauchen Chemie und energiedichte mobile Einsätze andere chemische Reduktionsäquivalente, und da ist Wasserstoff am Besten. Aber da gibt es viel Konkurrenz.
          Warum legt man nicht einen regionalen Hitec Gründerfonds auf, um neue, innovative Firmen aus Bereichen wie IT, Chemie, Lifesciences, Medizin, Bioökonomie und Energie mit Risikokapital zu locken. Immer nur Gründerzentren ist zu baulastig gedacht, hilft mehr Papenburg und Co. Lieber direkt start ups aus passenden Bereichen fördern, zumal die kfw dann dasselbe dazugibt.

          • Avatar Du hast den Kern des Problems verstanden!!! sagt:

            Warum sitzt du eigentlich nicht im Rat? Oder in der Verwaltung?

          • Avatar vinylchlorid sagt:

            @ Alt-Dölauer: Der erste ernstzunehmende, seriöse und scheinbar fachlich kompetente Kommentar hier. Wahrscheinlich auch der einzige.

        • Avatar vinylchlorid kills the usw. sagt:

          Egal was du nimmst, nimm weniger.

      • Avatar Mensch sagt:

        und das mit dem vinylchlorid glaubst du?
        ich fands schon ne merkwürdige tatsache daß dies ausgerechnet dann rauskam als der golfplatz da gebaut wurde….ich glaubs nicht und bade lieber in vinylchlorid als im stadtverkehr tief durch zu atmen

        • Avatar Mensch sagt:

          ich möcht noch anmerken,ich bin am hufeisensee gross geworden….da gab es regelmässig wasserproben…sicher auch wegen der ehemaligen müllkippe in der nähe und dem tauch- und wasserskiclub….ich erinnere mich an trinkwasserqualität
          lasst euch nicht verarschen

        • Avatar vinylchlorid sagt:

          Keine Ahnung , was man glauben kann.
          Der das neue Klassen- und Statusbewusstsein so mancher neureicher Hallenser zu bedienen scheinende Golfplatz funktioniert jedenfalls auch ohne Hufeisensee.

    • Avatar Hallunke sagt:

      Gesundheitsschutz.

      Lass mich raten, du bist Impfverweigerer, willst aber in der Brühe planschen. 🤮🤮

    • Avatar Mensch sagt:

      nee du,da biste nicht allein….
      schon das für ein kleinen elitären kreis ein teil vom see,an dem der naturverbundene mensch einfach mal die seele baumeln lassen kann um sich vom kapitalistischem getrieben sein erholen kann,vereinnahmt wird ,ist an dreistigkeit scheinbar doch noch zu überbieten…..

  6. Avatar Hallunke sagt:

    Das Geld ist nicht für mehr Arbeitsplätze, sondern im wahrsten Sinne für mehr Kohle!!! Wie immer nicht für den kleinen Bürger. Einfach nur noch zum Kotzen, wie der Kapitalismus wieder zuschlägt. 🤮🤮🤮

  7. Avatar 😜 sagt:

    Eigenartig in den 60 ziger und 70 ziger sind wir in den Hufi nach der Schule immer baden gegangen und auf den Felder wurde noch genügend Jauche aufgebracht Und Wir LEBEN NOCH

    • Avatar xxx sagt:

      Ja, aber ihr wisst nicht, wie man 60er und 70er schreibt (geschweige denn das Beste von heute) und eure Schniedel sind seitdem bestimmt nicht mehr im Einsatz gewesen.

      Da gibt es Zusammenhänge, Meiner. 😛

      • Avatar xyz ungebildet sagt:

        @xxx: Was für ein dämlicher und unqualifizierter Kommentar. Du solltest dir weniger Internetinhalte der Kategorie xxx reinziehen. Es scheinen sich schon erste besorgniserregende Langzeitschäden bei dir feststellen zu lassen.

        • Avatar xxx sagt:

          Wusste doch, dass du gleich verstehst, was ich meine, Meiner. 😜

          Ach, und tut mir leid, dass es es dir so ergangen ist!

          • Avatar xxx sagt:

            Dir hat noch nie jemand leidgetan, das ist ja genau der Fehler bei dir.

          • Avatar xyz ungebildet sagt:

            Keine Ahnung wovon du laberst, aber hellseherische schamanenartige Fähigkeiten scheinen sich bei dir auch schon ausgebildet zu haben. Solche Ausnahmetalente wie dich kann man sicher an Schlüsselpositionen in der Gesellschaft und Politik gut gebrauchen.

          • Avatar xxx sagt:

            Reagieren nicht alle Minischniepel gleich empfindsam, wenn man sie darauf anspricht? 😜

          • Avatar xxx sagt:

            Wenn dein Schniepel auf Ansprechen reagiert, solltest du dringend ärztlichen Rat einholen. (damit ist nicht der Urologe gemeint)

          • Avatar xxx sagt:

            Die Schniepellose tritt bei dem Thema natürlich sofort auf den Plan, egal wie klein „er“ auch ist. 😜

    • Avatar dj vinylchlorid sagt:

      Das Vinylchlorid stammt wohl eher aus der chemischen Farbindustrie oder was damals da ansässig war. Der Fakt, daß wir/sie alle noch leben, lässt dann wohl die Schlussfolgerung zu, daß Vinylchlorid wohl doch nicht krebserregend ist.

  8. Avatar MS sagt:

    Offensichtlich ist das Programm also dazu gedacht, irgendwelche politischen Wünsche zu erfüllen, und ist nicht für die Schaffung von Ersatzarbeitsplätzen oder Massnahmen gegen den Umweltwandel gedacht… Anscheinend denken unsere Stadträte bei Wort „Fördermittel“ sofort an Selbstbedienung und vergessen, dass das eigentlich Steuergelder sind….

  9. Avatar JEB sagt:

    Zweckentfremdete Verwendung von zweckgebundenen Fördermitteln!!!

  10. Avatar Malte sagt:

    Ist schon generell die Frage, was Halle mit dem Kohleausstieg zu tun hat… Wieviele Arbeitsplätze werden wegfallen, wieviele neu gebraucht?
    Ich seh da nix…kann ja auch nix, weil Halle eben nix mit Kohle etc zu tun hat.

    • Avatar xxx sagt:

      Der Hufeisensee ist ein sog. Tagebaurestloch aus dem Braunkohletagebau.

      Mario, manchmal glaube ich, du bist gar nicht aus Halle.

      • Avatar xxx sagt:

        Der Bergbau in Halle ist schon lange mit dem Staub der Geschichte bedeckt. Die Kohleausstiegsförderung ist dafür eigentlich nicht gedacht, Meiner. Du tust doch sonst so klug, scheinst aber selber nicht aus Halle zu sein.

  11. Avatar 💉💉💉 sagt:

    XxX du bist sowas von 🙈😜, wenn du eine Fliege verschluckt hast du mehr Hirn im Magen als in den komischen Ding auf deinen Schultern

  12. Avatar Klaura sagt:

    Riesenpools statt Stadtrat, das wäre endlich mal eine Lösung. Die pools könnte man gebrauchen

  13. Avatar Neh sagt:

    Riesenpools auf dem Hufi? Geht’s euch nicht gut? Woher nehmt ihr den das Geld, von Bürger? Fragt sie erst mal ob sie das wollen bevor ihr euch wieder mal bedient. Für so einen Quatsch wollt ihr Geld ausgeben, aber für den Rettungsdienst am hufi ist kein Geld mehr da. Was für eine Politik macht ihr eigentlich? Habt ihr überhaupt einen Plan? Ne so was habt ihr nicht, dass ist ja ein Relikt aus der DDR, ne da irrt ihr euch aber, erst denken dann tun galt schon immer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.