Sachsen-Anhalt ist weiterhin Corona-frei

Das könnte dich auch interessieren …

15 Antworten

  1. DS sagt:

    Nur noch bis heute Abend. Dank der Idiotie des Schulamtes, Schule, Eltern der Schüler, welche trotz Corona nach Italien mussten. Schulamt, beteiligte Lehrer und Direktor sollten hier wirklich Konsdquenzen zu spüren bekommen.

    • Maik sagt:

      Am besten bekommst du erstmal Konsequenzen zu spüren, da du offensichtlich nie eine Schule von innen gesehen hast.

    • Werner sagt:

      Du hast vollkommen recht, DS. Leider wird der Coronavirus von manchen Menchen bagatellisiert. Maik sollte vorsichtig mit seinen Äußerungen sein , hier ist die große Frage, wer hier keine Schule von innen gesehen hat. Und leider haben die dümmsten Leute die größte Schnauze und machen andere platt.Und wer jemanden aus der Familie an corona verloren hat, wird sicher anders denken. Maik hat vielleicht noch nie über den Tellerrand rausgeguckt. Für mich ist es auch Irrsinn, Schüler in ein Coronagebiet fahren zu lassen. Das ist fahrlässig. Aber leider gibt es keine Konsequenzen für die Schuldigen. DS, ich finde Deine Meinung super.

  2. DS sagt:

    Noch….bis heute Abend die Ergebnisse der 2 Schulklassen, welche unbedingt nach Italien, trotz Coronagefahr, mussten. Schulamt, Lehrer, Direktor aber auch die Eltern sollten hier zur Rechenschaft gezogen werden.

  3. Eibacke sagt:

    @DS: Bitte leise heulen. Deine Panik kannst du für dich behalten.

    P. S.: Damit du dich ablenken kannst, recherchiere doch wie viele Grippetote es wiedermal in Deutschland gibt. Hadschi!

    • Jan Müller sagt:

      Oh man, immer dieser Hinweis auf die Grippe. Das zeigt wer sich mit dem ganzen Sachverhalt auseinander setzt und wer nicht.

    • Fadamo sagt:

      Grippewelle interessiert dieses Jahr weder Staatsmedien noch Politik.
      Corona ist der jetzige Superstar der Medien .

    • Werner sagt:

      Du kommst Dir sicher sehr gut vor, hier vernünftig denkende Leute anzugreifen. Wegen solchen Leuten wie Dir verbreitet sich Corona, vielleicht liest du mal nach, wieviel Tote es schon gibt. Kannst stolz auf dich sein, bravo. 3500 Tote, die Zahl spricht für sich und es steckt sehr viel menschliches Leid dahinter. Viele der 3500 Toten sind qualvoll erstickt. Aber , wem erzähle ich das….

    • DS sagt:

      Dann solltest Du in ein Ebolagebiet fahren. Dann kannst Du dort jammern.

      Alle quatschten von Eindämmung und Schüler fahren dort hin, wo der Coronavirus existent ist. Sehr vernünftig…vor allem seitens der Lehrer. Zeigt deren Vernunftdenken.

  4. Volker sagt:

    25000 Grippe-Tote in Deutschland vor 2 Jahren!!! Die Entscheidung zu diesem Schulausflug kann ich nicht verstehen. Hat man die eventl. Folgen völlig außer Acht gelassen. 1 Woche Skiunterricht wären ausgefallen und jetzt…?

    • Hallunke sagt:

      Ich frage mich auch , müssen diese Schulausflüge sein …….Aber es gibt keine Reisewarnung und somit blieben alle auf den Kosten sitzen. Auf der anderen Seite , fahren viele weiterhin in den Ski Urlaub .

  5. Fudo sagt:

    Bei Beginn des Schulausflugs war Südtirol noch kein Risikogebiet und es gab keine behördliche Empfehlung dieses Urlaubsgebiet zu meiden. So sind neben den Schülern auch viele hundert andere Urlauber dort gewesen. Ich glaube kaum, dass man die alle in Quarantäne gesteckt hat. Bei dem Schulbus der in Wittenberg aus Tirol angekommen ist wurden die Kinder ganz normal von ihren Eltern abgeholt.

  6. René sagt:

    Frage; Donnerstag wurde Südtirol vom RKI als Risikogebiet aufgenommen. Kinder zeigten Donnerstag schon erste Anzeichen,wieso wurden keine Abstriche vor Ort gemacht und wer entschied Freitag trotz erster Anzeichen zurück zu fahren?

    • Fudo sagt:

      In Italien wird Südtirol nicht als Risikogebiet angesehen. Wenn man sich die Weltkarte mit den Infektionsherden anschaut, ist in Südtirol nicht mal ein roter Punkt. Da gibt’s in fast jedem deutschen Bundesland mehr Infizierte. Vor Reisen in den Schwarzwald wird aber nicht gewarnt.

  7. Scholli sagt:

    Alles Klugscheißer!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.