Studie: Kita-Schließungen in der Corona-Pandemie waren nicht nötig

Das könnte dich auch interessieren …

56 Antworten

  1. Medi sagt:

    Hinterher ist man immer schlauer. Man erinnere sich, einer der Hauptgründe war die Gefährdung der Mitarbeiter in den KITA’s Die sollten auch mit Maske arbeiten vor Kleinkindern.

    Das Tragen von Masken ist langfristig überhaupt keine gute Idee, ausgenommen Vorerkrankte oder Menschen mit schwachem Immunsystem. Der Mensch braucht die dauerhaften „Miniinfekte“, damit das Immunsystem tagtäglich trainiert wird. Das merken wir nur nicht.

    Die Maske schadet diesem „Training“. Freiwillige, welche diesen „Sport“ des Immunsystems verhindern wollen, werden sich wundern, wenn es sie mal ohne Maske erwischt mit einem Infekt.

    Auch in den Atemwegen befinden sich schon Abwehrzellen, welche sich langweilen.

    • Klabauterbach sagt:

      Alles richtig, aber „Hinterher ist man immer schlauer.“
      Viele haben das vorher gewusst – auch aus den richtigen Gründen und nicht nur aus Verschwörungsschwurbelei.
      Soviel zur Kompetenz unserer Parteien 🙂

      • Medi sagt:

        Gebe ich vollkommen recht! Es gab auch vorher „Rufer in der Wüste“ welche gerade bei Kindern die langfristigen Auswirkungen dieser Fehlentscheidungen, anders kann man dies nicht benennen, prophezeit haben. Im Rausch der Hysterie ist an manchen Ecken jeglicher Verstand verloren gegangen. Die Anti-Corona-Schwurbler und Coronaleugner, wir sehen es mit unserem Stadtratsschwurbler Mr. Rodney (bitte wandern sie wieder in ihr Geburtsland zurück), haben mit ihren Demonstrationen die Fehlentscheidungen eher verstärkt.

        Vor allem Kinderärzte und Kinder-und Jugendpsychologen hatten aus ihrer täglichen Arbeit erkannt, dass die physischen Auswirkungen einer Infektion kaum eine dramatische Rolle spielten, im Gegensatz zu den psychischen Ausprägungen. Der Unterschied zu Senioren!

        Zudem auch das Impfen von Kindern und Jugendlichen ist eine Empfehlung, welche durch nichts wissenschaftlich zu rechtfertigen war. Weder in KITA’s noch in Schulen gab es nachweislich überdurchschnittliche Effekte der Pandemieausbreitung oder schwerer Erkrankungen! Das alles ohne Impfung! Bei gesund. gefährdete Kindern ist es nat. etwas anderes.

        Auch jetzt wieder der Fehler der „Empfehlung“ bzw. Vorschrift des Tragens von Masken. Es spricht nichts gegen Freiwilligkeit! Auch in der Grippezeit der letzten Jahre hätte man diese Empfehlung durchaus aussprechen können! Die Maske ist ein Objekt des Arbeitsschutzes NICHT des Gesundheitsschutzes. Im OP, dem Chemielabor oder beim Abriss von Asbestdächern ist das undiskutabel aber nicht in der Starßenbahn.

        Zudem verlaufen die Mutationen wie von Wissenschaftlern schon von Anfang an prognostiziert, sie werden ansteckender aber milder. Ein Virus bringt seine Wirtsgemeinde nicht um. In der Natur hat alles seinen Sinn und so können sich die Viren in den Toten nicht teilen. Ein Löwe ohne Zähne lebt auch nicht besonders lange.

        Das Virus wird einen „optimalen Zustand“ suchen, immer noch so stark, dass es vom Immunsystem nicht gleich niedergemetzelt wird, aber so schwach, dass der Wirt überlebt.

        Scheinbar sind wir mit der aktuellen Variante nah dran und es wird vom Virus noch die eine oder andere Optimierung kommen, na und?

        Liebe Corona-Schwurbler, wenn ihr Corona weiter leugnen wollt, dann könnt ihr dies auch im Kämmerlein machen, das stört ja niemanden. Macht im Garten eine Anti-Corona Party, ladet noch ein paar aus der rechten Szene ein und ein paar Reichsbürge, das stört auch keinen.

        Aber lasst vernünftig denkende Menschen in Ruhe! Auch wir können selbst entscheiden, was wir wollen oder nicht und regeln dies an der nächsten Wahlurne. Wenn eine SPD weiterhin regieren möchte, sollte sie überlegen, ob ein Herr Lauterbach der Richtige ist!

        Wobei die Nummer mit dem Cannabis…:-D Aber das ist einanderes Thema.

        • Hansi sagt:

          Wie mögen denn die Herrschaften bitte Kritik vorgetragen bekommen, damit sie auch berücksichtigt wird?

        • Kraftwerk sagt:

          Medi…und fühlst du dich jetzt besser bei solch einen dämlichen Kommentar.🤮🤮🤮

        • Lord Schelmchen sagt:

          Mal wieder hat sich ein Anfangsverdacht als zutreffend herausgestellt. Was ist nun mit denen, die seinerzeit lautstark diffamierende Begriffe wie Schwurbelei und Verschwörungstheorie auf die Kritiker geworfen haben? Erneut versuchen sie sich als die einzig vernünftig denkenden Menschen darzustellen. Dazu ist ihnen kein rhetorischer Trick dumm genug.
          Wegtreten zum ausgelacht Werden!

        • bissl wirr im Köpfchen? sagt:

          @medi
          Was haben die die von dir diffamierten „Schwurbler“ denn anderes gesagt, als du selber in deinem langen Text ausgedrückt hast?

          • Medi sagt:

            Die haben Corona komplett geleugnet und die Impfung initiiert von Bill Gates, welcher Chips enthalten, als Giftspritze betitelt. Das ist der entscheidende Unterschied!

            Die Impfungen haben auch Leben gerettet! Auch das zeitweiige Tragen von Masken in den Risikogruppen war kein Fehler! Im Artikel geht es um Kinder und Jugendliche. Zugegebener Maßen gab es unter den „Schwurblern“ ein weites Meinungsspektrum, von den Verharmlosern bis zu den Umstürzlern.

        • Sebastian Orlach sagt:

          Wie kann etwas Sinn haben, dass nicht mal über Sinn und Unsinn nachdenken kann? Als ob die Natur entscheidet: Hey Virus, du musst jetzt schwächer werden, damit dein Wirt überlebt und zum Immunsystem sagt die Natur: Werde stärker, damit du überlebst.

          Viren mutieren kontinuierlich und natürlich wird es mehr Viren von der Mutation geben, die ihren Wirt nicht gleich töten, so dass er nicht mehr genügend andere anstecken kann. Das ist der Grund, warum ein Virenstamm durch Mutationen meist „schwächer“ wird. Aber genauso gut könnte ein Virus auch so mutieren, dass es vom Immunsystem unbemerkt bleibt, sich auf mehrere Menschen verteilt und den Wirt erst nach längerer Zeit tötet. Das hat nichts mit Sinn oder Unsinn zu tun.

          Die Natur kann nicht denken!

        • Kritiker sagt:

          Der nächste Hardliner, der sich jetzt reinwaschen will. Aber weiterhin das Narrativ bedient, dass jeder Massnahmenkritiker automatisch Coronaleugner und Nazi sein muss. Schön, wie sie sich jetzt winden.

          • Medi sagt:

            Quark, ein Großteil der maßnahmen waren völlig sinnfrei, dass verstanden 90% der Bevölkerung und eben nicht nur die lautstarken Kritiker. Man denke an den Eis-Bratwurststand im Freien, bei dem man sich 50m entfernen mußte oder das Verbot auf einer Parkbank zu sitzen. Dazu brauchte es keine Kreuz-und Querdenker.

  2. Robert sagt:

    Und wann werden die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen? Diese Verantwortlichen haben schließlich die Kinder um ihre Freiheit betrogen .Noch nicht einmal eine Entschuldigung kommt von den „Volksvertretern“. Schämt euch .

    • .... sagt:

      OOOH DIE Volksvertreter, Die Die Die. Ich erinnere mal an die wirklichen Scharfmacher, Söder, Kretschmer aus BaWü, welcher völlig untergetaucht ist, ja und Lauterbach. Aber es gab auch Die Volksvertreter, welche gegen diese MAßnahmen waren.

      Aber die Wahl hat gezeigt, die Mehrheit schien wohl nicht auf dem Gleis der Gegner dieser Entscheidungen gefahren zu sein.

      Schwurbler für Deutschland, gründet eine Partei mit dem Kürzel SFD. Weißer Heizahn auf schwarzer Flagge als Symbol, nicht das man euch mit dem IS verwechselt.

      • 10010110 sagt:

        Nicht zu vergessen die „unbekannten“ Scharfmacher, die bei Twitter u. ä. asozialen Medien auf tragischen Einzelfällen rumgeritten sind, als wäre es auf die gesamte Gesellschaft anwendbar, und sich vor lauter Panikmache fast überschlagen haben. Alle zeigen immer nur auf „die da oben“, ohne zu erkennen, dass „die“ auch bloß von Scharfmachern aus der zweiten und dritten Reihe getrieben werden. Wer nicht spurt, kriegt sofort einen Shitstorm an den Hals und kann seine Karriere beenden.

      • ... sagt:

        Welcher Konzernangestellte, bzw. Volksvertreter, war gegen die Maßnahmen? Und ja, Die!, oder wer traf die Entscheidungen?

      • deine verzweifelte Deutschlehrerin sagt:

        „Weißer Heizahn auf schwarzer Flagge als Symbol, nicht das man euch mit dem IS verwechselt.“

        Also von mir hast du diesen Unsinn nicht!

    • Knirps sagt:

      Für was? Dann sollen die Eltern Heme bleiben u.vorher kündigen.Macht nich so einen Wind wegen so einer Lapalie!

    • Virus sagt:

      „Und wann werden die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen?“ Reiche doch eine Strafanzeige ein. Das steht jedem Bürger zu. Aber dazu bist ja viel zu feige. Du reißt lieber die große Klappe auf.

  3. JM sagt:

    Interessiert wird sein, dass man es jetzt auch für sinnlos hielt, Schulkinder mit Masken zu quälen.

    Die sollten sich bei allen Kindern und Jugendlichen entschuldigen! Und die Kinderhasser hier im Chat auch.

    Ach ja, und ich persönlich hätte gerne meine Steuern und Heizkosten zurück, die ich durch die Betreuung der Kinder zuhause in Kurzarbeit nachzahlen muss. Danke

    • Hansi sagt:

      Jeder möge spaßeshalber die „S3-Leitlinie Maßnahmen zur Prävention und Kontrolle der SARS-CoV-2-Übertragung in Schulen“ im Internet suchen. Die letzte Version ist vom Februar 2021. Das ist die Grundlage für Maßnahmen in Schulen. Darin stehen so Sachen wie: „Sachgerechtes Tragen von Masken durch Schüler*innen, Lehrer*innen und weiteres Schulpersonal soll in Schulen umgesetzt werden. Qualität der Evidenz: Niedrig. Empfehlungsgrad: Starke Empfehlung.“ Oder auch: „Quarantäne von engen Kontaktpersonen (nach RKI-Definition) verhindert – in Abhängigkeit von der Dauer – eine weitere Ausbreitung von SARS-CoV-2. Qualität der Evidenz: Sehr niedrig. Empfehlungsgrad: Empfehlung.“ usw. usf. Man darf feststellen: Gendern vorbildlich, Inhalt peinlich. Fun Fact: Diese S3-Leitlinie wurde in einem Gutachten besprochen, das dem berühmten Familiengerichtsurteil im April 2021 in Weimar zugrunde lag. Gegen den Familienrichter Dettmar, der damals die Maskenpflicht an einer Schule untersagt hat, wurde ein Strafverfahren eröffnet. Die Staatsanwaltschaft hatte 2021 zweimal eine Hausdurchsuchung bei dem Familienrichter durchgeführt und dann noch je eine Hausdurchsuchung bei seinem Kollegen von der Ordnungswidrigkeitenabteilung, bei der Anwältin, der betroffenen Familie und allen Gutachtern. Die Staatsanwaltschaft hatte den Verdacht, dass die sich alle heimlich abgesprochen hatten. Zum Glück gibt es unter Staatsanwälten keine Verschwörungstheoretiker.

      • Knirps sagt:

        Für was? Dann sollen die Eltern Heme bleiben u.vorher kündigen.Macht nich so einen Wind wegen so einer Lapalie!9

      • jep sagt:

        „Die Staatsanwaltschaft hatte 2021 zweimal eine Hausdurchsuchung bei dem Familienrichter durchgeführt und dann noch je eine Hausdurchsuchung bei seinem Kollegen von der Ordnungswidrigkeitenabteilung, bei der Anwältin, der betroffenen Familie und allen Gutachtern.“

        So geht man heute im besten Deutschland aller Zeiten mit den etwas wichtigeren Leuten um, die nicht auf Regierungslinie sind. Die Karl-Heinze und Petras hingegen werden nur zusammengeschlagen oder mit Wasserwerfern behandelt, wenn sie bei den Demos wieder zuviele werden.

  4. Pfleger sagt:

    Die nächste Verschwörungstheorie, die sich bewahrheitet! Man kann das sicher von den Kitas auf die Schulen übertragen.
    Jetzt bleibt die Frage: Wann werden die Verantwortlichen dafür benannt und zur Verantwortung gezogen? Jetzt will es wieder niemand gewesen sein. Die Politiker im Bundestag und den Landtagen, die zu dieser Form der Kindesmisshandlung und der vorangegangenen Volksverhetzung gegen Kinder brav ihr Händchen gehoben haben, gehören vor Gericht!

    • Tim Buktu sagt:

      Keine Sorge, das wird nicht passieren. Das Narrativ muss widerstandsfähig bleiben, Das Bundesverfassungsgericht hat den politischen Dilettanten rückwirkend einen Blankobrief ausgestellt. Die einzig Sanktionierten sind und bleiben die Kritiker der Maßnahmen.

      • Hansi sagt:

        Sitzt Michael Ballweg eigentlich immer noch in Untersuchungshaft? Es wurden ja erst kurz vor der Corona-Krise neue Polizeigesetze erlassen, die solch lange Untersuchungshaften ermöglichten. Aber die Bedenken der Kritiker, dass das gegen Oppositionelle angewendet werden könnten, wurden damals als böse Verschwörungstheorie abgetan.

  5. Hansi sagt:

    Na sowas. Dürfen wir Lauterbach jetzt auch Schwurbler oder Antisemit nennen? Ich meine, er bedient hier Narrative der Querdenker und extremen Rechten. Alles, was die da jetzt herausgefunden haben, war schon 2020 bekannt. Der einzige Fehler, den sogenannte Schwurbler und Antisemiten gemacht haben, war, die Kritik an den Maßnahmen schon 2020 zu äußern und nicht zwei Jahre damit zu warten.

  6. micha sagt:

    Oh man, wie groß wäre der Aufschrei gewesen wenn es andersrum gekommen wäre? KITAs offen und die Kinder sterben wie die Fliegen.
    Irgendwer muss immer eine Entscheidung treffen.
    Ich denke niemand, der hier jetzt hier mit dem Finger auf „Volksvertreter“ zeigt, möchte jemals in eine solche Situation kommen um solche Entscheidung treffen zu müssen.

    • Hallodri sagt:

      Sehe ich genauso. Die Pandemie war und ist nun einmal eine einschneidende Krise unserer Generation. Als politischer Entscheidungsträger kann man unter Umständen vorangegangene Epidemien und Pandemien für eine Entscheidungsgrundlage heranziehen, jedoch nicht erwarten, dass COVID-19 1:1 genauso abläuft. Dafür sind heutzutage Bevölkerungsdichte und Globalisierung in einem ganz anderen Maßstab. Ich maße mir nicht an, den Umgang mit der Pandemie für eine Staat vorzugeben. Hetzer wie Robert, Hansi, Pfleger usw wussten und wissen es natürlich besser, aber um einen Politiker zur Verantwortung zu ziehen, denke ich, sollte man ihm oder ihr erst einmal nachweisen, dass getroffene Entscheidungen entgegen wissenschaftlicher Faktenlage getroffen wurden und nur dem Zweck dienten andere Ziele zu verfolgen.

    • @Vollhonk sagt:

      In ganz Deutschland sind keine 10 Kinder an Corona gestorben, und diese hatten alle Vorerkrankungen. Kinder gehören zu der am wenigsten gefährdeten Bevölkerungsgruppe. Also höre auf, deinen unqualifizierten Mist hier abzusondern!

    • Toll sagt:

      Es war von Beginn an ziemlich klar, dass dies ja nicht eintritt! Deutschland hatte nicht allein die Pandemie und andere Länder haben ganz konsequent KITA’s und Schulen offen gelassen.

      Was von Beginn an fehlte, war in Deutschland alle Fälle in begleitende wiss. Studien zu packen. Dann hätten die Politiker zügiger Daten für Entscheidungen vorgelegen. Aber ohne finanz. Mittel und Auftrag gibt es keine Studien. So entschied man, wer am lautesten seinen Kommentar in irgendein Mikrofon hielt. Einzig die STIKO verwies immer wieder auf evidente Zahlen und bekam diese nicht.

      Thomas Mertens sagt jetzt öffentlich, Ende der Pandemie! Wo sind denn die Politiker jetzt? Auf einmal gibt es die STIKO nicht mehr!

      • Fernseher sagt:

        Sätze wie „Was bei der Pest früher die Ratten waren, sind heute in der Pandemie die Kinder“ durften folgenlos im deutschen Fernsehen (ZDF, Böhmermann) ausgesprochen werden. Mehr muss man zur Hetze im Staatsfernsehen nicht mehr sagen. Die Verantwortlichen gehören auf die Anklagebank!

        • Virus sagt:

          Schau mal nach Russland, China oder Nordkorea, da kannste Staatsfernsehen und Dich von Propaganda der Diktatoren berieseln lassen. Böhmermann moderiert eine Satire-Sendung. Wenn Du Satire nicht verstehst, solltest Du es nicht gucken. So so, die Verantwortlichen gehören auf die Anklagebank. Hast schon Strafanzeige gestellt. Aber wie Deine Vorredner, hast keinen A…. in der Hose, sondern nur große Klappe. Die Hetze kommen von solchen Konsorten wie Dich!

          • Fernseher sagt:

            Unser Fernsehen ist also geringfügig besser als das in Russland, China oder Nordkorea. Wow, du hast ja bescheidene Maßstäbe, mit denen du zufrieden bist.
            Apropos: Hast du schonmal nordkoreanisches, russisches oder chinesisches Fernsehen geschaut oder woher kommt deine Anmaßung, darüber urteilen zu können? Ach ja, ich vergaß, es wurde dir genauso im deutschen Fernsehen erzählt…….

        • Böhmerfrau sagt:

          Das Böhmermann eine Satiresendung ist, ist nun jedem Honk klar oder?

  7. Querdenker sagt:

    Haben die Querdenker am Ende mal wieder Recht behalten.💪

    • 10011101 sagt:

      Ne, haben sie eben nicht! Querdenker haben die komplette Pandemie geleugnet! Querdenker haben nicht quer gedacht, sondern gar nicht gedacht. Nur Gülle kam da raus, wie bei jedem Thema!

    • Virus sagt:

      Nein haben sie nicht. Denn sie haben das Corona-Virus als nicht vorhanden verleugnet und es mit einer harmlosen Erkältung gleichgesetzt. Den Querdenker ging und geht es in erster Linie nicht um Corona. Diese wollen ein anderes Staatssystem, ein autoritäres ohne Presse- und Meinungsfreiheit, Gleichschaltung der Medien. Mit der freiheitlich-demokratischen Grundordnung haben die Querdenker nichts am Hut. Das beweisen sie jeden Montag auf ihren Demos.

      • Blödquatscher entlarven sagt:

        Falls das Ironie sein sollte, ist sie misslungen. Wahrscheinlicher ist aber, dass du diesen Schwurbelmist tatsächlich ernst meinst.

      • Bakterie sagt:

        Richtig geschrieben! Die Demonstranten fordern ein anderes Staatssystem ohne Gleichschaltung der Medien. Du bist also doch lernfähig.

      • BR sagt:

        @Virus

        „Den Querdenker ging und geht es in erster Linie nicht um Corona. Diese wollen ein anderes Staatssystem, ein autoritäres ohne Presse- und Meinungsfreiheit, Gleichschaltung der Medien. Mit der freiheitlich-…………..“🤣🤣🙈🙈
        Irgendwie bringst du hier was durcheinander!!

    • Verhältnismäßigkeit sagt:

      Wie definierst du Recht behalten am Ende? Nur auf die Kitas bezogen, dass diese nicht hätten geschlossen werden müssen, wie es im Artikel steht? Oder mit dem Hauptanliegen der Querdenkerszene, dass es keinerlei Maßnahmen in der Gänze gebraucht hätte? In Deutschland wie in jedem anderen Land der Erde hat die Pandemie zuviel an Menschenleben gekostet. Welches Land mit welcher Strategie am Ende die wenigsten Verluste hat, das wäre eine interessante Studie.

  8. micha sagt:

    Übrigens alles berechnet aus 20 Infektionen bei Kindergatenkindern und 13 KITA-Mitarbeitern aus 30 KITAs…

  9. Lars sagt:

    Wann bekommt der Bürger seine im Grundgesetz verankerten Grundrechte zurück die dem Bürger am 18.11.2020 per Neuauflage des Ermächtigungsgesetz von Merkel geraubt wurden ???

  10. Dölau Pate sagt:

    „Es gibt keine Studie“ welche Infektionstreiber ausfündig darstellen könnte…alles erlogen…wie will man feststellen wer wem ansteckt im Umfeld und wem nicht!??
    Es ist einfach nicht möglich.
    Wer diesen Schwachsinn glaubt oder gar Propagiert ist Geisteskrank.
    (Siehe Karl L.)

  11. BR sagt:

    „….ist Geisteskrank.
    (Siehe Karl L.)“
    Das ist unstrittig!!!

  12. Prognose sagt:

    Während des ersten jahres muss man alle Entscheidungträger in schutz nehmen!! Sie mussten etwas tun. Ab dem zweiten Jahr war es nur noch Hysterie und Panikmache, da sich keiner Fehler eingestehen will. Jetzt ist klar , dass 90% der Maßnahmen hatten rein marginalen Effekt hatten. Die Imunisierung der Bevölkerung durch Impfung und infektion war die Lösung. Schweden und GB waren ein Jahr früher durch bei gleicher Todesrate.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.