„Umweltsau“-Video: CDU Sachsen-Anhalt spricht von Geschmacklosigkeit und Respektlosigkeit

Das könnte dich auch interessieren …

109 Antworten

  1. einfach ich sagt:

    Und warum ist der WDR- Intendant noch immer nicht zurück getreten und scheffelt weiterhin seine Hunderttausende von Euros in seine Tasche???? Wer sich die Verantwortung bezahlen läßt, sollte sich auch vor den Konsequenzen nicht fürchten.

  2. mirror sagt:

    Respekt ist das Ergebnis von Erziehung und Bildung; scheinbar bei einem Teil der Medien in der Hektik des Geldscheffelns verloren gegangen.

    „Es ist viel mehr wert, jederzeit die Achtung der Menschen zu haben, als gelegentlich ihre Bewunderung.“ Jean-Jacques Rousseau

  3. GEZ-Opfer sagt:

    Genau! „… einen Großteil der Beitragszahler mit solchen Beiträgen zu beschimpfen und zu beleidigen.“ Desterwechen: weg mit dem Zwangsbeitrag! Erlaubt Nichtteilnahme! So wird Freiheit dann wirklich!

  4. BernddasBrot sagt:

    Liebe CDU, das war Satire mit einem Fünkchen Wahrheit. Oder warum bellen die Hunde, wenn sie getroffen wurden. Da kommt die Rentnerpartei durch.
    Dieser Pseudoaufstand; warum regt sich die CDU nicht auf, dass die Schere zwischen Arm und Reich größer wird; die Bildungspolitik die gut situierten unterstützt, die Digitalisierung eine Katastrophe ist.
    Stimmt ja, mit Emotionen kann man von den wirklichen Themen ablenken.

    • farbspektrum sagt:

      Man kann nicht jede Umgangsform auf einen Proteststurm hin als Satire deklarieren. Wissen Kinder in dem Alter überhaupt, was Satire ist? Wohl nicht, sie werden einfach nur benutzt.

      • Seb Gorka sagt:

        Die Kinder haben nichts deklariert, sie wurden nicht „benutzt“. Sie haben ein Kinderlied gesungen und jede Menge Nicht-Omas haben Schnappatmung bekommen. Wie so oft, wenn es gar nicht um sie geht. Das hat wohl mit emotionaler Vernachlässigung, Aufmerksamkeitsdefiziten und viel Langeweile zu tun. Aber wer wüsste das besser als du…

        • farbspektrum sagt:

          „Ein Kinderlied“ ?
          Ich glaube, du kennst keine KInderlieder.

          • Seb Gorka sagt:

            Dein „Glaube“ lässt dich sehr oft an der Realität vorbeiglauben.

          • Böllberger sagt:

            Der Fulltime-Hobbytroll weiss gar nichts, er suggeriert und schlägt nach. Stell ihm keine Fragen, er hat weder eine Meinung, noch eigene Beiträge oder eigene Ideen.

          • Seb Gorka sagt:

            Ja, da hast du wohl recht. Er schlägt allerdings meist an der falschen Stelle nach. Vielleicht findet er ja trotzdem den Widerspruch zwischen Vollzeit („full time“) und Freizeit („hobby“) raus? Wird natürlich nichts, wenn du ihm keine Fragen stellen darfst. Das Leben in Böllberg ist hart…

          • Böllberger sagt:

            Und wieder fällt das Kleine auf die Nase, jerkennt es etwa den Subtext nicht? Jetzt wirkst du irgendwie schon dünnhäutig. Aber Englisch gehört eben wie alles andere nicht zu deinen Stärken. That means you have no talents.

    • Generation Degeneration sagt:

      Klar war das Satire, fast so lustig wie die Montagsdemos. Es war menschenverachtender Müll und genauso haltlos wie die Klimahysterie. Den die junge Generation hat zwar nichts geleistet, verbraucht aber deutlich mehr Ressourcen als die Großeltern.

  5. Seb Gorka sagt:

    Ich habe großen Respekt vor Geldschefflern und Hysterikern.

  6. Maik Wöhlert sagt:

    Liebes Ressentiment, liebe CDU, ich gebe zu bedenken, dass man in diesem Fall das Singen des Originalliedes verbieten sollte. Schließlich hat meine Oma kein Strumpfband mit Revolver, auch keinen Nachttopf mit Beleuchtung. Und eine Glatze mit Geländer hat meine Oma auch nicht. Warum echauffiert sich niemand hierüber?

    • eineOma sagt:

      Vielleicht weil im tatsächlich nicht ganz ernst zu nehmenden Originallied die letzte Zeile jeder Strophe lautet: “Meine Oma ist ’ne ganz moderne/patente Frau“ und nicht “Meine Oma ist ’ne alte Umweltsau“.

      • Maik Wöhlert sagt:

        Und die WDR-Version nehmen Sie auf einmal ernst? Warum? Seit wann regen wir uns über so etwas auf? Aus meiner Sicht: absolute Erste-Welt-Probleme.

  7. lederjacke sagt:

    CDU LSA, welches Thema müsstet ihr mal tiefgründiger analysieren und bearbeiten? Genau. Ein eigenes. Sucht euch eins aus.

  8. murphy sagt:

    Warum hat der Herr Burow noch nicht seinen Hut genommen?
    Wer stützt ihn noch?

    • Seb Gorka sagt:

      Was ist deine Theorie, wer ihn noch stützt? Ist er auf eine Stütze angewiesen? Heißt er überhaupt Burow?

      Du hast dir ja sicher schon Gedanken dazu gemacht, und postest nicht nur einfach so vor dich hin…

      • Böllberger sagt:

        Du hast sicher schon dein Tellerchen aufgegessen, oder?

        • Seb Gorka sagt:

          Nein, das lasse ich immer übrig. Die regelmäßige Ingestion von Steinzeug (oder gibt dir Mutti nur die guten Kunststofftellerchen?) und wer-weiß-was-noch erklärt aber, warum du nicht so viel Zeit und Energie auf das Denken verwenden kannst.

          Trotzdem danke, dass du dich reingehängt hast. Schade, dass dabei nichts zum Thema raus- und/oder rüberkam.

          • Böllberger sagt:

            Das hier ist also für dich schon reinhängen, naja quasi reinhängen im Verlierermodus, verstehe. Verglichen damit wäre Omi’s Bester ja dann im roten Drehzahlbereich, aber es ist ja quasi auch dein Lebenswerk…da nehm ich vor lauter Bewunderung mal mein Verhüterli ab.

    • Hallenser sagt:

      Warum sollte Herr Burow den Hut nehmen? Über Geschmack lässt sich streiten und an dieser Stelle werden mit Morddrohungen gegen über WDR-Mitarbeitern die Grenzen in jeglicher Form überschritten. Wer sich mit dem Lied inhaltlich beschäftigt, weiß, dass nicht die Omas angegriffen werden sollen, sondern alle Menschen zum Nachdenken bewegt werden sollen. Punkt. Ich meine, es gibt qualitativ deutlich bessere Möglichkeiten. Den Eltern wurde im Übrigen freigestellt, ob die Kinder teilnehmen oder nicht. Aber diese übertriebene Art und Weise des Shitstorms ist in keiner Weise angemessen. Es gibt wichtigere Dinge, um die sich die Menschheit kümmern muss; zum Beispiel um die Gründe, warum dieses Lied entstanden ist.

  9. Veit Zessin sagt:

    Das WDR-Lied über die Oma als „Umweltsau“ ist keine Satire, sondern bitterer Ernst, wie der nachgestellte Thunberg-Satz „Wir lassen Euch nicht davon kommen“ belegt. Es geht um ein in vulgäre Worte gefasstes Aufhetzen der leicht manipulierbaren jungen Generation gegen die der Eltern und Großeltern sowie um die Erziehung zum Denunziantentum im Sinne der Klima-Ideologie.
    Ähnliche Methoden sind aus den finsteren Zeiten des Dritten Reiches oder der chinesischen Kulturrevolution bekannt. Die den sozialen Netzwerken unterstellte Verrohrung von Sprache und Umgangsformen ist nicht erst seit Böhmermanns „Ziegenficker“-Reimerei in den öffentlich-rechtlichenSendern angekommen. Für eine vermeintlich gute Sache sind alle Methoden recht. Da zahlt man doch gern seine GEZ-„Demokratie-Abgabe“.

  10. 10010110  sagt:

    Respektlosigkeit gegenüber den älteren Menschen und denjenigen die den Wohlstand in unserem Land, in der Nachkriegszeit und insbesondere nach der Wende, maßgeblich mit aufgebaut haben

    Ein „Wohlstand“, der nur auf maßloser Ausbeutung von Ressourcen und menschlichem Leid beruht. Ein Wohlstand, der aufgrund der ignoranten Lebensweise unserer Altvorderen bald vorbei sein könnte. Und dafür sollen wir noch Respekt zollen?

    • Klaus sagt:

      Sprach derjenige, der die ausbeuterischen Errungenschaften wie Internet ausgiebig nutzt. Dann fangt doch einfach mal mit Verzicht an. Wenn die „junge Generation“ keine Dmartphones mehr kauft, kein Internet nutzt, sich nur noch regional vegan ernährt und keinen Steom mehr nutzt, der nicht nachweisbar aus ökologischen Quellen stammt, wenn keiner mehr Plastikbecher kauft, dann ist die Demographie ganz klar auf eurer Seite.
      Übrigens, für Medikamente werden auch Unmengen an Energie zur Herstellung benötigt.

      • 10010110  sagt:

        Nein, so läuft das nicht. Man muss die Mittel des Systems nutzen, um es selbst von innen heraus zu verändern. Klar gibt es auch jugendliche Umweltschweine, aber die heutigen Jugendlichen wachsen in einer Welt auf, die von den Vorgängergenerationen geschaffen wurde. Was man also als selbstverständlich empfindet und was nicht, kann man auch erst nach und nach lernen bzw. ändern.

  11. teu sagt:

    Die Dummheit der WDR-Verantwortlichen ist kaum zu klassifizieren.
    Am unteren Ende etwa.
    Bei Schalke 04, Mönchen-Gladbach, Köln oder Dortmund.

    • Sachverstand sagt:

      Hä? Was bitte hat der große S04 damit zu tun? Der Fairness halber auch MG, Kölle und Lüdenscheid-Nord. Ersuche um Erhellung. Bedankt!

  12. Jetzt geht hier der Shitstorm weiter, nachdem er seit Tagen von allen durchanalysiert worden war. Der Anfang „Meine Oma“ kann schlecht eine ganze Generation meinen, weder beim Hühnerstall im Motorrad noch bei der Umweltsau.

    Ein Körnchen Wahrheit ist dran, die heute Erwachsenen und Alten hatten mindestens 30 Jahre Zeit, das Klimathema anzugehen, und haben sich von Politikern und Wirtschaftsvertretern davon abbringen lassen. Das bedeutet nicht, dass jeder Einzelne davon konkret alles falsch gemacht hat, nur dass die Gesamtbilanz halt ein Weg in die Klimakatastrophe ist. Außerdem ging das Stück eher gegen Teile der Jugend, deren Vorwürfe überspitzt wurden. Ein vorhandener Konflikt wurde satirisch aufgenommen.

    https://www.deutschlandfunk.de/umweltsau-satire-des-wdr-empoerung-kam-laut-analyse-von.1939.de.html?drn:news_id=1085928

    Die größten Probleme sind, dass sich der WDR und konservative Kreise von rechten Horden haben treiben lassen und den freien Mitarbeiter so fallen lassen hat.

    Hier die protestierenden Omas vor dem WDR: https://www.spiegel.de/netzwelt/web/wdr-umweltsau-skandalisierung-die-empoerungsmaschine-laeuft-heiss-a-1303164.html

    Und Laschet tappst auch gleich rein. Ruprecht Polenz hat sich wenigstens entschuldigt und seinen Fehler eingesehen.

    • Generation Degeneration sagt:

      Richtig, es wurde durchanalysiert und war eben keine Satire sondern stumpfes Framing im Kontext der menschenverachtenden Propaganda der Klimahysteriker. Wie man Twitter entnehmen konnte, träumt man bei fff ja schon von einer endgültigen Lösung in der Rentnerfrage.

      • Sachverstand sagt:

        „… der menschenverachtenden Propaganda der Klimahysteriker.“ Frag nach in Australien!

        • Wetterfrosch sagt:

          Blöd wenn man Wetter und Klima nicht unterscheiden kann. Das kommt vom Schwänzen. Aber wenn Du es stumpf magst, 2018 gab es den Kälterekord in der Antarktis, gerade jetzt erst den Kälterekord in Alaska.

          • Sachverstand sagt:

            Dumm nur, dass australische Wissenschaftler es als Auswirkung des Klimawandels einstufen. Also nix Wetter und die zeit des Schwänzens liegt bei mir bereits einige Jahrzehnte zurück.

          • Saftverstand sagt:

            „Wissenschaftler“ glauben auch, dass die Erde eine Scheibe ist, ein paar glauben auch, dass der Mensch das Klima macht. Dumm bleibt dumm, egal aus welcher Nation die Menschen kommen.

          • H. Eils-Bringer sagt:

            @Sackversand
            Welch ein Segen dass wir CDUler da völlig unproblematisch drüber hinwegsteigen können und unsere eigene Heilslehre haben, nicht wahr? Wissenschaftler igitt-igitt-buahhhähhh. Steht das Wort in der Hl. Schrift? Nö. Also gibts das Dings auch nicht. Bums – ähhhh Basta.

    • Dirk Müller, Halle-Neustadt sagt:

      @HalleVerkehrt: also weil der WDR sein Verhalten im Nachhinein als Fehler bewertet, wares es in Wirklichkeit rechte Horden, die das forciert haben? Ist diese Entscheidung nicht vielleicht doch einfach nur eine andere Meinung als deine? …enger Meinungskorridor… Nachtigall ik hör dir trapsen…

      • Seb Gorka sagt:

        Hast du gesehen, wer da (u.a. in deinem Namen) vor dem WDR „demonstriert“ hat? Du warst am Sonntag sicher in der Kirche, aber die wurde später ziemlich oft im Fernsehen (auch im Privatfernsehen) gezeigt und die „Demo“ ist nach wie vor in diesem neumodischen Internet recherchierbar. Die sahen jedenfalls nicht aus, wie deine allerorts vermuteten Linksextremisten und hörten sich insbesondere nicht danach an…

      • Jetzt bin ganz ehrlich unsicher, ob du nur ein Trollaccount bist, um die CDU zu blamieren?

        Selbst in Halle sollte sich bei der größten Partei doch ein bisschen Lesekompetenz finden lassen?

        Der WDR hat das Video zurückgezogen, weil ein von rechten gut organisierten Accounts ein gezielter Shitstorm losgetreten wurde.

        Selbst wenn man es nur in den Header der Nachricht im Deutschlandfunk (ein traditionell bei den meisten Konservativen im CDU- Umfeld sehr geschätzter Sender mit ordentlicher Recherche und eher konservativem Schwerpunkt) liest, sollte man das mit durchschnittlichem Verstand sehr klar begreifen:


        Nach der Aufregung über ein satirisches Lied zur Klimaschutz-Debatte, das der Westdeutsche Rundfunk (WDR) auf Facebook gepostet hatte, deutet eine Analyse darauf hin, dass Rechte und Rechtsextreme die Empörung gezielt angefacht haben. Rechtskonservative Medien sowie Politiker griffen das Thema auf.

        Ob Nachtigallen zu den vielen Vogelarten gehören, deren Bestand im Großraum Halle drastisch eingebrochen ist, weiß ich nicht. Aber nicht alles, was du als Nachtigall trapsen hörst, ist auch eine.

        • Nachdenkliche Beobachterin sagt:

          Ich glaube, @halleverkehrt, daß die zu den Menschen gehören, die überall wo sie auftauchen, Unfrieden auslösen. Ich nehme sie als sehr unangenehmen Zeitgenossen wahr. Ihre Texte sind eine echte Zumutung. Sie argumentieren nicht nur nicht zum Thema, sondern drehen den Leuten die Worte im Mund um. Sie erinnern mich an jemanden, der im Hotel vor einem fremden Zimmer einen großen Haufen macht und dann laut klappernd durchs Hotel läuft und ruft „bei dem stinkts“

          • max sagt:

            Ich glaube, dass unter den Beiträgen von Dirk Müller immer neue User auftauchen die sich in ihrer Schreibweise und Verwendung von Sonderzeichen sehr ähneln. Bestimmt Zufall….

          • Durchgezählt sagt:

            Was wunderts auch? Das sind die CDU-Hetzer vom Dienst. Gibt es momentan drei Stück von!

          • Achtung Mensch sagt:

            Was erwartet man von Demagogen? Sind wir froh, dass er seine Menschenverachtung nicht vor Jahrzehnten ausgelebt hat.

          • Es tut mir sehr leid, wenn meine Versuche, einen Dialog mit allen Seiten aufzubauen, hier auf tiefe Ablehnung stoßen. Allerdings habe ich so einen Spleen, dass ich nur sehr ungern und schlecht lüge.

            Wie soll man einen Dialog aufbauen, wenn nur eine von zwei Seiten die Wirklichkeit begreifen will, und die andere Seite simpelste Logik, Ehrlichkeit oder Lesekompetenz vermissen lässt?

            Das ist das Problem heutzutage. Man weiß genau, dass die Gegenseite ihre Positionen nur aus einer Mischung aus mangelndem Wissen, mangelnder Verantwortung und mangelnder Aufrichtigkeit vertreten kann, aber man weiß nicht, welchen Anteil nun welche der drei Komponenten hat.

            In dem Fall kann ich nur sagen: Die Haufen stinken da auch, wenn ich gar nicht durchs Hotel schweife.

        • mirror sagt:

          „Umweltsau“ ist Ausdruck eines zivilisierten Umgangs miteinander? Welchem Elternhaus sind Sie denn entsprungen?

    • farbspektrum sagt:

      Irgendwie erinnert das an vergangene Zeiten. Eine eigentlich kleine Gruppe behauptet die richtige Meinung zu haben und hetzt gegen alle die anderer Meinung sind. Alle, die nicht ihrer Meinung sind, sind „rechte Horden“.
      Wenn wir schon mal bei „Horden“ sind. Die jetzige sächsiche Justizministerin hat früher mit ihrer Band „Advent, Advent – ein Bulle brennt, erst eins, dann zwei, dann drei.“ gespielt. Offenbar wollten die Horden das jetzt in Leipzig umsetzen.

      • Seb Gorka sagt:

        Geschichten ausdenken konntest du noch nie so richtig. Immerhin klappt das Abschreiben ausgedachter Geschichten schon ganz gut…

        Wer aber in diesem Fall die „kleine Gruppe“ ist, die einfach mal was behauptet und gegen andere Meinungen hetzt, woraufhin dann sogar Entschuldigungen abgesetzt (und später bitter bereut) wurden, solltest selbst du erkennen können.

        Dann wiederum hast du ja große Schwierigkeiten mit dem Erfassen des Konzepts „Ironie“ oder auch nur mit simpelster Recherche…

        • Böllberger sagt:

          Fulltime Hobbytroll und Colatrinker vom Dienst, du lebst ausschließlich im neumodischen Internet und hast nicht mal ansatzweise Geschichten zu bieten…hättest du die Fähigkeit zur (Selbst)Ironie, würdest du hier nicht 24/7 mit deinen erbärmlichen Ergüssen versuchen, um Aufmerksamkeit zu betteln. You have nothing to say.

          • Seb Gorka sagt:

            Betteln ist doch gar nicht nötig. Allein dein unermüdlicher Einsatz verschafft mir Fulltime-Satisfaction. Und das schon am 3. Januar! Was für ein tolles Jahr das wird.

            Wär natürlich großartig, wenn du auch mal etwas zum Thema beizutragen hättest. Von mir aus kannst du dich aber auch weiterhin sinnentleert zum Bölli machen. Die Zeit hast du und offenbar auch nichts besseres zu tun. Da helfe ich dir doch gern.

          • Böllberger sagt:

            You don’t deserve any content, because you have no skills. Themen behandele ich mit allen anderen, Colatrinker-Schnucki, du eignest dich leider nur als Proband für meine temporäre (A)Sozialstudie. Du bist so schön zwanghaft, dass du zu jedem Scheiss einen Furz lassen musst, da kann man dich einfach nur immer wieder losschicken wie einen Laufburschen. Unglaublich, dein tristes Leben bei Oma muss mangels anderer Sozialkontakte richtig weh tun. I’m very sorry.

    • Alter Indianer sagt:

      @HalleVerkehrt
      Laß die Trolle hier ruhig sabbern. Nimms mit Ghandi: „Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.“ (https://zitatezumnachdenken.com/mahatma-gandhi/6693)

      Sie beschimpfen … also bekämpfen Dich! Du stehst offenbar kurz vor Deinem Sieg, klar daß die Hilfs-Coyoten heulen und die Aasgeier kreischen! Stay cool and go on!

      • Danke. Leider vertreten solche Leute die Ansichten einer Mehrheit, die durch jahrelange Desinformations- und Lügenkampagnen weit außerhalb aller gesicherter Erkenntnisse gelandet sind.

        Die Neuigkeiten des Tages sind trotz aller Proteste, trotz Rekordbränden in Australien und Rekordüberschwemmungen in Indonesien:

        * Norwegen baut große neue Ölförderung auf
        * Bundesregierung reduziert Energieforschung um 90% (NEUNZIG PROXENT)
        * Geld für Schienenausbau wird reduziert.

        Abgesehen von den Altigkeiten (Datteln 4, Windenergieausbau gestoppt, …)

        • Alter Indianer sagt:

          Ja & ja &ja …
          aber: ich habe 9 Klimaschutz-Fragesteller im letzten Stadtrat gesehen. Von wegen Übernahme der FfF-Forderungen und so. Da geht doch mehr. Kippt den Blindfliegern doch das zu beschließende Klimaschutzkonzept. Macht richtig Druck. Schickt die Konzeptkünstler in die Mondumlaufbahn. Flutet den Laden mit guten Fragen, protestiert lautstark vor dem Stadthaus, wenn sie tagen. Bombardiert den OB mit Vorträgen nach §14 Hauptsatzung der Stadt Halle (Saale), sägt den Klimaschutzhäuptling ab, weist der Verwaltung Fehler, Versagen, unsauberes Arbeiten, Schönreden nach. Zerlegt deren klimafeindliche Projekte. „Besucht“ die Ausschüsse. Fragt denen Löcher in den Bauch, bis die es raffen! Kurzum: macht endlich aktiv Politik. Haltet kritische Distanz zu allen Parteien und kooperiert in konkreten Sachfragen eng mit Fraktionen im Rat. Verlangt Rücktritte! Baut ein eigenes Verlautbarungsmedium auf – nicht immer nur PMs. …. Na usw.!

          Erst kippt Halle in der Klimafrage, dann LSA, dann der Bund. Klimanotstand – so sei der Plan.

          2021 sind Wahlen. Die Parteien scheißen sich jetzt schon ein. Und die Greta-Freunde treiben bei einigen „Politikern“ den Blutdruck hoch, weil sie einfach nicht verschwinden wollen. Und deswegen wird gehetzt. Weil Ignorieren und Lächerlichmachen nicht funktioniert haben.

          Alles richtig gemacht. Stay cool and go on!

        • Demokratie sagt:

          Endlich outest Du dich auch mal klar als Antidemokrat. Sonst hast Du es ja eher verklausuliert. Hoffentlich wird die wehrhafte Demokratie die Klimahysteriker in die Schranken weichen, noch ist der Schaden nicht zu groß.

          • rupert sagt:

            Knecht Ruprecht?
            Bist Du es?

            14:37 Uhr
            14:41 Uhr
            14:48 Uhr

            Schön mit der Demokratie gegen den Klimaschutz!
            Immer drauf!

          • Der überbordende Lobbyismus hat die Demokratie verzerrt.

            Dagegen braucht es ein Korrektiv, ein Gegengewicht.

            Antidemokraten gibt es heute sehr viele. Ich zähle nicht dazu. Eine Wehrhafte Demokratie ist ein sehr gutes, wichtiges Ziel.

  13. JEB sagt:

    SAU-Stall WDR / ARD

    • Seb Gorka sagt:

      Und du zahlst trotzdem brav den Beitrag. So richtig dagegen bist du gar nicht, kann das sein?

      • 10010110  sagt:

        Wie stellst du dir denn vor, dass man sich vom Beitrag entziehen könnte?

        • Seb Gorka sagt:

          Einfach hinnehmen und erdulden, wie ein echter Alpha.

          Man kann ja dann heimlich (und natürlich unter Tarnnamen!) ein wenig im Internet jammern und klagen…

          • farbspektrum sagt:

            Kannst du nicht einfach mal seine Frage beantworten?
            Wovon hast du überhaupt Ahnung?

          • Seb Gorka sagt:

            Würde dich meine Vorstellung nicht in deinem Glauben erschüttern? Am Ende werden „die Kids“ noch wie ich. Das war doch mal deine Sorge.

            Du zahlst sicher auch ganz brav und regst dich (natürlich nur) im Internet darüber auf. Ansonsten ja nur schön stillhalten. Tarnname ist ebenfalls nicht abstreitbar, wenn auch nicht sehr wirkungsvoll, Herr Kunze…

          • JEB sagt:

            Sie sollten nicht immer von sich auf andere schließen!

          • Seb Gorka sagt:

            Du zahlst oder du zahlst nicht für den „SAU-Stall“. Eins von beiden kann nur stimmen. Soweit müsstest sogar du schließen können.

  14. Wilfried sagt:

    Wem die Jacke halt paßt… Ich hab schon nachhaltig gelebt, da waren die FFF noch nicht mal ansatzweise in der Planung. „Ich“ hab auch niemandem seine „Kindheit gestohlen“, und „ich“ werde auch „davonkommen“, weil „ich“ es nicht „gewagt“ habe…
    Wer mir allerdings persönlich kommt, den scheiß ich gehörig vor’n Koffer.

    Und zum ÖR: jeder blamiert sich, so gut er halt kann…

    • Seb Gorka sagt:

      Du bist eine Oma und dein Enkelkind singt im WDR-Kinderchor? Na dann scheiß mal nachhaltig los, du alte Umweltsau!

    • Offenbar hast du es nicht geschafft zu verhindern, dass die Gesellschaft Gigatonnen an Kohle, Erdgas und Erdöl verbrennt, obwohl seit Mitte der 1980er klar war, was das für Folgen hat. Genausowenig wie ich und andere.

      Einige haben sich wenigstens stark dafür gemacht, dass wir nicht lange vor der Klimakrise in einem nuklearen Winter verhungert sind, und einige haben sich mit großem Einsatz gegen diesen Wahnsinn eingesetzt. Die brauchen sich aber vom Oma-Lied überhaupt kein bisschen angesprochen zu fühlen.

      Du und ich zählen offenbar nicht dazu, wir haben das alles passieren lassen, gegen alles bessere Wissen.

      Wenn uns also einer sagt, dass wir total versagt haben in Fragen der Klimakrise, brauchen wir uns nicht rauswinden mit ner alten Jacke oder den zwei Urlauben am Süßen See.

      Von 1990 an ist der CO2-Gehalt der Atmosphäre von 355 ppm auf 415 ppm angestiegen, und wir haben nicht mal wirklich versucht, das zu verhindern.

      Oder was waren deine Aktionen, die Kohleverbrennung und Ölverbrennung zu stoppen?

  15. murphy sagt:

    Ich erwarte nun endgültig den Rücktritt des Herrn Buhrow und die Entlassung der an der Produktion des Beitrages beteiligten Personen.
    Unserer Zwangsbeiträge für die Produktion eines solchen Machwerkes zu benutzen überschreitet m.E. jede Grenze.
    Das Herr Buhrow nicht an der Planung dieser Aktion beteiligt gewesen ist, ist ja wohl kaum zu glauben.

    • Seb Gorka sagt:

      Er soll sogar mitgesungen haben. Allerdings hat er gar keine Oma mehr. Es gibt also erheblichen Klärungsbedarf. Bleib da unbedingt dran! Auch wenn du gar nicht im WDR-Gebiet lebst…

      • farbspektrum sagt:

        „Schließlich rief am Samstagabend sogar WDR-Intendant Tom Buhrow vom Krankenhausbett seines 92-jährigen Vaters in einer Spezialsendung von WDR 2 an. Dort bezeichnete er das „Video mit dem verunglückten Oma-Lied“ als Fehler. „Ich entschuldige mich ohne Wenn und Aber dafür.“ Sein Vater habe immer hart gearbeitet. „Er ist keine Umweltsau“, sagte Buhrow. “ (Stern)
        Du weißt wieder mal nichts.

        • Seb Gorka sagt:

          Wie aus einem Vater eine Oma werden soll, ist mir tatsächlich nicht geläufig. Erklärst du kurz, was du dazu weißt (oder glaubst, zu wissen)?

          Das wäre echt mal ein Beitrag mit Inhalt.

  16. https://www.vox.com/energy-and-environment/2020/1/3/21045263/climate-change-1-5-degrees-celsius-target-ipcc

    Falls ihr hier denkt, ich spinne oder bin ein einsamer Apokalyptiker: noch kein Land der Welt hat jemals geschafft, was wir ab 2020 gemeinsam weltweit schaffen müssen: die CO2-Emissionen jährlich um 15% zu senken.

    Es geht echt um die Notbremse.

    Im Jahr 2000 hätte noch ein Minus von 3% pro Jahr ausgereicht. Nicht einfach, aber machbar.

    Und auch damals haben die Wissenschaftler schon dasselbe gesagt: bleibt unter einer bestimmten Menge an Fossilverbrennung. Und dennoch haben wir alles getan, um immer abhängiger von Fossilverbrennung zu werden.

    Fazit: jetzt endlich anerkennen, dass wir tief in der Tinte stecken, einen echt harten Job vor uns haben und zusammen, gemeinsam anpacken und was schaffen.

    Jeden Monat, den wir länger zögern, wird die Aufgabe um so härter und schwerer zu lösen.

    Was ist denn daran nur so schwer zu begreifen? Die Kids stellen uns nicht vor ein Tribunal und wollen uns nicht in die Verbannung schicken, sondern die wollen nur eins: dass wir endlich ehrlich sind und anfangen, den Mist aufzuräumen, den wir eingebrockt haben.

    Jedes Jahr ein Siebentel weniger Emissionen. Über *alle* Sektoren. Dazu brauchen wir die Hilfe aller Menschen, jede Idee, jede Fähigkeit, jeden Ratschlag. Damit eben keine Oma erfriert, und kein Opa verhungert.

    • Knecht Ruprecht sagt:

      Die Rattenfänger der Klimahysterie sind wieder unterwegs. Fassen wir deinen Artikel zusammen, das willkürlich gesetzte Ziel ist praktisch schon nicht mehr zu erreichen. Wozu also dann die Eile? Warum Radikalität und Notbremse?

      Das hätte nicht mal Sinn, wenn wir einen merklichen Anteil der CO2 Emissionen hätten. Du willst also, um dein Gewissen zu beruhigen, dass wir uns alle Geißeln. Nur damit Du dein verqueres Gewissen beruhigen kannst? Dafür redest Du den Kindern eine düstere Zukunft ein, die sie auch bei 2°+ nicht selbst erleben werden. Wenn wir deinen Weg gehen, dann werden die Kinder aber real auf eine düstere Zukunft zu steuern, denn diese Klimahysterie führt zu einem Abschwung der Wirtschaft.

      Die Devise für eine gute Zukunft kann nur lauten, wir müssen besonnen den Weg weiter gehen, nicht auf Hetzer und Hysteriker hören, welche uns bis jetzt nur Rückschläge eingebracht haben. Ich möchte hier den verfrühten Dieselausstieg und den verfrühten Ausstieg aus der Atomenergie nennen. Beides kostete viel Geld, Jobs und führte zu massiv erhöhtem CO2 Ausstoß. Wer auf Menschen wie dich hört ist in allen Lebenslagen sehr schlecht beraten. Leider sind Kinder sehr leicht zu beeinflussen.

      • Giftbolzen sagt:

        Hahaha, „Rattenfänger der Klimahysterie“ – na der war Spitze! Und dann der hier: „…. wir müssen besonnen den Weg weiter gehen …“ Huhuhuhuhuhuhuuuuhhh…. und zum Schuß noch „… denn diese Klimahysterie führt zu einem Abschwung der Wirtschaft.“ … hohohohohohoooo! Womit wir wieder beim Kern eurer Scheißpolitik wären: Wirtschaftswachstum über alles!

        Man wird dir bald den Stecker herausziehen! Nicht nur aus der Weihnachtsbaumbeleuchtung, Du Weihnachtsmann! Dann kannste im Dunklen weiterhetzen!

      • Ich nehme dir deine Ratten nicht weg, keine Angst.

        Und dein Konzept „wenn wir schon überschuldet sind, können wir gern einfach weiter bestellen und kaufen, da kommt es nicht mehr drauf an“ ist bezeichnend für die bisherige Politik.

        Dabei ignorierst du, wer all das wieder wegräumen muss und wie hart das wird. Selbst wenn du nur Rückhol-Kosten von 250€ / Tonne nimmst, verschuldet sich Deutschland mit jeder zu viel emittierten Megatonne um 250 Mio Euro bei seiner Jugend. Und jeder Liter Diesel, der heute sinnlos verbrannt wird, fehlt in 20 Jahren für lebenswichtige Aufgaben.

        • mirror sagt:

          Huuuch, das Öl wird knapp. In 20 Jahren sind die jüngst gefundenen Ölvorkommen noch nicht mal erschlossen. Der Märchenerzähler ist in seinem Element.

          • Das Öl wird nicht knapp. Nur die Menge Kohle und Öl, die wir noch verbrennen dürfen, wird knapp. Und was wir heute verbrennen, kann in 20 Jahren nicht mehr verbrannt werden.

            So schwer ist der Masseerhaltungssatz doch nun wirklich nicht. Den sollte selbst einer aus der Öllobby begreifen können.

          • mirror sagt:

            So lange Sie ohne Einfluss weiterhin in der Provinz radeln, werden wir weiterhin Diesel verbrennen, wenn es lebensnotwendig ist.

          • rupert sagt:

            @ mirror

            …sagte er und fuhr mit seinem Diesel zum Yoga.

          • mirror sagt:

            @rupert würde natürlich die Notstromaggregate in der Klinik abschalten, um bei überschreiten des CO2-Budgets nicht der Ketzerei bezichtigt zu werden.

          • rupert sagt:

            Sie meinen die Powerwall, die sofort Leistung liefert, exakter gesteuert werden kann, zuverlässiger arbeitet und mit Ökostrom läuft?

            Sie sind so oldschool.

            Das Problem ist, dass so Leute mit Ihrem Weitblick uns mangels Innovation die Zukunft verbauen.

            Sie kleiner Öl-Troll.

    • mirror sagt:

      Gut ist, dass wir in den letzten 30 Jahren den ganzen Mist aufgeräumt haben, den uns die Linken Spinner eingebrockt haben.

      • eseppelt sagt:

        Hough, der Scheich-Kuschler hat gesprochen. Was bitte ist an mafiösen Scheichstrukturen besser?

      • Ja, dabei sind nur versehentlich auch 3/4 von vielen Insekten- und Vogelarten verloren gegangen. https://www.bund.net/themen/tiere-pflanzen/tiere/insekten/

        Abgesehen von den Kleinigkeiten wie Australien, Polschmelze, tauendem Permafrost, vorsätzlicher Zerstörung des Verständnisses von Wissenschaft etc.

        • mirror sagt:

          Ungeziefer hat sich im Dreck der Sozialisten richtig wohl gefühlt.

          Das Thema Wissenschaft sollten Sie besser nicht mehr erwähnen. Wer ein kleines Mädchen zum ThinkTank hochstilisiert, hat mit wissenschaftlichem Arbeiten nichts am Hut.

          • eseppelt sagt:

            „Ungeziefer hat sich im Dreck der Sozialisten richtig wohl gefühlt“…

            Wieviel zahlen dir deine Auftraggeber aus Saudi Arabien dafür?

          • Außer dir bezeichnet niemand alle Forschungsinstitute zum Thema Klima, Atmosphäre, Ozean, Arktis, Antarktis, Meeresströmungen und Meteorologie als „ein kleines Mädchen“.

            Aber danke dafür, den enormen Realitätsverlust und die extreme Lügnerei der Öllobby mal so schön kurz und knackig zu demonstrieren.

          • mirror sagt:

            Nur Sie und Greta sind infolge mangelnder Bildung nicht in der Lage, wissenschaftliche Texte der Forschungsinstitute zu verstehen und plappern nur die Überschriften des Öko-Boulevard nach.

          • rupert sagt:

            @ mirror

            Sie kleiner Fake-Schelm, sie…

            Greta steht nicht gegen die Wissenschaft.
            Die Wissenschaftler stehen hinter Greta.

            Was macht eigentlich Ihre eigene wissenschaftliche Karriere?
            Schon ne Berufung erhalten?

          • mirror sagt:

            Für die Ökoindustrie ist Greta ein marketingtechnischer Gewinn, wie weiland Boris Becker für AOL; ähnlich anspruchsvolles Niveau in der Message.

          • rupert sagt:

            @ mirror

            Keine Karriere.
            Keine Reputation.
            Nur Fernsehen.
            Werbung.
            Mit Boris.
            Von vor 21 Jahren.

  17. rupert sagt:

    @ Knecht Ruprecht

    Ihre Fake News:
    „Das hätte nicht mal Sinn, wenn wir einen merklichen Anteil der CO2 Emissionen hätten.“

    Fakten:
    https://climate.nasa.gov/climate_resources/24/graphic-the-relentless-rise-of-carbon-dioxide/

    Da gibts sogar ein Bild.

    • rupert sagt:

      @ Knecht Ruprecht

      Es ist dieses Alten Lied: Die Anderen sind Schuld, nicht wir… blablabla…

      Hier dann die Situation explizit für Deutschland mit Blick auf die Klimaschädlichen Emissionen aus Deutschland und das Argument, Deutschlands Anteil am globalen CO2 sei zu gering:

      https://www.klimafakten.de/meldung/neuer-faktencheck-deutschland-verursacht-bloss-zwei-prozent-des-globalen-co2-ausstosses-und

      Zitat: „In Wahrheit nämlich zählt Deutschland zu den Top-Ten-Verursacherstaaten schädlicher Klimagase weltweit.“

      https://www.klimafakten.de/meldung/neuer-faktencheck-deutschland-verursacht-bloss-zwei-prozent-des-globalen-co2-ausstosses-und

      und

      „Schaut man nicht auf den prozentualen Anteil von Staaten am weltweiten CO2-Ausstoß, sondern auf die Pro-Kopf-Emissionen seiner Bürger, dann wird die deutsche Pflicht zu ambitioniertem Klimaschutz schlagartig deutlich:“

      https://www.klimafakten.de/node/2045#kurz

    • Knecht Ruprecht sagt:

      Ist das Dummheit oder willst Du die Leute wirklich so plump belügen? 2% sind also ein merklicher Anteil? Wie weit verzögern wir denn den Klimawandel, wenn Deutschland morgen eine Nettonull beim CO2 Ausstoß hat?

      Auch wenn Du Statistiken noch so vergewaltigst, es bleiben 2%. Ein völlig unbedeutender Anteil, für die Reduktion müssen wir aber ernsthafte Einschnitte hinnehmen. Wir können ja unter Vorlage aller Fakten demokratisch Abstimmen lassen. Das würde die ganze Hysterie endlich beenden.

      • rupert sagt:

        @ Knecht Ruprecht

        Ihre Forderung:
        „Wir können ja unter Vorlage aller Fakten demokratisch Abstimmen lassen.“

        Genau.

        Wie wäre so eine Ratifizierung eines internationalen Abkommens zur Emissionsreduktion von Deutschland durch die gewählten VertreterInnen unserer parlamentarischen Demokratie?

        Ich wüsste da ein Abkommen…
        …kommen Sie nie drauf.

      • Seb Gorka sagt:

        Hast du bei den letzten Wahlen irgendetwas nicht bekommen? Vielleicht siehst du erstmal nach, bevor du dich mit der Forderung nach Abstimmungen aus dem Fenster lehnst.

        Nur weil du dir etwas ganz doll wünschst bzw. nicht im Ansatz verstehst und du dich nur mit ähnlich „Verständigen“ umgibst, heißt das nämlich nicht, dass der große Rest der Bevölkerung auch so blöd ist und sich von obskuren und/oder rechtsradikalen Blogeinträgen plump belügen lässt. Hysterisch bist eigentlich nur du, wie du dich hier stets und ständig aufplusterst.

        Aber die Welt braucht eben auch Knechte. Zumindest so wirst du immer irgendwie eine Rolle spielen…

  18. Wilfried sagt:

    Achja, so schön… und Gurken werden auch noch gebraucht, für Gurkensalat…

  19. farbspektrum sagt:

    Liebe Oma!
    Fahr ruhig weiter mit Motorrad im Hühnerstall. Das bisschen CO2 was du emittierts ist unbedeutend demgegenüber, was gerade in Australien erzeugt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.