Unfall zwischen Auto und Straßenbahn in der Magdeburger Straße

12 Antworten

  1. 10010110 sagt:

    Geht schon wieder gut los im neuen Jahr. 😀

  2. Er sagt:

    Oh so ein Pech, das neue Jahr fängt ja gut an. Werdet bald wieder gesund

  3. Darwin hatte recht sagt:

    „Nach sind einer Stunde war die Unfallstelle beräumt, die Straßenbahn konnte wieder fahren. “

    Montiert doch „Kuhfänger“ an die Bahnzüge – das regelt sich dann „automati“sti“sch“!

  4. Ude sagt:

    Mich wundert es immer wieder, hat dies Bahn dem das Auto nicht gesehen oder war die wieder so sauschnell?

  5. Du sagt:

    Mehr als Ampel geht aber nicht.

    • Fred sagt:

      Keine Ahnung aber Hauptsache was geschrieben.
      Die Ampel ist seit einem Monat aus oder defekt. War nur eine Frage der Zeit. Linksabbieger sollte vorher richtig schauen und die Bahn ruhig etwas langsamer fahren.

  6. KGS sagt:

    Die Stadt ist hier nach meinem Dafürhalten mit im Boot.

    Die elende Ampel an der Anhalter Straße.- die einzige, die keinen Signalgeber hat, der erkennbar ist wenn man an der Haltelinie steht. Die Ampel für die Linksabbiegespur hängt oben über der Spur. Jede andere Ampel ist für die Abbieger mit einem Signalgeber an der gegenüberliegenden Ecke oder links tiefer angebaut, dort nicht.

    Wenn man da vorn in der Linksabbiegerspur steht ist die kann es durchaus passieren, dass das Auge auf die Ampeln für die Geradeausspur fallen, die bei grün als Vollscheibe leuchten und keine Richtungspfeile enthalten.
    Die Linksabbiegeampel ist rot, der Autofahrer sieht diese aus seiner Position an der Haltelinie nicht, die grüne Vollscheibe rechts die er sieht springt auf Grün, Auto fährt los und Peng biegt vor der Bahn ab, die ja auch Geradeaus frei bekommt.

    Mindestens 90% Unfälle aus dieser Richtung sind auf diese Tatsache zurückzuführen.

    • eseppelt eseppelt sagt:

      Die Ampel war zum Zeitpunkt des Unfalls gar nicht in Betrieb.

      Der Polizist hat den Autofahrer sogar noch das gelbe Blinklicht der Ampel gezeigt und die Bedeutung erklärt.

      Wer das offenbar nicht weiß, hat mMn kein Anrecht auf einen Führerschein

      • Fred sagt:

        Nun übertreib doch nicht gleich wieder. Nur weil ein Verkehrsteilnehmer einen Fehler macht, muss man ihm doch nicht gleich den Lappen wegnehmen. Da wären die Straßen bald leer. Würde dann aber auch alle Radfahrer treffen. Die sind schließlich auch nicht immer ohne Fehler unterwegs. Unfälle passieren nunmal.
        Dir verbietet ja auch keiner den Journalismus, weil du manchmal deine eigene Meinung arg voranstellst.

  7. Potsdam sagt:

    Eine Ampel die nicht in Betrieb ist, ist sinnlos. Warum war die denn nicht eingeschaltet? Das ist doch Mist. Und die Bahnen kommen angefasst, die sollten auch mal gucken und vorausschauend fahren. Na gut hinterher ist man schlauer. Jetzt bringt schnellstens die Ampel wieder in Betrieb

    • Elfriede sagt:

      Potsdamer, ich grüße dich! Endlich einmal einer, der das Wort „sinnlos“ noch gebraucht!
      Geschätzte 99 % aller deutschen Bürger nehmen jetzt die Floskel „das macht keinen Sinn“ dafür. Das „macht“ selbige für mich irgendwie- amm-aamm-
      doof. Ja.Weil- es kommt aus dem Englischen- am- ja.

  8. Zwe sagt:

    So lange ist die Ampel schon defekt? Na klar die wissen wittert von nichts die Zuständigen, woher auch.

  9. Sehen sagt:

    Wieder nichts wissen sie wie immer oder meistens

  10. Hallenserin1968 sagt:

    Es spielt doch keine Rolle, ob eine Ampel vorhanden ist oder nicht bzw. an oder aus.

    Biege ich (in dem Fall) nach links ab und fahre noch dazu über Straßenbahnschienen, habe ich verdammt nochmal die Augen aufzumachen!!!

    Nichts, aber auch gar nichts, in der StVO ist sooo einfach wie die Vorfahrt. Man muss sie nur beachten. Und ja, ich bin seit 22 Jahren Autofahrern – wie sagt mein Mann (der keinen Führerschein hat) – du musst mit der Dummheit der anderen rechnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.