Wahlhelfer in Sachsen-Anhalt bekommen eine Corona-Impfung

Das könnte dich auch interessieren …

52 Antworten

  1. Avatar Öl sagt:

    Vielleicht dann noch mit astrazenica, nein danke, impft erst mal alle Politiker damit und herrn lauterbach vor allem

    • Avatar Hans G. sagt:

      Für die Wahlhelfer ü60 kein Thema, wenn man wissenschaftliche Studien inhaltlich erfassen kann, der Impfschutz kommt nur halt etwas spät.

      • Avatar Carlos sagt:

        Erzähl nicht wieder so ein Mist. Man hatte überhaupt keine Studien für Personen über 60, da der Impfstoff nur für unter 65jährige zugelassen war.
        Ist doch klar, dass keine Probleme bei über 60jährigen auftreten, wenn die nicht damit geimpft worden, sondern nur bei Menschen unter 60.
        Die Probleme bei Menschen ü60 mit AstraZeneca werden erst demnächst sichtbar oder eben nicht!

        • Avatar Hans G. sagt:

          Du warst so nahe dran. Ja man HATTE keine ausreichenden Daten. Deswegen sind wir in Deutschland auf Nummer sicher gegangen und haben anfänglich nur u65 geimpft. Die Engländer waren da schmerzfrei und so haben wir Daten von Millionen Menschen.

    • Avatar 10010110 sagt:

      Es gibt kein „Astrazenica“. In welcher Facebook-Schwurbelgruppe wird das denn nur verbreitet? Lern erstmal lesen und schreiben. 🙄

    • Avatar Faktencheck sagt:

      1. Es heißt AstraZeneca
      2. Lauterbach wurde vor fast 2 Wochen mit AZ geimpft.
      3. Bildung ist wichtig

    • Avatar Leser sagt:

      „……impft erst mal alle Politiker….!“ Wäre dies der Fall gewesen, hätten Du und Deine Konsorten aber sowas von laut aufgeschrien! Deine Doppelmoral kannst Dir am Hintern abwischen!

    • Avatar Johannes sagt:

      Der Herr Lauterbach wurde bereits geimpft. Erst informieren, dann reden, danke!

  2. Avatar Sandra Schmidt sagt:

    🤐Da fehlen mir jetzt langsam die Worte!

  3. Hallenser Hallenser sagt:

    Muss ein Wahlbeobachter sich auch Impfens lassen ?

  4. Avatar Hans G. sagt:

    Wieder mal eine Glanzleistung, 7 Wochen bis zur Wahl. Zwischen den Impfungen mit den Impfstoffen von Moderna und Biontech liegen 6 Wochen, 1-2 Wochen nach der zweiten Impfung erreicht man den vollen Impfschutz. Bei AstrZeneca wären es 12 Wochen zwischen den Impfungen.

    Bin gespannt wie schnell man die 20.000 Wahlhelfer impfen kann. Zumal die zweite Impfung nicht all zu nah am Wahltag liegen sollte, da gerade bei den jüngeren eine gewissen Reaktion zu erwarten ist. Und natürlich sollte man mal zeitnah bis zu 20.000 Impfdosen zur Hand haben.

    • Avatar Mulder sagt:

      @Hans G. – Sie haben es erkannt ! Genau das ist das Problem. Wer noch nicht geimpft ist hat zeitlich ein ernsthaftes Problem. Faktisch bis zur Wahl den vollen Schutz zu erreichen ist fast unmöglich.

  5. Avatar T. sagt:

    Purer Aktionismus…

  6. Avatar Franz2 sagt:

    Um mal den Pessimisten gegenzusteuern: Der Gedanke dahinter ist definitiv anerkennenswert, wenn vielleicht auch etwas spät. Wie lange ist man als Wahlhelfer im Einsatz ? Mehr als 8h bestimmt – da macht es schon Sinn.

    • Avatar Roshi sagt:

      Vor einer Infizierung soll und kann eine Impfung gar nicht schützen.

      Trügerische Bildung!

    • Avatar Franz2 sagt:

      Es gibt allen Ernstes noch Menschen, die glauben, eine Impfung sei ein Heilmittel ! Ich würde mehrmals in meinem Leben gegen Grippe geimpft – hatte auch schon immer grippeähnliche Symptome / grippaler Infekt. Aber noch nie ne harte Grippe, wo ich 2 Wochen lang im Bett lag.

      • Avatar Hans G. sagt:

        Bei der Influenza sind eher die verschiedenen Varianten ein Problem. Vor jeder Saison werden die entsprechenden Impfstoffe auf die wahrscheinlichsten Varianten angepasst, in der Saison 2017/2018 ist es z.B. bei der dreifach Impfung leider nicht gelungen.

        Ansonsten hat ein grippaler Infekt bis auf den Namen aber nichts mit der Grippe zu tun.

        Andere Impfungen sind da zum Glück unkomplizierter. Deswegen sind wir auch die Pocken los geworden und Kinderlähmung muss auch kein Thema mehr sein.

        • Avatar Franz2 sagt:

          Viele Krankheiten sind ja wieder auf dem Vormarsch, weil die Homöopathie-Eltern sich ja weigern ihre Kinder entsprechend zu impfen. War früher kein Thema – plötzlich fallen wir wieder in Aberglaube und eine wissenschaftsfeindliche Ära zurück.

          • Avatar Carlos sagt:

            Es sind nicht immer die Eltern, meist sind es die Kinderärzte. Unser Kind hatte mal eine Lungenentzündung, die der damalige Kinderarzt homöopathisch behandeln wollte. Nach 3-4 Wochen war es dann eine verschleppte Lungenentzündung und wir lagen im Krankenhaus.

      • Avatar Hallunke sagt:

        Ich hatte noch nie grippale Infekte und bin auch nie gegen Grippe geimpft worden. Es gibt genug Wege um sich anderweitig gesund zu halten. Eins ist sicher auch dass mich meine Mutter oft homöopathisch behandelte wenn ich krank war. Die Male die ich Antibiotika benötigte kann ich an einer Hand abzählen.

  7. Avatar M.D. sagt:

    Wiederholt wird die Impfreihenfolge neu gestaltet.

  8. Avatar Ammendorf sagt:

    Danke für den Tipp, soeben angemeldet!

  9. Avatar Lorenz sagt:

    Na, prima… So wird die Priorisierungsgruppe 3 noch weiter aufgeweicht. Statt dafür zu sorgen, dass diese zu Zuge kommt, werden einzelne Untergruppen aus dieser nach vorne geschoben. Was ist mit den Personen, die im Lebensmitteleinzelhandel tätig sind oder chronisch Kranke? Die dürfen jetzt noch länger warten…

  10. Avatar ITZIG sagt:

    Hoffentlich können die dann noch zählen…

  11. Avatar Raketenmann sagt:

    Vielleicht werden dann nicht so viele städtische Bedienstete unter Strafandrohung zum Ehrenamt gezwungen.

  12. Avatar Baron sagt:

    @Ammendorf: Wo? Wie?

  13. Avatar Oft sagt:

    Astrazeneca als Dank für Wahlhelfer, ihr spinnt wohl. Das soll wohl Ansporn sein, ihr seid wohl noch zu retten

  14. Avatar Leonberger sagt:

    Wer braucht eine Wahl – was soll sich ändern ?

    • Avatar Jonashäuser sagt:

      Dann bleib eben wieder zuhause. Du wirst ja hinterher funzen, dass die „falschen“ gewonnen haben und dir dein ach so schweres Leben noch schwerer machen, egal ob du wählst oder nicht.

      Man könnte natürlich auch selbst anpacken. Aber das ist mit Arbeit verbunden, also leider nichts für dich….

    • Avatar Ja duHk sagt:

      Ja du hast recht, wen von den Typen will man denn wählen? Die tun doch nichts für uns

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.