Wegen Wetterlage: auch Zugverkehr teilweise eingestellt

Das könnte dich auch interessieren …

11 Antworten

  1. Tja sagt:

    Na was läuft denn da im Gleisbett rum?

  2. Da Ruin sagt:

    Tja FFF habt ihr nun umsonst demonstriert? Ich höre euch nicht mehr, schmilzt nun alles und ist alles zu warm, redet doch mal! Oder seid ihr gar beim Schneeräumen? Na was denn nun?

    • Ninchen89 sagt:

      Weil es jetzt mal schneit, gibt’s keinen Klimawandel oder wie…?

    • Warum auch? FFF redet vom _Klima_. Nicht vom Wetter!
      Das gehört eigentlich heutzutage zur Allgemeinbildung.

      • Remus Lupin sagt:

        Gewiß, gewiß. Klima ist was ähnliches wie der Inzidenzwert des Wetters (wenn auch in größeren Dimensionen gedacht). Wobei sich mir sofort die Frage stellt, wie wohl einst die Urahnen von FFF die Eiszeiten hinbekommen haben oder warum in der Karbonzeit (also vor langer langer Zeit) in unseren Breiten subtropische oder gar tropische Pflanzen wuchsen. Da gab es ja, wenn wir dem auf Darwin zurückgehenden Narrativ folgen, noch gar keine Menschen und demzufolge auch keine Kohlkraftwerke, Verbrennungsmotoren, SUVs und und und.
        Seien wir doch mal ganz ehrlich: Rhetorik ist Blendwerk. Die babylonische Sprachverwirrung wurde nicht in der Gegenwart erfunden UND sie hat sich bewährt. Das in diesem Kontext einige von uns z.B. Klima und Wetter verwechseln … ist gewollt!
        Wir alle __reden__ zu gern von Sachverhalten, die wir nicht wirklich durchschauen; und wir tun es wie die alles besser wissenden Füchse mit den großen buschigen Schwänzen. Und von denen haben wir gelernt, es reicht (bisweilen), lautstark Blasphemie zu rufen, wenn ein unerwünschtes Echo retour kommt. Dieser Wandel des Klimas ärgert mich weit mehr. Und auch FFF __redet__ ebenfalls in der gleichen Weise. Ich schreib’s noch mal, denn es ist wichtig: Rhetorik ist Blendwerk. Erfreuen wir uns stattdessen lieber am Wetter und lernen damit umzugehen, statt zu hoffen, daß ein anderer durch unser Blendwerk motiviert für uns Berge versetzt – frei nach dem durchaus funktionierenden Motto: Magie ist Physik durch Wollen! Das funktioniert tatsächlich, doch nur, wenn wir es mit großen Magiern, will sagen Quacksalbern zu tun haben. Sehen Sie einen?
        Backen wir stattdessen lieber kleine Brötchen und sorgen für eine Schulbildung, die die Quacksalber alt aussehen läßt.
        Ich wünschen allen einen schönen Wintersonntag!

    • JM sagt:

      Wie kann man in Sachen Wetter nur immer wieder auf FFF kommen? Freut euch doch, dass es endlich mal wieder einen richtigen Winter gibt. War zuletzt 2010 oder so.

    • 10010110 sagt:

      Ich dachte eigentlich, mittlerweile haben alle den Unterschied zwischen Klima und Wetter verstanden? Aber wie sagt man so schön: jeden Tag steht ein Dummer auf. 😀

    • face palm sagt:

      Aufgabe verstehendes Lesen: Bitte recherchieren Sie den Unterschied zwischen Wetter und Klima.

    • max sagt:

      FFF sagt der KLIMAwandel führt zu extremeren WETTERereignissen.
      Jetzt liegt extrem viel Schnee und du siehst den Zusammenhang noch immer nicht.

      • Remus Lupin sagt:

        Hallo Max. Zunächst. Der Logik dessen, was Du geschrieben hast, folgend führt jeder(!) KLIMAwandel zu WETTERextremen. Nun ändert sich das Klima aber seit dieser komische kleine Planet existiert … und das war lange bevor der Mensch die Bühne betreten hat! Nun erinnere ich mich aber daran, daß FFF den (derzeitigen) KLIMAwandel dem Handeln der Menschen zuschreibt. Ist das nicht ein wenig forsch … und vor allem zum falschen Ziel führend?!
        Wäre es nicht sinnvoller, (1) darüber nachzudenken, was der Mensch tun kann, um Extremen und anderen bösen Überraschungen gelassen(er) ins Auge blicken kann?! Extreme sind neben dem Wetter z.B. auch Erdbeben und (2) ernsthaft darüber nachzudenken, welchen Weg die Menschheit einschlagen sollte, um vom selbstmörderischen Paradigma ›Macht euch die Erde untertan‹ wegzukommen?!

  3. Dauin sagt:

    Hoffentlich können auch die Flugzeuge nicht fliegen dann wäre mal Ruhe, herrlich

    • indau sagt:

      Sie hören bei dem Schneegestöber am Sonntag Flieger? Wahnsinn was sie für gute Ohren haben. Die können selbst 20km gegen den Wind hören.
      Ist die Bundeswehr schon auf sie zugekommen um sie zur Raketenortung einzustellen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.