Weihnachtsmarkt in Halle (Saale) öffnet am 23.11.2021 – bislang keine Anordnungen zu 3G und Masken

Das könnte dich auch interessieren …

8 Antworten

  1. Hmmm sagt:

    Abwarten… Die Anordnungen zu 3G und Masken kommen schon noch rechtzeitig…

    • VolksfestFanHAL sagt:

      Glaube ich auch noch. Aber Hauptsache es findet sowas wieder statt. Für die Schausteller und die, die dafür Geld verdienen eine Erleichterung, auch wenn mit Corona Maßnahmen. Icv freue mich drauf. Freefall Tower bin ich bislang noch nie im Leben gefahren. Weil ich Höhenangst hab. Da ich 2019 mit The Flyer paar male gefahren bin (80m hoch), werde ich damit vielleicht auch fahren.

  2. Lieber geimpft andere anstecken als tatenlos ungeimpft sein sagt:

    The Show musst go on.

  3. Achso sagt:

    53 Stände und 3 Fahrgeschäfte auf dem Marktplatz. Also da können die Abstände ganz bestimmt eingehalten werden, so wie von unserer allzeit wahrheitsliebenden und kompetenten Stadtverwaltung versprochen.

    • Achso sagt:

      Und was ist mit der angeblichen „Verteilung über die Innenstadt“? Am Hansering und vor der Ulrichskirche waren schon in früheren Jahren eine ähnliche Zahl von Ständen. Zum Domplatz kann ich nichts sagen, weil ich da selten vorbeigekommen bin.

    • Franz2 sagt:

      Das Einhalten der Abstände kann im Grunde nur von den Leuten selbst eingehalten werden, was schwierig wird, wenn man sich mit 3 Kinderwagen und 4 Hunden absichtlich so positioniert, dass es schwierig wird, aber das ist seit Jahren immer so aufm Weihnachtsmarkt.

      • Achso sagt:

        Das ist zwar nicht falsch, aber bei so vielen Ständen ist ein Gedrängel praktisch nicht zu vermeiden. Da kann die Stadtverwaltung ihre Mitverantwortung für weitere Covid-Fälle nicht einfach auf die Besucher abwälzen. Wie viele Stände hatten wir jetzt auf dem Lichtermarkt? Da sollte niemand der Stadtverwaltung Lernfähigkeit unterstellen.

  4. Bruno sagt:

    Schade, dass die Öffnungszeiten nicht, wie in anderen Städten, bis 23 Uhr ausgeweitet werden, um den Besucherstrom zu entzerren. Aber das setzt ja flexibles denken voraus.

  5. Futurist sagt:

    Naja.. oder man verhält sich halt wie im 21 Jahrhundert und vergibt Zeitslots für einen Besuch, die man buchen kann. Kein Gedränge !

  6. Jim Knopf sagt:

    Wo werden die Merkel-Poller aufgestellt?

  7. VolksfestFanHAL sagt:

    Ich freue mich mega. Wenn es vielleicht doch die 3G Regel und Maskenpflicht kommen kann, werd uch dennoch dort hingehen. Hauptsache es findet sowas wieder statt, mit ein hohes Fahrgeschäft mit dem ich noch nie im Leben gefahren bin.

  8. Elli sagt:

    Der Weihnachtsmarkt besteht wenn man es richtig liest nur aus Imbiss und Glühwein Buden. Glühwein verstehe ich noch,aber die vielen Fressbuden sind unnötig. Es sollte nach Mandeln, Nüssen und so weiter riechen und nicht überall nach Bratwurst und Leber und so.

  9. Liederjan sagt:

    Bei den hohen Ansteckunfsraten ist das Abhalten eines Weihnachtsmarktes mit Freß- und Saufbuden unverantwortlich. UnD 3G kann nicht kontrolliert werden. Herr Geier übernehmen Sie Verantwortung!

  10. BR sagt:

    Total entzerrt, der Weihnachtsmarkt in diesem Jahr. Glühweinbuden ohne Ende. Ob das so gut ist 🤔🤔?? Der/ Die Bürger/In darf tatsächlich in diesem Jahr selber entscheiden, ob er/ sie etwas Alkoholisches zu sich nimmt .
    Zumindest ein kleiner Fortschritt für die 2Gs.
    Danke!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.