15 km-Regel, Kontaktbeschränkungen: Haseloff kündigt Bußgelder bei Verstößen an

Das könnte dich auch interessieren …

81 Antworten

  1. Remus Lupin sagt:

    Wie heißt es im Blog von einem gewissen Fefe gerade so schön? (https://blog.fefe.de/?ts=a10a7775)

    In Krisensituationen sind fast alle Menschen gleich: Ängstlich und klein, entweder gelähmt oder instinktiv um sich schlagend.
    Auch bei uns. Das ist ja kein Zufall, dass die Politik Covid so verkackt hat. Das sind halt die beiden Grundinstinkte des Menschen. In Schockstarre gar nichts tun, oder blinder Aktionismus, weil man es nicht vor sich selbst verantworten kann, gar nichts getan zu haben.

    Vielleicht sollte man die Regierung offline nehmen (und deren IT-Infrastruktur der Bildung zuführen!).

  2. ... sagt:

    Welche Städte gehören denn dazu? 🤔

    • Hallenser sagt:

      Du hast nur einen Wohnort.

      • Zweitwohnungsteuerzahltag sagt:

        Falsch!

        • Hallenser sagt:

          Gerade im Steuerrecht gilt das Wohnortprinzip besonders eindeutig (§§8,9 AO). Die Zweitwohnung ist die Wohung neben der – na? – Hauptwohnung, richtig! Die Abgabe wird erhoben für Wohnungen in Gemeinden (die diese Steuer erheben), in denen der Steuerpflichtige keinen – na? – Hauptwohnsitz hat.

          Welcher Ort wird danach wohl als Wohnort im Rahmen der Kontakbeschränkung gezählt? Du hast zwei Versuche.

          • Zweitwohnungsteuerzahltag sagt:

            Schwachsinn. Ich sitze in meiner Zweitwohnung, weil ich hier einen kurzen Arbeitsweg brauche. Ich kann nicht jeden Tag 320 km anreisen und wieder heimhoppeln. Bin systemrelevant. Niemand macht mich an. Noch nie bin ich kontrolliert worden. Und wenn irgendwann dann doch, dann kommt der Dienstausweis zum Zug. Dann ist schnell zick! Reg Dich mal weiter schön auf.

          • Hallenser sagt:

            Es gibt also keine Probleme bei dir. Warum genau jammerst du hier jetzt?

          • Zweitwohnungsteuerzahltag sagt:

            Weil Hallenser „Du hast nur einen Wohnort.“ geplärrt hat, was faktengecheckt falsch ist, da z.B. ich Haupt- und Nebenwohnort habe, beides amtlich erfaßt.

            Worüber jammerst Du denn immerfort; mußt Du denn immer alles besser wissen wollen?

          • Hallenser sagt:

            Im Rahmen der Kontaktbeschränkungen gibt es nur einen Wohnort. Das ist der, der auch auf dem Ausweis steht. Auch steuerrechtlich gibt es nur einen Hauptwohnsitz. Sonst hieße das nicht Zweitwohnungssitz bzw. Zweitwohnungssteuer. Und nun hör auf zu jammern. Mann muss das mit dem Klugscheißen eben nicht nur wollen.

  3. xyz sagt:

    Ob dies bei einer Klage zu halten ist, mag ich zu bezweifeln! Die Grundrechtseinschränkungen sind im Grunde gerechtfertigt, aber in Bezug auf die Andauer?

    • 10010110 sagt:

      Dann klage doch mal und finde es heraus.

      • xyz sagt:

        Gab es schon und es kamen die 15 km raus. Es werden mit Sicherheit welche klagen. Auch die Einschränkung mit 1 Person ist nicht haltbar. Spätestens bei Begleitung durch Gebrechlichkeit oder Behinderung würde dies zur Makulatur machen. Auch Pärchen werden nicht im Wechsel vor der Haustür stehen.

  4. JM sagt:

    Super Vorstellung! Polizei macht dann erstmal Google-Maps auf 😁

  5. Brunos sagt:

    Die schaffen es noch nicht mal, dass alle an den vorgegebenen Orten Masken tragen; wie wollen die dann das durchsetzen!?….

  6. funny sagt:

    …na das wird lustig, dann müsste die Polizei jeden Berufspendler und jeden Mietwagenfahrer (TeilAuto mit Leipziger Kennzeichen kontrollieren), da werden die Kräfte bei den Personalmangel sicher gefordert sein und andere Subjekte können derweil an ganzes Kaufhaus klauen ohne, dass es einer merkt 😉

    • Sperrbezirk sagt:

      Du wirst lachen, aber das kann ganz schnell passieren. Als am 14.12. Sachsen abgeriegelt wurde, standen an der Landesgrenze Polizeisperren und alles mit Leipziger Kennzeichen durfte an die Seite fahren. Das ging 3 Ttage, bis auch Sachsen-Anhalt die Läden dicht gemacht hat.

  7. Schulle sagt:

    Also sind ab Montag alle Pendler arbeitslos? Und sagt mir bitte nicht da gibt es ja die Ausnahme.

    • Hallunke sagt:

      Mit einem triftigen Grund kannst du die 15 km überschreiten und Arbeit ist ein trifftiger Grund . Dazu sollten die Arbeitgeber auch Bescheinigungen ausfüllen. Nix mit zu Hause bleiben .

    • Und ich sagt:

      Doch. Arbeiten darfst du, egal wie weit.Wenn du das nicht möchtest, musst du kündigen. Ganz einfach 🤷

      • klaus sagt:

        Denn das Virus ist schlau. Es lauert vor allem ab Kilometer 15 auf die völlig erschöpften Ausflügler und fällt dann über sie her. Dabei hat es aber bei Berufspendlern keine Chance, denn Arbeit immunisiert.

        Und in den ÖPNV oder in Supermärkte kommt es nicht. Erstens hat es keinen Fahrschein und zweitens trägt es keine Maske.

    • Volker sagt:

      Wer lesen kann ist klar im Vorteil, „Schulle“, das glit nicht für Fahrten aus triftigen Grund, wie Arbeit z.Bsp..So verbreitet man Unsicherheit!

  8. Anton sagt:

    Und weil das schon in Sachsen nicht funktioniert hat, wird es nun auch in Sachsen-Anhalt durchgeführt! Warum werden wir so geknechtet ?Nehmt doch endlich Vernunft an und denkt nach ,schützt die Menschen ab einem gewissen Alter sinnvoll. Lasst euch doch endlich mal was richtiges einfallen und knechtet nicht die Leute die Steuern zahlen und damit euer Gehalt finanzieren! Hört doch endlich auf damit! Es wird immer unerträglicher!

    • Herr Krause sagt:

      In Sachsen funktioniert es, bin vorige Woche in Leipzig 150€ losgeworden, habe mich zu spät in die Heimat aufgemacht. Pech!

    • Leser sagt:

      schützt die Menschen ab einem gewissen Alter sinnvoll.“ Wie schützt man diese Menschen sinnvoll, wenn man sie nicht einsperrt? Mach doch mal sinnvolle Vorschläge!
      Übrigens, auch Menschen ab einem Alter zahlen Steuer!

    • Malte sagt:

      Anton, reiß dich einfach mal am Riemen, und denk positiv. Wer kann sollte eben zuhaus bleiben, ist doch wohl nicht so schwer zu begreifen. Oder ist das über deinem geistigen Horizont?

  9. Hastalavista sagt:

    Diese unfähigen Politiker sind nicht in der Lage, die Alten
    zu schützen, genügend Impfstoff zu beschaffen, sie können
    lediglich ihr Volk an die Kette legen. Und es bringt nichts,
    das Virus wütet auch mit den Maßnahmen weiter, wir haben
    nun mal die Erkältungszeit, wie jedes Jahr.

  10. Ab sagt:

    Grausam,wegen Bewwgungsradius.wieso ist AHA da?

    Ich finde es nicht in Ordnung,was die Bundesregierung sagt.

    Wieso darf die Politiker nach Berlin fahren, wenn zb.die Politiker in Sachsen wohnen

  11. theduke sagt:

    Welchen Bezugspunkt haben die 15km eigentlich. Hier steht „Wohnort“ – also Halle. Halle ist groß. Gelten die 15km also ab der Stadtgrenze? Wäre nicht der Ort gemeint, dann würde da stehen „Seine Meldeadresse um 15km zu verlassen“.
    Und warum das Ganze: Nur weil irgendwelche Idioten der Meinung waren unbedingt in den Schnee zu müssen. Nicht nur im Harz stapelten sich die Autos. In den Alpen sah es auch nicht besser aus.

  12. Zero sagt:

    Alle Menschen die sich am Arbeitsplatz, im Supermarkt, beim Arzt … treffen werden von der Ansteckung verschont, aber wenn meine Familie die Großeltern besucht oder die Nachbarn einlädt- das geht nicht ! Meine Tochter muss ihren Lebenspartner zuhause lassen wenn sie uns besucht ! Und wieso ist die Gefahr über 15 km hinaus größer ? Und was ist am 31.1.21 alles vorbei ?

    • One sagt:

      Am 31.1. ist der Januar (fast) vorbei. Sei doch froh, dass man sich die Maßnahmen regelmäßig neu anschaut und nicht gleich bis April durchzieht. Kontaktbeschränkungen bedeutet, Kontakte zu beschränken und nicht auf Null herunterzufahren. Also genau, was du beschrieben hast. Die 15-km-Regel gilt ebenfalls dazu, die Anzahl der Kontakte zu beschränken.

      • XYZ sagt:

        Zum Thema Kontaktbeschränkung :

        Bei zwei zu betreuenden Kindern muss ein Geschwisterkind in die Notbetreuung, weil beide nicht gemeinsam in den Haushalt von Verwandten dürfen (1-Personen-Regel).

        Es ist also besser, wenn dadurch ein Kind im Hort jeden Tag Kontakt zu z.B. mehr als 40 Kindern plus Betreuern hat, als wenn beide Kinder im Haushalt von zwei Personen betreut werden 🤔 Logisch…

  13. mirror mirror sagt:

    Und täglich grüßt das Murmeltier: Nutzlose Maßnahmen beschlossen, die schnelle Wirkung zum besseren versprochen, mit Hilflosigkeit abgewartet, die Erfolglosigkeit schön geredet und immer neue nutzlose Maßnahmen ausgedacht und beschlossen.

  14. Stammeck2010 sagt:

    Hallo ihr da draußen, trotz alledem wünsche ich Euch erstmal einen ruhigen Feiertag! Wie viele von Euch schon erwähnt haben werfen diese Entscheidungen viele Fragen auf. Erstens Supermärkte: Desinfektion der Einkaufswagen !NULL! Mindestabstand an Kassen !NULL! Mundschutz an Fleischständen ! NUR MUND WIRD VERDECKT, bzw. UNTERM KINN ! Handschuhe !NULL! Aufpasser an der Tür sind am telefonieren und nicht am kontrollieren! Zweitens: Bus und Bahn! Was nützt es die ständigen Durchsagen vom Band die nervig sind, wenn keine Kontrollen statt finden. Sie zu Stoßzeiten überfüllt sind, obwohl man vielleicht Busse oder Bahnen zu diesen Zeiten mehr einsetzen könnte. Es gibt noch genug unvernünftige Menschen denen es egal ist, was passiert. Und als Fahrer würde ich auch nichts sagen, ist sowieso schon gefährlich genug für diese Frauen und Männer. Drittens Friedhof: Daran denkt ja nun keiner, da dürfen noch mehrere Personen aus mehreren Städte zusammenkommen. Was soll das denn??? In März 2020 wurden alle dicht gemacht, und was ist jetzt??? Das macht mich wütend und traurig, dass man die Schuld immer im privaten Bereich sucht und Familien dafür büßen und leiden müssen…. Das waren jetzt nur drei Beispiele von Vielen..
    Das wollte ich nur mal los werden und Danke für Eure Geduld!!!!!

    • Stammkneipe 2021 sagt:

      Danke, ebenfalls einen angenehmen Feiertag. Ich nehme an, bei den Supermärkten sprichst du von deinen Beobachtungen und nicht von den Entscheidungen der Landesregierung. In den Supermärkten, die ich besuche, sind Desinfektionsmittel vorhanden und die meisten Kunden halten sich an Abstände. Handschuhe werden schon seit langem nicht mehr empfohlen, weder für Kunden noch für Fleischfachverkäuferinnen. Die Mundschutzdisziplin der Angestellten lässt tatsächlich oft zu wünschen übrig.

    • Fadamo Fadamo sagt:

      Na so wütend kannst du nicht sein. Wer richtig über die Politik wütend ist, der geht auf die Straße.

      • Leser sagt:

        Und wann gehst Du auf die Straße? Oder überlässt Du das lieber andere und amüsierst Dich dann von Deiner Couch? Sag Bescheid wenn Du auf die Straße gehst und demonstrierst. Das Schauspiel gucke ich mir gerne an.

      • Malte sagt:

        Meinor, du sollst zuhause bleiben, geht das in deinen Schäddel nich rein?
        Und für den anderen: Ja, die Schuld liegt im privaten Bereich, denn angesteckt wird nicht staatlich.

  15. Hastalavista sagt:

    Irland hatte einen sehr harten Lockdown und nun ?

    https://www.n-tv.de/panorama/Das-irische-Lockdown-Wunder-war-eine-Illusion-article22271299.html

    Italien, Frankreich, Israel, Spanien hatte auch harte Lockdowns und die
    Zahlen explodieren. Wir müssen mit dem Virus leben ob wir wollen oder
    nicht. Gleich welche Maßnahmen verordnet werden, keine wird was bringen.

    • Achso sagt:

      Der Lockdown in Irland hat gewirkt. Ohne Lockdown im Winter und dann noch über die Feiertage gehen die Zahlen wieder hoch. Das kann niemanden überraschen. Der Lockdown bringt was, kein Lockdown bringt nichts, ein bisschen Lockdown bringt ein bisschen was.

  16. Ab sagt:

    Zb.feste Lebenspartner wohnt in Leipzig. Verboten zu besuchen oder was?
    Politiker macht alle Leuten verboten um zb. Mutti besuchen oder Oma wenn schwer krank ist,dann was?
    Wenn Polizei sagt Nein,dann stirbt Oma oder Mutti. Oder was? Echt Grausam

    • Hallenser sagt:

      Wie fest ist denn die Lebenspartnerschaft, wenn ihr nicht zusammenlebt? Oder war das jetzt wieder so ein ausgedachtes Beispiel an der Realität vorbei?

      Wenn Oma schwer krank ist, solltest du sie nicht auch noch zusätzlich gefährden. Oma stirbt irgendwann. Mit dem Gedanken musst du dich früher oder später anfreunden. Das ist doch auch das Über-Argument aller anderen Corona-Leugner. Blöd, wenn es nach hinten losgeht, ne?

  17. Cloudy sagt:

    Der Typ geht mir so ein den Zeiger…im Sommer hielt er es nicht mal für nötig, dass in den Öffis Bussgelder geschweige den Maskenpflicht geben sollte und nun das…Einfach unfähig.Wenn man von Anfang an einfach logisch und richtig gehandelt hätte, wäre es hier alles anders gelaufen.

  18. xxx sagt:

    „Außerdem darf ein Haushalt nur noch eine haushaltsfremde Person zu Besuch haben.“

    Was daran bringt denn nun angeblich mehr für den Infektionsschutz, als die vorhergehende Regel, dass sich 2 „Haushalte“ treffen dürfen? An Schwachsinn kaum zu überbieten.
    Da muss sich niemand wundern, wenn es die Bevölkerung langsam leid wird.

    • Hallenser sagt:

      Du warst es doch schon von Anfang an leid. Bei dir ändert sich also nichts. Besuch kommt aber auch ohne Einschränkungen nicht…

  19. Hastalavista sagt:

    @Ab – Wenn es um Leben und Tod geht würde mich nichts halten
    die eventuelle Strafe würde ich einklagen und dann schauen
    wir mal was das Gericht sagt. Man muss sich nicht alles
    gefallen lassen und einer muss den Anfang machen sich zu
    wehren.

    Wenn Du Lebenspartner/in in Leipzig hast, fährst Du 15 km
    und der Partner von Leipzig auch 15 km und ihr trefft euch
    in Schkeuditz. Noch so dumme Regelungen der Politiker
    finden immer einen Weg des Möglichen. Mal sehen ob
    Altmaier abnimmt wenn die Kantinen geschlossen haben.

  20. Bruno sagt:

    Ich sage nur, Schuster bleib bei deinem Leisten. Überlässt die medizinischen Bereiche den Medizinern und die Politik den Politikern. Oder dürfen ab sofort alle Ärzte und medizinisches Personal die Politik Deutschlands leiten????

  21. Lotte sagt:

    Ich schließe mich der Meinung von Mirror und Hastalavista an. Da wo harte Lockdowns stattfanden und alles zum Stillstand kam wurde es auch nicht besser und es wird nun Mal nicht besser werden. Die Maßnahmen bringen nichts. Sieht jeder blinde. Sieht man auch an Bayern oder Sachsen wo solche Maßnahmen nun schon länger galten. Impft die Alten und Gebrechlichen endlich alle durch und dann ab zur einigermaßen Normalität von mir aus auch mit Mund-Nasenschutz in der Öffentlichkeit/Geschäften. Das Virus wird nicht mehr verschwinden von dem Gedanken können wir uns gleich verabschieden. Siehe die ständigen neuen Lockdowns und verlängerten Lockdowns in anderen Ländern (wie bereits erwähnt)

    • Faktencheck sagt:

      Was für ein Unfug. Mal nach Asien geschaut? Dort halten sich die Leute an die Maßnahmen, es gibt keine Corona-App und keinen Impfstoff. Die Maßnahmen funktionieren nicht, weil hier in Deutschland 90% egoistische Arschlöcher wohnen die nur an sich selbst denken.

      • klaus sagt:

        Schonmal die Maßnahmen in China oder Südkorea angeschaut? Da gibt es die deutsche Coronaapp nicht, aber dafür Totalpberwachung und Trocknung 24/7

        Taiwan, Australien und Neuseeland sind Inseln ohne direkte Nachbarstadt und profitieren darüber hinaus teilweise davon, dass dort Hardware Sommer ist. Bei uns war im Sommer ohne alle Beschränkungen auch nicht viel los

        Könnte die Zunahme in Europa also doch maßgeblich mit der Jahreszeit zusammenhängen?

        • Beobachter sagt:

          Trocknung wär für manch einen nicht verkehrt. Ob wir damit bis zum Hardware Sommer warten können? Scheint schon recht dringlich zu sein.

          • klaus sagt:

            Da schlägt t9 mal wieder zu.

            Trocknung war mal Tracking
            Hardware war mal gerade

            Aber ändert am Inhalt nur wenig.
            Der größte Pandemiekiller ist die Jahreszeit.

          • Beobachter sagt:

            T9? Cool. Wusste gar nicht, dass man mit einem Nokia 3210 ins Internet kommt und diese Seite anzeigen kann.

          • klaus sagt:

            Haste wieder was gelernt.
            Und jetzt auch viiiel Zeit, das nachzumachen.
            Aber Vorsicht vor Viren!

      • TG sagt:

        Vielleicht ist ja auch nur Altersstruktur eine andere. Aber scheinbar darf man in Europa nicht sterben. 87,2% aller Todesfälle in Deutschland waren älter 69 Jahre. Den höchsten Anteil mit 45% hat die Gruppe 80+. Sorry aber in dem Alter stirbt man nun durchaus einmal. Das mag wenn es Oma und Opa sind tragisch sein, aber es ist nicht unnormal. Ich war auf genug Beerdigung um das als etwas normales anzusehen. Die Politik mag lieber Einschränkungen und Verbote und verweist bei der Frage wer in welcher Altersgruppe die Krankenhäuser füllt, aber lieber auf Datenschutz etc. Das aber andere Krankheiten nicht behandelt oder deutliche schneller aus dem Krankenhaus entlassen werden verschweigt diese Politikerkaste. Schön das man neuerdings als 70+ nach einer OP nach 2 Tagen ambulant entlassen wird, obwohl die Krankenschwestern sagen, dass man vorher 10 Tage im KH gewesen wäre. Hauptsache die Leute gehen an der richtigen Diagnose zugrunde…

    • Achso sagt:

      Doch, da wo harte Lockdowns stattfanden und alles zum Stillstand kam, wurde es besser. Wenn man den Lockdown danach aufhebt, kann sich das Virus natürlich wieder ausbreiten. Ein Lockdown ist keine Impfung.

    • Zoonose sagt:

      Genau Covid-19 wird von bunten Regenbogeneinhörnern nachts um 23:59 über Glitzerstaub verteilt… Das Beispiel Irland zeigt genau das ein harter Lockdown was bringt um die Infektionszahlen niedrig zu halten – Irland explodieren die Zahlen wegen der Lockerungen wieder. Entweder wir machen einen Lockdown und halten uns an die Regeln und verhindern Ansteckungen durch unser handeln oder freie Fahrt Kartoffelbrei mit 1000+ Inzidenz und zehntausenden Toten pro Tag in ganz Germany.

  22. Fritz sagt:

    Somit dürfen auch keine Gottesdienste mehr veranstaltet werden. Die waren doch immer so wichtig…

    • Hallenser sagt:

      Selbstverständlich dürfen weiterhin Gottesdienste veranstaltet werden, selbstverständlich unter Beachtung der Regeln, wie das selbstverständlich auch bisher der Fall war. Möchtest du denn an einem teilnehmen?

  23. Leben lernen ohne Auto sagt:

    Vor allem bleiben der Natur eure Schrott Karawanen erspart.

  24. asdff sagt:

    Schön, die DDR kommt wieder! 🙂

    • Hallenser sagt:

      Ein Glück. Da war nicht alles schlecht. Außer 1957/58 („Asiatische Grippe“ – Inzidenz bei etwas über 9000!) oder 1969/70 („Hongkong-Grippe“).

      Aber du weißt, dass das nur mit Zwangsimpfung funktionierte?!

      • asdff sagt:

        @Hallenser: Und du denkst wirklich, die Pflicht kommt nicht noch?

        Masernpflicht ist doch schon!

        Bin gespannt, was nach den 15 km kommt, elektrische Fußfesseln? Aber dazu hat die Bundesregierung nicht das Know-How, genügend zu beschaffen.

        • Hallenser sagt:

          Wenn die Pflicht kommt, hört hoffentlich das Gejammere auf und die Kontaktbeschränkungen werden wieder aufgehoben. Klar, die stören dich jetzt nicht so, weil es eigentlich keinen Unterschied für dich macht. Aber du gehörst eben auch zu einer kleinen Minderheit.

          Masernpflicht ist nicht. Wär auch schlimm, wenn es das gäbe. Aber es ist müßig, mit Leuten wie dir darüber zu diskutieren. Dir fehlen da ja schon fundamentale Informationen. Du kannst nur nachplappern, was dir im Internet und bei Telegram jemand vorgibt.

          • asdff sagt:

            @Hallenser Doch, die Masernimpfpflicht gibt es bereits:
            https://www.bundesgesundheitsministerium.de/impfpflicht.html
            1/3 wollen sich sofort impfen lassen, der Rest gar nicht oder überlegen noch. Auch dafür kann ich gerne Umfrsgewerte heraussuchen? 🙂

          • Hallenser sagt:

            Ach Masern-impf-pflicht. Das ist doch schon was anderes, aber noch lange keine Zwangsimpfung!

            Du musst eine Masernschutzimpfung oder die Immunität nachweisen, wenn du in bestimmte Einrichtungen willst. Gezwungen wirst du dazu aber nicht. Du musst auch eine Fahrerlaubnis vorweisen, wenn du ein Kraftfahrzeug im öffentlichen Straßenverkehr führen willst. Es gibt deswegen aber keinen Fahrerlaubniszwang. Beides dient dem Schutz aller Anderen.

            Wer das für sich selbst nicht will, muss sich einen anderen Beruf suchen. Wer sein Kind nicht schützen will, muss eben latzen.

            Was hast du gegen eine Impfpflicht?

        • Malte sagt:

          Nach den 15km gibt es 15 auf den Arsch mit dem Gummiknüppel, damit du das richtig lernst, Und mitgezählt wird, damit dir die Zahl eingängig ist

  25. S.H. sagt:

    Ich bin Studentin und fahre normalerweise immer am Wochenende nach hause, schon alleine deswegen, weil mein Lebenspartner dort wohnt. Ist es ein triftiger Grund die 15km zu überschreiten von Halle in die Heimat und den Lebenspartner zu sehen?

    • Hallenser sagt:

      Hallo Markus! Ja, wenn der Leberpartner bei dir zu hause wohnt, ist das natürlich ein triftiger Grund. Bitte druck diesen Kommentar aus und zeige ihn gegebenfalls vor.

    • Der Frosch mit der Maske sagt:

      Blöde Frage! Bist du wirklich Studentin?

      Selbstverständlich kan man nach Hause fahren – als Studi hat man doch eine Immatrikulationsbescheinigung…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.