520 Studierende in Sachsen-Anhalt mit Deutschlandstipendium

Das könnte dich auch interessieren …

Keine Antworten

  1. Avatar ZFH sagt:

    Alle Achtung, so viele

  2. Avatar Deutsche Sprache sagt:

    Es heißt Studenten. Studierende sind Studenten nur in dem Moment, in dem sie studieren. Ich unterstelle aber, daß Studenten gelegentlich auch essen, trinken, schlafen etc. und in dem Moment nicht studieren.

    • Avatar Deutsche Grammatik sagt:

      Partizip war wohl noch nicht dran? Kommt noch.

      • Avatar Deutsche Sprache sagt:

        Wenn ein Student ißt, ist er in dem Moment kein Studierender, sondern ein Essender.

        • Avatar Deutsche Orthografie sagt:

          Wenn man mit ß hantiert, dann doch eher ein Esszettender.

          Was, wenn er während des Eßens ein zum Studium gehörendes Buch liest und/oder mit anderen Eßenden oder Trinkenden angeregt Fachgespräch führt?

          Du weißt gar nicht, was man bei einem Studium überhaupt macht, stümms?

          • Avatar Deutsche Sprache sagt:

            Ein Mensch, der sich der gewachsenen Kultur seiner Sprache bewußt ist, ißt sein Essen. Aber das verstehen Sie junger Mensch nicht.

            Und gebildete Menschen reden von Studenten, ideologische Menschen reden von Studierenden.

          • Avatar Schwere Sprache sagt:

            Da du nun schon zum dritten Mal davon redest, bist du also ein ideologischer Mensch. Was ist ein ideologischer Mensch und warum ist das in diesem Zusammenhang erwähnenswert?

            Der gewachsenen Kultur seiner Sprache bewußt sein, bedeutet aber auch, die Sprache nicht mit falscher Schreibweise zu verhunßen.

            Weißt du nun, was man bei einem Studium (oder heißt es sprachlich gewachsen richtiger „in einer Studenterei“? von: „sie studenten fleißig in der Studenterei“) macht? Klingt bisher nicht so. Hast du kein Abitur? Entschuldigung, das ist ja wieder ein Partizip. Hast du keinen höheren Schulabschluß?

          • Avatar Achso sagt:

            Gebildete Menschen kennen das lateinische Partizip Präsens, von dem das Wort „Student“ abgeleitet ist. Einige gebildete Menschen wissen sogar, dass man schon im 19. Jahrhundert von „Studierenden“ geschrieben hat:
            https://books.google.de/books?id=RfAOAAAAYAAJ&pg=146#v=onepage&q&f=false
            und das bei äußerst geringem Frauenanteil an den Universitäten.

          • Avatar Achso sagt:

            Tut mir leid, Schwere Sprache, aber „Abitur“ ist kein Partizip, sondern die 3. Person Plural Passiv, wie unschwer an der Endung erkennbar.

          • Avatar Achso sagt:

            Nun gut, ich habe mich selbst noch einmal kundig gemacht. Partizip Futur Aktiv (abiturus).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.