Ab heute gibt’s keine kostenlosen Corona-Schnelltests mehr – 20 Euro kostet es am Markt

Das könnte dich auch interessieren …

62 Antworten

  1. Avatar Steph sagt:

    Da werden die Zahlen nochmal deutlich sinken, juhu.

    • Avatar Tim Buktu sagt:

      Yep, dann erledigt sich die „Testpandemie“ von selbst. Außerdem, ich bitte euch: Was sind die Kosten für ein paar Tests gegen die Milliarden, die der Bund und das Land für die zum großen Teil hirnrissigen Lockdownmaßnahmen herausgerotzt haben? Die zahlen noch unsere Kinder und Kindeskinder ab.

  2. Avatar Ted sagt:

    Günstiger ist es in der St. Georg Apotheke am Reileck. Da sind es nur 15€.

    • Avatar Ich sagt:

      In Berlin kostet der Test 13,90€. Jetzt wird wieder Geld gemacht. Damals waren es die Masken!

      • Avatar Nachhilfe für Abgehängte sagt:

        Wozu testen und auch noch dafür bezahlen? Einfach kostenlos impfen lassen. Bumm!

        • Avatar ... sagt:

          Genau, erst impfen lassen und dann BUMM, entweder gleich oder etwas verzögert. Melde dich nochmal in ein paar Jahren, falls du kannst.

        • Avatar Seher sagt:

          Biontech hat bestimmt 4,6 Mrd. Gewinn gemacht, weil die Impfung kostenlos ist. Was glaubst du, wer diesen Irrsinn bezahlt oder in Zukunft bezahlen wird? Diese „kostenlose“ Impfung werden wir noch teuer bezahlen müssen, und das meine ich nicht nur gesundheitlich.

  3. Avatar Wirklich? sagt:

    50 Euro für einen Schnelltest? Ich hoffe, damit ist der PCR-Test gemeint.

  4. Avatar Ich sagt:

    In der Apotheke Im Globus kosten die Tests aktuell 10€.

  5. Avatar Ungeimpfter sagt:

    Bezahle ich lächelnd, das ist mir meine langfristige Gesundheit wert. So oft brauche ich ihn nicht. Es bleibt ja genug Geld übrig, dass die Veranstalter von mir nicht haben wollen.

    • Avatar Soso sagt:

      „Lächelnd“ bezahle ich es zwar nicht,aber war doch klar,dass die Ungeimpften jetzt „bestraft“ werden müssen,weil sie sich nicht impfen lassen möchten.Warten wir ab…die Preise für diese Tests werden sicher nicht so bleiben.

      • Avatar Ungeimpfter sagt:

        Doch, immer lächeln und winken! Das hilft ungemein gegen die Ausgrenzung und Diskriminierung gesunder Menschen als minderwertige Bürger dritter Klasse.

        Leid tun mir nur die Jugendlichen, die von der Politik ab Jahresende auch erpresst werden, obwohl die Stiko das in ihrer Impf-Empfehlung für Jugendliche zwischen 12 und 17 AUSDRÜCKLICH !!! ausgeschlossen hat. Aber das sich die Politik nicht an die Empfehlungen von Fachleuten hält, wissen wir ja inzwischen. Es geht eben ums Geschäft.

        • Avatar Hans G. sagt:

          Wer ist denn die zweite Klasse? Warum fühlen sich die einfach gestrickten Menschen immer gleich ausgeschlossen und diskriminiert. Fühlst Du dich schon ein wenig wie Jana aus Kassel oder noch schlimmer?

    • Avatar Hans G. sagt:

      Langfristige Gesundheit? Da hilft Impfen ungemein. Ach so, Du wolltest ja nur Schwurbeln.

  6. Avatar Joa sagt:

    Dann lässt sich kaum wer mehr testen, das ist die Folge davon.

    Aber mir nur recht, wenn die Zahlen nach unten gehen.

  7. Avatar Naja sagt:

    Würde auch 50€ für den Test bezahlen. Das ist mir meine Gesundheit wert. So oft brauche ich keinen. Aber dafür lasse ich mich nicht zu einer Impfung zwingen. Zumal diese ja nicht andere schützt, sondern nur einen selber. Ich bin kein Impfgegner. Würde mich impfen lassen, aber dann möchte ich ausreichend über die Impfstoffe und deren Nebenwirkungen aufgeklärt sein und dass ich leider bei den derzeit vorhandenen Impfstoffen nicht der Fall. Die EMA selber sagt selber, dass Sie noch 2 Jahre benötigen, um ausreichend Informationen liefern zu können. Bis dahin haben diese Impfstoffe weiterhin nur eine Notfallzulassung. Daher warte ich lieber noch. Aber die Bundesregierung sollte endlich mal in Richtung Freedom Day gehen. Dann bräuchte man diese Kostenpflichtigen Tests nicht. Aber unsere Regierung ist halt Geldgierig (CO2 Steuer, Testkosten…). ….

    • Avatar Maik sagt:

      Sie haben das Konzept Freedom Day wohl nicht verstanden: Dieser setzt eine entsprechende Imfquote voraus. Zudem wurden die in Deutschland derzeit verfügbaren Impfstoffe nicht im Wege einer Notfallzulassung zugelassen. Lesen kann hier Abhilfe verschaffen. Dann erzählen Sie nicht mehr so viele Märchen. Beliebt ist auch das Märchen der fehlenden Haftung. Auch hier hilft ein Blick in das IfSG. Aber bei Ihrem Ausdruck und der Rechtschreibung vermute ich, dass Ihre einzige Lektüre die Fernsehzeitschrift ist.

      • Avatar Ungeimpfter sagt:

        RKI-Chef Wiehler als williger Handlanger von Spahn hat ja jetzt zugeben müssen, dass die Impfquote gar nicht bekannt ist und wohl deutlich über seinen angeblich offiziellen Zahlen liegt. Und auf solch fragwürdiger Zahlenbasis werden gesunde Menschen stigmatisiert und Grundrechte immer weiter eingeschränkt. Da immer auf Dänemark mit seinem Freedom Day verwiesen wird: diese Quote hat Deutschland längst erreicht. Und du hast Recht: Es ist keine Notfallzulassung sondern eine bedingte Zulassung, da noch nicht alle vorgeschriebenen Tests und Studien vorliegen. Macht es aber nicht besser.

        • Avatar Geimpfter sagt:

          Doch, das macht es besser.
          Und dass eine Telefonumfrage unter 1000 Menschen so viel genauer sein soll als die offiziellen Zahlen, ist erstmal eine steile These. Das schaffen ja noch nicht einmal Wahlumfragen, wo die Institute die Rohzahlen aus langjähriger Erfahrung heraus nachträglich gewichten (weil z.B. bestimmte Personengruppen seltener an Umfragen teilnehmen oder seltener ihre wahre Meinung sagen).

          • Avatar Ungeimpfter sagt:

            Du hast 1,5 Jahre jedes Wort vom RKI geglaubt. Und jetzt stellst du die Umfrage plötzlich als unglaubwürdig dar. Passt nicht ins Weltbild? Der Termin so kurz nach der Wahl ist sicher kein Zufall, die Ratten verlassen das sinkende Schiff. Spahn ist bald weg, also vorher noch schnell die Leichen im Keller in seine Schuhe schieben.

      • Avatar Ich sagt:

        Maik, Notzulassung schon, im Rahmen der Pandemie. Sonst würde der Impfstoff nicht zugelassen werden! Eine Zulassung dauert bisher 8 bis 12 Jahre! Das umgeht man! Langzeitwirkungen kann man nicht verkürzen, deshalb heißen sie so!

    • Avatar Ebbe04Sand sagt:

      Nebenwirkungen (J&J): Leichte Gliederschmerzen, leichtes Schwitzen in Intervallen, leichte Schmerzen/Schwellung an der Einstichstelle, leichte unregelmäßige Kopfschmerzen vor allem an den ersten 2 Tagen, mir geht es bestens (Impfung Mai 2021), bin bei Infektion gg. schweren Verlauf geschützt (analog Grippe) ich kann überall hin und rein. Also alles Paletti nach aufopfernden Selbstversuch. Kann ich besten Gewissens nur weiterempfehlen.

    • Avatar Hans G. sagt:

      „Aber dafür lasse ich mich nicht zu einer Impfung zwingen.“
      will ja aktuell keiner

      „Zumal diese ja nicht andere schützt, sondern nur einen selber.“
      falsch

      „aber dann möchte ich ausreichend über die Impfstoffe und deren Nebenwirkungen aufgeklärt sein und dass ich leider bei den derzeit vorhandenen Impfstoffen nicht der Fall.“
      Da hilft sich informieren aber Du musst nach dem letzten Satz nicht nochmal erklären, dass Du keine Ahnung hast.

      „Bis dahin haben diese Impfstoffe weiterhin nur eine Notfallzulassung.“
      Nope.

      „Aber die Bundesregierung sollte endlich mal in Richtung Freedom Day gehen.“
      Die vernünftigen Menschen haben da Zeit. Schauen wir mal was der Winter bringt. Deine uns unserer Gesundheit sollte es uns doch allen Wert sein.

      „Aber unsere Regierung ist halt Geldgierig (CO2 Steuer, Testkosten…)“
      Deswegen bezahlen die dir eine Impfung und verdienen am Test was? Ein wenig Mehrwertsteuer? Warum haben unserer Leerdenker immer so viel Probleme mit Logik?

  8. Avatar geht gar nicht sagt:

    Lasst euch doch einfach Impfen.
    Es kostet keinen einzigen Cent.Ihr braucht auch keine Angst vor dem Piks haben.
    Es tut nicht weh und Nebenwirkungen treten nur im seltensten Fall auf.

    • Avatar ... sagt:

      Es geht nicht um den „Pieks“.
      Nebenwirkungen gibt es mehr als genug, eine davon ist die Herzmuskelentzündung
      https://www.welt.de/wissenschaft/plus234326368/Myokarditis-Risiko-unterschaetzt-Sind-zwei-Impfdosen-zu-gefaehrlich.html?fbclid=IwAR0mb_yzyPlr8Hz08dRVio5r0WNbj_ZI-85vGOGvTsl9DyvdevJPD5sGlvQ
      Manche sterben daran sogar.

      • Avatar Nebenwirkungsangst ist meist übertrieben sagt:

        Ja, man kan auch am Essen sterben und der Zahnkrem (zuviel Fluorid). Man muß die Nebenwirkungen der Impfung denen der Infektion gegenüberstellen. Man kann bei allen Maßnahmen des Lebens sowieso nicht die letzte individuelle Nebenwirkung ausschließen. Alles, selbst das Betreten der Straße ist eine Abwägung von Wahrscheinlichkeiten und eine Kosten-Nutzen-Analyse. Das ist wie beim Fernseher- oder PC-Kauf, wer immer denkt, in 6 Monaten gibt es ein besseres, aktuelleres, leistungsfähigeres Gerät für weniger Geld wird nie Eines kaufen bis man abgehängt ist. Auch die Forschung geht weiter, aber es geht darum, sich jetzt zu schützen ( auch um Mutationsraten zu verringern), und auch im Vergleich zu anderen Impfungen gibt es keine großartigen Nebenwirkungen, auch andere Impfungen haben solche, inkl. der genannten – meist reversiblen Herzprobleme. Keine Wirkung ohne Nebenwirkung – aber der Nutzen überwiegt Kosten und Risiken bei weitem.

        • Avatar ... sagt:

          „…aber der Nutzen überwiegt Kosten und Risiken bei weitem.“

          Sprach der Laie in einem anonymen Schwurbelforum.
          Danke für die umfangreiche überflüssige Beleh…äh, ratung.

          • Avatar Hans G. sagt:

            Ja, wenn Du wenigstens durchschnittlich intelligent und informiert wärst, dann bräuchtest Du keine Belehrung. Gibt da ziemlich viele Statistiken, eine Impfung birgt nur in sehr seltenen Fällen mehr Risiko.

      • Avatar Hans G. sagt:

        Noch mehr und deutlich schwererer Nebenwirkungen gibt es bei Corona.

    • Avatar Ich sagt:

      Langzeitwirkungen, bitte daran denken!

  9. Avatar Roswitha sagt:

    Die Tests sind schon bezahlt von jedem einzelnen durch Steuergelder.
    Wenn ein Test in Zukunft verlangt wird irgendwo obwohl ich geimpft bin,soll entsprechend derjenige auch die Kosten dafür übernehmen. Genauso lächerlich,wie sich Masken selber zu kaufen nur damit Vater Staat seine neuen Schulden abgleichen kann. Ich bezahl nichts.

  10. Avatar Roswitha sagt:

    🤷 mit wurscht. Lass mich eh nicht testen außer zuletzt vor einem Jahr.
    Wozu auch und jetzt wo es was kosten soll erst Recht nicht. Geb ich Roswitha Recht. Wer Masken sich gekauft hat,hat zu viel Geld. Die Masken kann man sich auch kostenlos holen.

  11. Avatar Konsument sagt:

    Andere Menschen mit einem tödlichen Virus zu infizieren hat nichts mit Freiheit zu tun. Menschen die sich nicht impfen lassen sind Menschenfeind. Finde die ersten Schritte Richtung Impfpflichtig richtig und wichtig.

    • Avatar ... sagt:

      Gacker nicht so unqualifizierten Kram. Auch Geimpfte können andere anstecken und angesteckt werden. Die Impfung hilft nur gegen schwere Verläufe.

      • Avatar Franz der Wahre sagt:

        das ist aber die reine Theorie!

        • Avatar Konsument sagt:

          Nein, das sind wissenschaftliche Erkenntnisse und daher Fakten.

          Oder lass mich raten: 99% der Mediziner, Biologen und anderen an den Impfstoffen beteiligten Forschern stecken unter einer Decke? 😂😂😂

          • Avatar Wissenschaftler sagt:

            Du glaubst, dass 99% der Wissenschaftler pro Impfung sind? Auch da gibt es andere Meinungen, die fundiert sind.

          • Avatar Konsument sagt:

            Nur weil es Menschen mit anderen Meinungen gibt, heißt das nicht, dass sie Recht haben oder dass die Möglichkeit dadurch größer wird, dass es doch ganz anders ist.

          • Avatar ... sagt:

            „Nur weil es Menschen mit anderen Meinungen gibt, heißt das nicht, dass sie Recht haben oder dass die Möglichkeit dadurch größer wird, dass es doch ganz anders ist.“

            Das heißt aber genauso nicht, dass die angebliche Mehrheitsmeinung oder die offizielle Meinung richtiger ist.
            Und genau deshalb gehören so komplexe, wichtige Themen breit in der Gesellschaft und den Medien diskutiert und zwar so, dass alle Meinungen von Fachleuten in der Diskussion gehört werden und nicht nur die, welche den Regierenden und den Pharmakonzernen genehm ist. Das ist übrigens das Wesen der Demokratie, dass alle Meinungen gehört werden. Einheitsmeinung ist Diktatur.

          • Avatar Konsument sagt:

            „Das ist übrigens das Wesen der Demokratie, dass alle Meinungen gehört werden. Einheitsmeinung ist Diktatur.“

            Falsch. Menschenverachtende und -feindliche Meinungen haben in Demokratien keinen Platz. Genauso euer strukturantisemitisches Geschwurbel über die Verschwörung von Pharmakonzernen und Regurierungen. Das wir in keiner Diktatur leben siehst du daran, dass du deinen Mist Tag für Tag hier abladen kann und trotzdem niemand bei dir vorbeikommt und dich in einem fensterlosen Kleintransporter wegfährt. Wünsche ich dir übrigens auch nicht.

            Die ersten Male kann man zu euch noch nett und geduldig sein. Irgendwann reicht es aber mit eurem Menschenhass. Ihr gehört geschasst.

            Eine Diskussion über COVID19 und Schutzmaßnahmen gibt es schon. In Springerpresse und Co. finden schon viel zu viele Schwurbler und Scheinexperten gehör. Mehr von denen braucht niemand. Wer den Konsens über den Schutz von JEDEM Menschenleben nicht teilt hat keinen Platz in Medien & Gesellschaft.

      • Avatar Konsument sagt:

        Pünktchen lies doch mal was anderes als Springer und Facebook. Du bist echt nur noch peinlich, du reaktionärer Stinkstiefel 🤮 Die Impfungs verringert signifikant das Infektions- und Ansteckungsrisiko. Ist für den informierten Menschen schon lange bekannt.

        https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/COVID-Impfen/FAQ_Transmission.html

        • Avatar Nachprüfer sagt:

          DU verweist ernsthaft auf das RKI, das seit Monaten falsche Impfquoten meldet und direkt dem Gesundheitsministerium angegliedert ist? Eine wahrhaft vertrauenswürdige Quelle.

        • Avatar ... sagt:

          „Die Impfungs verringert signifikant das Infektions- und Ansteckungsrisiko.“

          Deshalb sind fast ein Drittel der Intensivpatienten geimpft?

          • Avatar Konsument sagt:

            Pünktchen ich mache mir ernsthaft Sorgen um deine kognitiven Fähigkeiten. Dieses (Schein-)Argument müsstest du eigentlich bringen, wenn es darum geht, dass das Risiko für schwere Verläufe durch die Impfung verringert wird.

          • Avatar Alle Lüge! sagt:

            Die ImpfSpritz wirkt!

      • Avatar Hans G. sagt:

        Kein Wunder, dass Du Angst vor der Impfung hast. Eine Impfung senkt die Chancen, dass Du erkrankst, dass Du anderer ansteckst und für schwere Verläufe.

    • Avatar Ich sagt:

      Konsument, haben Sie mal die Zahlen, die immer veröffentlicht werden, verfolgt? Immer nur absolute Zahlen, wenn Sie wissen , was das ist. Nur mal kurz ein Beispiel: Absolut sind in Deutschland, seit Beginn ! der Pandemie, 4,3Mill. Menschen infiziert worden. Das sind 5% der Bevölkerung oder auch 95% , das sind 79Mill. Menschen, haben nichts oder merken nichts! Alles klar, Konsument? Welche Zahl macht Angst? Dabei sind zur Zeit gerade mal 400000 Menschen infiziert, bzw. 0,5%, d.h. wieder 99,50% haben nichts!

      • Avatar alter Verhalter sagt:

        Mach das mal bitte mit Toten und Verletzten durch Terror und Ausländerkriminalität. Oder linksextreme Straftaten. Dann bitte noch erklären, warum man gegen Terror und Ausländerkriminalität oder Linksextremismus vorgehen soll.

        Danke im Voraus!

      • Avatar Konsument sagt:

        Es werden mitnichten nur absolute Zahlen veröffentlicht. Eine einfache Suche mit einer Suchmaschine Ihrer Wahl wird Ihnen verschiedenste Studien und Statistiken zeigen, die Werte in absoluten und relativen Zahlen ausdrücken. Wenn Ihnen das alles zu wild ist, dann schauen Sie sich doch einfach die Übersterblichkeit an. Oder sind Sie einfach ein Menschenfeind und Ihnen entsprechend vulnerable Menschen egal?

        • Avatar Ich sagt:

          Konsument, das RKI meldet jeden Tag nur absolute Zahlen: Neuinfiziertenzahl, ohne Anzahl der Tests bzw. Zahl der Nichtinfizierten.
          Klingt dann vielleicht zu harmlos. Zur Übersterblichkeit sollten Sie sich mal die Statistiken ab 2012 anschauen. Dabei hilft Ihnen vielleicht der Beitrag von Marcel Barz „Die Pandemie in den Rohdaten“ auf YouTube. Ich bin kein Menschenfeind , sondern ich möchte den Menschen die Angst nehmen.

      • Avatar Hans G. sagt:

        Auch mal eine Zahl, bei 0,0015 % der Deutschen besteht der Verdacht sie wären an einer Impfung verstorben (Verdachtsfälle, von denen nur ein Bruchteil echte Fälle sind). Und trotzdem wird wegen der Impfung geheult.

        • Avatar supermarkant sagt:

          Ca. 15% der Deutschen müssten zur Impfung gezwungen werden, von denen sich wiederum nur 10% aktiv dagegen wehren. Die anderen sind nur zu bequem Also wegen ca. 1.5% der Bevölkerung müssen die restlichen 98.5% unter Corona-Maßnahmen leiden.

          Diese Minderheit jammert aber trotzdem rum, wenn man sie asozial nennt, was sie aber nunmal sind. Kommste nich ran an die Deppen. Verlorener Haufen.

        • Avatar Zähler sagt:

          Man sollte schon genauso zählen wie bei Corona, also „an oder mit Impfung verstorben“. Dann werden die Zahlen vergleichbar. Oder findest du die Zählung dann plötzlich unseriös?

    • Avatar H. Lunke sagt:

      „Andere Menschen mit einem tödlichen Virus zu infizieren hat nichts mit Freiheit zu tun.“
      Wie alt sind Sie eigentlich? Anfang 20? Älter wohl kaum, bei solch unreflektierten und kompromisslosen Meinungen. Grippeviren können auch tödlich sein, hat nie interessiert. Die Verantwortung für den Schutz liegt eben bei den Menschen selbst, vor allem wo es jetzt eine Impfung gibt.

      • Avatar Konsument sagt:

        Andere Menschen auf Alter, Geschlecht, Hautfarbe etc. reduzieren liegt euch Rechten. Die Vernichtungsphantasien liefert ihr direkt mit. Nichts anderes spiegelt sich in eurer Haltung ggü. Corona bzw. notwendigen Schutzmaßnahmen wieder. Menschenleben sind euch egal. Ihr freut euch doch sogar, wenn die vermeintlich „schwachen“ sterben. Euthanasie und Rassentheorie sind euren kruden Weltanschauungen immanent. Andere als „unreif“ zu bezeichnen, weil sie sich um das Leben anderer Menschen sorgen zeigt nur eure eigene Verkommenheit.

        Eine Impfung gegen Grippe ist wünschenswert und kann auch andere Menschenleben retten, aber angesichts der viel höheren Infektions- und Sterblichkeitsrate bzw. der schwereren Verläufe ist eine Impfung gegen COVID19 noch wichtiger.

        „Das mitleidlose und emotional ausgetrocknete Subjekt des „Querdenkers“ ist ein Produkt unserer Konkurrenzgesellschaft“. Besser auf den Punkt lässt es sich nicht bringen.

        http://emafrie.de/querdenker/

        • Avatar Nachdenklicher sagt:

          Wenn die Argumente ausgehen, kommt die Nazikeule. Wie vorhersehbar.

          Ich finde es interssant, denjenigen die nicht!!! die gesamte Menschheit mit einem bedingt zugelassenen und unzureichend geprüftem Impfstoff durchimpfen wollen dann Euthanasie zu unterstellen. Steile These.

          • Avatar Konsument sagt:

            Nirgends steht etwas von Nazi. Ist aber trotzdem deine (ausnahmsweise) korrekte Assoziation. Es ist keine steile These Menschen, die nicht nur Impfungen, sondern regelmäßig alle Schutzmaßnahmen in Frage stellen, ergo den Tod zahlreicher Menschen in Kauf nehmen, Euthanasie anzuhängen. Es basiert auf dem Prinzip, dass der Stärkere ja schon überleben wird.

          • Avatar H. Lunke sagt:

            Ob „Konsument“ wirklich hinterm Mond lebt und die ganzen Kollateralschäden der Lockdown-Politik nicht kennt oder begreift? Fragen!

        • Avatar H. Lunke sagt:

          @Konsument: „Nichts anderes spiegelt sich in eurer Haltung ggü. Corona bzw. notwendigen Schutzmaßnahmen wieder. Menschenleben sind euch egal.“

          Was für ein Unfug. Mir geht es einfach um Selbstbestimmung und ich möchte mich nicht von autoritären Menschen einsperren lassen. Dass man überhaupt so wenig Respekt vor der Freiheit Andersdenkender haben kann, trotz Impfangebot noch Einschränkungen zu fordern ist abstoßend. Genauso wie das Framing dieser komischen, sehr linken Seite die Sie hier präsentieren. Auf weitere absurde Vorwürfe gehe ich gar nicht erst ein, derartiges kann man kaum ernst nehmen.

          Im Grunde kann ich es mir aber schon denken: Sie sind noch sehr jung, etwas gebildeter, aber ohne echte Lebenserfahrung. Habe ich nicht Recht?

          • Avatar Konsument sagt:

            „Aus dieser rasend verbissenen Selbstverortung in der Rolle des um Luft ringenden Opfers resultiert schließlich auch die Unfähigkeit, die entgegenstehenden Bedürfnisse anderer anzuerkennen. Die eigenen Interessen werden zum gesunden Volksempfinden verklärt und wer anders denkt als man selbst kann nur von Niedertracht getrieben sein. So ergibt sich ein ideologisches Weltbild, das aus ehrlichem Volk und verräterischer Elite besteht und schließlich in Verschwörungsphantasien gipfelt, die fast immer antisemitisch konstruiert sind. Dass die Plakate und Reden auf ihren Aufmärschen voll des Hasses auf Andersdenkende und Politiker*innen sowie der Vernichtungsphantasien gegen vermeintliche Verschwörer*innen sind, zeigt, dass niemand weiter von rationaler Analyse und fundierter Kritik entfernt sein könnte, als „Querdenker“.“

            http://emafrie.de/querdenker/

          • Avatar H. Lunke sagt:

            Was hat dieser Spam nun mit meinem Kommentar zu tun? Sie betreiben außerdem die klassische Täter-Opfer-Umkehr. Freiheitsentzug muss gerechtfertigt werden, nicht die Demonstration für Freiheit und Grundrechte. Aber Hauptsache erstmal random „Antisemitismus“ reinwerfen. 😀

          • Avatar ^^ sagt:

            Das ist doch kein Spam sondern die Konsumenten-Bibel^^

  12. Avatar Ulli sagt:

    Die Apotheke im Globus in der Dieselstrasse nimmt 10,00 € für einen Schnelltest. Habe heute angerufen.

  13. Avatar Nicht mit mir... sagt:

    Soll die es machen. Wer dem noch zustimmt ist selber schuld.

  14. Avatar Nasenbaer sagt:

    Die Apotheke im HEP verlangt 10 Euro pro Test, find ich fair.

  15. Avatar Olti sagt:

    Nun isses endlich soweit.Erst wurde mit den Masken Geld verdient und der Gewinn mit den Impfdosen ist noch nicht hoch genug (Bilanzzahlen von BionTech)…es gibt noch genug andere die auch von was leben müssen,z.Bsp. durch den Verkauf von Tests.Wozu existieren überhaupt Selbsttests wenn eh nur Schnell-Tests anerkannt werden?? Und lasst die bescheuerten Kommentare dass die Geimpften nicht die Tests für die Ungeimpften (mit-)bezahlen wollen. Ob ich geimpft oder ungeimpft bin spielt keine Rolle,aber warum sollen diejenigen die sich nicht impfen lassen wollen eigentlich mit ihren Steuerzahlungen bzw. durch gesund sein eingesparte Krankengelder die Impfungen für Impfwillige mitbezahlen?? Dadurch dass (fast) nur noch ungeimpfte Personen getestet werden (müssen) hat man sehr schnell die Buhmänner der Nation gefunden.Ich sehe,die Impfung wirkt…vielleicht nicht 100prozenig gegen corona aber für eine (gewollte) Spaltung der Gesellschaft.
    Nach der Pandemie verdient dann sicher irgendwer mit Einlegesohlen und Mullbinden oder Augenklappen seine Milliönchen….bleibt alle gesund

  16. Avatar Franz der Wahre sagt:

    jetzt hat man das Volk da wo es hinsollte, die einen Leichtgläubig geimpft, die anderen hartnäckig ungeimpft – auf alle Fälle gespalten, was kommt wohl als nächstes im Trauerspiel Imperialismus, denn dieser hat erstmal wieder eine Kriese überstanden, auf zur nächsten, mal sehen was sich die Herren Millardäre dann ausdenken

  17. Avatar Ich sagt:

    Wer sich testen lässt und negativ ist steckt keinen anderen Menschen an. Genesene oder Geimpfte wissen nicht, ob sie positiv sind und können also andere Menschen anstecken. Wer also, ist um andere Menschen besorgt , nur der sich testen lässt , jetzt auf eigene Kosten!

    • Avatar Konsument sagt:

      Kognitiv nicht ganz auf der Höhe, aber trotzdem ganz vorne dabei beim Geschwurbel. Das ist natürlich falsch. Ein Test spiegelt immer nur eine Momentaufnahme wieder. U.U. ist Mensch schon infiziert, die Virenlast aber noch nicht hohc genug, damit der Test ausschlägt.

      Anständige Menschen lassen sich impfen und testen sich regelmäßig 😀😀

      • Avatar H. Lunke sagt:

        „Anständige Menschen lassen sich impfen und testen sich regelmäßig 😀😀“
        Nö. Anständige Menschen machen diese ganze Willkür nicht mit und setzen sich für die Freiheit aller ein.

      • Avatar Ich sagt:

        Konsument , was soll der Blödsinn. Anständige Menschen, also Geimpfte sollen sich testen lassen und dafür bezahlen, warum? Bitte mal an Ihre Rechtschreibung denken, wohl zu hektisch gewesen. Jeder der nicht „mitschwimmt“ ist für Sie unanständig, ach so. Ich will nur Erklärungen, mehr nicht! Wer erklärt mir, warum.79 Mill. Einwohner von Deutschland nicht erkrankt sind oder nichts merken ? Es gibt für mich so viele Dinge über die ich mich täglich ärgere und nichts ändert sich. Warum.hat man vor einem.halben Jahr, als es Prioritäten gab, nicht alle 80, dann 70 und zum Schluss über 60 jährigen zur Impfung angeschrieben?. Hat man da aussortiert?

      • Avatar "damit der Test ausschlägt." sagt:

        Hahaha. Ist da ein Zeiger dran? „anschlägt“ wäre der richtige Begriff! Ansonsten auch nur Arschlochgesülze. Vielleicht sollte dich auch mal ein Ausschlag treffen! Hach, wie aufregend!

    • Avatar Hans G. sagt:

      Auch negativ getestete können Menschen anstecken. Doof. Wenn Du der weiße Ritter sein willst, lass dich impfen und gerne jeden Tag testen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.