Aktuelle Corona-Lage in Halle (Saale): 104 Neuinfektionen, 54 (-5) Patienten im Krankenhaus, Inzidenz bei 385,84 (+7,12), kein Todesfall, Infektionen in 22 Kitas und Schulen, 535 Impfungen, 11,1% der Kinder sind geimpft

Das könnte dich auch interessieren …

27 Antworten

  1. Tsunami-Wand- Untergang sagt:

    Wo bleibt eigentlich die Wand , der Tsunami bzw die anderen dümmlichen Begriffe die unsere „Starvirologen“ verwendet haben? Die Krankenhäuser leeren sich immer mehr. Das ist ein Fakt.

    • Ägsberde sagt:

      Qualität braucht seine Zeit, mein lieber Wohlstandsverwahrloster.

    • Tim Buktu sagt:

      Da sind die Coronaparanoiker schon vor Monaten dagegen gelaufen. Deshalb der ganze Wahnsinn…

    • NoVAC DjoCovid sagt:

      Lieber glaube ich Wissenschaftlern, die sich mal irren, als Irren, die glauben, sie seien Wissenschaftler!

    • theduke sagt:

      Sehe ich so ähnlich. Man hätte vermuten können, das die Zahlen nach den Feiertagen wieder in die Höhe gehen, weil sich zu Weichnachten viele getroffen haben. Trotzdem sind die Zahlen aktuell noch rückläufig. Lag es doch an den Ferien, in denen die Kinder nicht mehr als Verbreiter fungierten? Oder liegt es am vorbildlichen Imfpen der Hallenser. Bremen hat eine Impfquote von 84,9%* und einen Inzidenz von über 1400 und Hospitalisierungsinzidenz von 15**. Fraglich ist, was impfen da bringt und wie dafür noch werben kann.
      Hoffen wir mal, dass mit Omikron die Zahlen in den Krankenhäusern ins. ITS weiter sinken.
      * (https://www.ndr.de/nachrichten/info/Corona-Impfquote-Aktuelle-Zahlen-zu-den-Impfungen-im-Norden,impfungen110.html…..**https://www.gesundheit.bremen.de/corona/zahlen/corona-fallzahlen-37649)

      • Zahlenversteher sagt:

        Ja, die Zahlen sprechen für sich. Bremen mit höchster Impfquote und höchster Inzidenz. Sachsen dagegen mit niedrigster Impfquote und niedrigster Inzidenz. Schon komisch, die seriösen Wissenschaftler haben doch immer das Gegenteil behauptet.

        • ❤️ sagt:

          Zusammenhänge sind nicht so deins, oder?

          • Zahlenversteher sagt:

            Ich stelle genau die gleichen Zusammenhänge fest, die unsere Experten vor 4 Monaten auch festgestellt haben, als die Inzidenzen anders verteilt waren. Da wurden sogar Rückschlüsse zum Wahlverhalten gezogen. Erinnerung ist nicht so deins, oder?

        • Systemling sagt:

          Hallo
          In Sachsen sind prozentual
          schon doppelt so viel an Corona erkrankt wie in Bremen.
          Das Virus braucht frische Wirte.

      • theduke sagt:

        „Fraglich ist, was impfen da bringt und wie dafür noch werben kann.“ Bevor das wieder einer falsch versteht. Das war retorisch gemeint. Klar bringt impfen was. Nur darf man dann nicht darüber reden, dass der Inzidenz zu hoch ist und alles daran fest machen. Man muss zwingend darin übergehen, nur noch den Hositalisierungsinzidenz zu betrachten – genauer die Belastung der KKH. Ich schrieb ja schon einem 1/ 2 Jahr. Der Inzidenz kann beim 1000 oder noch mehr liegen – liegt er bei normalen Schnupfen mit Sicherheit auch. Es geht aber nur um die Last in den Krankenhäusern.

        • Texas sagt:

          Man muß nur Mal nach Dänemark schauen: Inzidenz landesweit über 2600, in Kopenhagen noch höher und es gibt weder eine Überlastung des Gesundheitssystems noch eine Massenhysterie in Politik und Bevölkerung wie es hierzulande zu beobachten ist.

  2. Stiller leser sagt:

    Ich will ja nicht kleinlich sein aber sind nicht erst 4,1% der Kinder geimpft oder zählt man Kinder schon mit einem piks als geimpft, ich gebe zu 11,1% klingt erfolgreicher als 4,1%

  3. Tim Buktu sagt:

    Nicht vergessen, morgen geht es wieder für unsere Grundrecte auf die Strasse. Sofern die Demonstration angemeldet ist.

    • NoVAC DjoCovid sagt:

      @Tim Buktu: Mach dich zurück in den Mali und kämpfe dort für deine GrundreCte.

    • Buchstabenverschenker sagt:

      ich schenke dir ein „h“

    • Maik sagt:

      Großes Kino. Geht Dautzsch mal wieder im Suff spazieren und hält sich für das Volk? Kommt denn morgen endlich mal der Systemsturz/der Krieg gegen die {beliebiges Narrativ einsetzen}/der Zeitpunkt der Abrechnung (wenn Sandra und Mario rechnen müssten…oh weh)? Oder dauert das noch lange? Keine Kritik, ich nehme euch nur beim Wort. Ins Paulusviertel habt ihr es ja gestern Abend auch nicht mehr geschafft 😔 So sad.

    • Grundrecte Experde sagt:

      Das du nicht weißt, was Grundrechte sind, kann man gut erkennen. Ließ das Grundgesetz!

  4. Konsument sagt:

    Wie wir diese Pandemie beenden und zukünftige verhindern können (aus einer wissenschaftlich-rationalen Sicht):

    – Alle Menschen, die geimpft werden können, lassen sich impfen (Pathologischer Irrationalismus und verquere Ängste müssen überwunden werden; Volksverhertzer und Menschen die mit der Verbreitung von Lügen und Verschwörungsideologien Geld verdienen müssen geschasst und verfolgt werden)
    – Impfstoffnationalismus beenden; Freigabe der Impfpatente (wie es etwa die USA schon lange fordern)
    – Eine Abkehr von zutiefst irrationalen kapitalistischen Gewinnstreben und Wachstumszwang, der durch Raubbau und Agrarwirtschaft immer mehr solche Pandemien und andere Naturkatastrophen verursacht

    Zum nachlesen:

    https://www.amazon.de/Fakten-Check-Impfen-Contra-gegangen-Reader/dp/3833877723/ref=mp_s_a_1_2?crid=184EOKQUUAPD0&keywords=impfen+pro+und+contra&qid=1642334085&sprefix=impfen+pro+%2Caps%2C154&sr=8-2

    https://www.amazon.de/COVID-19-%C3%B6kologischen-Krise-Raubbau-Agrobusiness/dp/3894387386/ref=mp_s_a_1_1?crid=KJV3DGNAQSD4&keywords=rob+wallace&qid=1642334133&sprefix=rob+wallace%2Caps%2C112&sr=8-1

    • Antifa Halle sagt:

      „aus einer wissenschaftlich-rationalen Sicht“
      Haha guter Witz, mangels medizinischem Wissen können Sie das überhaupt nicht beurteilen.

      „müssen geschasst und verfolgt werden“
      Menschen mit einer Meinung die dem Konsumenten nicht passt, sollten unehrenhaft entlassen und verfolgt werden? Klingt nach totalitärem Kommunismus. Sind Sie Antidemokrat?

      „Impfstoffnationalismus beenden; Freigabe der Impfpatente“
      Impfnationalismus ist ein hirnrissiger Begriff, weil große Firmen dahinterstecken und nicht vorrangig Nationen. Freigabe der Impfpatente könnte vielleicht helfen den Spuk schneller zu beenden, dann wäre es plötzlich nur noch eine stärkere Grippe. 😀

      „Eine Abkehr von zutiefst irrationalen kapitalistischen Gewinnstreben“
      Kapitalismus ist kein schlechtes System, wenn es korrekt reguliert wird. Heute haben wir Korporatismus, das ist das Problem.
      Außerdem machen Sie mal Ihre (kapitalistischen) Amazonlinks sauber, bevor Sie die hier reinstellen. Oder ist das etwa Schleichwerbung, weil Sie daran verdienen (ref-Parameter)?

      • Konsument sagt:

        Hallo Fa Halle,

        natürlich muss man kein Experte sein, um zu verstehen, dass Impfstoffe wirken. Das Wissen darum, dass die überwiegende Mehrheit der wirklichen Experten erklären können, warum Impfstoffe wirken, zusammen mit dem grundsätzlichen Verständnis davon, wie Wissenschaft funktioniert, der eigenen (Lebens-)Erfahrung, sowie der Aussage und Erfahrung anderer Menschen und einem notwendigen Vertrauen in Institutionen und Verfahren lassen selbstverständlich nut den Schluss zu, dass Impfstoffe wirken. Die überwältigende Mehrheit der Menschen weißt das auch. Nichts anderes passiert übrigens, wenn man etwa in ein Flugzeug einsteigt. Die wenigsten Passagiere wissen tatsächlich, wie ein Flugzeug funktioniert oder wie man es bedient. Trotzdem glaubt niemand, dass nach dem Einsteigen in das Flugzeug einem die Gehirne amputiert werden oder dass das Flugzeug sich in ein Fisch verwandelt.

        Handlungen haben Konsequenzen. Wer den Holocaust leugnet oder relativiert, Antisemit ist oder andere Meinungen kundtut, die anderen Menschen schaden, gehört geschasst. Um das so zu sehen muss man gar keiner dezidierten politischen Richtung anhängen sondern einfach nur so etwas wie ein Gewissen haben. Was ist bitte „totalitärer Kommunismus“?

        Ganz offensichtlich setzen sich die Regierungen vieler Länder, so auch die von Deutschland, nicht füt eine gerechte, medizinisch sinnvolle globale Verteilung von Impfstoffen ein, sondern versuchen gewaltige Chargen für ihre eigenen Bevölkerungen zu sichern. Sie sprechen nicht nur Exportverbote aus, sondern kaufen komplette (zukünftige) Bestände auf, oft zu horrenden Preisen. Als maßgebliche Finanzierer von Forschung und Entwicklung der Impfstoffe haben sie auch sonst erheblichen Einfluss auf die Hersteller.

        Es ist natürlich wenig überraschend, dass die Produkte einer völlig irrationalen Lebens- und Produktionsweise, deren Kernprinzipien Egoismus, Konkurenz und Akkumulation um jeden Preis sind, selbst Opfer von Aberglauben und Verschwörungsideologien werden. Das Festhalten daran, das man nichts groß ändern müsste, während die Welt in Flammen steht ist bequemer, als maßgebliche Strukturen, Muster und u.U. das gesamte Weltbild und -verständnis zu hinterfragen. Deswegen sind L*erdenker eben auch nur regressive Rebellen. Es fehlt an einem grundlegenden Verständnis von Zusammenhängen, einzig der Wunsch nach „Normalität“ und „Kontrolle“ treibt diese Menschen an. Wie sonst ließe sich erklären, dass für die Ausrastenden Freiheit ein Rückkehr in der Alltag von arbeiten, kaufen sterben bedeutet? Nie geht es um die Kritik der Ursachen von Covid, nie um eine grundlegend andere Welt. In Krisen offenbart sich die ganze Erbärmlichkeit der Gesellschaft, in der Mensch lebt.

        • Antifa Halle sagt:

          „Es fehlt an einem grundlegenden Verständnis von Zusammenhängen“

          Das denke ich auch jedes mal, wenn ich Ihre nicht gerade vor Bescheidenheit strotzenden Kommentare lesen darf. Nur leider begreifen Sie nicht, dass sie nichts begreifen.
          Da Sie sich jedoch etwas Mühe mit Ihrer Antwort gegeben haben möchte ich Ihnen auch den Respekt erweisen, auf die einzelnen Punkte einzugehen.

          Zunächst bauen Sie einen Strohmann auf:

          „natürlich muss man kein Experte sein, um zu verstehen, dass Impfstoffe wirken.“

          Dabei habe ich nie bezweifelt, dass Impfstoffe wirken! Das Virus ist inzwischen allerdings mehrfach mutiert und die erhältlichen und aufgezwungenen Impfstoffe wurden noch nicht daran angepasst, insofern kann man gerade auch unter Berücksichtigung der enormen Zahl geimpfter[!] mit Omikron Infizierter nicht behaupten, dass die (erhältiche) Impfung gut wirkt.

          „Handlungen haben Konsequenzen. Wer den Holocaust leugnet oder relativiert, Antisemit ist oder andere Meinungen kundtut, die anderen Menschen schaden, gehört geschasst.“

          Nach einem Teil dieser Definition („oder andere Meinungen kundtut, die anderen Menschen schaden“) könnte man das ebenso auf Sie übertragen, wenn man sich Ihre verbalen Entgleisungen zu Impfgegnern und Menschen mit anderen Lebensvorstellungen anschaut. Eine Beschränkung der Meinungsfreiheit darf es meines Erachtens nie geben, außer es geht um offene Bedrohung von Menschen, egal welcher politischer Richtung oder Herkunft.

          „Deswegen sind L*erdenker eben auch nur regressive Rebellen.“

          Die Demonstranten, welche Sie offenbar nur beleidigend benennen können, möchten vielleicht einfach kein Teil Ihrer „Utopie“ sein. Vielen von uns gefiel das vorherige System gut. Kommunistische Systeme haben nie dauerhaft funktioniert, um den Lebensstandard war es meist ähnlich schlecht bestellt wie um die Freiheiten.

          „Nie geht es um die Kritik der Ursachen von Covid“

          Dazu müsste klar sein, wie das Virus entstanden ist. War es eine biologische Waffe? Hinsichtlich fragwürdiger Waffen haben sich Kommunisten und Kapitalisten kaum unterschieden, wenn wir die Geschichte betrachten. Es lässt sich sogar konstatieren, dass die grausamsten Regimes meistens kommunistisch oder nationalSOZIALISTISCH waren, denn welche kapitalistischen Regimes gab es schon groß?

    • Heinrich Merker-Nix sagt:

      Wenn ich die Argumente vergleiche: Klarer Sieg für Antifa Halle.

  5. ... sagt:

    „Die Krankenhäuser sind aufgrund von Covid-19-Behandlungen und bedingt durch pandemiebedingte Personalausfälle gezwungen, auch dringliche Behandlungen von Nicht-Covid-19-Patienten erheblich einzuschränken.“

    Doktor: “ Was haben’s denn für Probleme?“
    Patient: “ Hab mir den Arm gebrochen mehrfach…“
    Doktor: “ Kommen’s Corona bedingt nächste Woche nochmal, dann schau ich es mir an, wenn’s die Pandemie zulässt.“

    • theduke sagt:

      Nein. Ich habe mich mit meiner Hausärztin unterhalten. Sie meinte, das orthopädische Behandlungen stattfinden. Denn, in er ersten Welle hat man die Welt verrückt gemacht und die Orthopäden saßen ohne Arbeit in den Kliniken rum. Primär geht es den Kliniken um die Verschiebung von Operationen, die u.U. eine ITS-Behandlung nach sich ziehen können – z.B. Verlegung Darmausgang. Alles andere mit überschaubaren Risiko findet „normal“ statt, denn die Orthopäden wollen ja auch was zu tun haben.

  6. der totale Impffeldzug sagt:

    Gestandene praktizierende Ärzte mit jahrzehntelanger Berufserfahrung u. jahrzehntelangem erfolgreichen Patientenkontakt kommen in der Coronahysterie in den Medien kaum oder so gut wie gar nicht vor , wohingegen Akademiker , die mit Menschen nicht umgehen können oder wollen u.deshalb gleich nach ihrem Medizinstudium in theoretische Fächer verschwunden sind täglich mehrmals wie göttliche Propheten von den Qualitätsmedien gefeiert u. zitiert werden.

  7. Erwin sagt:

    Es gibt in Halle also mehr zweitimpfungen als erstinpfungen. Das ist ja toll.

    • Demokrat sagt:

      Leider wird es die Registrierungsmarke am Ohr erst nach der dritten Impfung geben. Also alle nochmal los.

    • Wer lesen kann... sagt:

      Hinweis: In der Stadt Halle (Saale) werden auch Personen geimpft, die ihren Wohnsitz nicht in der Stadt haben, ebenso wurden Hallenserinnen und Hallenser auch in anderen Landkreisen geimpft. Die in den Erst- und Zweitimpfungen erfassten Personenkreise sind somit nicht vollkommen identisch. Die Zahl der verabreichten Zweitimpfungen kann somit höher sein als der Wert der Erstimpfungen. Die angegebenen Quoten, die sich auf die Gesamtbevölkerung Halles beziehen, bilden somit statistische Annäherungen ab.

  8. Jim Knopf sagt:

    Der Bäderbetrieb Halle lässt Ungeimpfte bis 18 Jahre baden. Negativ getestete Personen über 18 Jahre kommen nicht mehr ins Bad.

    Die Ungeimpften bis 18 Jahre werden ohne Nachweis in der Schule getestet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.