Bitte lächeln: Projekt sammelt Überwachungskameras auch in Halle

11 Antworten

  1. Avatar Meckerbock sagt:

    und wozu das ganze ??
    bitte um sachliche und für mich 😉 verständliche Erklärung

    danke

  2. Avatar 10010110 sagt:

    Was werden denn da für Überwachungskameras dokumentiert? Private, öffentliche oder beides? Es war mir jedenfalls noch nicht bewusst, dass es an der Kreuzung LuWu und Willy-Lohmann-Straße oder an der Emil-Abderhalden-Straße Überwachungskameras gibt. Kann mich nicht erinnern, jemals ein Schild gesehen zu haben, das darauf hinweist; die scheinen also privat zu sein.

    • Avatar Ron sagt:

      Dann hast du deine Frage ja gleich beantwortet. Und die von Meckerbock gleich mit. 🙂

      • Avatar 10010110 sagt:

        Nein, ich habe nur eine Vermutung angestellt und warte auf Bestätigung oder Korrektur.

        • Avatar Ron sagt:

          Dort ist eine Kamera – auf „öffentliche“ Kameras muss hingewiesen werden – dort ist kein Hinweis – also private Kameras.

          Das nennt sich Deduktion. 🙂

          Ist natürlich in dieser (Kurz)Form nicht vollständig. Es kann ja auch z.B. gegen §6a BDSG verstoßen worden sein.

          Hast du auf den Link im Beitrag geklickt? Wenn du dir dort die Legende ansiehst, kannst du sehen, welche Kamera was macht. Ob sie privat oder öffentlich ist, welchem Zweck sie dient. Natürlich nur soweit bekannt.

          Spoiler: es sind private und öffentliche dokumentiert.

  3. Avatar Hans sagt:

    Warum? Damit Paranoide Spinner die zerstören können.

  4. Avatar Hubert S sagt:

    @Hans, warum gleich das Schlimmste annehmen? Vielleicht geht es einfach nur um Informationen für die Bürger, denn viele Kameras sind nicht korrekt ausgerichtet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.