Brand auf Schultoilette in Halle-Neustadt

Das könnte Dich auch interessieren …

4 Antworten

  1. Wilfried sagt:

    Der Unbekannte wird wohl ein Schüler dieser Schule sein… und mußte somit auch im Regen warten…

  2. Ardan Sortek sagt:

    Ich muss zugestehen, ich finde es ein wenig unsachlich, wie der Bericht eine Verbindung zeichnet zwischen dem Vorfall, dem Thema „Problemschule“ und dem Anteil von Kindern mit Migrationsgeschichte.
    Der Bericht sagt es nicht, deutet aber an, dass sowas ja an der Problemschule nunmal vorkommt und das es eine Problemschule ist wegen der vielen Flüchtlingskinder.
    Aber ist es wirklich erst seit der „Flüchtlingskrise“ eine „Problemschule“, oder trug sie diesen Titel nicht schon vorher, womit der Zusammenhang hier sprachlich falsch dargestellt wäre. Das wüsste ich gerne beleuchtet, denn sollte dem so sein, würde hier bei einem sehr kritischen Thema eine Art falsche Unterstellung entstehen.
    Und ich erinnere mich, so eine Meldung gabs vor 10 Jahren aus einer Dölauer Schule und da waren die ermittelten Täter „urdeutsche“ Kinder. Die können das genau so gut.

    • 10010110 sagt:

      Die Assoziationen können ungerechtfertigt sein und die Formulierungen sind auch tendenziös; der Hinweis auf den Anteil an Ausländerkindern ist in diesem Zusammenhang ziemlich fehl am Platz.

      Aber mich interessiert jetzt trotzdem mal, andersrum gefragt: Warum ist der Anteil an Migrantenkindern in Problemschulen höher als in unproblematischen Schulen? Und das frage ich völlig wertfrei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.