Bundesregierung legt Wohnungslosenbericht vor: 263.000 Menschen in Deutschland betroffen – in Halle nutzen 25 Personen das “Haus der Wohnhilfe”

Das könnte dich auch interessieren …

7 Antworten

  1. BESORGTER Hallenser sagt:

    Schade nur 25 und warum, schlafen immer noch ,einige auf der Straße und wie kürzlich, auch noch ,einer am Bahnhof verstorben ist ?Hier wird alles getan aber von einigen nichts gewollt!!!

    • Levin sagt:

      Leider ist häufig der Grund, dass im “Haus der Wohnhilfe” kein Alkohol gestattet ist und dass es Streitigkeiten unter den Bewohnern gibt.

    • Demokrat sagt:

      Du möchtest also freie Menschen entgegen ihrem Willen zu etwas zwingen?

      • @kleiner Heuchler sagt:

        Coronamaßnahmen waren für dich aber kein Problem, egal wie unsinnig sie teilweise waren?

        • Demokrat sagt:

          Coronamaßnahmen waren für mich kein Problem, nein. Ich bin auch nicht auf staatliche Hilfe angewiesen, gönne sie aber den Bedürftigen. Dennoch sehe ich Zwang entgegen kritisch.

          • @kleiner Heuchler sagt:

            Ob sie für dich ein Problem waren, ist nicht die Frage, sondern was du zu dem Zwang dahinter zu sagen hast.

          • @@kleiner Heuchler sagt:

            „Ob sie für dich ein Problem waren, ist nicht die Frage,“
            Doch, genau das war Deine Frage!
            „Coronamaßnahmen waren für dich aber kein Problem, egal wie unsinnig sie teilweise waren?“
            Herrlich, diese Irrlichter!

  2. Bananenrepublik sagt:

    „Die Bundesregierung hat ihren ERSTEN Wohnungslosenbericht vorgelegt.“

    Das ist der eigentliche Skandal! Bisher hat es Jahrzehnte keine Sau interessiert und man hat die gesamte Verantwortung an die Helfer vor Ort abgewälzt.

    • Bierman sagt:

      „Bisher hat es Jahrzehnte keine Sau interessiert“

      Zählst du dich dazu?

    • Alt-Dölauer sagt:

      Da jeder ohne Einkommen H4 beantragen kann und eine Wohnung bezahlt bekommt, sind diese Schicksale meist selbst gewählt. Dieser Staat bietet extrem viel Unterstützung, aber er kann auch nicht jedem Alkoholiker hinterherlaufen. Wenn Leute mit Helfersyndrom das machen wollen – o.k. aber bitte nicht den Staat verantwortlich machen.

  3. Robert sagt:

    Das Jahr 2030 gefällt mir gar nicht. Da soll ja bekanntlich die NWO stehen.
    Was hat die Politik mit den Obdachlosen bis zum Jahr 2030 vor ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.