Bundestagswahl: so haben die halleschen Stadtviertel abgestimmt

Das könnte dich auch interessieren …

22 Antworten

  1. Eibacke sagt:

    Hartz IV, Cum-Ex und Wirecard- scheiß druff, da bin ich schmerzfrei!! Und dann hör ich mir wieder 4 Jahre lang an, das sich nichts ändert! Eibacke

    • Eikaramba! Da haben wir wohl alles richtig gemacht! sagt:

      Und du und deine Kommunistenfreunde guckt in die Röhre! Richtig so. Löst euch auf! Wir nehmen das brauchbare Personal in die SPD auf, den Rest teilen sich Grüne und AfD! Eikaramba!

  2. Eibacke sagt:

    P. S.: Da hat sich der/die Wähler*in mal wieder selbst gef…! Aber hey, wie sagt man: „Lesen und Verstehen sind halt zwei verschiedene Dinge.“!

  3. Ralph Gäbler sagt:

    Kluge Leute auf der silberhöhe und die anderen müssen erstmal Dreck fressen bevor sich was zum Guten ändert

  4. Favorit 1906 sagt:

    Ob die Wähler die „grün“ gewählt haben, mal nachgedacht haben weiß ich nicht. Bedacht haben diese sicherlich nicht, dass die Bundesregierung mit grüner Beteiligung die monatelange Bombardierung Jugoslawiens zugestimmt hat und ebenso dem Auslandseinsatz in Afghanistan. Ihr damaliger Außenminister Fischer, als Steinewerfer auf Polizisten bekannt, hatte maßgeblichen Anteil daran. Ich gehe davon aus, dass beim nächsten Auslandseinsatz die sich zuerst melden, die „grün“ gewählt haben.

    • xxx sagt:

      Es ist schon traurig, was aus der einstigen Friedenspartei geworden ist.

    • 10010110 sagt:

      Meine Güte, bist du gehässig. Keine Partei hat eine weiße Weste, und es müssen gelegentlich auch – selbst innerhalb einer Partei – unpopuläre Entscheidungen getroffen werden. Welche der im Bundestag vertretenen Parteien wäre denn deiner Meinung nach besser gewesen?

      • Favorit 1906 sagt:

        Entschuldigung. Bisher habe ich nicht gewusst, dass es eine unpopuläre Entscheidung ist eine kriegerische Handlung in anderen Ländern durchzuführen. Aber „grün“ scheint ja bei den Wählern alles zu entschuldigen. Selbst eine Kriegshandlung.

        • 10010110 sagt:

          Ich bin jetzt nicht ganz auf dem neuesten Stand, aber soweit ich weiß, war die Bundeswehr zu keiner Zeit an einer Bombardierung beteiligt, sie hat immer nur „Hilfsmissionen“ durchgeführt. Abgesehen davon frage ich nochmal: welche Partei hätte es denn besser gemacht? Oder was hätte man im Gegenzug von anderen Parteien bekommen?

          Man kann sich bei der Wahl leider keine einzelnen Themen raussuchen, die man wählt. Man bekommt immer nur das Gesamtpaket und muss Kompromisse eingehen – so ist das eben. Sicherlich gefällt manchem Grüne-Wähler auch nicht alles, was in der Partei so vor sich geht, aber es ist wohl immernoch das geringere Übel im Vergleich zu anderen.

          • Favorit 1906 sagt:

            Wenn die Teilnahme an kriegerischen Aktion das geringere Übel ist – na dann Mahlzeit! Man kann ja nur hoffen, dass sich dieser oder jener an „grün“ nicht zu sehr verschluckt.

      • Danne sagt:

        Sowie Flugmeilen nutzen(der Chem)
        Lebensläufe aufhübschen(die Anna)
        Pädophile (der Daniel)
        Usw…

      • xxx sagt:

        „Keine Partei hat eine weiße Weste“

        Aber keine anderen Parteien haben sich so von ihren ursprünglichen Positionen verabschiedet, wie SPD mit Schröders Agenda 2010/ Einführung des Niedriglohnsektors und die Grünen mit ihrem kriegerischen Tabubruch.

    • Alter Sack sagt:

      @1906
      Sind wohl im 20. Jahrhundert stehen geblieben. Picken sich was raus und machen auf überschlau🤦‍♀️
      Letzten 16 Jahre geschlafen, dann schlafen Sie weiter. Ist für Sie am besten.

  5. rellah2 sagt:

    Offensichtlich ist der Fluglärm in Büschdorf und Reideburg noch zu schwach.

  6. A Hg so sagt:

    Meine der Fluglärm ist laut genug und Karamba tut gar nichts dagegen, gar nichts und wird trozdem wieder gewählt, na von wem den nur? Es reicht doch nicht zu reden in Berlin, der Mann soll sich um seine Wähler hiert in Halle kümmern, aber das sagt ihm keiner, warum nich? Ich weiß es aber ich sage es nicht sonst heißt es gleich wieder, ich sei ein Rassist, was nicht stimmt. Er wird gewählt um zu reden und nichts zu tun, ob die einen Weißen in Afrika in die Politik wählen würden, der nichts tut? Könnte sein, vielleicht denkt er, das ist normal was er tut , ist es aber nicht.

    • Achso sagt:

      Wenn der Fluglärm dir so sehr zu schaffen machst, dass du nicht mehr klar denken kannst, ist das natürlich traurig. Aber was hat der weiße Herr Bernstiel denn in den vergangenen vier Jahren gegen Fluglärm unternommen?

    • Alter Sack sagt:

      Dann ziehen Sie doch um. Zwingt Sie niemand da zu wohnen und den Fluglärm zu „ertragen“.

      • ... sagt:

        Klar, umziehen ist ja auch für jeden so einfach möglich. Wer lässt nicht gern seine Heimat, sein Haus, seine Familie und Freunde zurück? Menschen sind keine Schachfiguren, die man einfach so hin- und herscheuchen kann.

  7. CDU verhindert :) sagt:

    Naja die Zauberformel heißt taktisches wählen 🙂
    die Innenstadt hat mit der 1. Stimme SPD gewählt, damit der Wahlbezirk nicht wieder an die CDU geht. Bei einer realistischen Chance für eine Grünen Mehrheit hätte es sicherlich auch Grün werden können.

    Also einfach CDU verhindert 🙂 🙂 🙂

  8. Aha sagt:

    Wer wohnt denn in Böllberg/ Wörmlitz, die dort Karamba wählen der nichts für Halle getan hat nur viel geredet. Das ist mir unbegreiflich.

  9. Haxe sagt:

    In Halle-Neustadt, Heide-Nord und anderen Plattenbaugebieten ist die AfD ab der nächsten Generation Geschichte. Die Kinder wachsen bereits gemeinsam mit Kindern von Einwanderern auf, haben diese als Schulfreunde. Mit der Fremdenfeindlichkeit ihrer Eltern können sie nichts mehr anfangen.

    • 10010110 sagt:

      Das glaubst du doch wohl selber nicht? Die eigenen Freunde sind ja immer total in Ordnung, es sind nur die „fremden Ausländer“, die raus müssen etc. Außerdem ist die AfD noch Sammelbecken für andere Frustrierte, die nicht grundsätzlich was mit Ausländerhass zu tun haben, sondern nur gegen „die etablierten Parteien“ sind. Und solche Frustrierte gibt es in den Plattenbauvierteln genug und wird es auch noch in der nächsten Generation geben – Stichwort „Hartz-IV-Adel“.

  10. Müller sagt:

    Ich schäme mich zutiefst für Halle,mir wird nur noch übel,über diese Hasskommentare wenn das,dass Niveau der AfD dann gute Nacht Deutschland. Einige haben hier sicher noch nicht das Parteiprogramm der AfD gelesen,sonst würden hier einige nicht so ein stuss schreiben.!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.