„Deutschland“-Koalition in Sachsen-Anhalt? SPD für Verhandlungen mit CDU und FDP – und inhaltlichen Forderungen

Das könnte dich auch interessieren …

38 Antworten

  1. Avatar Wähler sagt:

    Von der CDU hört man viel, auch die Grünen machen oft auf sich aufmersam. Aber SPD und FDP, außer auf den Wahlplakaten waren sie kaum in Erscheinung getreten.

  2. Avatar 10010110 sagt:

    Wenn ich die SPD wäre, würde ich Koalitionsverhandlungen nur unter der Bedingung führen, dass die FDP draußen bleibt. Damit könnten sie die Regierungsbildung platzen lassen.

    • Avatar Deutsclandkoalition 👍 sagt:

      Warum soll die vernünftigste Partei draußen bleinen? Immerhin gibt es so eine klare Mehrheit der Demokraten gegen Links- und Rechtsextreme.

      • Avatar Doit Schland sagt:

        Hey Du Deuxel-Länder,
        lerne Du erstmal „Deutschlandkoalition“ richtig schreiben, bevor du uns hier etwas über „Demokraten“ und „Extreme“ erklären willst – wobei Du das inhaltlich wohl auch nicht kannst!

        Was bedeutet eigentlich „bleinen“ – achso, Du kannst nicht mal richtig lesen ….!

        • Avatar Kein Doit für Schland sagt:

          Ach Gott, zieht sich an ein paar Tippfehlern von Deutschlandkoalition hoch – das ist billig. Gehörst wohl zu den Extremisten =Exkremisten.

          • Avatar Doioioioioit Schland sagt:

            … ach, du schäumst ja förmlich! Aber richtig schön! Wisch dir mal den Schaum vom Maul und hole Luft! Siehste, schon besser! Hahahaha!

      • Avatar Daniel M. sagt:

        Mit der SPD gibt es keine Mehrheit gegen Linksextreme! Sie sind Teil dessen.

        • Avatar Blöd Zinn sagt:

          SPD=linksextrem? Bei dir ist wohl alles linksextrem, was links der AfD ist, oder?

        • Avatar Franz2 sagt:

          Wer die AfD als liberale, bürgerliche Mitte bezeichnet, der muss die SPD, quasi zwangsläufig mit KPD und MLPD gleichsetzen. Fragt sich, mit wem man dann Die Linke gleichsetzt ? Dann würden der Logik nach CDU und FDP die neue SPD abbilden … der größte Unfug ist, die CDU als Links einzuordnen.

          • Avatar Feststeller sagt:

            „der größte Unfug ist, die CDU als Links einzuordnen.“

            Die erste sinnvolle Feststellung hier von dir.

          • Avatar CDU muss rechts mehr leisten sagt:

            @Feststeller: Links ist Sie nicht, aber Merkel hat sie schon halb Richtung SPD geschoben und dadurch rechts aufgemacht. Ihr verdanken wir die Schwäche der SPD und das Überleben der elenden AFD. Ein CSU Strauß oder F. Merz hätte das nicht zugelassen. Aber sie ist halt eine systemtreue in der DDR gewesen – man merkt es noch. Haselhoff war da konsequenter, zum Glück.

          • Avatar Feststeller sagt:

            „Links ist Sie nicht, aber Merkel hat sie schon halb Richtung SPD geschoben und dadurch rechts aufgemacht.“

            Och nee, nur weil die SPD dank Verräter-Schröder inzwischen eine billige Kopie der CDU geworden ist, so ist die CDU immer noch das, was sie vorher war und keinen Deut linker.

      • Avatar Freddy sagt:

        Wer hat uns immer verraten, Sozialdemokraten. LIEBER TOD ALS ROT.

        • Avatar Doris sagt:

          Du weißt, dass die, die sich da verraten fühlten, die Linksradikalen waren? Passt wirgendwie nicht zum zweiten Satz.

          Das passiert, wenn man im Suffschädel nur Parolen nachgrölt, ohne auch nur zu ahnen, was man da gröhlt. Ein typischer Freddy eben.

        • Avatar Franz2 sagt:

          Wie oft will man Anno 2021 diesen Spruch noch bringen ?

    • Avatar Franz2 sagt:

      Und warum sollte die SPD das wollen ?

      • Avatar 10010110 sagt:

        Weil Sozialdemokratie und Neoliberalismus nicht zusammenpassen. Die FDP ist doch eine „AfD Light“.

        • Avatar Franz2 sagt:

          Da sehe ich gewaltige Unterschiede. Es kommt auch immer sehr auf das Bundesland an. Ne CDU in Sachsen-A. ist nicht vergleichbar mit z.B. Schleswig Holstein oder Saarland.

        • Avatar Neoliberaler sagt:

          @150: Du hast keine Ahnung was Neoliberalismus ist – offensichtlich wie viele Linke. In der aktuellen Wirtschaftswoche kannst Du Dich aufklären. Der Neoliberalismus will Kundenmacht und staatliche Schranken. Er wird oft Mißverstanden und mit Raubtierkapitalismus gleichgesetzt bei Linken, weil er für diese eine ideologische Bedrohung ist. Er wurde entwickelt um zwischen den Kriegen Kommunismus und Nationalsozialismus eine liberale Stirn zu bieten. Daas scheint bald wieder nötig zu sein. Der Begriff wird mißbraucht von staatsgläubigen ( sofern sie regieren) Sozialisten.

          • Avatar Ayn Rand sagt:

            Sage ich doch immer!

          • Avatar Achso sagt:

            Die aktuelle Wirtschaftswoche scheint noch in der Zeit vor den 1970ern stehen geblieben zu sein. Damals wurde der Begriff Neoliberalismus, zunächst in Lateinamerika, auf die chilenischen Deregulierungs- und Privatisierungsmaßnahmen gemünzt, die von einem autoritären Regime durchgesetzt wurden. Von dort hat der Begriff sich in weiteren Sprachen durchgesetzt und bezeichnet heute einen Liberalismus, der nur ökonomische Freiheiten kennt.

    • Avatar Wuffi sagt:

      Mit AfD wäre besser zumal die Leute sie gewählt haben neben der,CDU und dies sollte,respektiert werden in einer Demokratie.

  3. Avatar Linkskonservativ sagt:

    Ich bin einfach froh, dass die Grünen nicht mit dabei sind.
    Ich würde eher eine soziale, aber auch konservative Politik wünschen.

    • Avatar Bist ein Hufeisentheoretiker, was? sagt:

      Dann hast du bestimmt AfD gewählt! Oder du bist ein Spaßvogel! Erzähl mal: wie stellst du dir linkskonservativ vor?

      • Avatar Linkskonservativ sagt:

        Klassische sozialdemokratische Politik für die arbeitende Bevölkerung (höhere Löhne, Renten, bessere Arbeitsbedingungen), aber ohne Massenzuwanderung und Gender-Gaga.

        • Avatar Liberalprogessive sagt:

          Hast du Arbeit?

        • Avatar Feststeller sagt:

          „Klassische sozialdemokratische Politik für die arbeitende Bevölkerung (höhere Löhne, Renten, bessere Arbeitsbedingungen), aber ohne Massenzuwanderung und Gender-Gaga.“

          Das dürfte für lange Zeit ausgeträumt sein, denn Millionen Schlafschafe wählen immer wieder die Falschen.

          • Avatar Malte sagt:

            Nö, AgD ist keine Lösung, weil da würde es erst recht bergab gehen mit H4, Renten…

          • Avatar Malte sagt:

            PS. Und Arbeitsbedingungen werden zwischen den Sozialpartnern ausgehandelt, sprich Gewerkschaften mit Personalvertretungen und den Arbeitgebern. Ist so einfach, muß man nur machen…

        • Avatar Bist ein Hufeisentheoretiker, was? sagt:

          Sowas gibt’s in Deutschland nicht! Ich sags ja: du hast bestimmt AfD gewählt!

        • Avatar Wuffi sagt:

          Linkskonservativ sehr gut srimme voll zu.

  4. Die Aktionen der Grünministerialen haben genug Schaden verursacht. Die ganzen Senior-FFFler, die personell in die Ministerien eingesickert sind, werden wir aber wohl nicht mehr loswerden! Die werden das Land noch jahrelang plagen!

  5. Avatar Kein Doit für Schland sagt:

    Ach Gott, zieht sich an ein paar Tippfehlern von Deutschlandkoalition hoch – das ist billig. Gehörst wohl zu den Extremisten =Exkremisten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.