Frauen sind in der EU nicht gut genug gegen Gewalt geschützt

Das könnte dich auch interessieren …

9 Antworten

  1. Avatar Keine Grenzen, keine Sicherheit sagt:

    Dank CDU sind mittlerweile weder deutsche Frauen noch Männer geschützt.

    • Avatar Cybertroll sagt:

      Müssen das machen wie Donald Trump
      Regenbogenfahnen Seite an Seite mit Reichsflaggen
      In Amerika funktioniert das. Trump ist ein American Hero

    • Avatar Cybertroll sagt:

      Die Amerikanische Antifa hat keine Fahnen!
      Einzig und alleine die Rote Fahne ist ihnen geblieben.
      Alle anderen Fahnen haben sich bei Trump eingereiht.

  2. Avatar Hans G. sagt:

    Hat die Gleichstellungsministerin die Zahlen zu Gewalt gegen Männer unter den Tisch fallen lassen oder nur nicht erhoben? Gibt da ja durchaus interessante Studien:
    https://edoc.rki.de/handle/176904/1504

    Auch bei sexueller Belästigung sieht es etwas anders aus als man vielleicht erwartet:
    https://amp2.wiwo.de/erfolg/beruf/sexuelle-belaestigung-maenner-haeufiger-von-uebergriffen-im-job-betroffen-als-frauen/11450472.html

    • Avatar max sagt:

      1. Whataboutism
      Es geht im Bericht um Gewalt gegenüber Frauen, du kommst gleich wieder mit „ABeR wAs iST MiT mäNnEr???“ Jeder, der bis 3 Zählen kann, kommt zu folgenden Schlussfolgerungen: 1 Es gibt Frauen, 2 Es gibt Männer, 3 Gewalt wirkt in alle Richtungen. Du jedoch bist wieder bei 2 hängengeblieben.

      2. Dein erster Link, die Studie vom RKI
      Schonmal herzlichen Glückwunsch, dass du diesmal eine richtige Studie als Beleg vorbringst. Das ist bereits ein Fortschritt gegenüber dem letzten mal, als du nur Meinungen von Pseudoexperten angebracht hast. Gut so.
      Jetzt müssen wir nurnoch lesen… In der von die verlinkten Studie wird gefragt „ob in den letzten 12 Monaten körperliche/psychische Gewalt ausgeübt oder widerfahren wurde“. Die höchste Gewalt erfahren Männer im Alter von 18-29 Jahre (17% / Seite 4 im pdf) ausgeübt wird diese am häufigsten von „unbekannten Personen“ (Seite 5 im pdf). Es handelt sich hier also vermutlich um die typische Kneipenschlägerei. Ist jetzt nicht sehr überraschend, dass junge Männer häufiger in Kneipenschlägereien verwickelt sind als Frauen, oder?
      Was soll deiner Meinung nach der/die Gleichstellungsbeauftragte dagegen tun?

      3. Der verlinkte Bericht der WirtschaftsWoche …
      Keine Primärquelle, Autorin hat Modejournalismus studiert. Keine Methodik beschrieben. Fazit: wertlos für wissenschaftliches Arbeiten.
      Aber selbst diese „Meinung“ scheinst du nicht ganz gelesen zu haben. Denn im Mittelteil steht deutlich geschrieben: „Laut Studie erleben Frauen deutlich mehr physische Belästigungen als Männer. “ Noch Fragen?

      Schlusswort
      Gemessen an deinen früheren Beiträgen ist es dir hier sicherlich schwer gefallen welche rechte Propaganda du hier verbreiten willst. Entweder: „Die Ausländer haben Schuld an der gestiegenen Gewalt!“ oder die zweite Möglichkeit: „Aber Männer sind auch Opfer!“. Beides geht ja nicht.
      Oh warte … der erste Beitrag von „Keine Grenzen, keine Sicherheit“ wurde um 01:04 Uhr verfasst und dein Beitrag um 01:14 Uhr. Zufälle gibts, eh?

      Troll dich mit deiner rechten Propanganda woanders.

      • Avatar Hans Sicherheitsgrenzer sagt:

        OWN3D, Daumen hoch!

      • Avatar Fred Johnson sagt:

        Na warte, wenn der nachher ausgeschlafen hat ,dann erzählt er dir, wie er schon auf dem Schulhof tagtäglich verprügelt wurde und was das mit ihm gemacht hat. 😂😂

      • Avatar Achso sagt:

        „ABeR wAs iST MiT whAtAboUTiSm???“
        Wie du richtig beobachtet hast, interessieren sich Gleichstellungsbeauftragte ausschließlich für Frauen. Und mit welcher Vergleichsgruppe sollen Frauen gleichgestellt werden? Mit ein bisschen Nachdenken kommst du vielleicht von alleine darauf.
        Schwierig wird es dann, wenn man die Zahlen der Vergleichsgruppe bewusst weglässt, weil man dann einräumen müsste, dass gar kein Handlungsbedarf für eine Gleichstellungsbeauftragte besteht (es sei denn, sie wäre der Auffassung, dass Frauen zu wenig Gewalt widerfährt).

        „Ist jetzt nicht sehr überraschend, dass junge Männer häufiger in Kneipenschlägereien verwickelt sind als Frauen, oder? Was soll deiner Meinung nach der/die Gleichstellungsbeauftragte dagegen tun?!
        Was sie sonst auch gerne tun, wenn unterschiedliche Lebensentwürfe von Frauen und Männern zu unterschiedlichen Ergebnissen führen: eine Frauenquote in den Kneipen fordern.
        „Keine Primärquelle, Autorin hat Modejournalismus studiert. Keine Methodik beschrieben. Fazit: wertlos für wissenschaftliches Arbeiten.“
        Welche Primärquelle und Methodik hat die Gleichstellungsbeauftragte angegeben und hat sie ein einschlägiges Fach studiert? Was ist dein Fazit zum Wert für wissenschaftliches Arbeiten?

        • Avatar Incel Handler sagt:

          Ah, der finnische Frauenversteher hat wieder angebissen.

        • Avatar Incel Handler sagt:

          Deine allerdings nicht so sehr. Bei dem Thema Frauen übrigens nie. Woran liegt das?

        • Avatar Incel Handler sagt:

          Das ist schon kein Gepöbel und es ist auch nicht fakten- oder logikbefreit. Ich möchte auch niemanden überzeugen. Ich möchte nur auf den dir innewohnenden Frauenhass hinweisen, den du nicht registrierst und/oder nicht wahrhaben willst, aber regelmäßig äußerst.

          Du speist Hass, ich zeige mit dem Finger drauf. Mehr nicht.

      • Avatar Hans G. sagt:

        1.)
        Nein, diese Zahlen sind sehr wichtig um die Äußerungen einzuordnen, denn ohne diese Zahlen könnte man den Eindruck haben es gäbe überdurchschnittlich viel Gewalt gegen Frauen, die Studien sehen da aber durchaus anders aus, auch wenn das Thema deutlich schlechter beleuchtet wird. Aber klar, für Querdenker sind Fakten pures Gift, dann lieber auf der Welle der Frau mit schwimmen.

        2.)
        Die soll nichts dagegen tun aber auch keine Propaganda betreiben.

        3.)
        Primärquelle findet man im Netz, selbst Du. Aber wozu eine Primärquelle wenn man mit irgendwelche Leuten wie dir diskutiert.

        Und um dich einzuordnen reicht wohl schon dein Schlusswort, natürlich kommen unserer Querdenker nicht ohne Verschwörungstheorie aus. Putzig.

      • Avatar purzel sagt:

        „Autorin hat Modejournalismus studiert“.

        Bei Claudia Roth spielt die Nichqualifikation bei linken Typen wie Dir seltsamerweise keine Rolle? Ja was denn nun, Du linker Propagandist?

  3. Avatar Flvu sagt:

    Frauen sind unser höchstes Gut und wer das als Mann nicht begriffen hat, hat seine Daseinsberechtigung verspielt.

  4. Avatar Wiclen sagt:

    Geschlechter gleich, also regenbogenfarbig, bei dem einen ab und dem anderen dran, so viele verrückte gibt’s doch gar nicht.

  5. Avatar 10010110 sagt:

    Ich frage mich, warum sowas auf EU-Ebene geregelt werden muss?

    • Avatar Jo sagt:

      Muss nicht, aber dann ist es verbindlich für alle EU-Mitglieder. Denn offenbar ist es nicht überall so paradiesisch wie z.B. in Deutschland. Kann einem egal sein, ist es aber nicht jedem. Warum interessiert dich das überhaupt? Forderst du mehr Gewaltschutz? Forderst du weniger Gewaltschutz? 😳

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.