Halle bekommt seine erste Fahrrad-Reparaturstation

Das könnte dich auch interessieren …

4 Antworten

  1. max sagt:

    Das Ding steht doch schon seit mindestens letzter Woche. Ich hab letzten Donnerstag schon Luft aufgepumpt. Leider ist die Pumpe etwas schwach und hat Probleme über 6 Bar zu kommen, daher eher ungeeignet für Rennräder.
    Aber trotzdem eine schöne Geste, auch für Reisende auf dem Saaleradweg.

  2. Zukunft der Demokratie sagt:

    Man könnte das Angebot sicherlich noch erweitern, allerdings bleibt der mögliche Vandalismus ein hohes Risiko für den Betreiber und auch die Hochwassergefahren sollten nicht unbedacht bleiben!
    https://vertriebssprache.org/2016/08/15/bikeomat-mehr-als-nur-luft/

  3. tom sagt:

    so wie ich das verstehe, ist die Hilfe kostenfrei! Oder nicht ? Der „Bikomat“ ist es aber sicher nicht !

    • Zukunft der Demokratie sagt:

      Das ist richtig, was nützt Ihnen aber ein eventuell kostenfreies Werkzeug wenn Sie im schlimmsten Fall das notwendige Ersatzteil, z. B. einen Schlauch nicht zur Hand haben?
      Wenn Sie ADFC Mitglied sind, haben Sie an dieser Stelle die besseren Karten und Ihnen kann geholfen werden.

      https://www.adfc.de/artikel/die-adfc-pannenhilfe

      Ungeachtet davon, gibt es viele Versicherungen und weitere Fahrradclubs die einen entsprechenden Service anbieten, allerdings nicht völlig kostenlos!

      Der Radverkehr wird in Zukunft auch in unserer Stadt weiter zunehmen, der Ausbau der Radstationen daher eine logische Schlussfolgerung.Der E-Bike Anteil wird ebenfalls stetig wachsen und auch dafür gibt es schon zukunftsorientierte Lösungen, die Radstationen bereichern werden. Vermutlich auch nicht ganz kostenlos, es sei den die kommunalen Unternehmen fördern diese Investitionen.
      https://www.fahrrad-xxl.de/blog/e-bike-ladestation/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.