In Sachsen-Anhalt fahren 1.332 Elektroautos – 0,11 Prozent aller zugelassenen PKW

Das könnte dich auch interessieren …

39 Antworten

  1. Avatar Max sagt:

    2/3 dieser Elektroautos sind schummel E-Autos die schön mit Benzin oder Diesel fahren und nie geladen werden müssen. Kfz- Steuern brauchen diese Auto auch nicht zu Zahlen für 10 Jahre.

    • Avatar Horch und Guck sagt:

      „…2/3 dieser Elektroautos sind schummel E-Autos die schön mit Benzin oder Diesel fahren und nie geladen werden müssen…“

      Nein, die werden in der Statistik zusammen mit den anderen Hybriden erfasst.

  2. Avatar Whowne sagt:

    Werden bei dieser Zahl wieder Hybridautos, die oft von Firmen gekauft werden um die Förderungen mitzunehmen aber dann fast ausschließlich mit Benzin gefahren werden, mit den reinen Batterieelektroautos in einen Topf geworfen, um eine erfolgreiche „Verkehrswende“ vorzugaukeln, die es in Wahrheit nicht gibt?

  3. Avatar Auch nicht besser sagt:

    „Saubere Autos“ sind nicht sauber, allein ihre Produktion ist eine Umweltsünde.

  4. Avatar All sagt:

    Und wo gibt’s ladesäulen dazu? Schwache Leistung, Hauptsache rumquacken

  5. Avatar Steph sagt:

    … mit Strom aus Braunkohle und Atom. Gruß an die Umwelt.

  6. Avatar Realist sagt:

    Es leben hier zum Glück noch genug Leute, welche nicht geistig verkümmert sind und solche Schrotttechnologie abgelehnen. Nicht nachhaltig. Wird Zeit, das man im Ausland vernünftige Lösungen voran treibt, hier passiert ja nichts mehr. Und die hirnamputierten Rotzblagen laufen freitags bei Regen und Nebel durch die Stadt.

    • Avatar rupert sagt:

      @ Realist

      Wussten Sie, dass der derzeit schnellste Serien-PKW eine viertürige Familienlimousine mit batterie-elektrischem Antrieb ist?

      Kommt übrigens aus dem Ausland, da hier nichts mehr passiert 😉

    • Avatar Teslafahrer sagt:

      Kannst ja gern mal gegen mein Model 3 Performance antreten dann siehst du, was „Schrott“ ist. 0-100 in unter 4s, Autopilot auf der Autobahn funktioniert super. Verarbeitung top (was früher nicht so muss ich zugeben) und Verbrauch gering. Reichweite und Ladegeschwindigkeit auch spitze.

  7. Avatar Jim Knopf sagt:

    In Garagenkomplexen sind E-Autos nicht erlaubt.

  8. Avatar Oh sagt:

    Die Grünen sind verkümmert, fahren Rad und suchen eine Stromtanlstelle

  9. Avatar Celsius-Winkel sagt:

    Na damit schaffen wir die 1,5° (-Wende) doch locker

  10. Avatar Claudia sagt:

    Also ich bin mit meinem E-Auto sehr zufrieden. Momentan lade ich sogar kostenlos an sehr vielen Ladesäulen und bei mir auf Arbeit. Reichweitenangst habe ich keine mehr. War damit sogar schon in Italien. Dank Schnellladen dauerten die Ladepause max. 3x20min.

    Die Wallbox daheim gab es dank Förderung fast kostenlos. Irgendwie funktioniert es.

    Der Kauf erfolgte aber nicht aus ökologischen Gründen, sondern aus Kostengründen. Dank Förderung, kaum Wartungskosten und deutlich geringen Strom- als Spritkosten, fahre ich jetzt deutlich günstiger. Für einen gut ausgestatteten Golf hätte ich mehr bezahlt.

    • Avatar Stromer sagt:

      Daumen hoch, überlege auch den Umstieg. Der Unterhalt/Wartungsfaktor ist für mich auch ausschlaggebend. Model 3 ist dann meine Wahl.

    • Avatar Ich sagt:

      Endlich mal ein vernünftiger Kommentar zum Thema E-Auto, von Claudia, prima. Es ist sehr schwer die Menschen nach über 100 Jahre Verbrennerautos von neuen Antriebsmitteln zu überzeugen. Dazu gehört, sich hinsetzen und mal informieren und nicht der bewusst gesteuerten Ablehnung von E-Autos zu folgen. Nach dem Motto :“ Nach mir die Sinnflut“. Einfach egoistisch bzw. traurig, wenn ich an unser Kinder denke.

      • Avatar Joerg sagt:

        Sorry Ich, meine E Träume werden boykottiert. Wohne im Dritten Stock. Ladestation nicht möglich. Garage dasselbe. Also E Auto nur für Reiche, die sich ein dementsprechenden Wohnort leisten können? Bin gespannt auf die Antwort. Ich finde die E Autos 🔝

        • Avatar rupert sagt:

          @ Joerg

          Wenn Sie als Mieter einen Stellplatz besitzen, dann haben Sie einen Rechtsanspruch auf einen Ladepunkt.
          https://www.elektroauto-news.net/2020/bundestag-beschliesst-recht-auf-ladepunkt-fuer-wohnungseigentuemer-mieter

          Wenn Ihre Garage keine Steckdose hat, dann haben Sie mit Ihren E-Träumen schlecht geplant.

          Übrigens kann man auch nur mit öffentlichen Ladesäulen ein E-auto als Laternenparker fahren. Das hängt dann von Ihrem Fahrprofil ab.

        • Avatar Claudia sagt:

          Hallo Jörg, ja, als Mieter ist tatsächlich schwierig. Habe die Wallbox auf dem Grundstück. Mit reich hat das nichts zu tun. Der Tesla kostete mich nach Abzug der Förderung gerade mal 35 TEUR. Inkl. Anhängerkupplung sogar. Das Auto ist prinzipiell voll ausgestattet.
          Die Wallbox nutze ich jedoch kaum, gibt mir aber Sicherheit.

        • Avatar Ich sagt:

          Joerg, der Wille zur Änderung ist entscheidend. Niemand bekommt seine Ladesäule in den dritten Stock, so ein Blödsinn. Außerdem ist der Umstieg auf E-Autos nicht von heute auf morgen möglich. Auch vor 100 Jahren hatte nicht gleich jeder ein Auto.Natürlich hätte die Autoindustrie zuerst mit ausreichenden Ladesäulen beginnen sollen, das war ein Fehler. In Gagen wird es und gibt es schon mobile Ladestationen und fest eingerichtete auch schon. Wie geschrieben, eben falsch begonnen, trotzdem führt kein Weg an E-Autos vorbei. Jetzt gibt es schon E-Autos unter 20000€ und die Preise fallen weiter. Also Joerg , weiter informieren. Wir können ja weiter diskutieren.

        • Avatar Ich sagt:

          Ich hatte ganz vergessen Joerg, was hat Ihre Tankstelle im 3.Stock gekostet?

  11. Avatar E.H. sagt:

    sprach Claudia vom Autohaus ………………..

  12. Avatar Claudia sagt:

    Spinner … sinnlos

  13. Avatar Bauschaum sagt:

    0,11% diese Zahl ist so lächerlich wie dieses ganze E-Mobilität gequatsche. Alles nicht durchdacht und nachhaltig. Ich fahre meinen Benziner weiter und warte auf andere Alternativen. z.B. Wasserstoff.

    • Avatar Teslafahrer sagt:

      Zwingt dich doch keiner, ein E-Auto zu kaufen. Und Wasserstoffautos gibt es bereits. Die fahren übrigens auch elektrisch, haben jedoch weniger Reichweite als mein Tesla. So viel zum Thema „durchdacht“. Für euch Kritiker und Skeptiker. Ich garantiere euch: eine Fahrt im E-Auto und ihr wollt nichts anderes mehr. Es ist leiser, schneller, günstiger und man hat endlich mal wieder Spaß am fahren. Ausnahmen gibt es natürlich aber wer im Jahr 2021 noch regelmäßig mit dem PKW Langstrecke fahren muss, tut mir leid.

    • Avatar Hinweis sagt:

      „und man hat endlich mal wieder Spaß am fahren.“

      Am Stau ändert auch ein E-Auto nichts.

    • Avatar Ich sagt:

      Na dann Bauschaum, warten Sie weiter bzw. informieren Sie sich besser in der Fachpresse. Wie groß war vor 100 Jahren der Anteil der Autos, wissen Sie es?Wasserstoff kommt, als Speicher oder Antrieb in Schiffen,LKW’s bzw..Flug-
      zeugen, aber nicht in PKW’s. Jetzt könnte ich weiter kommentieren, aber dafür reicht hier der Platz nicht aus. Man sollte nicht so am Alten hängen und sich mehr für die Zukunft interessieren.

  14. Avatar Doris sagt:

    Wenn das Laden der E.Autos genauso schnell geht wie das Tanken und wenn die Reichweite genauso ist wie beim Verbrennungsmotor und auch bei Benutzung von Radio Heizbarer Heck und Frontscheibe und Heizbarer Außenspiegel bei Nutzung von Klimaanlage Heizbarer Sitze ,Benutzung von Licht und das alles bei minus 30Crad und einer Reichweite von 700 bis 800 Kilometer dann bin ich sofort ein E Autofahrer

    • Avatar Ich sagt:

      Doris alles braucht seine Zeit. Das Laden verkürzt sich ständig. Die Reichweite hat schon die 800km erreicht und vergrößert sich weiter Warten Sie auf einen Winter mit Minus 30 Grad? Verfolgen Sie die Presse, aber nicht die, der Gegner von E-Autos und Sie werden bald von einem E-Auto begeistert sein, so wie ich, der sei 1 Jahr ein solches fährt.

  15. Avatar Doris sagt:

    Ich selbst habe mir im Winter ein Teslar E.Auto mal Ausgeliehen ibei voller Batterie bin ich exakt 56,3 Kilometer gekommen da war das Ding leer bei voller Benutzung aller Elektrischen Teilen wie Klimaanlage usw
    Und bei minus 15C war das kein Vergnügungen!! Wenn man sich so ein Auto kauft sollte man daran denken das die Versicherung / Vollkasko erheblich teurer ist . Achso das E Auto war auch voll beladen . Also E Auto ist der größte Müll,

    • Avatar genau! sagt:

      Lügen-Doris

    • Avatar Claudia sagt:

      Gähn, …. ich komme mindestens 300km, im Sommer über 400. Das reicht für 99% meiner Fahrten. Die 3 bis 5 Langstrecken im Jahr plane ich 30 min mehr Zeit ein fürs Zwischenladen. Die Ladezeit am Tesla Supercharger dauert max 25 min, meistens jedoch sogar weniger.
      Aber Euch zwingt niemand. Lasst mal, sonst wird es beim kostenlosen Laden noch voller 😂

    • Avatar Ich sagt:

      Doris, zuerst einmal nicht Teslar, sondern Tesla. Warum gleich ein Tesla? Zu Ihren „Erfahrungen“ kann ich nur schreiben, dass Sie irgend etwas falsch gemacht haben oder falsch verstanden haben. Wie schon geschrieben fahre ich seit Aug. 2020 ein E-Auto, KIA e-niro, Reichweite 450km. Im letzten, sehr kalten Winter , minus 15 Grad, mit voller Batterie 220km (5 Persone.) weit gefahren. Dann waren noch 120km möglich. Erfroren sind wir nicht. 10 Jahre steuerfrei, da sind ca.100€ erhöhte Versicherung, je nach Vertrag, längst drin. Müll ist was anderes.

  16. Avatar RealRechner sagt:

    An @Bauschaum: Genau auf den Punkt gebracht. Wir reden hier nicht von 10%. Wir reden hier auch nicht von 5%, ja wir reden nicht mal von 1%. Nicht einmal lächerliche 1%.
    Wir reden von 0,11%, in Worten: NULL KOMMA EINS EINS Prozent. Diese Menge müßte man verneunfachen, um gerade mal bei 0,99% zu landen…. immer noch kein volles 1%.

    • Avatar Ich sagt:

      RealRechner, Zahlen kann man so schön bearbeiten. So wie man es braucht. Wenn man schreibt, dass sich die Anzahl zugel.E-Autos von 2019 auf 2020 verdreifacht hat klingt doch viel besser, oder? Oft werden auch nur absolute und nicht relative Zahlen genannt, warum.wohl?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.