Kirchenglocken läuten, Straßenbahnen stehen still: Halle gedenkt der Opfer des Terroranschlags

Das könnte dich auch interessieren …

13 Antworten

  1. 10010110 sagt:

    Straßenbahnen und Busse halten für zwei Minuten an.

    Das bringt doch den eng getakteten Fahrplan völlig durcheinander. ?

  2. Die Bahn steht jetzt hier sagt:

    Ich hoffe doch, dass die Bahnen schon vorher entweder an den Haltestellen stehen bleiben oder an einer Stelle, an der der Verkehr nicht behindert wird. So ne Bahn auf der Kreuzung für zwei Minuten wäre schon echt blöd.

    Aber bei der Havag weiß man ja nie, ne?

  3. Sinnfrei sagt:

    Angesichts der Tragik und des Ansinnens eines würdigen Gedenkens an den Anschlag vor einem Jahr sind Kommentare über das Halten der StraBas ziemlich unangebracht.

    • Bitte kein Chaos sagt:

      Ich finde, um die Toten würdig zu gedenken, ist Chaos durch falsch stehende Straßenbahnen unangebracht.

      Ist schon genug passiert in der Stadt, da kann man sowas auch nicht noch gebrauchen.

      • Sinnfrei sagt:

        Es wird schon kein Chaos passieren. Aber es scheint ja nichts wichtigeres zu geben, als über das Halten von Bahnen auf Kreuzungen zu sinnieren. Das wird schon nicht passieren.

  4. Ver sagt:

    Nie wieder! Das haben wir von unseren Eltern gelernt und in der Schule wurde es ständig wiederholt. Und hat’s wad gebracht? Ja nie wieder ist innere Überzeugung aber heute bei der laschen Bildung und fast keiner Erziehung muss man eben sich so behelfen, abet ob das ins Herz geht, ich glaube nicht, deshalb muss man immer und immer wieder mahnen.

    • Daniel M. sagt:

      @ Ver…..Es hat viel gebracht. So etwas wird nie wieder passieren. Ganz einfach. Die Taten einzelner werden wir leider niemals verhindern können. Islamischer, rechter und linker Terror ist und wird geächtet, passiert aber trotzdem. Wichtig ist, dass man sich um die Opfer kümmert und deren verstorbenen gedenkt. Und vielleicht haben wir eines Tages wieder eine Gesellschaft.
      Wo erkennen sie fehlende Erziehung?

  5. G sagt:

    Fad Kirchengeläut erinnert, verändert aber nicht die Menschen. Wer Rechte durch seine Demokratie toleriert und nur beobachtet kann täglich gegen Antisemitismus und Fremdenhass demonstrieren, aber verinnerlichen wird man das nur, wenn man richtig erzogen wurde und auch die Schule, wie früher, die Kinder frühzeitig erzieht. Er anderer Meinung ist hat überhaupt keiner Ahnung und kennt die DDR nicht

  6. Gr sagt:

    Gedenken ist gut, handeln ist besser an alle die, die ihre Häupter verneigen

  7. Ne sagt:

    Futter Kirchenglocken läuten, aber das reicht nicht. Verdammt seinen die Verbrecher! Es gilt ein breites Bündnis und endlich ein Verbot und keine Beobachtung. 75 Jahr nach den grauenhaften Krieg sind die immer noch erlaubt, Demokratie hin oder her, das ist total heuchlerisch und unehrlich, da könnt ihr noch so viel läuten. Lebt den Antifaschismus von einst. Das hättet ihr übernehmen müssen! Und das stand nicht nur auf dem Papier damals.

  8. JM sagt:

    Und es fühlt sich noch genauso an wie vor einem Jahr. Aber man sollte den Bürgern mehr Raum geben und nicht wieder alles für anreisende Politiker absperren und verbieten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.