Klimaschützer aus Halle schreibt Brief an Kanzlerin Merkel

Das könnte Dich auch interessieren …

32 Antworten

  1. Realist sagt:

    Fangen wir mit der Beendigung der Verbrennung von Rohstoffen bei der Heizung der Aktivisten an. Schließlich muss man ja Vorbild sein. Oder gilt dies immer nur für die anderen?
    Ich wüsste aktuell nicht, wie ohne Gas und teilweise Öl geheizt werden soll. Ökostrom? Na dann viel Spaß.
    Gerade in nordischen Ländern ist das Heizen einer der Haupt CO2 Emittierer.

    • Andreas sagt:

      In nordischen Ländern überwiegt Wasserkraft und Kernenergie. In Norwegen sollen Ölheizungen verboten sein, auch wenn die so schon kaum zum Einsatz kommen, weil der Wasserstrom so billig ist. Die exportieren sogar. Du kannst bei der EVH Ökostrom aus Norwegen beziehen und damit heizen. So eine kleine Baumarkt-Sauna schafft dann auch ohne Gas und Öl ca. 100 °C. Da setzt du dich dann rein und denkst mal nach. Noch besser natürlich, du informierst dich vorher wenigstens grob, dann wird es nicht ganz so falsch.

      • Böllberger sagt:

        …und den Ökostrom für Halle exportieren die Norweger, weil sie ihre eigenen Saunen mit jeder Menge Atomstrom heizen…also bauen wir wieder Kernkraftwerke, oder was?…ganz nebenbei kehrst du mal schnell den norwegischen Energiekonzern Statoil unter den Teppich, der erwirtschaftet ziemlich viel Rendite für seine Aktionäre auf die klassische Weise. Jetzt heisst die Firma Equinor, denn „Oil“ im Namen passt nicht zum Greenwashing im achso „vorbildlichen“ Norwegen. Es gibt wahrscheinlich täglich dutzende Briefschreiber, die formulieren, wie das Kanzleramt zu regieren hat. Ich möchte aber nicht, dass diese Missionare mehr Gewicht erhalten als demokratische Wahlen, ich finde dieses “ Wir“-Gefasel in solchen Manifesten mittlerweile unerträglich demagogisch und spalterisch.

        • Andreas sagt:

          Wozu Kraftwerke bauen, wenn wir Sauna-Strom aus Norwegen importieren können? Die elektrische Energie, die in Norwegen selbst verbraucht wird, kommt zu über 90% aus Wasserkraftwerken. Trotzdem kann bis nach Halle exportiert werden. Das Oil von Equinor wird nicht für Wohnungsheizungen in nordischen Ländern verbrannt. Das war aber die Behauptung von „Realist“, der seinen Namen nun wirklich keine Ehre macht.

          Herr Gergele hat den offenen Brief nicht nur in seinem persönlichen Namen verfasst und spricht dehalb richtigerweise von einem „Wir“. Wenn du dich dabei ausgeschlossen fühlst, ist das dein Problem. Das musst du dann aber auch selbst lösen. An die Hand nehmen wird dich keiner und vom ständigem Mimimi im Internet geht es dir doch auch nicht besser, oder? Also pack an, wenn es denn tatsächlich so unerträglich ist oder mach die Luke zu.

          • Böllberger sagt:

            Ich muss gar nichts, ausser Steuern zahlen, und das ist genau was ich meinte. Ich brauch keine Bevormundung von pubertären Demagogen oder selbsternannten Klimaheiligen, deshalb packe ich bei der nächsten Wahl auch an der richtigen Stelle an und wähle leider mal zur Abwechslung sehr konservativ. Bis dahin werde ich demonstrativ mehr Auto fahren, um Zeichen zu setzen, Glückwunsch an die Spalter.

          • Andreas sagt:

            Steuern zahlen musst du auch nicht. Wenn du mit wählen etwas erreichst, ist doch gut. Das ist doch immerhin ein Ansatz. Aber auch dabei schiebst du ja alles bis zur nächsten Wahl vor dir her. Ob dann gleich 18 Uhr am Wahltag schlagartig alles anders ist? Bisher jammerst du, wie schlecht es dir geht, weil jemand an jemanden einen Brief schreibt. Was soll das erst werden, wenn dein Kreuz gar keine Auswirkungen hat? Mach das Fenster ein bisschen runter beim demonstrativen Auto fahren, vielleicht hilft das ein wenig, das große, nahezu unerträgliche Leid bis zur Wahl zu überstehen.

          • Ach Böllberger – ausgerechnet die Parteien, die am wenigsten Ahnung von irgendwas haben, sollen das Problem lösen?

            Wie denn das? Falls du die Blau-Braunen meinst: die verstehen ja so was von gar nichts, die sind in Fragen der Klimakrise echt deutlich lustiger als die besten Karnevalszüge. Das blöde ist nur, dass die ihre Verkohlung sogar ernst nehmen.

            Wenns um Kohlestrom geht, kannst du ja mal schauen, welche ausländischen Milliardäre Sachsen-Anhalt längst übernommen haben. Aber gegen Milliardäre, die hier fett abzocken und dann Mondlandschaften hinterlassen, haben ja weder die Werteunion mit Rechtsaußen Maaßen noch das Original AfD etwas.

          • Böllberger sagt:

            Immer wieder witzig, diese Kapitalismuskritik, alle Annehmlichkeiten mitnehmen und gleichzeitig den Untergang herbeireden. Wenn ihr tollen Gesellschaftskritiker die CO2-Bilanz eines durchschnittlichen Afrikaners oder Inders erreicht, nehme ich euch ernst. Bis dahin seid ihr nur dozierende Schwätzer mit Einbauküche und ich genieße jeden Tag die Freiheit in diesem Land.

          • Andreas sagt:

            Du redest ständig von „ihr“ und „euch“, beschwerst dich aber, wenn die von „wir“ und „uns“ reden. Kommt das vom demonstrativen Auto fahren?

          • @böllberger wenn man sich die Verteilung an Besitz und Einkommen anschaut, und deren Entwicklung der letzten 50 Jahre (also den großen Sieg des Neoliberalismus), dann sieht man auch, wer von der Zerstörung der sozialen Marktwirtschaft „alle Annehmlichkeiten mitnimmt“.

            Kleiner Tipp: Es sind nicht die, die gegen die Zerstörung unserer eigenen Lebensgrundlagen sind. Um „Betrug“ bei Arbeitslosen aufzudecken, sind ganze Heere von Leuten beschäftigt, aber um CumEx und CumCum aufzuklären und große Summen (mehrere Milliarden) Steuerraub wiederzuholen, fehlt es enorm an Personal.

            Die Annehmlichkeiten landen beim „gehobenen Mittelstand“, wie sich der grade erst bei BlackRock ausgestiegene Multimillionär selbst bezeichnen.

          • Böllberger sagt:

            Grad war halb Deutschland wieder im Skiurlaub, finde den Fehler deiner Umverteilungdebatte. Wer in diesem Land lebt, ist Kolonialist und Teil des Systems, auch du. Der Kapitalismus funktioniert über die Befriedigung von Marketing-Bedürfnissen, ansonsten schafft er sich selbst ab. Der moderne Mensch ist egoistisch und narzistisch mit seinem eigenen „Weiterkommen“ beschäftigt, das änderst du auch nicht mit einem „besseren“ Gesellschaftssystem, es gibt grad keins. Deinen Mitmenschen ist es egal, ob am anderen Ende der Welt jemand für Hungerlohn im Dreck arbeitet, sie kaufen trotzdem die Billig-Jeans, auch sogenannte Klimaaktivisten. Insofern sind sämtliche Kapitalismuskritiker aus der westlichen Komfortzone auch bloss PhilanthropInnen, Greta Thunberg, aufgewachsen mit Eames-Loungechair ist ein gutes Beispiel.

          • Andreas sagt:

            49 Millionen Ski-Urlauber und die Hotelliers klagen trotzdem, wie schlecht die Saison verläuft. Die sollten mal hier die Kommentare lesen, damit sie wissen, wie gut es ihnen geht! Sollte sogar für zwei Loungechairs aus der Verschwörungsboutique reichen.

          • rupert sagt:

            @ Böllberger

            Ihre Behauptung: „Der moderne Mensch ist egoistisch und narzistisch mit seinem eigenen „Weiterkommen“ beschäftigt“

            Holen Sie mal etwas auf.
            Wir befinden uns inzwischen in der Postmoderne.

            https://de.wikipedia.org/wiki/Moderne#Ende_der_Moderne

          • Böllberger sagt:

            Na dann sind die Wahlergebnisse auf der ganzen Welt wohl gefälscht, vor allem in den USA. Aber ich bin jetzt erleuchtet: Alle Menschen auf diesem Planeten (ausser dem 1% der sehr Vermögenden) wollen Gerechtigkeit, Weltfrieden und Naturschutz, danke für diese Lektion! Bleibt bloss noch die Frage, wer den ganzen produzierten Mist eigentlich kauft…wünsche ein schönes Wochenende auf der Yogamatte!

        • Atomstrom trägt weltweit 1-2 % zur Primärenergieversorgung bei. Wer heute ein AKW bauen will, der investiert 15-20 Jahre jede Menge Geld, Energie, Beton und kassiert jede Menge Ärger dafür, ohne auch nur eine einzige Wattstunde daraus zu haben. Niemand finanziert mehr den Bau von AKW außer irgendwelchen Ideologen, Atomstrom wird immer teurer, EE wird immer billiger.

          Schaut euch einfach die Investruinen an, die aus der Kernkraft-Ideologie entstanden sind.

          „Wir“ ist einfach die Gesamtheit der Menschen, die entweder die Wissenschaft und die Zusammenhänge verstanden haben oder die sich nicht einbilden, schlauer als die Wissenschaft zu sein. Um einzuschätzen, wer wissenschaftlich seriös ist und wer nicht, braucht man wirklich nur ein kleines bisschen Ahnung zu haben. Um auf so unsinnige Lügen wie von Vahrenholt reinzufallen, muss man schon ziemlich einen an der Waffel haben.

          Ob nun letztlich das Restbudget weltweit noch 350 Gt, 300 Gt oder 200 Gt beträgt, ist für die sofort notwendigen Aktionen eher irrelevant.

          Missionare haben was mit Glauben zu tun. Wenn du schon bei so elementarer Physik und Mathematik an die Grenzen stößt, wo du „Glauben“ musst, tut mir das ernsthaft Leid für dich. Andererseits sollte man seine Entscheidungen dann nicht danach ausrichten, was du glaubst oder nicht glaubst.

          Ich empfehle dir, deine Wissenslücken diesbezüglich endlich zu schließen, zumindest wenn du für deine Restlaufzeit auf mehr als 5 Jahre hoffst.
          Bis unsere Wirtschaft dekarbonisiert ist und unser CO2 wieder unter 400 ppm zurück gesunken ist, wird diese größte Herausforderung der Menschheit einfach immer weiter Thema bleiben. Im allerbesten Fall bis 2070 wird das enorme Anstrengungen brauchen. Die weitgehende Dekarbonisierung muss angesichts der Zahlen natürlich bis 2025 fertig sein (mindestens 80% weniger Treibhausgasemissionen in den Industrieländern).

          • Böllberger sagt:

            Und jetzt erklärst du das bloss noch dem Rest der Welt, dann biste ein ganz Grosser. Fang am Besten mit Trump, Putin und Bolzonaro an, die werden begeistert sein!

          • Böllberger: weltweit kann man rechnen, und nur noch sehr, sehr wenige Ideologen (Bill Gates) verpulvern ihr Geld in neue AKW. Da brauche ich kleiner Knopf niemandem was erklären. Hitachi hat seine Investitionen aufgegeben, die Kosten explodieren, der Strom wird im allerbesten Fall deutlich teurer als Wind- oder Solarstrom heute schon ist. Ähnlich sieht es überall anders aus. Wer Atombomben bauen will, der setzt noch auf Kernenergie, sonst niemand.

      • mirror sagt:

        Kamen die Demonstranten mit dem Flieger aus Norwegen?

    • Sachverstand sagt:

      Fangen wir doch am besten mit dem gepriesenen Internet an, mittlerweile nachweislich größter CO 2-Verursacher. Sollte auf ein gesundes Maß, also für rein arbeits-/wissenschaftliche Nutzung, abgespeckt werden. Angenehme Nebeneffekte und Verschwinden von Problemen welche nur damit entstanden, sind zudem garantiert.

      • rupert sagt:

        @Sachverstand

        Vielleicht fangen wir auch mit erneuerbaren Energien an, die den Strom fürs Internet erzeugen.

        Nur so als Vorschlag.

        Könnte ja sein, dass das CO2 nicht beim Stromverbrauch mittels Internet, sondern bei der Stromerzeugung fürs Internet erzeugt wird.

        Internet abschalten ginge natürlich auch.

    • Andreas sagt:

      „Whataboutism (…) ist eine oft als unsachlich kritisierte Gesprächstechnik, die unter diesem Namen ursprünglich der Sowjetunion bei ihrem Umgang mit Kritik aus der westlichen Welt als Propagandatechnik vorgehalten wurde. Es bezeichnet heute allgemein die Ablenkung von unliebsamer Kritik durch Hinweise auf ähnliche oder andere wirkliche oder vermeintliche Missstände auf der Seite des Kritikers.“ (wikipedia)

      • farbspektrum sagt:

        Ja, sicherlich wird das als Ablenkung bezeichnet. Das wurde schon immer so gehandhabt, wenn es unbequem wurde. Es ist eben unerwünscht , schädliche Klimagase und Ressourcenverschwendung zu thematisieren und andererseits einen neuen Kalten Krieg und damit verbundener Aufrüstung zu initiieren.

    • Sazi sagt:

      Warum sollte man Farbi überhaupt lesen? Andere sind viel lustiger und dabei bei weiten nicht so reaktionär … https://www.youtube.com/watch?v=NsFt6vp_zfw

    • Jahrhundertflut sagt:

      Weil Du Deinen Ego für die Gemeinschaft einsetzen mußt! Immerhin hat Dir die Gemeinschaft im Gegensatz zu der Zeit der beginnenden Industrialisierung erst diesen „Wohlstand“ ermöglicht. ÜBRIGENS könnten „Andere“ mehr für diesen Wohlstand „dazugetan“ haben oder noch „tun“ ! Und Du bist so „ungemein“ ! Nimm Dir ein Beispiel an mir. Einmal die Woche fliessend warm Wasser, nur noch Gemüse, Fahrrad und gelegentlich Strom und Internet. Im Sommer werd ich auf den Mittelaltermärkten mitziehen! Hab dafür schon Weiterbildungsurlaub (Bin Energiesparberater) beantragt! Bin ich denn der Einzigste mit der Kanzlerin, der den “ Im(Puls) in die richtige Richtung “ für die ganze Weltgesellschaft setzen wird?

  2. JEB sagt:

    Zu einem offenen Brief gehört auch eine Unterschrift.

  3. Nonstrom sagt:

    Meine Güte, es wird doch auch ohne Strom gehen, ging doch früher auch!

    • Ohne Strom? Das ist die Folge der Politik Altmaiers und seines verzweifelten, aber sehr konsequenten und erfolgreichen Kampfes gegen die Erneuerbaren. Das ist die Folge der enormen Verschwendung der letzten Jahrzehnte. Wer seine Ressourcen sinnlos verpulvert, steht dann ruckartig ohne da.

      Die Effizienz der Verbrennungsmotoren hat sich in den letzten 25 Jahren verdoppelt. Der Verbrauch und die Emissionen sind dank steigender Gewichte und PS und dank steigendem Kraftverkehr sogar gestiegen!

      Nur, weil die Politik in den letzten Jahren so unglaublich irrational agiert hat, stecken wir jetzt so tief in der Patsche. Gewusst hat es die ganze Zeit jeder.

      Also mach bitte ernsthaft nicht uns für den fehlenden Strom verantwortlich. Die vorsätzliche, mutwillige Zerstörung unserer Zukunftsindustrien und es Ausbaus an Windkraft und Photovoltaik geht komplett auf Altmaier und seine Gesinnungsgenossen.

      https://www.claus-von-wagner.de/tv/anstalt/oktober

  4. Jonas sagt:

    norwegischer Strom aus Wasserkraft? Schonmal darüber nachgedacht, dass es gar keine Stromleitung zwischen Norwegen und Deutschland gibt? Da werden nur Zertifikate gehandelt. Auf die Erzeugung hat das keinen Einfluss- neudeutsch green washing oder einfach verarsche der deutschen Weltenretter
    Und das EE immer billiger wird ist ein Märchen. Der Strompreis ist in Deutschland inzwischen der höchste in Europa. Die Kraftwerke verdienen nicht einen Euro mehr- geht alles in die Umlagen für die EE

    • Andreas sagt:

      Es gibt keine Stromleitung zwischen Norwegen und Deutschland? Dann bleibt der Strom natürlich da, wo er ist. Deswegen knistert es wohl auch so in Norwegen. Das sind die Zertifikate und der überschüssige Strom in der Luft. Ist eben blöd, dass Deutschland eine Insel mitten im Meer ist, so ganz ohne Nachbarländer. Na, dann ist das auch geklärt.

  5. Farblehrer sagt:

    @HalleVerkehrt

    User Farbspektrum etwas mit Zahlen beibringen zu wollen, ist höchstwahrscheinlich völlig sinnlos. Er kann sich wahrscheinlich keine Vorstellung davon machen, was hinter den Zahlen steckt. Bereits beim Zählen der Radfahrer auf der Giebichensteinbrücke war er überfordert. Du musst das alles für ihn viel anschaulicher machen: etwa mal bei 50 Grad ein paar Monate hintereinander in der Sauna mit ihm verbringen, um die Hitze zu simulieren oder seine Wohnung überschwemmen, um den Meeresanstieg anschaulicher zu machen usw.

    • Ja, normalerweise ignoriere ich seine Äußerungen auch. Aber ausgerechnet uns das „Ohne Strom“ unterschieben zu wollen lässt dann doch die eine oder andere Hutschnur platzen. Als ob wir den Ausbau der zukunfstfähigen Energieversorgung mutwillig zerstört hätten.

  6. farbspektrum sagt:

    Liebe Freitagshüpfer, versucht doch einfach mal sparsamer zu leben. Ich kenne noch die Zeiten wo nur Wohnzimmer und Küche geheizt wurde. Wo kein warmes Wasser aus der Wand kam, die gesamte Wohnung mit 6 Ampere abgesichert und das einzige elektronische Gerät ein Radio war.
    Mutter stand einmal im Monat im Waschhaus am Rumpelbrett und wusch die Wäsche.
    Und wenn ihr das packt, dann könnt ihr mit euren Transparenten vor meine Wohnung kommen und mich auffordern, es euch gleich zu tun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.