Lautsprecher-Verbot: Liebich will Polizei und Gerichte mit Anzeigen lahmlegen und kündigt Demo-Marathon an

Das könnte Dich auch interessieren …

34 Antworten

  1. Maik sagt:

    Was will er denn anzeigen? Seine Dummheit?

    • Hallenser sagt:

      Die ist evident und von Amts wegen bekannt.

      Vermutlich will er einfach gegen sich selbst ermitteln lassen (in dem Fall tatsächlich wegen Nötigung gegenüber dem OAmts-Mitarbeiter; die Beleidungen werden nicht reichen), weil er aus der Demo-Nummer raus will, aber nicht weiß, wie er das sonst anstellen kann, ohne von seinen Mitläufern gelyncht zu werden.

      Schließlich erreichen andere Gruppen mit weniger Aufwand und vor allem weniger Peinlichkeit ein Ziel nach dem anderen und sie stehen da ein um’s andere Mal als verlorenes Häuflein, hören sich dieses Geplärre an und nichts passiert. Glücklicher werden die dabei ja auch bloß nicht.

      • Uppercrust sagt:

        Schöner Kommentar.
        Aber mit der Leere und fehlenden Aufmerksamkeit ohne Demo wird er nicht fertigwerden. Dann fehlt das Hobby. Und Sinnvolles wird ihm nicht einfallen.

        • Hallenser sagt:

          Glaub mal, der ist umtriebig genug. Der hat schon längst neue Geldquellen erschlossen und versucht nun, seine lästigen Gefolgsleute loszuwerden. Die machen sich nämlich langsam selbstständig und graben ihm nicht nur Umsatz ab, sondern werfen ihm auch noch Klötze zwischen die Beine. Allein die Aktion in Berlin hat das schon verdeutlicht. Das hat ihm sehr viel mehr geschadet und keinerlei neue „Follower“ (=Umsatz) gebracht. Wenn die Geldstrafen und Gerichtskosten die „Spenden“ übersteigen, muss man eben umdisponieren.

  2. LieberLinksWieRechts sagt:

    Langsam dreht der Typ doch voll am Rad…..

  3. Snoopy sagt:

    Ist dem langweilig? Hatte der eine schwere Kindheit? Vom Wickeltisch gefallen? Schaukel zu nah an der Hauswand? Was stimmt mit dem nicht? 🤔

  4. Rudi sagt:

    Zeigt Leute an weil sie ihre Arbeit machen und kann selbst Passanten beleidigen (Läuse, hässlich, gehen anschaffen) ohne angezeigt zu werden? Was ist das hier für ein Tollhaus? Die Behörden sollen dem endlich das Handwerk legen.

    • Sachverstand sagt:

      Ja, dass ist der gut funktionierende Rechtsstaat! Siehe aktuell allein das „Berliner Modell“ bzgl. Umkehr der Beweislast in Sachen „Polizei->Rassismus“. Hat aber in der Vergangenheit schon immer mal solche Fälle gegen MA, vorzugsweise im ÖD, gegeben welche nix weiter als ihre Arbeit getan haben, dass Ergebnis Herrn/Frau/Divers ABC aber nicht passte.

  5. Ich bin's sagt:

    Eines hat er auf jedenfall: Aufmerksamkeit. Mehr möchte er doch gar nicht.

  6. Basti sagt:

    Das Perfide ist ja, dass ja von amtswegen und auch juristisch jedem noch so kleinem Mist nachgegangen werden muss. Wird das nicht getan, weil es sich um Unfug handelt, ist das wieder Wasser auf die Mühlen dieser Leute. Es wird genau ausgelotet, was man darf und wie weit man geht. Das nun hier auch offensichtlich Menschen bedroht werden (Adresse und Namen ermitteln … etc.), wird irgendwann dazu führen, dass der Kasper selbst Opfer von Gewalt wird.

  7. Landfürst sagt:

    Die einzige überregionale „Berühmtheit“ von Halle, sollte mal langsam das Stadtmarketing vermarkten.

    Ebenso könnte man die Stadtkasse mit dem Verkauf von „Zwergenschreihals-Figuren“ (im SA-Hemd mit Armbinde) aufbessern.

  8. Meiner Einer sagt:

    Warum kriegt der Typ hier eigentlich eine Bühne? Viel besser wäre es doch, diesen Spinner zu ignorieren!

  9. Jo sagt:

    Krank. Einfach nur krank. Der gehört endlich eingesperrt! Punkt.

  10. Liebichs Gigolo sagt:

    Er beleidigt öffentlich Passanten.
    Er ruft öffentlich zur Datensammelei von ihm unangenehmen Personen auf.
    Er ruft öffentlich dazu auf, die Verwaltung mit Sinnlosanzeigen lahmzulegen.
    Er ruft zu einem Demomarathon auf und entnervt damit täglich die hallische Bevölkerung.
    Seine Hassreden sind allgemein voller Lügen und hetzen bestimmte Leute auf.

    Gibt es keine Grenzen?

    • Ich bin's sagt:

      Weghören oder auf Durchzug schalten? Wozu hat man denn zwei Ohren?

      • Liebichs Gigolo sagt:

        Man hat Ohren um zu hören und nicht um wegzuhören oder auf Durchzug zu schalten.

        Dieser Mann ist gefährlich und kein Spinner, deshalb ist deine Vorgehensweise „Ignorieren, drüber stehen“ falsch, denn das hatten sich damals in den 20ern auch einige gedacht, als Hitler seine Brauhausreden schwang… Der Vergleich ist für Klein-Svenni natürlich viel zu groß, aber du weißt denke ich, worauf ich hinaus will.

        • Ich bin's sagt:

          Klar weiss ich dass. Aber, hätten alle damals einfach auf ignore geschaltet, als der Bart mit Herr dran so krakehlt hat, wäre er nie so weit gekommen. Es braucht immer Zwei: Mitteiler UND ZUHÖRER, die positiv auf so etwas reagieren. Stammtischparolen haben aber leider schon immer viele angezogen.
          Dumm ist er nicht, nur dass was er sagt, ist dumm.
          Er verfolgt ein Ziel. Ob er es erreicht, liegt an anderen.

          • Mephisto sagt:

            @ ich bin‘s. Vollkommen richtig, der ist nicht dumm, sondern ein gefährlicher Demagoge. Und wer ihn hier als Spinner, krank etc. abtut baut ihn damit auch noch auf. Und ich persönlich finde man sollte auch nicht mehr bei Du bist Halle über ihn berichten. Das verschafft ihn nur mehr Öffentlichkeit.

          • Ichbinhalle sagt:

            Und ich finde, du solltest zu diesem Them keine Kommentare schreiben. Das will der doch nur.

    • klaus sagt:

      Doch. Und die werden durch Gerichte definiert. Man kann also auch ihn wegen jeder Kleinigkeit anzeigen. Z.B. wegen Beleidigung. Eventuell Bedrohung.
      Was dabei rauskommt…naja, vor Gericht und auf hoher See und so

    • Demokratie sagt:

      Ich finde den Liebich gut. Sonst würden alle nur noch nach links im Kreis tanzen. Das ist gelebte Demokratie, muss jeder aushalten können in einem Rechtsstaat.

      • Hallenser sagt:

        Huch! Der Liebich ist demanch rechts? Na lass ihn das besser nicht hören! Das versucht er seit nunmehr siebzehn Jahren abzustreiten.

      • Basti sagt:

        Aber niemand muss in einem Rechtsstaat aushalten: „Name und Adresse erfahren und dann mal schauen …“

      • Texas sagt:

        So ist es! Wir haben Meinungsfreiheit und Versammlungsfreiheit! Jeder kann davon Gebrauch machen, unabhängig vom Inhalt der Meinung und wie viele andere diese Meinung teilen. Der verbreitete Schwachsinn muss einem nicht gefallen aber gerade bei den Linken gibt es in letzter Zeit vermehrt Tendenzen, die Meinungsfreiheit aushebeln zu wollen.

        • Basti sagt:

          Whataboutism ! Es geht darum, dass der gestörte kleine Mann vom Markt Leute bedroht, indem er seine Schläger hinterherschickt und quasi mit Vergeltungsaktionen droht. Entweder der Staat unternimmt jetzt was, oder die Leute fangen an sich zu wehren.

    • G sagt:

      Hat er von den Linken gelernt… Ist wie immer, der Schüler will irgendwann besser sein als der Meister.. Aber das gelingt ihm nicht… Da kommt er nie hin.

  11. Meister Proper sagt:

    Der hat doch Ata in der Nase und Meister Proper in der Vene

  12. z sagt:

    Ist doch gemein wenn den niemand ernst nimmt.

  13. TheDuke sagt:

    Mir tun die Polizisten (m/w/d) leid, die dem Gelaber auch noch zu hören müssen.

  14. ABV sagt:

    Als Querulant (von lateinisch queri – „vor Gericht klagen“) wurde ursprünglich in der Rechtsprechung ein Mensch bezeichnet, der trotz geringer Erfolgsaussicht besonders unbeirrbar und zäh einen Rechtskampf führte. Dabei steht ein geringfügiger oder vermeintlicher Anlass kaum noch in einem angemessenen Verhältnis zum rechthaberischen, misstrauischen, fanatischen und unbelehrbaren Vorgehen der so bezeichneten Menschen.

  15. Leser sagt:

    also ich finde sein Auftreten richtig und wichtig. Nicht wegen der Inhalte. da fehlt mir die Klugheit und Intelligenz für eine politische Agenda. Nein, seine Auftritte sind nötig, um ein Gegengewicht zu der linken Schikeria zu bilden, die seit Jahren unsere Gesellschaft drangsaliert und uns Dinge aufdrückt, welche die Mehrheit nicht will (Flüchtlingspolitik, Innere Sicherheit, gleichgeschlechtliche Ehe, Genderisierung des gesamten öffentlichen Lebens, Manipulation und Nötigung von öffentlichen Personen, Gewaltakzeptanz gegenüber Polizisten usw.).
    Dieses Gegengewicht gegen linke Antifa muss im Gegenteil noch viel stärker werden. Auch an den Universitäten, Schulen und Gerichten. Aber gerne auch ohne diesen peinlichen dummen S.L.

    • Schreiber sagt:

      Seine Auftritte richtig und wichtig, aber er ist peinlich und dumm und deshlab sollten sie besser ohne ihn stattfinden. Verstanden.

      Dir fehlen Intelligenz und Klugheit, um das zu beurteilen. Alles klar.

      Noch was?

  16. UM sagt:

    Rachenentzündung???, der Arme, und ich kann ihm nicht mal nen HNO-Arzt empfehlen. Vlt. nicht so viel rumschreien oder vlt. Corona???

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.