Lebensgefahr in der Grundschule Halle-Büschdorf? Brandmeldeanlage funktioniert nicht richtig

Das könnte Dich auch interessieren …

11 Antworten

  1. Ostkind sagt:

    Lebensgefahr?

    Wie habe ich nur 10 Jahre lang in der POS überlebt, so ganz ohne Brandmeldeanlage, ohne Rauchmelder, ohne Handdruckmelder, ohne Sicherheitsfirma? Wie haben es alle anderen überlebt? Es grenzt an ein Wunder…

    • Seb Gorka sagt:

      Es grenzt eher an Asbest…

      Die Brandschutzvorschriften in der DDR waren übrigens strenger als in der BRD. Aber auch dem letzten Ostkind müsste inzwischen aufgefallen sein, dass sich seit 1990 einiges getan hat, nicht nur zeitlich.

      • farbspektrum sagt:

        Stimmt, damals spazierten keine Massenmörder in die Schulen und Schläger überfielen Lehrer mitten im Unterricht. Da braucht es schon ordentliche Alarmanlagen für die verschiedensten Gefahren.

        • Seb Gorka sagt:

          Die Alarmanlagen wegen Pershing und SS20 hatten einen so schön heimeligen und beruhigenden Klang. Wehrlager, Zivilverteidigung, Kampfgruppen, GST – eine wirklich frohe Zeit ohne diese ständige unterschwellige Angst vor Angriffen…

          • Wilfried sagt:

            Dann bist du wohl in andere Schulen gegangen, denn in unseren gab es keine Pershing oder SS20, auch keine Kampfgruppe oder GST/ZV. Das war alles selbständig und unabhängig vom Schulbetrieb.

          • Seb Gorka sagt:

            Massenmörder und mitten im Unterricht Lehrer übefallende Schläger sind ebenso unabhängig vom Schulbetrieb. Brände übrigens auch, von kontrollierten Experimenten im Chemieunterricht mal abgesehen.

            Zivilverteidigung war wie Wehrlager allerdings Pflicht. Jedenfalls, wenn man mindestens bis zur neunten Klasse versetzt wurde. Das wundernde „Ostkind“ will sogar 10 Jahre an einer POS gewesen sein…

          • farbspektrum sagt:

            Mit dem Unterschied, dass jetzt die unterschwellige Angst vor Angriffen real geworden ist.
            Damals standen die Schultüren offen, weil niemand im Traum daran dachte, dass ein Massenmörder hineinmaschiert und 16 Menschen erschießt.
            Da stand auch die Turnhalle offen und keiner marschiert hinein und nahm 43 Kinder als Geiseln.
            Da kamen auch keine Schläger und schlugen Lehrer zusammen.

          • Seb Gorka sagt:

            Wie gesagt, eine wirklich frohe Zeit war das. Keine Mörder, keine Schläger, und keine Brände…

          • farbspektrum sagt:

            Ja, ich bin froh, dass ich in der DDR zur Schule gegangen bin.

          • Seb Gorka sagt:

            Mangels Zeitreisemöglichkeit freuen sich heutige Schüler wenigstens über eine funktionierende Brandmeldeanlage. Das nützt zwar nicht viel, wenn wieder einer der vielen Massenmörder durch Büschdorf spaziert und Geiseln nimmt oder Lehrer überfällt, aber vielleicht kommt das gar nicht so oft vor, wie ein Brand.

  2. HansimGlueck sagt:

    In welcher POS warst du?
    In meiner gab es Feuermelder.

    Aber keine Sorge, es ist bestimmt immer noch Gefahr im Verzug wegen dem Hochwasser. Das löscht sicher jedes Feuer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.