Mann hantiert mit Messer auf dem Marktplatz

29 Antworten

  1. Avatar Schnittiplatsch sagt:

    Einschränkung der Grundrechte – aber niemand protestiert? Cui bono?

    Bitte nur Antworten von Verfassungsexperten!

  2. Avatar Cybertroll sagt:

    Verstoß gegen das Waffengesetz und Bedrohung.
    Bußgeld bis hin zu Freiheitsstrafe.
    So steht es zumindest geschrieben.

    Strafgesetzbuch (StGB) § 241 Bedrohung
    (2) Wer einen Menschen mit der Begehung eines gegen ihn oder eine ihm nahestehende Person gerichteten Verbrechens bedroht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

  3. Avatar Die Frau Merkel ist so goldig manchmal sagt:

    Sicher nur ein Wichtigtuer, dasselbe Pack, das auch auf dem Bahnhof immer wieder Stress macht, damit sich wenigstens die Polizei um sie kümmert.

    Grundsätzlich ist es aber gut, dass die Bevölkerung wach ist, um im Falle eines Amoklaufs rechtzeitig und entschlossen gegen das Arschloch vorzugehen.

    • Avatar Habe es gesehen sagt:

      Habe den Mann gesehen als er bereits festgenommen war. Er stand die ganz Zeit über ruhig, hat keinen Wiederstand geleistet, ging selbständig mit zum Polizeiwagen und sah sehr „normal“ und gepflegt aus.

      • Avatar Friedrich sagt:

        Nach dem er entwaffnet wurde und in Handschellen steckte war er ruhig. Bevor er das Messer herausholte, pöpelte er wahllos die Passanten an und ein mutiger Passant stellte sich ihm entgegen, danach zog der Typ das Messer.

      • Avatar Lederjacke sagt:

        Ein angehender Koch oder ein Metzger Lehrling, welcher übte?

    • Avatar Malle sagt:

      War ein Deutscher! Assi

    • Avatar Robert sagt:

      Er war geistig verwirrt. Zeig Verständnis, der Richter wird auch dies zeigen.

      • Avatar Lausbube sagt:

        Hallo Fadamo! Hab mich schon gefragt, wie du dich momentan tarnst nennst. 🙂

        • Avatar Robert sagt:

          Falls du mich meinst,da muss ich dich leider enttäuschen.
          Den fadamo muss wohl Seppelt gesperrt haben.,oder ist er an Corona erkrankt ?

          • Avatar Lausbube sagt:

            Ach sieh an, hat der Dienstherr doch mal was verlauten lassen. Ja, ja, wenns an die eigenen Pfründe geht…

            Na hoffentlich rutschtst du nicht gleich wieder auf der Maus aus. 😅

    • Avatar Cybertroll sagt:

      Willkommen in Deutschland
      Kann jeder ohne Pass hereinspazieren,
      sich anständig austoben, abkassieren und
      wie es ihm gefällt wieder herausspazieren.
      Voraussetzung: Man kann mit Zahnstochern umgehen.
      Ein Russe wird jedoch von Gelsenkirchen zurück
      nach St. Petersburg geschickt weil er ohne eine gültige
      Aufenthaltserlaubnis nicht in Deutschland bleiben,
      geschweige denn überhaupt Auf Schalke spielen darf.

  4. Avatar Helmut sagt:

    Einhand-Messer. Persönlich habe ich ja nur Zweihänder. >.>

  5. Avatar 36-jähriger Mann sagt:

    Ist es denn ein Gast aus einem arabisch-muslimischen Land?

  6. Avatar Alman sagt:

    Mehr als ein dududu bekommen Deutsche Gewalttäter mit Waffen doch nicht. Ist sicher wieder längst auf freiem Fuß und über alle Berge. Ganz typisch.

  7. Avatar Anonym sagt:

    Er hat bestimmt ein Apfel geschält!

  8. Avatar Tobi sagt:

    „Einen Mann“= Ausländer

    Wenn deutsche steht immer „deutscher“da. Man fühlt sich Diskreminiert und ich fordere damit sofort aufzuhören.

    • Avatar Cybertroll sagt:

      Das musst anders sehen:
      Ein Mann kann jeder sein aber ein Deutscher
      noch lange nicht und deshalb fühle Dich geehrt wenn
      Du als Deutscher auch Deutscher genannt wirst. 😉

  9. Avatar Valdemooort sagt:

    Erfahren wir mehr, oder ist es der berühmte „Ein- Mann“, dessen Herkunft nicht genannt werden darf, weil das dunklen Mächten um Lord Valdemort in die Hände spielt?
    Nein, lasst es. Wenn nicht in der Überschrift und 3 mal im Text steht „der Deutsche“, dann wissen wir Bescheid. Danke!

  10. Avatar Tl sagt:

    Feige Messerstecher müssen unschädlich gemacht werden

  11. Avatar Rj sagt:

    Ausweisen nach Berlin, zu denen die die Gesetze machen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.