Migranten-Wahllokal in Halle zugemauert, Staatsschutz ermittelt, Minister verurteilt Angriff

Das könnte Dich auch interessieren …

3 Antworten

  1. Hans Heiner sagt:

    Für Wahlen gibt es ein Wahlgesetz. Da sind „Probewahlen“ oder „Probewählen“ nicht vorgesehen. Schon gar nicht organisiert von halbstaatlicher oder staatlicher Seite.

    Diese Aktion des Zumauerns finde ich sehr gut, ein gewaltfreiter Protest mit klarer Aussage.

    Außerdem sollte man nicht pauschal den Begriff „Flüchtlinge“ nehmen, denn mittlerweile sind nach ernstzunehmenden Berichten nur noch 10% Flüchtlinge, der Rest sind mithin illegale Einwanderer.

    Auch bei „Flüchtlingen“ wäre schon viel erreicht, wenn Recht und Gesetz auch von staatlicher Seite eingehalten werden würde.

  2. Harm Rykena sagt:

    „Sympathische Aktion“

    Vorweg: ICH verurteile diese Aktion. In meinen Augen ist das Sachbeschädigung, Nötigung und keinesfalls zu akzeptieren.

    Es ist aber – mal wieder – ein Bild für die Doppelmoral in unserer Gesellschaft und in unseren Medien:
    Als vor knapp 5 Jahren im niedersächsischen Oldenburg ein NPD-Ratsherr* in seiner Wohnung eingemauert wurde, berichteten die Medien (u.a. die Süddeutsche) wohlwollend darüber. Der Kreisverband Oldenburg von „Die Linke“ schreibt bis heute auf seiner Homepage, dass das ja eine „sympatische Aktion“ gewesen sei. Da wird mit zweierlei Maß gemessen.

    http://www.die-linke-oldenburg.de/index.php?option=com_content&view=article&id=831:null-toleranz-fuer-npd-ratsherrn&catid=39:allgemein

    http://www.sueddeutsche.de/panorama/protest-in-oldenburg-aktivisten-mauern-haustuer-von-npd-funktionaer-zu-1.1239845

    * ich habe mit dieser Partei NICHTS zu tun

  3. Nachtschwärmer sagt:

    Ob man diese Aktion gut findet oder nicht, sei mal dahingestellt. Es wurde jedoch niemand angegriffen, es wurde niemand körperlich geschädigt, es wurde auch nichts nachhaltig beschädigt.
    Man muss nicht immer gleich alles aufbauschen (Staatsschutz ermittelt) und mit Kanonen auf Spatzen schießen.
    Wo war eigentlich der Staatsschutz bei der Aktion in der Silberhöhe?
    http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/asissihoe2fpd8eyb9x.jpg
    Soviel zur Doppelmoral…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.