Nach Sachsen-Lockdown: kommt auch für Halle der harte Lockdown?

Das könnte dich auch interessieren …

71 Antworten

  1. Diagnostiker sagt:

    Man hat schon viel zu lange gewartet. Schulen und Kitas sind Superspreader, wie sich an den Fakten zeigt. Statistiken hingegen sind mit Rechenkunststückchen so frisiert, dass alles harmlos scheint. Wie lange will man Lehrer und Erziher noch verheizen und gesundheitliche Schäden billigend in Kauf nehmen?
    Es ist Zeit, sofort und gründlich zu handeln, damit diese von Staats wegen betriebene fahrlässige Körperverletzung endlich unterbunden wird!

    • JM sagt:

      Woher nehmen Sie diese Weisheiten?

      „24 Infektionen sind auf private Kontakte zu Infizierten zurückzuführen.“
      dazu kommen Altenheime und berufliche Kontakte. Alles in allem viel mehr als die paar Hanseln in den Schulen.

      • KlausDieter sagt:

        Da helfe ich gerne: Alleine an einer Schule, deren Name mir bekannt ist, gab es 12 nachgewiesene Corona-Infektionen und mehrere Quarantäneanordnungen für unterschiedliche Klassen.

        Momentan kann man kaum nachvollziehen wo man sich angesteckt hat

        • Nur ein Viertel Wahrheit! sagt:

          Auch an den Sportschulen gibt es 14 Fälle, gemeldet sind 2. Statistiken werden mit Absicht gefälscht!

        • k.hädicke sagt:

          es steht jeden tag die statistik in zeitung und online. da steht immer, daß ansteckungen vorwiegend privat waren.
          die vielen quarantänekinder und – lehrer sind präventiv zu hause, um zu gucken, OB sie doch angesteckt worden waren. – was fast immer nicht der fall war.

      • Diagnostiker sagt:

        Das muss kein Widerspruch sein. Die Kinder bringen das Virus mit nach Hause, und über „private Kontakte“ verbreitet es sich weiter.

      • Hans G. sagt:

        Interessant wie viele Arten Covidioten es doch gibt. Nehmen wir doch mal den Dezember, dort sind 176 von 643 Infektionen auf „Gemeinschaftseinrichtungen (Schulen, Kitas, MLU)“ zurück zu führen. 109 Fälle „Alten- und Pflegebereich“, 84 Fälle „Berufliches Umfeld“, 42 Fälle „Medizinischer Bereich“ und 232 Fälle „Privates Umfeld“ wie die Stadt so schön umschreibt.

        Auf die schnelle recherchiert komme ich auf ~25% Personen (60.000 von 240.000) die in den Bereich „Gemeinschaftseinrichtungen (Schulen, Kitas, MLU)“ fallen. Dieser Bereich ist also schon ziemlich überrepräsentiert, wie jeder normal denkende Mensch auch vermuten würde. Um so interessanter, dass der Oberbernd erst jetzt diesen Bereich als kritisch einstuft. Was aber verständlich ist, immerhin hat er mit seiner Verwaltung 9 Monate komplett geschlafen. Die Stadt ist hier zu 100% selbst Schuld.

        Ab jetzt kann ich nur mutmaßen aber entweder hat die Stadt mittlerweile eine 100% Aufklärungsquote bei der Kontaktverfolgung, was bei der kompletten Überlastung sehr unwahrscheinlich ist oder diese Fälle wandern mittlerweile in die Kategorie Privat. Übrigens hatte Oberbernd und sein Pandemiestab auch hier 9 Monate Zeit das Personal zu verstärken und Prozesse zu optimieren aber auch hier hat man völlig versagt.

    • Jep sagt:

      Viel zu spät

    • Peter Pan sagt:

      Ach, du bist ne Wunderblume!!! Und der Verkäufer, der tagtäglich mit tausenden Kunden zu tun hat?
      Deshalb, ab sofort nix mehr zu Essen für dich. Klopapier hast du bestimmt bereits genug gehortet.

      Mittlerweile werden die Mitarbeiter in jeder Branche verheizt. Komisch, dass nur die Lehrer und Erzieher jammern. Bist du Einer von denen?

      • Diagnostiker sagt:

        In Supermärkten funktioniert das mit den Hygienevorschriften doch ganz gut, ohne dass es zu Superspreader-Ereignissen kommt. Verkäufer sitzen hinter einer Plexiglasscheibe und können zusätzlich noch eine Maske aufsetzen. In Kitas und Schulen geht das nicht so einfach, trotz Lüften, Maske im Unterricht und Kniebeugen und in die Hände klatschen usw. usw. …

    • west sagt:

      und wohin mit den kids, wenn nicht in kita oder schule? es soll eltern geben, die nebenbein noch arbeiten müssen und das nicht von zuhause

    • k.hädicke sagt:

      mehr phrasen passen nicht in einen text…
      statistiken sind selbstredend so und so lesbar, das ist klar.
      aber anscheinend steht Ihnen diese berufgruppe sehr nah, daß Sie bedenken haben, die könnten empfindlicher als alle anderen berufe mit publikumsverkehr sein? obwohl die ansteckungsbelege sagen, daß die infektionen zum größten teil privat passieren, und obwohl die fistsnz zwischen den akteuren größer ist als in anderen berufen.

    • Fadamo Fadamo sagt:

      Und wann machst du deine Bude dicht ?

    • UM sagt:

      👍👍 das sehe ich auch so. Wobei es weitere Bereiche gibt, wo man unbedingt genauer drauf schauen sollte

  2. Ich und meie Maske sagt:

    Möglicherweise, lach. Das macht er doch mit Vergnügen, sowas kann er gut. Darauf hat er doch nur gewartet. Wieder ne feuchte Hose.Und die Leipziger kommen uns nächste Woche dann auch nicht auf die Pelle. Hätte ja mal ein paar Euros in die Läden der Stadt gebracht. UNERWÜNSCHT

  3. Halle in Sachsen-Anhalt sagt:

    Dem zuwandertem Nichthallenser Wiegand ist bewußt, daß Halle kein Wurmfortsatz Sachsens, sondern eine Stadt in Sachsen-Anhalt ist? Er hat sich bitte innerhalb Sachsen-Anhalt abzustimmen und nicht mit Sachsen.

    • PeterPan sagt:

      Gut aufgepasst in Geographie. Die Pendlerströme zwischen Leipzig und Halle sind hoch und deshalb ist es wichtig sich abzustimmen.

      Und die Leute, die hier ein auf dicke Hose machen, da sie in Halle geboren wurden, heulen dann rum, wenn sie woanders als Ossi bezeichnet werden. Es ist vollkommen egal, woher man kommt.

    • Faktencheck sagt:

      1. Haben wir seit genug Jahren eine neue Rechtschreibung. Es heißt also bewusst. Von Bewusstsein.
      2. Alle Regeln/Ideen, die Wiegand bis jetzt hatte, wurden wenig später bundesweit umgesetzt. Wiegand hat, im Gegensatz zu dir, eine Beratung durch Virologen und Epidemiologen.
      3. Wie in Sachsen steigen auch hier die Zahlen enorm. Es wird über Kurz oder Lang überall in Deutschland angeglichen sein. Deshalb sind auch flächendeckende Regeln wichtig.

      • Ich sagt:

        Sorry Sachsen und Sachsen Anhalt kann von den Zahlen nicht vergleichen totaler Mist von dir

      • Halle in Sachsen-Anhalt sagt:

        Deine neue kulturlose Rechtschreibung kannst Du Dir gerne nach Belieben ausdrucken, zu einem Zäpfchen pressen und dann sei es Dir unbenommen, das Zäpfchen samt neuer Rechtschreibung rektal einzuführen. Wohl bekomms.

        • Faktencheck sagt:

          Das werde ich nicht tun. Und warum ist die „neue“ Rechtschreibung „kulturlos“? Ich finde es eher kulturlos, wenn man nach 20+ Jahren noch immer nicht gerafft hat, wie man richtig schreibt.

    • BurgerBürger sagt:

      Wer sich mit wem wie abstimmt liegt garantiert nicht in ihrem Dunstkreis.

    • Andi sagt:

      Für Halle, den Saalekreis und den Burgenlandkreis ist das, was in Leipzig und drumherum passiert, ja wohl definitiv relevanter als Harz, Börde und Altmark.

    • Hallenser sagt:

      Bis vor kurzem war die offizielle Bezeichnung „Hall in Sachsen“. Aber das nur nebenbei.

      Die Abstimmung mit dem nahen Nachbarland (Stadtgrenze-Landesgrenze teilweise nur ca 5 km voneinander entfernt) ist sicher sinnvoller als ignorieren. Auch wenn dir das sicher leichter fällt als sich mit Fakten zu beschäftigen.

  4. Bruno sagt:

    Dann erklärt aber auch den Kindern, warum sie keine Geschenke bekommen. Nicht jede Familie kann im voraus alle Geschenke besorgen, denn Halle ist bekannt für Familien mit überwiegend geringem Einkommen. Und da braucht auch jetzt kein Schlaumeier kommen und das mit Corona erklären wollen. Denn ein kleines Kind versteht das nicht.

    • klaus sagt:

      Der große Internetversandhändler deines Vertrauens hilft weiter. Da wird es dann frisch von unterbezahlten Lohnsklaven angeliefert.

      Das versteht sogar ein kleines Kind

    • Max sagt:

      Es gibt alles bei Amazon und Co., da braucht es keine lokalen Wucherbuden um Geschenke zu besorgen… Meine Kinder interessiert es jedenfalls nicht, wo die Geschenke letztendlich herkommen!
      Frohes Fest.

    • Peter sagt:

      Glücklicherweise dürfen alle Hallenser unabhängig vom Einkommen im Internet einkaufen. Oder gibt es in Halle Spezialgeschäfte, die Artikel führen, die man Online nicht auch erwerben kann?

    • JM sagt:

      Hä? Aber nächste Woche oder übernächste hätten sie Geld? Versteh ich nicht. Man hat 11 Monate Zeit für Weihnachten zu planen…das kommt für manche wohl doch zu plötzlich. Und als ob die Einkommensschwachen im Laden kaufen.

    • Faktencheck sagt:

      Meister. Du hast noch mehr als genug Zeit das Zeug auch online zu Kaufen. Zur not halt via DHL Express, kostet dann halt 10 statt 5€ Versand. Also Quatsch hier keinen Murks. Es gibt für alles Lösungen.

    • BurgerBürger sagt:

      Die Kinder werden es überleben.

    • Hallenser sagt:

      Man könnte ja dieses Internet statt zum jammern und Unfug labern zum Geschenke besorgen nutzen. Das geringe Einkommen liegt ganz sicher nicht an Corona.

    • 10010110 sagt:

      Denn ein kleines Kind versteht das nicht.

      Wenn kleine Kinder aber angeblich schon verstehen, dass es am 24. Dezember Geschenke gibt, dann haben die Eltern gehörig was falsch gemacht in der Erziehung.

      Kleinen Kindern ist es völlig egal, ob es an diesem oder an irgendeinem anderen Tag Geschenke gibt. Es sind eher die Eltern, die sich hier sinnlosen Stress machen (und es möglicherweise ihren Kindern als Makel suggerieren, wenn das Weihnachtsfest in reduzierter Form stattfindet). Kinder machen nur das nach, was die Eltern vorleben. Wenn die Eltern nicht ständig rumjammern und kleine Belanglosigkeiten als das größte Unglück der Welt überdramatisieren, dann sind die Kinder auch entspannt.

    • UM sagt:

      Ach Bruno, schau doch mal bei eBay Kleinanzeigen. Da kriegst echt viel verwertbares, Neuea, bis zusetzt

    • einfach ich sagt:

      Dann sag doch einfach, der Weihnachtsmann ist an Corona gestorben und deshalb gibt es nichts. Heututage ist doch alles Corona. Sogar die Grippe ist von Corona ausgelöscht.

  5. Andi sagt:

    Nachdem die Zahl der Neuinfektionen deutschlandweit seit fast einem Monat konstant ist, fällt den Politikern langsam mal auf, dass die aktuellen Maßnahmen eben nichts weiter bewirken, als die Neuinfektionen auf diesem Niveau zu stabilisieren. Glückwunsch zu dieser Erkenntnis! Hat dann leider nicht geklappt mit dem Plan, sich irgendwie durchzumogeln, bis großflächig geimpft werden kann.

  6. tom sagt:

    Wenn in Sachsen alle Geschäfte schließen, dann ist doch zu erwarten, dass dann in Sachsenanhalt eingekauft wird! kann mir nicht vorstellen, dass das gewollt ist!

  7. :( sagt:

    https://www.dw.com/de/corona-warum-funktioniert-der-lockdown-light-nicht/a-55847363?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

    Deutschland hat keine andere Wahl, als sofort zu handeln. Besser wird es mit den jetzigen Maßnahmen nicht!

  8. Daniel M. sagt:

    Denke, dass ist alles abhängig vom Inzidenzwert? Da können wir doch gar nicht mithalten. Das königliche Sachsen ist uns diesbezüglich haushoch überlegen. Da würde Bernd bestimmt gerne dazugehören. Zu den ganz Großen. Wird schon.

  9. Blödsinn, sagt:

    Prima, jetzt macht jeder wieder, was er will. Herr Wiegand gibt den Provinzsheriff und meint, es sei super, dem Einzelhandel nun endgültig platt zu machen. Wer beaufsichtigt die Kinder? Wenn die sich in der Notbetreuung in den Schulen treffen, ist der geplante Effekt eh futsch.

  10. Schulle sagt:

    Der nächste OB heißt ganz bestimmt nicht Wiegand.

  11. Tim Buktu sagt:

    Das sind die Zahlen von Sachsen: https://www.mdr.de/sachsen/corona-covid-fallzahlen-grafik-100.html

    Davon, insbesondere vom Inzidenzwert der letzten 7 Tage in Sachsen, ist Halle WEIT, WEIT entfernt. Aber das hat Herrn Wiegand ja noch nie interessiert, diesen kleinen Gernegroß.
    Wenn er ab 14.12. die Schulen schließt, hat er sofort wieder ein Pflegekräftemangelproblem L. Dabei ist GENAU DAS das Problem, nicht die offenen Schulen, wo die Schnelltests gerade beweisen, dass sich die Schüler kaum untereinander anstecken.

  12. Name sagt:

    Ich bin selbst Pendler zwischen Leipzig und Halle, systemrelevant und kann nicht im Homeoffice arbeiten und wenn ich sehe wie voll morgens und abends die Züge, Busse und Bahnen sind ist es für mich die logische Konsequenz das Halle sich Leipzig/ Sachsen über kurz oder lang den neuen Corona-Maßnahmen anschließen wird. Weihnachtsshopping und Inzidenzwerte hin oder her.
    … und wie hier schon ganz oft angesprochen – es gibt ja zur Not noch die großen Internetversandhäuser oder man schenkt sich dieses Jahr einfach mal ein bissel weniger. 😉

  13. ???? sagt:

    Amazon brauchte ich nie, und nun ganz sicher auch nicht. Geschenkewahn haben wir schon vor Jahren beendet, mir fehlt nichts. Besuche lassen wir jetzt mal sein und werden ausgiebig telefonieren. Geht alles.

  14. Depeche CPR sagt:

    Ich bin nicht dafuer, den harten Lockdown in Halle aufgrund des Lockdowns in Sachsen durchzusetzen. Im Wesentlichen ist das trotz gestiegener Zahlen auch eine Anerkennung an alle Hallenser, Halloren, und Hallunken, die im Grossteil versuchen, einen unkontrollierbaren Ausbruch zu verhindern (incl. aller Firmen und Institutionen). Was den Einkaufstourismus aus Sachsen angeht – den wird es 100% geben. Hier sind klare Regeln und Kontrollen in der Pflicht (ich hoffe, man beschliesst nicht noch 100 EUR Begruessungsgeld fuer die Neuankoemmlinge). Bleibt alle gesund – Haltet Abstand!!!

  15. Hans G. sagt:

    Also halten wir fest. Nach 9 Monaten Winterschlaf und ein paar Wochen Totalversagen des „Pandemiestabs“ und dem Oberbernd will man jetzt einen Total-Lockdown verhängen, weil man befürchtet, dass sich zu viele Sachsen nach Halle verirren? Wie wäre es die Damen und Herren würden mal die Verantwortung für ihre enorme Unfähigkeit übernehmen? Wie wäre es mit sinnvollen Maßnahmen? Aber natürlich ist es einfacher die Grundrechte der Bürger massiv einzuschränken als mal was sinnvolles zu tun. Und solange das Ordnungsamt noch Knöllchen verteilen kann, kann ich nicht glauben, dass die Stadt wirklich Handlungsunfähig ist.

  16. Hastalavista sagt:

    Bitte impft außer den älteren Mitbürgern sofort die Hallenser,
    welche sich den harten Lockdown wünschen, damit die Leute
    aufatmen können die um ihre Existenz kämpfen.

  17. Beerhunter sagt:

    Was ist eigentlich mit Grippe, Bronchitis und sonstigen Krankheiten passiert in dieser kalten, nassen, grauen Jahreszeit.🤔 Zwar gegen Grippe geimpft🤔Aber n Schnupfen ist dann Corona🤔

  18. Ohje sagt:

    Wie bekloppt seid ihr eigentlich alle hier? Warum seid ihr hirnlosen Idioten auf den OB so wütend? Weil er dieses Gift über die Welt verteilt hat oder weil er nicht in China war um diesen Tod bringenden Virus zu verhindern? Ihr habt doch nicht mehr alle Latten am Zaun. Ich kann ja verstehen wenn sich hier Leute aufregen die selber keinen vernünftigen Schulabschluss oder keine Kinder haben oder einsam, bekloppt oder sich öffentlich nicht artikulieren können aber hört auf auf aus dieser ernsten Lage nur Müll von euch zu geben. Keiner beschwert sich über die übervollen Straßenbahnen oder die vollen Klassenzimmer. Aber immer auf den OB. Warum fahrt ihe Ratten nicht nach Berlin und macht Frau Merkel und ihre CDU runter? Kein Arsch in der Hose?

    • UM sagt:

      Genau!! Aber das hört ja nun ab kommender Woche der Vergangenheit an. Dann treffen die sich unter freiem Himmel, und dort ist „Corinna“ ja nicht ganz so gefährlich, wenn auf Knuddeln verzichtet wird und die 1,5 bis 2 Meter Abstand eingehalten werden.
      Desinfektionsmittel sind seit Jahren Utensil in der Handtasche jeder pflichtbewussten Mutti

    • Hans G. sagt:

      Da Du offensichtlich höchstens die Baumschule besucht hast, sei bitte ruhig.

  19. 07 sagt:

    Na klar kommt der, er ist überfällig!

  20. UM sagt:

    Ach Bruno, schau doch mal bei eBay Kleinanzeigen. Da kriegst echt viel verwertbares, Neuea, bis zusetzt

  21. 07 sagt:

    UM was redest du denn da? Sei doch mal ernst oder hast du keine Sorgen dass das schief gehn kann

  22. Hastalavista sagt:

    Ohje der Adjutant vom OB hat gesprochen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.