Nach Tiger-Tod: Zoo Halle soll Zirkustiger aufnehmen

Das könnte dich auch interessieren …

5 Antworten

  1. Maik Parnow sagt:

    Richtig so, gebt den Tieren einen neuen Lebensraum. Auch wenn es nicht artgerecht ist, besser als ein Zirkustiger zu sein. So leistet der Zoo Wiedergutmachung an den armen Kreaturen. Der Mensch ist schon ein grausames Tier.

  2. Argus sagt:

    Da kann man Peta nur zustimmen. Aber unser eventverliebter Jungspund-Zoodirektor hat dafür sicher nicht den nötigen Horizont.

  3. JM sagt:

    Richtig gute Idee! Oder man gibt ihnen ein Stück Wald. Wie den Tanz- und Zirkusbären in Worbis

  4. TDoe sagt:

    Es ist nicht Aufgabe eines Zoos. Der dient neben pädagogischen Aspekten vor allem der Arterhaltung.
    Von daher eher heiße Presseluft.

    • Argus sagt:

      „Der dient neben pädagogischen Aspekten vor allem der Arterhaltung.“

      Was will man denn mit den Arten? Die Menschheit ist doch nicht mal in der Lage, die natürlichen Lebensräume der Arten zu erhalten. Also Arten für reine Zoo-Haltung? Ist noch unsinniger als Massentierhaltung für Schweine etc., die bringt immerhin noch Geld. Ein Zoo kostet die Allgemeinheit nur.
      Was die Pädagogik betrifft: Was genau sollen denn die lieben Kleinen von eingesperrten hospitalistischen Wildtieren lernen, die gefüttert werden?

  5. Mmn sagt:

    zum kotzen,als wenn Zoo‘s keine Tierquälerei sind ,entwürdigend für Tiere oder nicht artgerecht.PETA tut sich hier auf als Retter der Tiger.Katzen sind monogam in der freien Wildbahn,das was Halle macht kennt man schon aus der Pferdezucht.Wie kann man meinen bei Großkatzen“rechtzeitig „mit Wasserschläuchen eingreifen zu können oder überhaupt von Katzen zu sprechen.Dr.Tierarzt und selbst ernannte Frau Expertin schämt euch und lernt mal was dazu,ihr habt es dringend nötig.Tierschützer sollten den Tunnelblick ablegen und eventuell mal mit den geschmähten Zirkusbetrieben in einen Dialog treten und nach konstruktiven Lösungen suchen,die wahrscheinlich nicht in Minizoo‘s zu finden ist oder nur langfristig zu finden wäre, wenn überhaupt.Das Tiere sich erst umgewöhnen müssen oder den Tod finden ist keine Lösung.Auch Pferden nicht nur Tigern ergeht es so ,die auch gerne mal als Futterspende abgegeben werden.Warum wird nicht auch mal dem Zirkus bei der Durchsetzung des Tierschutzes geholfen oder Pferdehaltern ,
    manche sind es vielleicht nicht mutwillig sondern einsichtig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.