Radweg von Reideburg nach Queis kommt in einem Jahr

Das könnte dich auch interessieren …

4 Antworten

  1. Avatar Fuchs sagt:

    Das wird großartig. Da sind dann, natürlich nur bei schönem Wetter, bestimmt 3-4 Radfahrer unterwegs. Pro Woche.

    Man hätte das Geld lieber in die Strassensanierung in Halle stecken sollen. Man kommt sich vor wie in einem Entwicklungsland. Furchtbar. Solche „Strassen“ habe ich in Deutschland noch nirgends gesehen.
    Peinlich für diese Stadt.
    Aber gut, Halle dient ja nicht umsonst oft als Kulisse für Nachkriegsfilme.

  2. Avatar 10010110 sagt:

    „Man hätte das Geld lieber in die Strassensanierung in Halle stecken sollen. Man kommt sich vor wie in einem Entwicklungsland. Furchtbar. Solche ‚Strassen‘ habe ich in Deutschland noch nirgends gesehen.“

    Nicht nur warst du noch nie in einem Entwicklungsland, du scheinst es ja noch nicht mal bis nach Leipzig o. ä. geschafft zu haben.

  3. Avatar Radwegnutzer sagt:

    Nun ist der Radweg zwar fertig, aber man hat bei der Auffahrt am Ende des Gehweges in Reideburg eine hohe Sturzbordkante von etwa 5cm „hingezaubert“. Wie konnte das passieren? Oder war das etwa sogar so geplant? Nichtradfahrer werden wohl nie begreifen, dass nur eine Nullabsenkung wirklich sinnvoll und sicher ist. Das benachbarte Pflaster hat diese übrigens. Finde den Fehler …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.