Russland-Autokorso der AfD zieht durch Halle und den Saalekreis

Das könnte dich auch interessieren …

29 Antworten

  1. ich sagt:

    tja, die angebliche nsdap-nachfolgepartei demonstriert für frieden mit russland und gg die kriegstreiberei der deutschen regierung. auch wenn die nicht meine favoriten sind, in dem punkt haben die absolut recht: dieser krieg nützt nur den usa und wird in europa absehbar verbrannte erde hinterlassen. leute wacht auf, das ist KEIN SPASS !!

    • HALLEnser sagt:

      Kein Spaß? Wie Recht Sie haben. Wem nützt der Krieg? Allen Waffenproduzenten dieser Welt. Aber: Die Ukraine hat natürlich ein Recht auf Verteidigung seines Staatsgebietes. Ich bin auch gegen Krieg, dieser kann aber nur durch Russland beendet werden.

    • Ukraine unterstützen! sagt:

      Merkwürdige Meinungen, die hier vertreten werden!

      Als langjähriger CDU-Wähler bin ich zur AfD gewechselt, da ich insbesondere die von Merkel initiierte und allen anderen Parteien unterstützte Einwanderungspolitik Merkels nicht unterstütze. Hätte Merkel diesen Kurs nicht gefahren, hätte es den bedauerlichen BREXIT nicht gegeben, denn die Briten und die anderen Europäer haben eine klar ablehnende Haltung zu Merkel.

      Hier aber, bei dieser Demo, lehne ich den AfD-Kurs eindeutig und entschieden ab und bin (hört hört!!) eindeutig auf Baerbocks Seite.

      Die Ukraine wurde von Russland überfallen und gehört daher unterstützt.

      Sollte sich Putin einer Verhandlungslösung widersetzen – und danach sieht es aus – gehört die Ukraine mit Flieger- und Panzerabwehrwaffen, sowie schwerem Gerät (incl. Leopard) so massiv unterstützt, dass der Krieg auf afghanische oder vietnamesische Weise beendet wird, sprich: dass so viel Särge nach Hause kommen, dass die Bevölkerung Russlands Widerstand gegen den Wahnsinn leistet.

      • Blödquatscher entlarven sagt:

        „Die Ukraine wurde von Russland überfallen und gehört daher unterstützt.“

        Irak, Afghanistan, Jemen… wurden auch überfallen – unterstützt du die auch alle?

        • hä? sagt:

          Von Russland???

          Bei Afghanistan wars noch die Sowjetunion. Wie peinlich die Aktion endete, wissen deine Eltern vielleicht. Natürlich nur, wenn sie damals nicht nur russisch gesteuerte Propaganda konsumiert haben.

          • Blödquatscher entlarven sagt:

            In jüngerer Geschichte waren es übrigens die USA, die Afghanistan überfallen haben. Außerdem ging es nicht darum, wer überfallen hat, sondern wer als Überfallener Unterstützung „verdient“. Denn ganz offensichtlich ist die Unterstützungsfreudigkeit für überfallene Nationen ganz und gar nicht gleich. Man könnte sie fast als rassistisch bezeichnen: Je weißer das überfallene Volk, desto mehr Aufschrei der Empörung und Hilfsangebote.

          • ha! sagt:

            Also gibst du nun endlich zu, dass Russland die Ukraine überfallen hat und dass dieser Überfall rechtswidrig war und die Aggression allein von Russland ausgeht.

            Sehr schön. Das ist zwar nur ein erster, kleiner Schritt, aber ein sehr wichtiger.

          • Blödquatscher entlarven sagt:

            Na, immer noch elegant am Thema vorbei?
            Du trollst also nur. Damit ist unsere Diskussion hiermit beendet.

          • ho sagt:

            Welche Diskussion?

            Du stimmst zu, dass Russland die Ukraine rechtswidrig überfallen hat. Daran gab es nie Zweifel, das muss also nicht diskutiert werden.

      • Hinweis sagt:

        „Hätte Merkel diesen Kurs nicht gefahren, hätte es den bedauerlichen BREXIT nicht gegeben, denn die Briten und die anderen Europäer haben eine klar ablehnende Haltung zu Merkel“
        Merkwürdig: die anderen Europäer sind gar nicht ausgetreten …

    • Laberrhabarber sagt:

      Wer betreibt denn den Krieg? Russland! Die Ukraine wehrt sich dagegen mit Recht. Also sollte die AfD gegen Russlands vorgehen demonstrieren und nicht die russischen Fahnen schwenken. Ihre und die Logik der AFD müssen Sie noch mal überdenken!

    • Die „angebliche“ NSDAP-Nachfolgepartei demonstriert in Einigkeit mit der faschistischen Föderation.

      Das ist nun wirklich nicht überraschend.

  2. HALLEnser sagt:

    Frieden? Russland? Wie aberwitzig die AfD-Aktion ist fernab jeglicher Realität – dabei hätte Russland alle Zügel in der Hand, sich aus seinem völkerrechtswidrigen Angriffskrieg aus der Ukraine wieder zurückzuziehen. Aber das spielt für die AfD keine Rolle, denn für die Partei ist ja wichtig, „dagegen zu sein“.

    • ich sagt:

      für die AfD ist der wohlstand des landes wichtig und ihre PR-lüge unterschlägt die kriegstreiberei der USA in der ukraine, der sich russland entgegen stellt. 8 jahre wurden vom wertewesten alle diplomatischen lösungsversuche und bemühungen russlands ignoriert und mit füßen getreten. sie sind sich der fatalen konsequenzen für die welt nicht bewusst, ansonsten würden sie nicht solchen unsinn schteiben. die usa beschwören einen atomaren holocaust in europa herauf, das sind die konsequenzen solcherlei propaganda-lügen wie sie sie wiederkäuen.

      • HALLEnser sagt:

        Sie meinen also, der völkerrechtswidrige Krieg Russlands, ein freies Land zu überfallen, wäre richtig? Sie entlarven sich gerade selbst. In Ihrem wirren Kommentar nehmen Sie sogar den Begriff „Holocaust“ in Missbrauch. Sie sollten sich schämen. Sie haben offensichtlich aus der Vergangenheit nichts gelernt. Möglicherweise haben Sie aber auch eine (geschichtliche) Bildungslücke, die Sie schnellstmöglich schließen sollten.

      • OMG sagt:

        Glaubst du wirklich was du da schreibst?

        Welche Lösungsversuche Russlands?
        Nachdem sie die Krim annektiert haben?
        Hat Putin etwa angeboten seine Truppen aus der Ukraine abzuziehen?

        Du scheinst den Schuss echt nicht gehört zu haben oder willst ihn nicht hören.

        Zum Glück haben Leute wie du nichts zu sagen. Dann könnte sich ganz Osteuropa gleich von Putin eiverleiben lassen.

        Und nur der Kreml schwafelt über den Einsatz von Atomwaffen. Aber „die USA beschwören einen atomaren Holocaust in Europa herauf“?

        OMG – offensichtlicher kann man die Fakten nicht verdrehen 🤦

      • Atomwaffen stehen gerade in Kaliningrad, nicht im Baltikum oder in Polen. Wollen wir mal kurz gemeinsam überlegen, zu welchem Land Kaliningrad gehört?

        (Kleiner Tip: Es ist kein NATO-Land)

      • Hans G. sagt:

        Bist Du ganz alleine auf diesen Müll gekommen oder hast Du einfach bei Telegram abgeschrieben?
        Also die AfD hat da ein anderes Interesse:
        https://www.zeit.de/politik/deutschland/2020-09/christian-lueth-afd-alexander-gauland-menschenfeindlichkeit-migration

        Und natürlich ist die USA voll gemein,
        . Wie könnte das Land der Kriegstreiber sein welches die Ukraine schon 2014 überfallen hat. Und der böses Wertewesten blockiert auch noch die diplomatischen Lösungen. Die Lösung ist genauso einfach wie 2014, Russland muss sich einfach nur aus der Ukraine zurück ziehen.

        Auch den „atomaren holocaust“ könnte vielleicht die Seite heraufbeschwören, die die ganze Zeit damit droht. Kleiner Tipp, es ist nicht der Westen.

    • Freddy sagt:

      Kümmere dich um deine eigene Sch……,sechs Klassen reichen da nicht.
      Der Bosberus ist lang.

      • HALLEnser sagt:

        Sechs Klassen? Von wem und wofür? Für Ihre Propaganda? Eine Klasse in deutscher Sprache hilft vielleicht Ihnen schon, Bosporus richtig zu schreiben … was auch immer Sie mit der Meerenge meinen. Aber vielleicht erklären Sie es ja noch 😉

      • wow bist du dumm sagt:

        wow, da bekommt man ja augenkrebs.

    • Hans G. sagt:

      Der arme Putin wurde doch gezwungen, überall jüdische Drogennazis, NATO Kampfvögel und Kampffledermäuse. Ganz gemeine Sache. Außerdem geht Lord Völkermord das Holz für seinen Schreibtisch aus.

  3. Ki sagt:

    Nur noch peinlich!
    Unangemessen für eine „bürgerliche“ Partei sich sich dem Sowjet-Imperialismus anzudienen.

  4. Hallunke72 sagt:

    …Sie meinen ,ein Russe gibt auf? Na dann Guten morgen ,aufwachen!

  5. Hans G. sagt:

    Gegen Kriegstreiber aber mit den Fahnen des einzigen Kriegstreibers herumfahren. Der geistigen Bodensatz der Gesellschaft könnte ein Satireprojekt sein.

  6. farbspektrum sagt:

    Sie verstecken ihre Geldquellen wenigstens nicht mehr ganz so feige.

  7. Facepalm sagt:

    Ah ja.die Russen sind nur zur Verteidigung in die Ukraine einmarschiert und drohen friedlich den Finnen. Wie verblendet muss man eigentlich sein,um jedes mal die Tatsachen zu verdrehen? Idioten sondergleichen

  8. Gartenfreunde 🌻🙂 sagt:

    Verfolgt jemand den Eurovision Song Contest?
    Der ESC 2022 ist doch manipuliert von vorn bis hinten und von Anfang bis Ende. Ukraine gewinnt nicht wegen dem Lied sondern eher nur aus Mitleid. Warum sind die Russen ausgeschlossen? Nur weil’s Russen sind? 🙄👈. Kann nicht sein,das Sportkarrieren von russischen Sportler zerstört werden nur weil’s Russen sind. Bestes Beispiel Formel 1: Nikita Masepin wurde von Williams Team rausgeschmissen nur weil er Russe ist. Was soll der scheiß? Ihr habt’s nicht mehr alle. Nur weil Putin Krieg führt gegen Ukraine müssen anderen Russen genauso leiden wie die Ukrainer.Es scheint, als ob jeder Geschäftsmann, jeder Sportler und jeder Künstler eigentlich alle die russischer Abstammung sind täglich mit dem Kreml zu tun haben, und das ist natürlich nicht der Fall.

    Wenn rational denkende Menschen die Anzahl der Personen anschauen, die derzeit als Putins Vertraute bezeichnet werden, dann fragen sie sich wohl, wie gross dieser Vertrautenkreis denn sein kann.
    Sagen tut, wir sind alle Ukrainer der hat sie nicht mehr alle. Natürlich sollen den Bürgern geholfen werden und auch die russische Flüchtlinge soll geholfen werden aber man kann es auch mittlerweile übertreiben und es wird mittlerweile übertrieben.

    • Franz2 sagt:

      Ich bezweifle sehr stark, dass ein russischer Sportler oder ein (ex) Formel 1 Fahrer genau so leidet, wie jemand aus der Ukraine, aber ihre Quellen scheinen ja unzweifelhaft zu stimmen 😉

    • Zappelphilipp sagt:

      Besser kann man die herrschende idiotie nicht zusammenfassen… Danke

    • bisschen Verschwörung ist immer sagt:

      🤦‍♂️

      Glotze einfach mal ausmachen.

    • 😡 sagt:

      „Nur weil Putin Krieg führt …“ WAS ZUM TEUFEL HEIßT HIER NUR 😡

      Allen Russen bzw. Putin-Freunden, die hier in Deutschland FÜR den Krieg die Fahne schwenken, empfehle ich die Rückkehr ins Heimatland oder besser noch den Einsatz an der Front.

      Eigentlich bin ich sehr, sehr selten gehässig; im Fall Putin hoffe ich jedoch, dass an den Gerüchten über seine Gesundheit was dran ist und er richtig jämmerlich verr….

    • Hans G. sagt:

      Russland ist ausgeschlossen, weil Russland in der Ukraine Völkermord spielt mit breiter Unterstützung der Bevölkerung. Die Sportler haben sich auch als unwürdig gezeigt, angefangen beim Z bis hin zum Hitlergruß bei der Siegerehrung.
      Und Masepin wurde von Haas rausgeschmissen, weil Papa Oligarch und im engeren Kreis von Putin ist und Sohnemann nur wegen des Geldes von Papa dabei war. Sportlich und menschlich sicher kein Verlust für den Sport.

    • Rumpelelse sagt:

      Die Menschen sind einfach nur Medienverblödet,da hilft auch keine Aufklärung durch Intellektuelle.Die Kommentare von manchen hier drin, sagt doch alles.Die Wahrheit ist wie Wasser,die kommt überall durch.Ich habe russische Freunde und bekomme die Wahrheit.Zum Glück habe ich keinen Fernseher mehr und muss mir die Lügen über Putin anschauen.

  9. Franz2 sagt:

    Diese Leute würden Putin noch zujubeln, wenn seine Schlächter schon zum Genickschuss ansetzen. Man merkt, es wird langsam zu einer Art Manie, dass man immer gegen die Wahrheit sein muss, weil ja vermeindlich der „Mainstream“ bekämpft werden muss. Wie sieht denn eine friedliche Lösung im Sinne der AfD aus ? – Appeasement und Russland alles widerstandslos überlassen ?

  10. Euer Nachbar sagt:

    Für Deutsch-Russische Freundschaft

  11. Nazis haben keine Chance sagt:

    Sie AfD würde den russischen Soldaten zujubeln, wenn sie Deutschland in Schutt und Asche legen.
    Keine Partei heuchelt mehr als die AfD.

  12. Der wahre Exilhallenser sagt:

    Ich bin dafür, das wir dagegen sind – das ist das Fazit. Ich lach mir nen Ast 😁
    AfD ist was für Sat1-Gucker und Bildzeitungsleser.😜

  13. Orakel sagt:

    Rußland führt bisher nur Krieg auf Sparflamme. Kann natürlich auch immer wie in unseren Medien als schwächlich angesehen werden. RU wird noch einige Schlachten verlieren, den Krieg aber letztendlich diplomatisch gewinnen.

    • Kapitan sagt:

      Wenn die erstmal aufdrehen – sinken dann noch mehr ihrer Schiffe und platzen dann noch mehr ihrer Panzer?

      „Diplomatischer Kriegsgewinn“ durch Mitleid und Fremdschämen der restlichen Welt. Hm. Auch eine Möglichkeit. Würde ich jetzt nichts drauf setzen, aber wenn du das so siehst. Du bist sicher kriegserfahren.

    • Rußende Sparflamme sagt:

      Wenn sie diplomatisch mehr draufhaben als militärisch, warum setzen sie ihre Forderungen nicht gleich auf diplomatischem Wege durch? So ziemlich alle Staaten dieser Welt würden das begrüßen.

      • finstere Zeiten sagt:

        „warum setzen sie ihre Forderungen nicht gleich auf diplomatischem Wege durch? “

        Haben sie 20 Jahre lang versucht, der Westen hat sie abblitzen lassen, während er gleichzeitig das billige Gas und Öl gerne genommen hat.
        Das Minsker Abkommen ist übrigens nicht an Russland gescheitert.

        • Hellauf begeistert sagt:

          Wenn die Forderung lautet „wir möchten ohne Widerstand fremde Länder besetzen“ ist das „Abblitzen“ aber auch kein Wunder.

          Oder welche Forderungen wollten sie diplomatisch durchsetzen?

          Finnland zieht schon Konsequenzen. Verständlicherweise.

          • Sicherheitsbedürfnisse haben auch die Russen. sagt:

            Wie die Forderungen lauteten, kann man ungefähr so zusammenfassen:
            Keine Osterweiterung der NATO. In jüngerer Vergangenheit: Ukraine NATO-frei und atomwaffenfrei. Schluss mit der Ermordung und Unterdrückung der russischsprachigen Bevölkerung in den Separatistengebieten.

            Hat man alles geflissentlich ignoriert und wundert sich nun, warum die Russen nicht warten wollten, bis die Ukraine zum Stellplatz amerikanischer Atomraketen wird, die nur noch 4 min. bis Moskau brauchen. Aus einem ähnlichen Grund gab es übrigens die Kuba-Krise, da wollten die USA auch keine sowjetischen Atomraketen in ihrem „Vorgarten“.

          • jetzt du wieder sagt:

            Bis zum letzten Überfall auf einen souveränen Staat gab es keine Osterweiterung der NATO. Jetzt zieht Finnland die Konsequenzen aus dem aggressiven völkerrechtswidrigen Verhalten seines Nachbarn und tritt dem Verteidigungsbündnis bei. Kein Wunder.

            Ukraine war, ist und bleibt vermutlich NATO- in jedem Fall aber atomwaffenfrei. Es sei denn die Russen stationieren dort welche illegal, wie sie es auch schon entgegen jeglicher internationaler Abkommen im Baltikum taten.

            Das alles ignorierst du geflissentlich oder weißt es gar nicht. Weil du nur Vorgaben nachplapperst und über gar kein Faktenwissen verfügst.

            Die USA hatten vor 60 Jahren wengistens den Anstand zuzugeben, dass sie keine Atomwaffen in ihrem „Vorgarten“ (in Deutschland sagt man übrigens eher „vor der Haustür“; nur als Hinweis an Nichtmuttersprachler) haben wollten und deshalb genau DAS verhindert haben. Denn es sollten dort Atomwaffen stationiert werden. Russische Atomwaffen. Ganz sicher nicht, um Kuba zu verteidigen.

            Sie hätten aber auch Kuba überfallen können unter dem Vorwand, dort „Nazis“ zu jagen oder einen angeblichen Völkermord verhindern zu wollen. Haben sie nicht. Sie haben lediglich die Stationierung von Atomwaffen verhindern wollen und das auch geschafft.

    • HALLEnser sagt:

      Achso? Mit welchem Ergebnis?

    • Dann sollen sie mal weiter Sparflammen. Von den 120 eingesetzten Kampfgruppen (insgesamt hat die ruhmreiche Sowjetarmee etwa 165) existieren nur nur 93, und auch die sind durch Personen- und Materialverluste nur noch bedingt einsatzfähig. Außerdem vollkommen demoralisiert.

      Die Kommandostrukturen sind im Arsch, das eigentlich international bewährte Konzept des „Gefechts der verbundenen Waffen“ funktioniert vorn und hinten nicht (bei den Orks, bei den Ukrainern funktioniert es halt), mindestens 10 Generäle sind schon tot (von Moskau bestätigt), es wurde schon darüber spekuliert, dass Putler seinen Verteidigungsministerdarsteller Schoigu schon erschossen hätte.

      Wegtreten! Weitermachen!

    • Hans G. sagt:

      Klar, auf Sparflamme. Cheftaktiker Putin erhöht sogar kontinuierlich die Anzahl der U-Boote in der Schwarzmeerflotte.

      Um den Krieg diplomatisch zu Gewinnen müsste Russland verhandeln wollen, vor allem bevor wirklich jeder Berufssoldat der Russen als Sonnenblumendünger dient.

  14. Wo ist der Unterschied? sagt:

    Aus welchem Grund wird der Ukraine geholfen aber den anderen Ländern nicht?

    Wie zum Beispiel:

    Russische Militär Operationen

    1991–1992: Militärisches Eingreifen in den Georgisch-Südossetischen Krieg
    1992: Konflikt im Distrikt Ost-Prigorodny in Nordossetien
    1992: Militärintervention in den Transnistrien-Konflikt: Von moldauischer Seite wird der Vorwurf erhoben, dass sich Russland mit seiner 14. Armee aktiv an den Kriegshandlungen beteiligt habe.
    1992–1997: Militäreingriff in den Bürgerkrieg in Tadschikistan
    1992–1993: Unterstützung abchasischer Freischärler im Georgisch-Abchasischen Krieg
    1994–1996: Erster Tschetschenienkrieg
    1999–2009: Zweiter Tschetschenienkrieg
    1999: Dagestankrieg
    1999–2003: Vorstoß nach Priština, danach Teilnahme an der KFOR-Mission im Kosovo

    2006–2016: Teilnahme an der Operation Active Endeavour im Mittelmeer

    2008: Militäreinsatz im Kaukasuskrieg auf der Seite südossetischer Rebellen

    seit 2009: Kampf gegen das Kaukasus-Emirat, das sich seit 2015 als Teil des IS versteht

    2014: Invasion und nachfolgende Annexion der Krim 2014
    seit 2014: Militärische Unterstützung der prorussischen Kräfte im Krieg in der Ostukraine

    seit 2015: Militärischer Eingriff auf Seiten der Regierung Syriens im Syrischen Bürgerkrieg

    seit 2015: Militärische Unterstützung des Kampfes gegen den Islamischen Staat in Syrien

    seit 2018: Militärische Unterstützung des Kampfes gegen die libysche Regierung auf Seiten Marschall Haftars mit Wagner-Söldnern der GRU

    seit 2019: Militärische Unterstützung des Kampfes gegen die Ahlu Sunnah Wa-Jama in Mosambik mit Wagner-Söldnern der GRU

    seit 2020: Truppen in Bergkarabach, Aserbaidschan

    2022: Beteiligung russischer Truppen an der Niederschlagung der Unruhen in Kasachstan

    Irgendwie hat das die NATO nicht interessiert warum?

    Was ist mit der USA die hat über 841 Tausend Zivilisten und unbewaffnete Soldaten getötet.

    Bei Agent Orange mehr als 3 Millionen Menschen vergiftet.

    14000 bis 190000 Vergewaltigungen allein in Europa dazu tausende in Vietnam, Irak und anderen Ländern.

    In Guantanamo Bay wurden unschuldige Menschen Monate lang auf sadistische Art und Weis systematisch gefoltert.

    GERN ALLES BEI WIKIPEDIA UND ETLICHEN ANDEREN SEITEN /GESCHICHTS BÜCHERN NACHZULESEN!

    Nie wurden drastische Sanktion gegen die USA verhängt oder von Amerikanern Werte und Eigentum beschlagnahmt. Auch kein Soldat wurde jemals dafür von einem Gericht verurteilt!

    Irak Krieg: bis heute ist nicht zweifelsfrei nachgewiesen wer hinter den Anschlägen vom 11.09.2001 steckt!

    Auch der Angriff auf Vietnam wurde Seitens der USA wie sich später zweifelsfrei herausstellte durch nur eine Lüge der USA möglich!

    • nachgelesen sagt:

      Also überfällt Russland schon seit 30 Jahren seine Nachbarn und wundert sich, dass irgendwann das Fass überläuft? Jetzt wird auch noch Finnland bedroht, weil es nicht Schauplatz für die nächste „Spezialoperation“ sein möchte…

      • ? sagt:

        Ja genau wie die USA warum ist bei der USA da Fass nie übergelaufen?

        • mal ehrlich sagt:

          Wollen die Russen wie die USA sein?

          Wo und wann haben denn die Amis nach 1945 eine Entnazifizierung vornehmen wollen und zu diesem Zweck ein souveränes Land überfallen?

          • Ganz ehrlich sagt:

            Komm lass gut dein wenn du so dumm bist lohnt ein Diskussion mit dir nicht.

            Kuba, Laos, Vietnam, DomRep, Kambodscha,
            Panama, Kuwait, Irak, Afghanistan, Haiti!

            Und das um nur einige wenige Kriege der USA zu nennen und auch nur die wo Hauptstädte angegriffen wurden, in Länder einmarschiert wurde, oder Regierungen zu fall gebracht wurden!!!!

            Falls du dich jetzt an der Entnazifizierung hoch ziehst, glaubst das In der Ukraine viele oder 100% Nazis sind!

            Lern mal etwas mehr Geschichte dann kannst du bei so etwas auch gern mitreden!

    • Man wird ja mal fragen dürfen sagt:

      Du hättest dir also gewünscht, dass Europa bzw. die NATO viel früher gegen russische Einsätze vorgegangen wäre? Mit militärischen Hilfen oder gar Kampfeinsätzen? Weniger Diplomatie, mehr Krieg, nicht nur vor der eigenen Haustür, sondern überall – ist es das, was du dir wünschst?

      • Ganz einfach sagt:

        Nein ich verstehe nicht warum die Nato jetzt eingreift. Denn laut Nato Vertrag ist die Nato dafür da um Nato Gebiet zu verteidigen und nicht um anderen Ländern auf nicht Nato Gebiet zu helfen.

        Hätte die niemand in den Krieg eingegriffen hätten die Ukraine und Russland viel weniger Tote und der Krieg wäre wo möglich schon vorbei!

        • ja sagt:

          „Hätte die niemand in den Krieg eingegriffen hätten die Ukraine und Russland viel weniger Tote und der Krieg wäre wo möglich schon vorbei!“

          Genau so. Aber das hätten ja die Amis und die Ukranazis nicht ertragen.
          Hätte man die normale Bevölkerung gefragt, hätte die sich bestimmt in deutlicher Mehrheit für für das kleinere Übel entschieden.

          • gut & günstig sagt:

            Bestimmt. Ganz bestimmt.

          • Trolljäger sagt:

            Hättest du die Wahl zwischen toten, verletzen traumatisierten Verwandten einschließlich deiner Eltern und Kinder sowie Freunden, kaputten Städten und ewiger Angst oder wieder in der DDR zu leben – würdest du ersteres Szenario wählen?
            Bestimmt. Ganz bestimmt.

          • Ukrainerin sagt:

            Hätte ich die Wahl, von Russen ermordet zu werden oder nicht von Russen ermordet zu werden, würde ich lieber nicht von Russen ermordet werden wollen.

          • Solche wie du sind einfach nur dumm und erbärmlich sagt:

            @ Ukrainerin wie dumm bist du?

            Wer hat dir die Wahl genommen?

            Kannst du als Ukrainerin nicht selber für dich entscheiden, wessen Sklave bist du?

            Du schreibst „hätte“ aber da du ja anscheinend dbh.de kennst bist du geflüchtet nach Halle.

            Und damit HATTEST du die Wahl!

            Aber all das ist egal weil du nur ein kleiner dummer hallenser Hartz 4 Spasti bist der seine scheisse hier rein schreibt. Und du einfach nur ein dummer Lügner bist!

  15. JEB sagt:

    Ukraine, Russland und mittlerweile Deutschland und ganz Europa sind doch nur Spielbälle eines perfiden Biden-Spiels, dass nur der USA nützt.

    • Franz2 sagt:

      Können sie uns Quellen aufzeigen, wonach Biden ein perfides Spiel spielt, oder ist das nur die täglich neu ausgegebene Parole auf Telegram, die den Leerdenkern die neuesten Wahrheiten mitteilt ? Ist dann Montag Macron-Tag und Johnson ist dann Strippenzieher der Woche ?

      • Franz2 schwurbelt mal wieder sagt:

        „Narrativ“ schon wieder vergessen! Du schwächelst jetzt sogar schon bei deinen Plattheiten.

      • Lachmicheckig sagt:

        „Vergangene Woche wird der ehemalige Direktor der Russland-Abteilung der CIA mit dem Namen George Beebe zitiert. Er sagte:
        „Die Wahl, vor der wir in der Ukraine standen – und ich nutze absichtlich die Vergangenheitsform – war, ob Russland sein Veto zu einer NATO-Beteiligung in der Ukraine am Verhandlungstisch oder auf dem Schlachtfeld ausüben würde. Und wir entschieden uns, dafür zu sorgen, dass das Veto auf dem Schlachtfeld ausgeübt wird, in der Hoffnung, dass Putin sich entweder zurückhält oder der Militäreinsatz scheitert.“ (tkp.at)

    • Hans G. sagt:

      Genialer Typ, hat sich sogar als Putin verkleidet und die Ukraine überfallen.

  16. Peter89 sagt:

    offensichtlich dass die afd von Russland gesteuert wird. Das war sie schon immer. Das Land Spalten damit Putin einfach übernehmen kann.

  17. He sagt:

    Schade dass die anderen Parteien nicht dabei waren. Außer die Grünen kriegstreiber, die will keiner mehr außer die Menschen in den alten Bundesländern, die sich nicht für Politik interessieren und die die noch wählen. Soviele gibt’s da noch, die wollen Krieg unter Führung von Dr. Hofreiter. Soviele blinde, oh wären wir 89 doch nur nicht auf die Straße gegangen weil wir uns den Menschen anschließen wollen, hätten wir es nich getan wären die Russen heute noch unsere Beschützer.

    • Alfred Tetzlaff sagt:

      Die Russen waren nicht unsere Beschützer .Sie waren die Beschützer der DDR Diktatur in Berlin.

      • Hans G. sagt:

        Gab ja genug die Teil des Systems waren, von daher wurden auch ein paar Altlasten von den Russen beschützt.

      • rellah2 sagt:

        Das war Ergebnis von WK 2.
        Europa hat eine lange Geschichte. Auch Kaliningrad gehörte mal zum deutschen Reich. That’s over und soll auch so bleiben!
        Russland ist ein Land mit 11 Zeitzonen. Wenn im Winter in Kaliningrad die Sonne aufgeht, ist es in Wladiwostok schon tiefste Nacht. Darüber hat Putin schon die Macht. Aber er will mehr! Moldova, Baltikum,…

    • Hans G. sagt:

      Dein Text klingt so als wäre Wodka dein „Beschützer“. Schon damals waren die Russen eine Strafe und keine Beschützer. Wenn Du dich v9n den Jungs beschützen lassen willst empfehle ich einen Ausflug in den Donbas.

  18. Lachmicheckig sagt:

    Der Krieg ist ein Ort, an dem sich junge Menschen, die sich nicht kennen und nicht hassen, gegenseitig umbringen, und zwar auf Beschluss von alten Menschen, die sich kennen und hassen, aber nicht umbringen. Siehe auch Stellvertreter-Krieg USA-Russland.

  19. Ve sagt:

    Ja das stimmt, mit Russland wird zu wenig gesprochen, alle fahren nur nach Kiew. Das wird der Fehler sein.

    • Franz2 sagt:

      Warum sollte man nach Moskau fahren und Kriegsverbtechern und Mördern reden ? Am besten noch mit Blumenstrauss und sich dafür bedanken, dass die Ukraine überfallen … ohh … es heisst ja „befreit“ wird … ??

      • Karl Eduard sagt:

        @Franz2 – Sie empfehlen Kampf bis zum Endsieg? Oder wie stellen Sie sich vor einen Krieg zu beenden, wenn man eine der Parteien aus den Verhandlungen ausschließt? Was Sie hier propagieren ist Kriegspropaganda from the best

        • Franz2 sagt:

          Welche Verhandlungen ? Die ganzen „Zusagen“ die Moskau bricht … ? Warum sollte man Moskau noch für voll nehmen. Das Einzige was Moskau tun kann, ist sich bedingunglos aus allen überfallenen Gebieten zurückzuziehen, aber ich propagiere den Krieg 😀 Ach nee, es ist eine „militärische Spezialoperation zur Befreiung der Ukraine“

          • Karl Eduard sagt:

            Bedingungslos schließt Verhandlungen aus. Also Kampf bis zum Endsieg, Schon vergessen wie das mit Endsiegen endet? Ein anschauliches Beispiel, das sich Geschichte leider wiederholt, manche lernen es leider nie.

    • Fau sagt:

      Schröder war in Moskau. Mit dem wollte dort niemand reden. Gazprom-Schröder!

      • rellah2 sagt:

        Schröder kann man doch nicht für voll nehmen.
        Seine jetzige japanische Frau (5.) hat mal gesagt, dass sie zwar keine Weintrinkerin geworden ist, aber mittrinke, damit er nicht zuviiiel trinkt!
        Allerdings kostet der sehr viel Geld 6

    • Lachmicheckig sagt:

      Hätte man mit Russland gesprochen, würde es diesen Thread nicht geben,

    • Hans G. sagt:

      Man hat lange versucht mit den Russen zu sprechen, Putler lügt den Leuten noch immer direkt ins Gesicht. Von daher ist es absolut okay wenn man nach Kiew fährt. Vielleicht kann man mit Putlers Nachfolger besser reden.

  20. Robert sagt:

    Hätten die Ukrainer die im Donbass lebenden Russen nicht schikaniert und gedemütigt, hätte Putins Truppen Zuhause bleiben können.
    Acht Jahre hat Putin für Frieden in Donbass geworben . Der Westen hat weiterhin die Ukraine beim Putsch in der Ukraine unterstützt. Jetzt jammert der Westen wie böse der Putin ist.
    Der Putsch in der Ukraine wurde vom Westen angestachelt, dass kann keiner abstreiten.

    • Lausbube sagt:

      Von wem wirst du angestachelt?

      • Karl Eduard sagt:

        @lausbube – Mal was von der Steinmeioer Formel gehört? Erklärt warum Selenskyi so angepisst ist, denn die diesbezüglichen Verpflichtungen für die Ukraine hat er nie umgessetzt.

    • Hans G. sagt:

      Lies mal ein Buch, idealerweise ein Geschichtsbuch. Die Russen haben den Donbas mit regulären Truppen besetzt und waren ganz alleine für die Feindseligkeiten verantwortlich. Als sich die Lage beruhigt hat, sind die Russen einmarschiert, weil jeder sehen konnte, dass es in der Ukraine voran ging und bei den (prol Russen bergab.

      Und der „Putsch“ in der Ukraine wurde nicht vom Westen angestachelt. Putins Marionette kam einfach nicht so gut an. Die Ukrainer waren da etwas anders als die Weißrussen.

      • Lachmicheckig sagt:

        Lies mal „Die einzige Weltmacht “ von Brzeziński. Nicht nur Publikationen, die dir das Gehirn waschen sollen.

        • Hans G. sagt:

          Du schlägst statt Geschichtsbüchern mit Fakten diesen Propagandamüll vor der den ganz einfach gestrickten Menschen vom Team Klettverschluss das Resthirn waschen soll. Dieser ungewollte Humor.

        • Lachmicheckig sagt:

          Zbigniew Kazimierz Brzeziński war ein polnisch-US-amerikanischer Politikwissenschaftler und Politikberater.
          Er war von 1966 bis 1968 Wahlkampf-Berater Lyndon B. Johnsons und von 1977 bis 1981 Sicherheitsberater von US-Präsident Jimmy Carter. Er war Professor für US-amerikanische Außenpolitik an der School of Advanced International Studies (SAIS) der Johns Hopkins University in Washington, D.C., Berater am „Zentrum für Strategische und Internationale Studien“ (CSIS) in Washington, D.C.[2] und Autor renommierter politischer Analysen. Daneben betätigte er sich als Unternehmensberater für mehrere große US-amerikanische und internationale Firmen.

          • Liesdichschlau sagt:

            Welche Stelle in „Die einzige Weltmacht“ empfiehlst du besonders? Welche Textstellen haben dich besonders beeindruckt?

      • „Die Russen haben den Donbas mit regulären Truppen besetzt und waren ganz alleine für die Feindseligkeiten verantwortlich.“

        Warum sollten ausgerechnet Russen innerhalb 8 Jahren fast 14000 Russen im Donbass ermorden?

        • Frodo sagt:

          Sagt wer? Die Russen?

        • Hans G. sagt:

          Es wurden nie 14.000 Russen im Donbas ermordet. Dies sind die Fantasiezahlen vom Kreml. In etwa der Größenordnung waren die gesamte Anzahl der Opfer inkl. Ukrainern und vor allem Soldaten. Aber alle diese Opfer kamen alleine durch die russische Aggression Zustande ohne die es dort keine Separatisten gegeben hätte.

          Und selbst von den Zivilisten haben die (pro) Russen die meisten direkt auf dem Gewissen. Unter anderem fast 300 mit MH17.

    • Franz2 sagt:

      Ach jetzt kommt die Leier, dass Putin seine Leute befreit, weil sie ja angeblich schlecht behandelt werden … da hat der Kreml euch aber ordentlich ins Hirn geschissen.

      • Robert sagt:

        Wer blind sein will,der soll blind bleiben.
        Wünsche einen schönen Sonntag.

        • Hans G. sagt:

          Und wer befreit die Leute vom Völkermörder Putin? Die Ukrainer sind gut dabei, laut englischen Angaben haben die Ukrainer schon 1/3 der russischen Soldaten aus dem Rennen genommen. Hoffentlich geht der Rest schneller und mit weniger Verlusten.

          • hahaha sagt:

            „laut englischen Angaben“

            Propaganda in Reinform. Weiß eigentlich jeder, nur das Hansi nicht.

  21. Steff sagt:

    Das Niveau in Deutschland kennt scheinbar keine Grenzen nach unten.

    In dieser Diskussion stimmt gar nichts.
    Das kommt von den täglichen Nachrichten im ÖR, da stimmt auch so gut wie nichts.

    Die Ukraine ist vom Westen sozusagen besetzt. Dort operieren Nato-Offiziere.
    Die Ukrainische Armee wurde in der letzten Jahren komplett umgebaut und umerzogen, ist ideologisch praktisch schon Teil der Nato.
    Die Lehrpläne wurde übrigens auch antirussisch umgeschrieben.

    In den letzten 8 Jahren wurden im Donbass ca. 14.000 Russen – meist Zivilisten – durch die Ukrainer umgebracht. Diese Zahlen sind durch die OSZE bestätigt.

    Interessiert natürlich grüne Kriegstreiber nicht.
    Macht so weiter und ihr werdet die Hölle erleben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.