Sporthalle der Glaucha-Schule wird Impfzentrum

Das könnte dich auch interessieren …

11 Antworten

  1. Sie wissen, ich spekuliere nur sagt:

    Sicher, dass mit der Äußerung von Herrn Wiegand ‚am nächsten am Elisabeth-Krankenhaus dran‘ nicht die neue Turnhalle am Steg gemeint ist? Die ist zwar 200m weiter weg als die der Grundschule Glaucha, aber sehr viel größer und mit mehr Zugangsmöglichkeiten. Da wäre Einbahnstraßen-Durchgangsbetrieb möglich. Parkplätze gibt’s auch. Außerdem müssen dann nicht alle zu Impfungen über den Schulhof einer Grundschule laufen. Turnhalle am Steg wäre die logischere Wahl.

    • Beobachter sagt:

      Einbahnstraße ist bei der Turnhalle Glauchaschule auch möglich. Der Hof hat zwei Zugänge und die Halle auch. Parkplätze gibt es in der ganzen Heinrich-Pera-Str. plus Parkhaus vom Krankenhaus.

    • Beobachter sagt:

      Schau mal in die Tagesordnung der heutigen Stadtratssitzung unter
      http://buergerinfo.halle.de/to0040.asp?__ksinr=16715

      Da wurde in nichtöffentlicher Sitzung folgender Punkt abgehandelt:
      5.8 * Vergabebeschluss: FB 53-L-37/2020: Lieferung und Aufbau eines zweiten Impfzentrums in der Turnhalle Heinrich Pera

      Außerdem wurde das heute in der Pressekonferenz auch so gesagt.

      Noch Fragen Kienzle?

  2. Nachfrager sagt:

    Und die Grundschule macht dann in der Turnhalle am Steg zeitgleich mit Gymnasialschülern Sport? Hallenstunden sind nämlich auch dort nicht frei.

    • Vorsager sagt:

      „Ab 16. Dezember wird die Präsenzpflicht für die 1. bis 6. Klasse an Schulen weitestgehend aufgehoben.“

      „Die Schulklassen 7 bis 13 der allgemeinbildenden Schulen sowie die Berufsschulen wechseln ab dem 16. Dezember 2020 in den Distanzunterricht.“

      https://www.mdr.de/sachsen-anhalt/landespolitik/neue-corona-regeln-fuer-sachsen-anhalt-100.html

      Was davon lässt dich glauben, es gäbe derzeit überhaupt Sportunterricht? Wieso bist du so?

      • Nachfrager sagt:

        Ein Impfzentrum gibt es nicht nur im Lockdown. Bis genügend Leute geimpft wurden ist mindestens Herbst 2021. Und so lange werden die Schulen nicht im Lockdown sein. Spätestens nach Ostern dürfte man wieder von Präsenzunterricht auch in Sport rechnen.

        • Vorsager sagt:

          Wer sagt, dass das Impfzentrum dort bis Herbst 2021 sein wird? Du nimmst Dinge an, die du gar nicht vorhersagen kannst. Vor zwei Jahren gab es die Sporthalle am Steg noch gar nicht. Sportunterricht fand trotzdem statt. Mit ein klein wenig Gehirnschmalz kommt man auf die einfachsten Lösungen. Man muss nur wollen.

      • Hallenserin1979 sagt:

        Was lässt dich denn glauben, dass es, innerhalb des bisher bis zum 10. Januar bestehenden Distanzunterricht, zu Impfungen kommen wird, wenn der Impfstoff erst( oder schon) am 21. 12. 2020 in Deutschland zugelassen wird und aller Wahrscheinlichkeit nach (da ja zwei mal geimpft wird) grade Mal für ca. 2 Millionen Menschen in Deutschland reicht? Wahrscheinlicher ist da doch tatsächlich, dass eher der Distanzunterricht beendet ist, als das da Impfungen stattfinden, zumal es eine direkt medizinische Anlaufstelle für Impfungen in der Madgeburger Str. gibt, die nun schon seit zwei Wochen auf ihre angedachte Aufgabe warten?

  3. Impf-Imke sagt:

    Wird der Sveni dann gechippt?

  4. Schulle sagt:

    Wer bitte lässt sich 💉 impfen?

  5. 07 sagt:

    Na prima dann kann es ja losgehen

  6. UM sagt:

    Ups, ein weiteres Impfzentrum für Halle.
    Nun muss nur noch der Stoff her, geschultes Personal, die das durchführen dürfen, und hauptsächlich Impfwillige, um eine Herdenimmunität zu erreichen. Ich bin nicht dabei!!!

  7. Bg sagt:

    Na welche Turnhalle ist denn nun gemeint?

  8. Volker Heinke sagt:

    WER ist dämlich genug, sich einem Impfstoff mit vollständig neuem Wirkprinzip auszusetzen, dessen langfristige Nebenwirkungen (und wir reden hier über Krebs, Autoimmunerkrankungen etc.!) naturgemäss nicht erforscht sein können?! Es ist zwar komplett ausgeschlossen, dass der Impfstoff zu Veränderungen an unserem Erbgut führt. Macht Euch aber bitte klar, dass nach der Impfung folgendes passiert: Sämtliche Zellen Eures Körpers, in die die mRNA-Moleküle des Impfstoffes eindringen (und niemand kann garantieren, dass es sich dabei nur um die Zellen in der unmittelbaren Umgebung der Injektionsstelle handelt!) beginnen, KÖRPERFREMDE Eiweisse zu produzieren, von denen man nur eines mit Sicherheit weiss: Sie stimulieren Euer Immunsystem zur Abwehr des Coronavirus. NIEMAND weiss, was diese Proteine ansonsten in Eurem Stoffwechsel anrichten, wie lange und in welcher Menge sie von Euren eigenen Zellen produziert werden. Mich selbst müsste die Obrigkeit jedenfalls in Eisen legen, um mir dieses potentiell tödliche Gift zu verabreichen, und ich bin Arzt mit langjähriger Berufserfahrung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.