Stadt gegen Nordvariante der B6

Das könnte Dich auch interessieren …

8 Antworten

  1. Ernst sagt:

    Er beklagte zudem, dass das Land eine Anwohnerversammlung ohne Einbindung der Stadt durchgeführt hat.

    Muss er nur mal sein Amtsblatt lesen. Da stand’s drin.

  2. PC sagt:

    „Er beklagte zudem, dass das Land eine Anwohnerversammlung ohne Einbindung der Stadt durchgeführt hat.“, das Amtsblatt beinhaltet wohl jetzt auch Fake News?! Im Amtsblatt vom 9. Oktober 2019 steht alles drin!

  3. mirror sagt:

    Laut MZ plädiert das Land für die Nordvariante aus Umweltgründen, die Stadt möchte Häuser bauen. Hat der OB das Für und Wider mit den FFF-Kids diskutiert? Wie wäre es mal mit klima-gerechter Stadtentwicklungsplanung?

  4. Kanenaer sagt:

    Wo genau geht die nördliche Trasse nun lang? Da ist doch jede Menge Flora-Fauna-Habitat zwischen B6 und Bahnstrecke.

    • 10010110​ sagt:

      In der gedruckten MZ gab es ein Bild mit allen drei Varianten (eine nördlich und zwei südliche). Wenn ich mich richtig erinnere, soll die Nordvariante die Gießer- und die Grubenstraße kreuzen (siehe Karte; ungefähr beim Marker soll es langgehen: https://www.openstreetmap.org/?mlat=51.4461&mlon=12.0315#map=16/51.4461/12.0315&layers=N) und etwa auf Höhe GISA wieder auf die ursprüngliche Straße führen.

    • Erinnerungsfetzen sagt:

      Nach meinem Kenntnisstand sollte die Umfahrung am Espitas anfangen, dann durch die alte Halle zwischen BDC und „alter“ B6 durchgehen und dann entsprechend nahe am BDC doe Grubenstraße kreuzen und vermutlich südlich des Gehöfts an der Grubenstraße und südlich des Hundesportvereins über die Reide und dann quer durch die Gartenanlage zur „alten“ B6.
      Eine Führung nördlich des Gehöfts in der Grubenstraße sowie des Hundesportvereins ist in meinen Augen sehr schwierig, da das BDC Erweiterungsflächen bis zur Grubenstraße hat und anschließend die Kurvenradien äußerst „interessant“ wären.
      Die Grafik mit beiden Varianten finde ich leider nicht mehr.

  5. noch'n alter heimstätter sagt:

    Und wie wär’s mit nördlich über aufgegebene Gartenanlage, Haldenreste (gut der Funkmast muß wech) , Golfplatz zur Europa-Chaussee? 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.