Stadträte zum neuen Corona-Lockdown: zwischen Zustimmung und Ablehnung

Das könnte dich auch interessieren …

11 Antworten

  1. Andi sagt:

    Dass die Situation insgesamt für Gastronomen zum kotzen ist, versteht sich von selbst. Aber mit den Beschlüssen vom Mittwoch ist sie nicht schlechter geworden. Es wird aber gerade so getan, als wenn ohne den Lockdown in der Gastronomie in den kommenden Wochen der Rubel gerollt wäre, als gäbe es kein morgen. Dass die Leute massenhaft weiter in Bars und Kneipen rennen, wenn die täglichen Neuinfektionen immer weiter zunehmen. Von geringeren Kapazitäten wegen Abstandsregeln ganz zu schweigen. Ohne den neuen Lockdown wäre die Gastro bei vielleicht 60 Prozent des Vorjahresumsatzes. So gibt’s 75 Prozent, was ohne entsprechenden Wareneinsatz unterm Strich mehr Geld ist als letztes Jahr. Und die ganzen aufwendigen und kostenintensiven Investionen in Sachen Infektionsschutz wird man ab Dezember und eh noch eine ganze Weile weiter brauchen.

  2. Totobald sagt:

    Ich denke auch, daß die Gastronomie, Kulturschaffenden e.t.c. mit 75 Prozent Ausgleich gut bedient sind. Das werden die wohl 2- 3 Monate aushalten können.Die sollen mal die Kirche im Dorf lassen.

  3. Neustädter sagt:

    Ein bißchen einfach gedacht, wenn man Ahnung von Finanzen und Buchhaltung hätte. Man wüsste, dass die Monate nicht einzeln abgerechnet werden.
    Der Aufwand dies zu belegen ist immens. November ist eine DER einkommenstärksten Monate.

    • Andi sagt:

      War er im letzten Jahr, deswegen gibt es auch viel Hilfe. In diesem Jahr wären die Umsätze nicht mal ansatzweise so hoch. Oder hätte es trotzdem Weihnachtsfeiern gegeben, so wie immer? Ich glaube nicht.

    • Totobald sagt:

      Stimmt nicht, wenn man Ahnung von Sofort Programmen hatt Diese haben Vorrang und werden im beschleunigten Vorgang bearbeitet.

  4. ohne Merkel sagt:

    oh nein was für ein Schwachsinn doch verbreitet wird, am Ende sind alle besser dran mit Lockdown, ich denke wir sind besser dran ohne Merkel

    • Andi sagt:

      Die Situation für die Gastro wird durch den Lockdown nicht schlimmer als ohnehin schon. Mehr habe ich nicht geschrieben.

      Merkel kann man gut finden oder auch nicht. Sie finden wahrscheinlich Typen wie Putin gut. Der hat übrigens seit Land im Frühjahr auch für zwei Monate komplett runtergefahren und sitzt seitdem komplett isoliert von der Außenwelt in seiner Residenz. Also scheint irgendwas doch dran zu sein, an diesem Virus.

  5. Jezz sagt:

    Es wird wirklich einmal Zeit dass die Stadträte mit einem Mund reden. Solange das nicht der Fall ist wie wollen Sie da Vorbild für ihr Volk sein, das verstehe ich nicht, das scheint ihnen wohl auch egal zu sein

  6. Fadamo Fadamo sagt:

    Ja, wir Bürger müssen durchhalten, bis wir uns in der NWO befinden. Dann kommt erst richtig die Corona-Armee auf uns zu.

  7. UM sagt:

    Fraktionsvorsitzende der freien Demokraten im Stadtrat von Halle, Frau Yana Mark, muss das niemanden erklären „….warum Kosmetiksalons schließen und Friseure geöffnet bleiben. Die Dame hat wohl einen Moment nicht aufgepasst und ist somit nicht auf dem Laufenden? Sie sollte sich öfters informieren, um auf dem neuesten Stand zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.