Tödlicher Unfall an der Magistrale: kurz vorher ist auch ein Großraumtaxi über die Fußgängerampel gefahren

53 Antworten

  1. PLANER sagt:

    Die letzte Aussage ist falsch. Nicht der Stau war ursächlich für die Nutzung des Fußweges sondern einzig und allein die Ignoranz der jeweiligen Autofahrer!
    Tragisch genug, dass eine dafür mit dem Leben bezahlen musste

    • Sagi sagt:

      Die letzte Aussage sagt aber aus, was ursächlich für den Rückstau war, nicht was ursächlich für die Nutzung des Fußweges war.

      Das Lesen besser PLANEN!

    • Hans G. sagt:

      Wir haben es verstanden, heul doch bitte nicht. Ähnlich war es bei den meisten Ghostbikes, §1 gilt für alle. Unfälle passieren leider, wenn die Menschen wenigstens die richtige Lehre daraus ziehen würden.

  2. Käffchentrinker ☕🦁👍 sagt:

    Dann eben ein Geländer oder Poller hinstellen ,so das keiner mehr auf die idiotische Idee kommt an der Stelle auf die andere Fahrbahn wechseln zu können. Auch Motorradfahrer nutzen diese Stelle gern mal.
    Haben ja gesehen was passiert und das was erst passieren muss bis sich was ändert…🙄💭

  3. Radfuchs sagt:

    Ich bin dafür, alles mit Pollern zuzubauen, was breiter ist als ein Trabant. Das dürfte ungefähr das sein, was sich ein Armin Laschet unter „lebendigen Städten“ vorstellt.

    • Armin wird Kanzler! sagt:

      Die Christenpollitticker werden das noch wuppen. Und dann werden wir Deine Wünsche mal ans BKamt senden. Poller sind nämlich viel billiger als Strassensanierungen. Da hast du aus Versehen einen super Vorschlag zur Haushaltssanierung „nach“ Corona gemacht!

    • D.h. sagt:

      Radfuchs sei doch still, das ist doch nicht konstruktiv

      • Radfuchs sagt:

        „…Radfuchs sei doch still, das ist doch nicht konstruktiv…“

        Die halbe Stadt mit Pollern, Drängelgittern, Gleissperren, Steinbrocken, Warn- und Leitbaken zu verunzieren, DAS ist nicht konstruktiv.

  4. Ich sagt:

    Meine fresse auch wenn es in dem Fall vllt illegal war aber es gibt genügend Stellen in Halle an denen man die Straßenbahn im rücken Kreuzend beachten muss und legal wenden darf bzw. ihren Weg ohne Ampelregelung kreuzt Südstadt Heide Süd usw. es war ein Tragischer Unfall bei dem eine Frau höchstwahrscheinlich nicht richtig geschaut hat und das war’s… Was daraus in diesem Forum gemacht wird ist abartig! Mein Beileid an die Angehörigen.

  5. Helmut Helmutsen sagt:

    Vielleicht ermittelt die Polizei erstmal ihre eigenen Verkehrssünder, die da regelmäßig die Abkürzung benutzen. Mit gutem Beispiel voran und so…

    • Ich sagt:

      👍🏻. Durch die Geiststraße wird auch oft ohne jegliches Warnsignal entgegen der Einbahnstraße durchgerast also würde es kein Morgen geben. Sehr gern wird auch über die Sperrfläche am Ende der Geiststraße gefahren um schneller in die Große Ulli zu gelangen bzw. zum Döner wo dann gern mal der Gehweg zugeparkt wird. (in jedem Fall genug Zeugen vorhanden) falls die Polizei eine Anzeige erstatten möchte.

    • Achnee, sach nich! Die ouch? sagt:

      Warum brettern die denn da drüber? Blaulichteinsatz, oder was? Oder wollen die „heim“?

  6. Hansi sagt:

    Einfach einen Böller hin machen damit die Autos nicht lang fahren dürfen und gut ist….

  7. Em sagt:

    Es ist schon traurig, das da viele wenden und keiner das schlupfloch zumacht mit einem Poller, der schnell wuchert ist

    • ... sagt:

      „…und keiner das schlupfloch zumacht mit einem Poller, der schnell wuchert ist“

      Liest du eigentlich immer deinen verquirlten Mist noch, bevor du ihn losschickst?

  8. "... versuchen die Beamten derzeit, das Taxi-Kennzeichen und den Fahrer zu ermitteln." sagt:

    Warum? Was haben die denn verbrochen. Die waren schliesslich „erfolgreich“. Jeder Fahrer entscheidet doch für sich allein.

    • Logik sagt:

      Vielleicht wollen sie einen Unfall aufklären?

    • T. sagt:

      Da gibt’s vielleicht ein Knöllchen… Und das wars.
      Die hektische Pflegekraft hat einfach Pech gehabt… Aber schön das einiges an Spenden zusammen gekommen ist.. Da kann ja zumindest ein Teil der havag Rechnung bezahlt werden.
      Den Rest kann ja die Schwägerin abstottern… Ach nee pfändungsfreigrenze und so..

      • Horch und Guck sagt:

        T., du erzählst dummes Zeug, emphatieloses noch dazu.

      • Motzki sagt:

        T.ümmer geht immer 😀
        Schon mal was von KFZ-Haftpflichtversicherung gehört, es zahlt die Versicherung und nicht die Angehörigen!
        Die Versicherung kann sich bei Vorsatz oder grob fahrlässig natürlich am Verursacher schadlos halten.
        Ob sich aber noch eine zustellbarer Adresse für die Forderung findet? – hmm

  9. Duft sagt:

    Oder ihr stellt da einen Papierkorb hin aus Beton, basta

  10. Ich sagt:

    Noch schöner wäre es, wenn an den Straßenbahnhaltestellen die Leute mal die Ampel nutzen würden. Anstatt immer über die Straße zu rennen wenn die Autos grün haben. Muss erst was passieren bis die Stadt oder Havag reagiert.

  11. Ich sagt:

    Sehr geehrtes Du bist Halle Team hört endlich auf so einen Scheiß zu schreiben warum sollte die Frau des Plegedienstes abkürzen wollen wenn sie sich bereits auf der Straßenseite befindet wo der Parkplatz ist. Sie hat nicht abgekürzt sie ist von der Fahrbahn abgekommen.

    • dbaumann sagt:

      Die Spuren vor Ort sprechen eine andere Sprache.

      • Stefanie sagt:

        Sie ist aber nicht über die Ampel gefahren und auch nicht gewendet sie ist von der fahrban abgekommen da wo keine Bäume und keine borde ist,, der Taxi fahrer muss die Fahrerin von der fahrban gedrängt haben und die Frau kam ins schleudern und kam auf die schienen zum Stehen und konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren und von der Bahn erfasst,, schuld hat nur der Bahn fahrer und sonst niemand denn jeder Bahn fahrer sieht schon Autofahrer, fussgänger und Radfahrer vom weiten, der Bahn fahrer hatte genug Zeit um anzuhalten

    • wie,was,wo? sagt:

      kristallkugel?

    • Pg sagt:

      Blödsinn warum soll sie einfach von der straße abgekommen sein
      Denke sie wollen wenden

      • Stefanie sagt:

        Sie wollte nicht wenden und auch nicht über die Ampel gefahren denn sie war schon auf der Straßenseite des Pflegedienst,, sie ist von der fahrban abgekommen da wo keine Bäume und keine borde sind,,, das Taxi wird die Fahrerin von der fahrban gedrängt haben und die Frau kam ins schleudern und auf die schienen zum Stehen gekommen und konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren und von der Bahn erfasst,, nur der Bahn fahrer hat Schuld denn jeder Bahn fahrer sieht schon vom weiten Autofahrer, fussgänger und Radfahrer,, der Bahn fahrer hatte genug Zeit um anzuhalten

  12. Andy sagt:

    Liebes Du bist Halle Team hört auf den Leuten irgendwelchen Mist aufzutischen. Die Frau des Pflegedienstes wollte gar nicht abkürzen wozu auch wenn sie sich bereits auf der Fahrbahnseite befindet wo es zum Parkplatz geht. Sie ist von der Straße abgekommen. Lasst es einfach Berichte zu schreiben die so nicht stimmen.

    • eseppelt sagt:

      In diesem Falle wären Spuren auf dem Rasen gewesen. Stattdessen erfolgte das Abbiegen genau im Ampelbereich und genau noch an der Stelle, wo sich der Parkplatz des Pflegedienstes auf der anderen Seite befindet

      • Stefanie sagt:

        Was erzählst du für eine scheisse,, sie ist überhaupt nicht über die Ampel gefahren und wenden auch nicht,, sie ist von der fahrban abgekommen da wo keine Bäume und keine borde ist,, also erzähl keine scheisse

  13. dicker sagt:

    Wenn die Polizei selbst dort drüber fährt.
    dann müssen die sich selber abstrafen !

  14. Ho sagt:

    Selber schuld die alte geschieht ihr Recht das tot ist wer sich nicht an die Regel halten kann und über Fußgänger Ampel abkürzen tut und noch so dumm ist und die Straßenbahn nicht sehen tut der hat es nicht anderest verdient und hat auch kein Mitleid verdient so ist meine Meinung . Aber Pflegedienst macht soweiso was sie wollen schaut doch nur an wie die immer fahren die sind schon zu faul auf Parkplatz zu fahren und bleiben auch einfach auf Straße stehen sieht man ja an denn luena oder wie der Verein heißt und tapletten klauen sie auch noch schon mit bekommen bei mein Opa

    • Stefanie sagt:

      Alter halte deine Dumme fresse du Vogel,, die Frau hatte überhaupt keine Schuld,, denn die Frau ist überhaupt nicht über die Ampel gefahren und auch nicht abgekürzt und auch nicht gewendet,, sie ist von der fahrban abgekommen,, Schuld hat nur der Bahn fahrer und sonst niemand denn jeder Bahn fahrer sieht schon vom weiten die Autofahrer, fussgänger und Radfahrer, der Bahn fahrer hatte genug Zeit um anzuhalten

  15. Sigrun Heine sagt:

    Kauf Dir mal eine Tüte deutsch, soll helfen.
    Egal wie es passiert ist, ob selbst Schuld oder nicht, es hängt eine Familie dran.

  16. Stefanie sagt:

    So nochmal für alle die es einfach nicht kapieren wollen. Die Frau ist nicht über die Ampel gefahren und wollte auch nicht Abkürzen und auch nicht wenden,, sie ist von der fahrban abgekommen da wo keine Bäume sind und keine borde ist,, denn sie war schon auf der Straßenseite des Pflegedienst,, glaube das der Taxi fahrer die Frau von der fahrban gedrängt hat und die Frau kam ins schleudern und kam auf den schienen zum Stehen und konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren und von der Bahn erfasst,, schuld hat nur der Bahn fahrer denn Bahnfahrer sehen Autofahrer, fussgänger und Radfahrer schon vom weiten der Bahn fahrer hatte genug Zeit um anzuhalten

    • eseppelt sagt:

      Schwachsinn. Der Pflegedienst ist in der Neustädter Passage. Der Unfall ist aber auf der anderen Seite der Fahrbahn gewesen, wie auch ganz leicht an den Spuren der Polizei vor Ort zu sehen ist.

      Wäre sie von der Fahrbahn abgekommen, dann wäre sie schräg drauf zu gefahren und hätte Bäume erwischt. Auch wären in dem Fall Spuren im Gras. Aber nicht. Sie ist gerade über den Übergang. Das geht nir bewusst ..

      • Stefanie sagt:

        Ist kein Schwachsinn sie ist von der fahrban abgekommen da wo keine Bäume und keine borde sind,, sieht man an die Brems Spuren,, und die Spuren auf dem Rasen durch den Regen schon längst weg,, der Taxi fahrer wird sie von der fahrban gedrängt haben und dann kam sie ins schleudern und auf die schienen zum Stehen gekommen und konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren und von der Bahn erfasst worden,,, der Bahn fahrer hat Schuld und sonst niemand denn jeder Bahn fahrer sieht schon vom weiten die Autofahrer, fussgänger und Radfahrer,, der Bahn fahrer hatte genug Zeit um anzuhalten das bestätigten mehere Zeugen

        • dbaumann sagt:

          Wenn es so wäre, wie Du behauptest, so würde man auf dem Bild unten Markierungen der Polizei auf der Fahrbahn rechts sehen, da der Unfall hier, laut Deiner Aussage, seinen Anfang nahm. Auch Schleuder- und / oder Bremsspuren sind nicht zu erkennen. Weiterhin sieht man, dass hier kein Stück der linken Bordsteinkante abgesenkt ist, keine Anprallspuren zu sehen sind, ebenso wenig wie Spuren im Gras.

          Und bevor Du jetzt mit Regen und weggewaschenen Spuren kommst: das Bild ist vom Abend des Unfalls.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.