Volksverhetzung, Körperverletzung, Raub & Widerstand auf dem Markt

11 Antworten

  1. Fadamo sagt:

    Der Deutsche kann sich wehren, dass sollten alle Gäste jetzt wissen. Man raubt keinem das Handy !
    Wenn die Polizei uns nicht vor Raub und andere Straftaten schützen kann,muss der Bürger diesen Schutz übernehmen. Manieren wie im Wilden Westen, so mag es Merkel und Co.

    • eseppelt sagt:

      Viel mehr offenbart sich das Geschreibsel von Uni-Wachmann Fadamo als typische Nazi-Verdrehung.

      Die Männergruppe hat der Gruppe Jugendlicher auch das Handy geraubt.

    • 10010110  sagt:

      Was schreibst du denn hier? Die Polizei hat doch geschützt (zumindest nachträglich)? Die kann ja nun wirklich nicht jede Straftat vorhersehen und genau zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein.

    • Kronprinz sagt:

      Tja, Fadamo, so wie Sie sich bei dem Thema „Acrylamid“ blamiert haben, so haben Sie sich hier blamiert.

      Sie sollten die Artikel WIRKLICH lesen, die Sie kommentieren…

    • BernddasBrot sagt:

      Da würde jemandem ins Gehirn gesch***en.
      36- jährige, die Kinder bedrohen und ausrauben, gehören dauerhaft inhaftiert. Egal, welcher Nationalität auch immer. Diese Reduzierung, die dieser Fadamo schrieb ist von Dummheit nicht zu übertreffen. Deutsche Dachtexte sollten von Deutschen ordentlich gelesen werden.

    • Böllberger sagt:

      Sehr peinlicher Kommentar! Die gewalttätigen Eingeborenen haben das Handy des Jugendlichen gezockt, lesen hilft bei der Informationsbeschaffung. Das Einzige, was Merkel diesbezüglich versäumt hat ist, dass solche Rassisten wegen Volksverhetzung gleich in Untersuchungshaft kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.