Weniger Tests, keine Maskenpflicht? GEW Sachsen-Anhalt warnt vor Lockerungen der Corona-Maßnahmen

Das könnte dich auch interessieren …

11 Antworten

  1. fragjanur sagt:

    Zitat “ Derzeit steigen die Zahlen der infizierten Schüler*innen weit über den Durchschnitt der Bevölkerung, vom pädagogischen Personal – obwohl dort überdurchschnittlich viele vollständig geimpft sind – ganz zu schweigen.“

    Wie kann das sein, wenn die Impfung doch so gut hilft?

    • Asche sagt:

      wohl noch nicht verstanden? Dann hier nochmal erklärt: Die Impfung schützt auch hauptsächlich vor schweren Verläufen.

      • Tim Buktu sagt:

        In vulnerablen Gruppen. Deshalb macht eine allgemeine Impflicht ja auch soooo wahnsinnig viel Sinn. Bei Omikron wirkt die Impfung deutlich schlechter, was angesichts der geringen Hospitalisierungsrate eh keine Rolle spielt. Also liebe GEW: Kümmert euch um die Dinge, von denen ihr was versteht und macht keinen auf Alarmismus. Und die Hetze gegen die Denker hat euch schon einen Mitgliederschwund bescheert. Gut so!

      • Vakzinismus sagt:

        Schwurble hier nicht rum , sondern nenne wissenschaftliche Quellen mit Strasse u. Hausnummer.
        Und zwar mit einer statistisch signifikanten Anzahl an Studienteilnehmern.
        Und nicht ein oder mehrere Berichte über 1 oder 2 Fälle eines Berichtes mit vermutlicher Wirkung oder einer Zusammenfasung mehrere Berichte davon , sondern solche , wo die Impfung wissenschaftlich sicher nachweisbar u. nicht nur vermutlich gewirkt hat.

      • Faktenprüfer sagt:

        Wenn es doch nur so wäre. Doch nicht mal das tut sie.

    • xyz sagt:

      Weil ein Großteil der SuS nicht geimpft ist, weil Eltern eine Impfung ihrer Kinder ablehnen, weil die Politik die Kinder egal sind und seit Jahren es keine Luftfilter oder funktionierende Infrastruktur dort gibt?

  2. antworte ja nur sagt:

    Verstehendes Lesen, seit Monaten geht es nicht darum, das Virus durch Impfungen auszurotten sondern durch Impfungen schwere Verläufe zu verhindern, wenn alle die, die es erwischt hat, ins KH müssten, wäre der Notstand perfekt! Aber einige wollen es offenbar nicht begreifen, sonst gäbe es ja keinen Grund zu hetzen und zu schwurbeln

    gib Dir also mehr Mühe oder lass es einfach

    • hilft ja nix sagt:

      Kein Rankommen. Da fehlt es einfach, nicht nur am Willen…..

    • fragjanur sagt:

      Bei der „einrichtungsbezogenen Impfpflicht “ sollen durch die Impfung aber die Patienten vor der Ansteckung durch Personal geschützt werden. Jetzt schreibst du, dass die Impfung aber keine Übertragung verhindern kann, sondern nur schwere Verläufe. Irgendwas passt da nicht, frag besser nochmal beim zuständigen AgitProp-Mitarbeiter nach.

      • überlegdochnur sagt:

        Du kommst drauf, wenn du kurz darüber nachdenkst. Die Patienten sind bereits geimpft.

        • Beobachter sagt:

          Nein, für Patienten, Pflegeheimbewohner etc. gibt es keine Impfpflicht. Außerdem macht ja die Impfpflicht fürs Personal noch weniger Sinn, wenn die Übertragung nicht verhindert wird, der Virus-Empfänger aber sowieso durch eigene Impfung geschützt ist.
          Was soll die Impfpflicht dann eigentlich verhindern? Geh nochmal fragen beim AgitProp-Mitarbeiter, er soll sich gefälligst anstrengen. Das reicht nicht.

      • Ministerium für Wahrheit sagt:

        👍

    • Tim Buktu sagt:

      Gut eingetrichtert! Ich hoffe Du gleichst das Narrativ ab und an mal mit der Realität ab?!

    • Für Kinder nach wie vor ein perverses Land sagt:

      Eben. Warum werden Kinder also weiter drangsaliert, wenn dieses Virus für dieselben irrelevant ist?

      In den Krankenhäusern gibt es keine überfüllten ITS – nicht vor der Einführung der Corona Impfung, und auch nicht danach.

    • Faktenprüfer sagt:

      Verstehendes Lesen von Märchen, geschrieben von Vögeln, die von nichts Ahnung haben und über alles mitreden? Träum weiter.

  3. Zickzack sagt:

    Die Lehrer hatten vorher Angst und haben es weiterhin. Freunde der Intelligenz,
    die Zeiten wo Adam und Eva alleine waren sind lange vorbei. Gewöhnt euch
    an ein Leben mit dem Virus, machen wir ja schon seit Jahrzehnten und lasst den
    Kindern wieder mal Luft zum Atmen. Sachsen Anhalt ist schon lange nicht mehr das Land
    der Frühaufsteher.

    • Arbeit adelt,wir bleiben bürgerlich sagt:

      Sachsen -Anhalt u. die ganze Republik ist das Land , wo man die statistische Lebenserwartung mit allen buchhalterischen Tricks auf 90 Jahre erhöhen will , damit ein Renteneintritt erst mit 75 Jahren plausibel gemacht werden kann.

  4. Alt-Hallenser sagt:

    Meine Anmerkung zum 2. Teil des Beitrages: Frau Gerth. Wir leben nicht in einem Hollywoodfilm, sondern in einer gewissen Wirklichkeit:
    https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/schule-digital-laptops-tablets-geld-100.html

  5. bekloppt sagt:

    Was ist bei den GEW*Innen nicht knusper in der Birne!? Tragen die GEW*Innen schon graue Mao-Uniformen?

  6. ❤️ sagt:

    Gibt es eine Gewerkschaft, die stärkster gegen ihre Aufgabe arbeitet als diese?

  7. Franklin sagt:

    Asche auf dein Haupt, leider gibt es auch sehr schwere Verläufe bei 3 fach Impfung.

  8. Schüler sagt:

    Die Lehrer verkennen die Situation der Kinder und denken nur an sich. Übel!

    Deren Home Office war in großen Teilen überschaubar. Wenige haben sich richtig engagiert, aber viele haben nur mit den schultern gezuckt und Arbeitsblätter ausgegeben.

    • ❤️ sagt:

      So ist es.
      Eine verkommene Bande, die ihre Versäumnisse und Inkompetenz hinter diesem Corona-Schwachsinn versteckt.

      • xyz sagt:

        Sei mal selbst in der Lehrer tätig und dann merkst du was diese Personen leisten. Auf Menschen runter treten können wir in Deutschland leider sehr gut. War es 2020 nicht so das viele Eltern erst dann bemerkt haben was die Lehrkräfte leisten?

    • xyz sagt:

      Wenn du wirklich Schüler bist tut es mir leid das du so scheiß Lehrer hast. leider gibt es einen Großen teil, der das Nur des Geldes machet bzw, weil es sonst nix werden konnte. Das ist traurig. Es gibt und gab aber auch massenhaft agierte Lehrer. ich verstehe deine Kritik, aber du musst auch die andere Seite sehen. Als Lehrer hat man 28h die Man Unterricht planen und vorbereiten muss. meist hat man viel aus vergangenen Jahren, was es einem vereichfacht, woran man aber auch ggf. feilt. Das ganze nun jede Woche im Umfang von 28h zu digitalisieren ist enormer Aufwand und praktisch unmöglich. Unterricht mittels Zoom ist aus rechtlichen Gründen fraglich bzw. unmöglich und aufgrund der schlechten Infrastruktur nicht für jeden machbar. Der Aufwand es jedem gerecht zu werden ist so groß, das man das nicht hinbekommt. Wie gesagt ich verstehe deinen Frust, aber sieh auch die andere Seite.

  9. Steff sagt:

    Sind wir es nicht langsam leid – diese ewigen sinnlosen Warnungen.
    Wenn man kein Argument mehr hat und sich alles als Lüge erwiesen hat, dann bleibt nur noch zu warnen, dass es doch wahr sein könnte hätte müssen dürfen.

  10. Hek sagt:

    Die GEW hat immer recht, merkt euch das mal

  11. Auf der sagt:

    Ihr seid zu leichtsinnig bei unserer Jugend! Ich warne euch!

  12. Quatsch sagt:

    Natüüürlich wollen sich die Lehrer noch weiter bei 100 % Gehalt völlig leistungslos zu Hause rumrollen.
    Kürzt diesen Dödeln endlich das Gehalt, dann hört der Quatsch ganz schnell auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.