Wenn der Umweltausschuss über das Gendersternchen streitet…

Das könnte dich auch interessieren …

63 Antworten

  1. Avatar Naturschützer sagt:

    Meine Güte, sind diese grünen Spinner dumm. Ich war jahrelang Mitglied im NABU, und zwar aus tiefster innerer Überzeugung, weil ich mich für den Naturschutz in unserer Region einsetzen wollte. Ich bin nach Jahren frustriert ausgetreten, weil ich diese dumme linke Ideologie nicht mehr ertragen habe. Naturschutz ist Naturschutz. Da hat diese dumme linksextremistische Ideologie nichts verloren.

    • Avatar Naturschutz statt Gendern sagt:

      Genauso ist es, ein wahres Wort! Der Naturschutz wird parteipolitisch mißbraucht. Leider. Auch gegen Klimawandel hilft linke ( oder rechte) Ideologie nixhts, der Natur ist das alles schnurzpiepegal. Da kann Frau Bärinziege und ihre grünen Ohneglieder noch so polemisieren, ich wette ich kann mehr Arten bestimmen als die Grünenspitze.

      • eseppelt eseppelt sagt:

        Die Polemisierung kam aber von AfD und CDU. Der Antrag der Grünen stand. Die CDU wollte (Mit Unterstützung der AfD) auf den Genderstern in dem Grünen-Antrag verzichten. Hat aber dafür keine Mehrheit bekommen.

        • Avatar Janaki sagt:

          Was ein deutlicher Hinweis darauf ist, dass der Vorrat an gesundem Menschenverstand im Stadtrat rapide zur Neige geht und die letzten Reste davon (sofern sie überhaupt noch vorhanden sind) ein zunehmend hoffnungsloser werdendes Rückzugsgefecht führen müssen … Armes Halle, wo sprachliche Verhunzungen inzwischen für wichtiger erachtet werden als praktische Inhalte!

      • Avatar Hans G. sagt:

        Antwortest du dir immer selbst? Warum erzählst du das nicht deiner Klobrille? Hört die dir auch nicht mehr zu?

    • Avatar Grün*innenfilet sagt:

      Den Grünen ging es nie um Umweltschutz, dieser ist nur vorgeschoben. Den Grünen geht es um Posten und Pöstchen für einige wenige und den Zugang zu öffentlichen Geldern zur Versorgung von Leuten, mit sonst negativer Lebensbilanz. Der Umweltschutz ist torgeritten, jetzt wird mit gendern und Diversität Geld gemacht.
      Noch deutlicher wird dieses Vorgehen bei SPD und Der Linken die uns glauben machen wollen, unter jedem Stein säße ein Nazi. Und damit haben dann auch die Leute von „Halle gegen Rechts“ ein kleines, durch öffentliche Gelder finanziertes, Auskommen, statt einer gänzlich negativen Lebensbilanz bei Hartz4 und RTL2.

      • eseppelt eseppelt sagt:

        Jetzt wirst Du uns noch erzählen, womit bei diesem Antrag Geld gemacht werden soll außer dass du deinen üblichen Rechtsterroristen-Müll ablässt

        • Avatar Wuffi sagt:

          Hr. Seppelt da haben sie a er ihre ganze Dummheit rausgelassen, vielleicht wäre es besser mal die Kommentare richtig zu lesen. Zum Beitrag von Grün*innenfilet er hat einen sehr gut Re,t geschrieben, was ich bei ihnen immer vermisse aber als Linkerfreud kann nichts werden, dass wissen wir ja.

        • Avatar west sagt:

          wow herr eseppelt hat sogar einen stein gefunden, wo nicht nur ein nazi, sondern sogar ein rechtsterrorist drunter war. der hat aber auch einen riecher dafür…

      • Avatar keine Ausnahme sagt:

        Wer will denn nicht Posten und Pöstchen und Zugang zu Geldern?

    • Avatar Naturschützerin sagt:

      Im Kern geht es doch darum, mit dem sog. Gendersternchen die deutsche Sprache diskriminierungsärmer zu machen. Ob dies nun der beste Weg ist, um dieses Ziel zu erreichen, darüber darf man gerne streiten. Ob aber der städtische Umweltausschuss der richtige Ort dafür ist, darf bezweifelt werden. Wer darin allerdings einen linksextremistischen Akt zu erkennen vermag, hat nicht mehr alle Latten am Zaun.

      • Avatar 10010110 sagt:

        Ob aber der städtische Umweltausschuss der richtige Ort dafür ist, darf bezweifelt werden. Wer darin allerdings einen linksextremistischen Akt zu erkennen vermag, hat nicht mehr alle Latten am Zaun.

        Naja, das kompromisslose Beharren auf einem fragwürdigen Schriftzeichen bei einem eigentlich völlig anderen Grundthema kann man zumindest als linksradikal bezeichnen.

      • Avatar Möhle sagt:

        Linksextremistisch ist dafür ein falscher Zungenschlag. Jedoch sind es neulinke, eher grüne, selbsternannte Sprachrevolutionäre, die diesem gesellschaftsspaltenden, sprachichen Overdrive anhängen. Sie sind eigentlich nur „steile Livestyler“ und für die Weltrettung verzichtbar. Grün ist nicht automatisch links. Links wäre anders !

    • Avatar Daniel M. sagt:

      @Naturschützer
      Mir ging es exakt geanauso. Die linke Ideologisierung aller wichtigen Themen und konstruktiven Arbeiten hat mich auch dazu bewogen, aus 2 Naturschutzorganisationen auszutreten. Es ist unerträglich, wie unsere Gesellschaft von links, eigentlich eher Linksextremismus, zersetzt wird. Ob das im Naturschutz oder im gesellschaftlichen Miteinander so ist. Die Grünen haben daran einen erheblichen Anteil und verhindern ein breite Akzeptanz von Maßnahmen, die dem Klimawandel entgegenwirken und Umweltschutzmaßnahmen dienen sollten. Diese unsinnige Diskussionen im Stadtrat sind plakativ hierfür.

      Achtung! Wer eine ähnlich Meinung vertritt, gerät in Gefahr, von Herrn Seppelt als Rechtsextremist enttarnt zu werden. Also bitte nur kritische Antworten.Sonst droht Abererkennung der linksideologischen Konformität.

      • Avatar Daniel L. sagt:

        2? Waren es nicht 36, aus denen du ausgetreten bist? Junge, Junge, deine Lügen sind so schlecht verpackt – wer soll dir das abnehmen? Und dann das Geschwafel von LINKSEXTREMISMUS bei solch Thema. Bei solchen Leuten wie dir liegt das eigene Versagen immer an den Unzulänglichkeiten anderer. Schwacher Charakter.

    • Avatar Möhle sagt:

      Es ist keine „linke Ideologie“ sondern eher „neulinke Ideologie“, namentlich „grüne Ideologie“, die analytisch und strategisch oft die gesamte Infantilität dieser Welt gepachtet zu haben scheint.

  2. Avatar Realist sagt:

    Diesen kranken Geistern geht es sowieso nicht im Naturschutz, sondern um in allen Bereichen ihre Ideologie durchzudrücken.

  3. Avatar Voll was an der Waffel! sagt:

    Ja, ein mal Waffel*In mit Honig*In und Sahne*In. Und aussen auch! Bitte*Innen!

  4. Avatar Eibacke sagt:

    Boah eh, komm mal runter. Es geht um ein ⭐chen. Wie kann man sich da als Konservativer jahrelang so daran abarbeiten?? Gibt es wirklich nichts wichtigeres oder wollt ihr nur vom eigenen Versagen ablenken?

    • Avatar Gendern gerne beenden sagt:

      Wenn es Euch Linken nicht so wichtig ist, könnt ihr gerne drauf verzichten. Es macht die Sprache kaputt, holprig, und es will per Sprache besserwisserisch umerziehen. Das gilt es zu verhindern. Deshalb …

      • Avatar 🙄 sagt:

        Einfach nicht gendern – „Problem“ gelöst.

        • Avatar 10010110 sagt:

          Hast du den Artikel gelesen? Das ist keine rein persönliche Entscheidung (mehr).

          • Avatar Hallenser sagt:

            Es ist deine Entscheidung, ob du das machst. Nicht?

            Niemand zwingt dich dazu.

          • Avatar 10010110 sagt:

            Nein, wenn es um einen Beschluss geht, in dem gegendert wird, dann ist es eben keine Entscheidung, ob ich das mache oder nicht, dann wird es nämlich einfach beschlossen.

          • Avatar 10010110 sagt:

            … bzw. man kann sich dem dann auch nicht mehr einfach entziehen.

          • Avatar Hallenser sagt:

            Wirst du durch diesen Beschluss dazu gezwungen, selbst zu gendern? Hat der Inhalt dieses Beschlusses etwas mit dem Thema verpflichtendes Gendern zu tun?

            Nein. Es bleibt weiterhin deine rein persönlich Entscheidung.

    • Avatar xxx sagt:

      „Gibt es wirklich nichts wichtigeres oder wollt ihr nur vom eigenen Versagen ablenken?“

      Anscheinend gibt es nichts Wichtigeres, denn es wird einem inzwischen in jedem öffentlichen Text und jeder Sendung aufgezwungen und zwar von allen politischen Richtungen – außer der AfD, das zumindest muss man denen lassen.
      Wovon „abgelenkt“ werden soll? Wie wäre es mit der Schere zwischen Arm und Reich, den ständig steigenden Rüstungsausgaben, das Gehetze bis hin zum Säbelrasseln gegen Russland, die Migrationskrise, die verlogene Corona-Krise, der Immobilien-Irrsinn? Das Versagen der Politik zeigt sich überall, da lohnt sich jede Ablenkung des Wahlvolks von den echten Problemen.

      • eseppelt eseppelt sagt:

        „Anscheinend gibt es nichts Wichtigeres, denn es wird einem inzwischen in jedem öffentlichen Text und jeder Sendung aufgezwungen und zwar von allen politischen Richtungen – außer der AfD“

        CDU und AfD haben das Gendersternchen im Ausschuss zum Thema gemacht. Also scheint das Thema ja nur für diese beiden Parteien ein wichtiges Thema gewesen zu sein.

        • Avatar xxx sagt:

          Sie haben es zum Thema gemacht, weil diesen Blödsinn VERHINDERN wollten.

        • Avatar Franz3 sagt:

          Eseppelt du schreibst so einen Müll. Und das als sogenannter Journalist. Du bist einfach nur verblendet und voller Hass gegen Leute die anders denken als du.

        • Avatar Zipp sagt:

          Meine Güte, wie ideologisch verbohrt muss man denn bitte sein, um solche Behauptungen aufzustellen? Wer ständig eine überhebliche, akademische und nicht orthographisch richtige Schreibweise verwendet, führt eine politische Kampagne. Wer auf die Einhaltung der Rechtschreibregeln pocht, ist im Recht!
          Aber das passt ja schön in euren Zeitgeist. Alles schön flexibel: Die Sprache, das Geschlecht, der Arbeitsplatz. Hauptsache nichts für die arbeitende Bevölkerung machen!
          Schämt euch!

  5. Vielleicht mal kurz zur Erläuterung, weil der Beitrag den Inhalt äußerst missverständlich rüberbringt.
    Die Grünen haben einen inhaltlichen Änderungsantrag zum Antrag der CDU gestellt. Die Änderung bestand nicht im Gendersternchen sondern in dem Sachverhalt wie er im Artikel richtig beschrieben wird. Die CDU wollte die inhaltliche Änderung (der alle zustimmten) aber nicht übernehmen, da sie sich an dem Gendersternchen gestört hat. Wir Grünen haben daraufhin unseren Antrag abstimmen lassen und er hat eine Mehrheit bekommen.

    • Avatar Beerhunter sagt:

      Du hast das innen vergessen😇😉wad ein Schwachsinn 🙈

      • Avatar Fritze Quecksilber sagt:

        Dass die Landbevölkerung mal wieder nicht weiß, was Sache ist, überrascht nicht. Bei euch gibt es ja nur wenige „innen“ und daraus resultieren ganz andere, sagen wir mal „handfeste“ Probleme. Ein Jahr ohne Dorffest hat sicher für ordentlich Stau gesorgt….

        • Avatar Fratze Quacksalber sagt:

          Du Ferkel! So schmutzige Gedanken auch!

        • Avatar Beerhunter sagt:

          Hast nen neuen Nick gefunden, TROLL, 😂nimm mal ne Abführpille😉😂da kommt alles an der richtigen Stelle raus 😇👍

          • Avatar xxx sagt:

            Heute schwächelt unser Obertroll Depp Gurke hingegen mal wieder und schreibt dauernd als „xxx“.

          • Avatar Beerhunter sagt:

            Weil er überall erkannt wird 😂viele Nick’s ,viel Meinung😉😇😂aber damit steht er allein 👍😂 muss schon traurig sein 😂😂👍👍

    • Avatar Gendern is out ... sagt:

      … and over, Herr Aldag! Wie fühlt es sich denn an, aus der Regierung zu fliegen? Geil, was?

  6. Avatar Horst sagt:

    Warum nicht Bäum*innen?

  7. Avatar Wähler sagt:

    Also wen die Grünen*innen nichts weiter als solchen Blödsinn im Kopf habe, habe ich anscheinend die falsche Partei gewählt. Also zur Bundestagswahlkein grün mehr! der Umweltausschuß hat sicher andere dringende Aufgaben als damit die Zeit totzuschlagen.

    • eseppelt eseppelt sagt:

      Welchen Blödsinn? Bewässerung von Bäumen?

      Das Gendersternchen haben AfD und CDU thematisiert 😉

      • Avatar Umweltschützer sagt:

        “Vielleicht ist ja Herr Aldag kulant und ihm ist die Bewässerung von Bäumen wichtiger als ein Sternchen”, sagte der Ausschussvorsitzende Alexander Raue (AfD). Aldag bestand aber weiterhin auf seinem Antrag, was Raue mit “ideologischen Zwängen” kommentierte.
        Im Anschluss hat der Ausschuss mit 6 zu 3 Stimmen für die Gendersternchen-Version der Grünen gestimmt“.
        Die Debatte hat aber im Umweltausschuß nichts zu suchen oder was hat das Sterchen mit der Umwelt zutun? da gehört auch mal dazu abzublocken und zur Sache Umwelt zurückzukommen.

  8. Avatar 10010110 sagt:

    Das ist das Problem mit den Parteien, man bekommt immer alles im Pack: wählste Grün, weil du Umweltschutz willst, kriegste leider auch noch Gendersterne mit dazu. Wählste CDU, weil du Sicherheit willst, kriegste Braunkohle und Autobahnen mit dazu. Wählste Linke, weil du Gerechtigkeit willst, kriegste Russland-Sympathien mit dazu. Wählste SPD, weil du nicht weißt, was du willst, kriegste nüscht halbes und nüscht ganzes.

    Deswegen kann man keine große oder halbwegs große Partei wählen, weil man immer auch Themen mitwählt, die man nicht haben will.

    • Avatar Hallenser sagt:

      Du könntest, zum Beispiel als Parteimitglied, aber auch als Parteilose, selbst etwas unternehmen und dafür sorgen, dass du dir ungenehme Dinge nicht dazu „kriegst“.

      Aber das wär ja Arbeit…

      • Avatar xxx sagt:

        Der Binäre schreibt hier seit Jahren gegen den blinden Autowahn an – wenn das nicht Arbeit ist, wie du es so schön nennst.
        Ach übrigens – was ist eigentlich dein konstruktiver Beitrag zur Verbesserung der Gesellschaft? Und nein, andere User dumm anmachen oder ihnen schlechte Eigenschaften zu unterstellen gehört nicht dazu, auch nicht, wenn du unter geklauten Namen schreibst.

        • Avatar Hallenser sagt:

          Wenn ich mich als Hallenser bezeichne, ist das wohl schwer „geklaut“. Im Gegensatz zu vielen (den meisten?) hier bin ich nämlich einer. Aber gut gebrüllt, Meine. Hat mich echt beeindruckt.

          Dass sie seit Jahren gegen blinden Autowahn „anschreibt“, mag zutreffen. Aber selbst oder gerade du musst zugeben, dass anonym verfasste Kommentare im Internet eine sehr geringe Auwirkung haben. Du schreibst seit Jahren deinen Frust ins Internet und der wächst nur. Aber vielleicht ist das sogar dein Ziel.

          Gegen Autowahn anschreiben hat mit Gendersternchen allerdings recht wenig zu tun. Wenn sich also am Gendersternchen nichts ändert, könnte es daran liegen, dass man das Thema verfehlt.

          Mit „Arbeit“ ist also gemeint, etwas mehr zu tun, als nur ineffiziente Kommentare zu schreiben. Das „etwas“ wiederum kann in „sehr viel“ ausarten. Es ist verständlich, dass man dieses Risiko scheut. Schon weil Meckern und Nörgeln (auch ständiges) viiiel einfacher ist, als den eigenen Arsch hochzubekommen.

          Mein konstruktiver Beitrag zur Verbesserung der Gesellschaft ist, dir und anderen Simpeln die Grundlagen näher zu bringen. Deine regelmäßigen, manche würden sagen übermäßigen Einlassungen allein hier und als „xxx“ zeigen, dass das zwar bisher keine Fortschritte mit sich bringt, aber immerhin erreiche ich dich.

          • Avatar Daniel M. sagt:

            „Hallenser“….Dein Beitrag ist weder konstruktiv, noch verbessert sich irgendetwas damit! Das gegenteil ist der Fall. Mit Arbeit hat das auch nichts zu tun. Hohle Phrasen ala „ineffiziente Kommentare“ zeigen deine Geisteshaltung.
            Montag kannst du Müll einsammeln. Das wäre konstruktiv und verbessernd und steht in direktem Zusammenhang zur Arbeit.

          • Avatar Hallenser sagt:

            Wie gesagt, immerhin erreiche ich dich. Das ist eine erster wichtiger und notwendiger Schritt. Der weitere Fortschritt gelingt nicht ohne deine aktive Mitarbeit. Ich bleibe gedulgig und warte, bis du bereit bist.

          • Avatar xxx sagt:

            „Wenn ich mich als Hallenser bezeichne, ist das wohl schwer „geklaut“.“

            Mal davon abgesehen, dass es mindestens noch einen anderen gibt, der sich so nennt (früher als Fadamo bekannt), ist das nur eine billige Nebelbombe. Du und ich wissen, dass du oft genug meinen Nick missbrauchst und dummes Zeuch als vermeintlicher „xxx“ schreibst. Inhaltlich ist es aber auch unter deinen vielen anderen Namen nicht besser…
            Der Rest deines sogenannten Kommentars ist eh für die Tonne (wie eigentlich fast immer) und keiner weiteren Betrachtung wert.

          • Avatar xxx sagt:

            Typisch CDU. Hängen sich am * und machen so ein Drama daraus. Hauptsache von wichtigen Themen ablenken, der dumme Pöbel wird schon darauf anspringen und sich ablenken lassen, wie allein über 50 Kommentare hier zeigen.

          • Avatar Hallenser sagt:

            Du wirst staunen, es gibt noch über 200.000 Hallenser, die sich so nennen könnten, ohne die Bezeichnung „geklaut“ zu haben.

  9. Avatar .PUNKT. sagt:

    Dafür bekommen die Kacklappen ein Haufen Geld und verschwenden ihre Zeit damit über so einen hirnlosen Dünnschiss ab zustimmen. Echt lächerlich, sind eh alle korrupt aber das ändert sich erst wenn keiner mehr Wählen geht.

  10. Avatar Vll sagt:

    Er gendert verschenkt Lebenszeit! Der größte Blödsinn seitdem es Menschen gibt

  11. Avatar Lasst uns in Ruhe sagt:

    Der Sozialismus ist auf dem Vormarsch, bald folgen Umerziehungsschulen, Geschichte
    wiederholt sich. Grüne und Rote in einem Topf ergibt Gelbe, also Chinesen, na super.

    • Avatar Janaki sagt:

      Falsch: Grün und Rot ergibt Braun! (Lass es Dir mit Hilfe eines Schul-Malkastens zeigen, wenn Du es nicht glaubst) Und bei Braun … hmm … da war doch mal was …

  12. Avatar Bei der CDU ist auch die Luft raus ... sagt:

    … Mann, dann ändert man seinen eigenen Antrag im Sinne des Grünenspinnerbegehrens ab, dann wird der Grün:*Innen-& -:*Aussen-Antrag obsolet und für erledigt erklärt und schliesslich wird über den geretteten, sprachlich unverhunzten Antrag abgestimmt. Der Bergner sollte das doch hinkriegen, was ist denn mit dem Mann los gewesen. Der ist doch sonst ganz fit!

    • eseppelt eseppelt sagt:

      Bergner hat seinen Antrag entsprechend geändert, der Antrag der Grünen bekam aber die Mehrheit

      • Avatar Bei der CDU ist auch die Luft raus ... sagt:

        „… Änderungsantrag der Grünen. Den wollte die CDU übernehmen …“ ist aber etwas anderes als, seinen eigenen Antrag zu überarbeiten. Dr. Bergner wollte die Grünen drücken und pressen. Das ist wohl schiefgegangen. Selber schuld!

      • Avatar Bei der CDU ist auch die Luft raus ... sagt:

        OK, Herr Seppelt, ich habe mir das jetzt im Film angeschaut. Sie haben recht. Dr. Bergner hat mehr unternommen, als ich oben aus dem Artikel herauszulesen vermochte. Den Grün*Innen-Antrag ist er trotzdem nicht losgeworden. Da muss er künftig besser vorgetrimmt werden, der Ex-MP von LSA!

    • Avatar xxx sagt:

      Blöde Demokratie aber auch. Der Christoph hat noch andere Zeiten erlebt. Da wurde nicht lange diskutiert. Komisch, dass sich das geändert hat.

      • Avatar Bei der CDU ist auch die Luft raus ... sagt:

        Du scheinst heimlich und im Geiste auch noch diesen Zeiten anzuhängen … wer kommt sonst auf solch dämliche Repliken! Die Demokratie hat übrigens niemand angegriffen, parlamentarisch ungeschicktes Verhalten allerdings schon. Das war … sogar ich, da staunste, was?

        • Avatar xxx sagt:

          Ich häng nicht. Im Gegensatz zu manchem CDU-Politiker. Aber an Mehrheitsfindung und -entscheidung müsstet du dich nun langsam gewöhnen. Dafür hat sich nämlich die Mehrheit entschieden.

          • Avatar xxx sagt:

            @falscher xxx

            Alias Depp Gurke – klar hängst du – nämlich an geklauten Namen. Mehr hast du ja nicht drauf, Meiner.

          • Avatar xxx sagt:

            Die Ei-Tie-Mannschaft der CDU arbeitet ja auch Freitag nachmittag noch. Olle Wetter. Schade, dass nur Beleidigungen im Repertoire sind.

  13. Avatar Lasst uns in Ruhe sagt:

    @Janaki, das kommt darauf an ob Du Farben am Computer oder im Schul- Malkasten mischt.
    Bei Wasserfarben gebe ich Dir Recht.

  14. Avatar So sagt:

    Gendern schon das Wort alleine ist schlimmer als Mohrn

  15. Avatar Manfred sagt:

    man kann auch schreiben: „… die handelnden Menschen“ statt „Akteur*innen*

  16. Avatar Niemals grün! sagt:

    🤦 Boah… Das ist doch alles völlig irre 🙄 Was soll eigentlich mit diesem blöden Gendern bezweckt werden 🤷 Es liest und spricht sich sehr viel schwerer, total unnormal. Und oft auch noch falsch. Akteur*innen z. B. geht nicht. Was soll das Sternchen ersetzen? Das „e“, was in diesem Fall fehlt?
    Ach, egal. Ich werde niemals diese erfundene und gekünstelte Sprache der nutzlosen Grünen benutzen.

    • Avatar xxx sagt:

      Wenn du es nicht machst, wo ist dann dein Problem?

      • Avatar xxx sagt:

        @falscher xxx

        Das Problem ist, dass man ständig mit verhunzter Sprache konfrontiert wird, selbst wenn man sie selber nicht verhunzt. Mal wieder extra blöd stellen und dann auch wieder unter meinem Nick – ganz tolle Leistung, Depp Gurke.

        • Avatar Johnny Pickle sagt:

          Das Leben ist hart. Eins der härtesten erzählt man sich. Aber wenn unsere Vorväter und -mütter doch nur gewusst hätten, dass wir mal von .. *sieht kurz nach* .. bösen Wörtern attackiert und in die Knie gezwungen werden–sie hätten die Höhle niemals verlassen. War alles umsonst, die Welt ist am Ende….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.