Bis zu 70 Liter Regen pro Quadratmeter: Wetterwarnung für Halle (Saale) und den Saalekreis vor ergiebigem Regen

Das könnte dich auch interessieren …

6 Antworten

  1. Avatar .. sagt:

    Soso, sehr viel Niederschlag dieses Jahr und auch relativ kühl.
    Wo ist er denn der angebliche Klimawandel, die große Dürre??

    • Avatar DerFehlersitztvormComputer sagt:

      Der ist bei den Schulabbrechern wie dir, die noch nicht kapiert haben dass Klimawandel Extreme in ALLE Richtungen bedeuted.

    • Avatar Hallenser sagt:

      Guck Dir einfach die abgestorbenen Bäume an…
      Oder versuche mal einen Meter tief in die Erde zu kommen.
      Der Boden ist knochentrocken!
      Der Klimawandel ist da und es wird immer schlimmer mit Hitzewellen und Bränden…. Leider

    • Avatar Hallo sagt:

      Und Überschwemmungen wegen zerstörer Straßegräben.

  2. Avatar BR sagt:

    Wetterwarnung???🤔🤔
    Endlich Regen!! Die Natur braucht es.
    Dieses Jahr schon viel mehr Regen als im letzten Jahr. Nun ist das womöglich auch schon wieder zuviel????
    Was können wir dafür/ dagegen tun?? Furchtbar dieser Klimawandel.
    Gestern zuviel , morgen zu wenig. Das muss doch irgendwie zu regulieren sein??

  3. Avatar Raining Man sagt:

    Lieber nicht, wenn wir Menschen das Wetter bestimmen könnten, hätten wir vermutlich gar kein Wetter, weil man sich nicht einig wird. Insofern ist alles gut so, auch mit dem Regen, selbst für Radfahrer.

  4. Avatar Vll sagt:

    Aufgepasst vor Unterführung, nicht zu mutig sein, da ist schon mancher hängen geblieben

  5. Avatar Vll sagt:

    Aquaplaning aufgepasst

  6. Avatar ☕🤠👍 sagt:

    Herrlich diese Bilder zu den Unterwetterwarnungen 😅💦..
    passt echt gut zur Corona-Panikmache der Politik.

    • Avatar xxx sagt:

      Wieso hast du denn Panik?

    • Avatar rellah2 sagt:

      Echt dämlich, DEIN Post!
      Durch den Klimawandel werden Extremwettereignisse zunehmen! Kannst zwar DEINEM Gott beten, aber der wird DICH kaum erhöhren.
      Kürzlich war zu lesen, dass Hitze Perioden wie jetzt in West-Nordamerika bisher normal so einmal in Hundert Jahren sind. Aber wenn der Klimawandel nicht gestoppt wird, dann so aller 4-5 Jahre.

      • Avatar .. sagt:

        Seit wann ist Hitze im Sommer extrem?? Gab es auch schon vor 100 Jahren.
        Seit wann ist Schnee im Winter extrem???
        Und das bisschen Regen was heute runtergekommen ist? Ist normal aber nicht extrem.
        Die letzten Jahre hat es weniger geregnet, dieses Jahr regnet es öfter. So reguliert sich die Natur von ganz alleine. Nix mit Untergangs-Apokalypse, alles Schwachsinn.

      • Avatar ☕🤠👍 sagt:

        Kannst froh das es im Juli mal so regnet wie jetzt. Z
        Jahre zuvor hat’s geheißen, das alles zu trocken ist…

  7. Avatar Leser sagt:

    Da schwurbeln wieder die Klimaleugner! Dass ein starker Dauerregen auch die Folgen des Klimawandels sind, kommt denen nicht in den Sinn.

    • mirror mirror sagt:

      Da schwurbeln wieder die Klimahysteriker. Ein Jahr zu wenig Regen, dann mal ein Jahr zuviel; natürlich ist an allem der Klimawandel schuld. Auto und Kohlekraftwerke verbieten und schon hält sich das Wetter an die Berechnungen der Theoretiker in ihrer Glaskugel und weicht kein My von den langjährigen Mittelwerten ab. Und die Kids auf der Strasse sind so dämlich und glauben diese Märchen.

      • Avatar Hallenser sagt:

        Wann war denn das Jahr mit zuviel Regen?

        Starkregenereignisse sind nicht normal, schon gar nicht im langjährigen Mittel. Du hast doch angeblich Hydrologie studiert. Oder etwa nur angefangen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.