„Wir sind die 2. Welle“: Demo in Halle gegen die Corona-Anordnungen

Das könnte dich auch interessieren …

58 Antworten

  1. Weg solche Figuren sagt:

    Die sollte man alle einsperren bis Corona vorbei ist.
    Bei Wasser und Brot.
    Hoffentlich stecken sie sich gegenseitig und nicht unschuldige Bürger an.
    Die sollten alle Arztkosten selbst bezahlen oder erst gar nicht behandelt werden.

    • Basti sagt:

      „Wir sind die 2. Welle“ klingt wie: wir infizieren euch vorsätzlich. Also gefährliche Körperverletzung.

    • Al. sagt:

      Demokratie, man darf anderer Meinung sein! Auch ohne Repressalien fürchten zu müssen.

    • Gatzke sagt:

      ❗️❗️❗️❗️❗️❗️❗️❗️❗️❗️❗️
      Der Appell geht an ALLE Eltern HIER und ÜBERALL:

      Wenn es soweit ist, daß Maskenzwang an den Schulen herrscht, habt Ihr ALLE als Eltern und Schutzbefohlene die verdammte Pflicht, Eure Kinder mit ALLEN ERDENKLICHEN MITTELN zu schützen❗️❗️❗️

      Keine Lippenbekenntnisse, sondern der Aufstand der Erwachten❗️❗️❗️

      • Heinrich, ... sagt:

        … mir graut vor Dir!

        gez. Gretchen aus Goethes Faust

      • StER Halle sagt:

        Du musst dich schon entscheiden wer aufbegehren soll, die Eltern oder die Schutzbefohlenen. Das es unter den Schutzbefohlenen auch welche gibt die ein Kind haben oder bekommen, ist schon richtig aber nicht die Regel, dass diese dann bereits die Schule besuchen, ist dann biologische gesehen eher nicht möglich.

        Wovor sollen die Kinder geschützt werden? Vor solchen Verschwörungstheoretikern wie du?

  2. 123 sagt:

    Ja Corona geht nicht nur auf die Lunge sondern bei einigen auch ins Gehirn.

  3. M1234 sagt:

    Alle für die Julius Kühn Straße geeignet!!
    Dumme Stadtkinder!

  4. Neustädter sagt:

    Die armen Suppen sollte man mal direkt am Bett eines Beatmenden vorbei führen.
    Ja die Masken sind bei der Wärme anstrengend, aber man sollte es so gut wie möglich versuchen zu ertragen. Gibt auch schwierige Situationen.
    Ich hoffe, die lassen sich nicht impfen und landen letztlich auf der Intensiv. Bleibt mehr für die Vernünftigen übrig

    • Gatzke sagt:

      ❗️❗️❗️❗️❗️❗️❗️❗️❗️❗️❗️
      Der Appell geht an ALLE Eltern HIER und ÜBERALL:

      Wenn es soweit ist, daß Maskenzwang an den Schulen herrscht, habt Ihr ALLE als Eltern und Schutzbefohlene die verdammte Pflicht, Eure Kinder mit ALLEN ERDENKLICHEN MITTELN zu schützen❗️❗️❗️

      Keine Lippenbekenntnisse, sondern der Aufstand der Erwachten❗️❗️❗️

  5. Klarseher sagt:

    Verrückte gibt es überall. Hirnschiss überall…

  6. ejalist sagt:

    Nennt mich Dumm, aber was hat Gates damit zu tun. Bill Gates spendet doch millionen über millionen an geld

    • Basti sagt:

      Menschen, die reich sind und dann was Gutes tun, waren Einigen schon immer suspekt, weil man sowas nicht geistig nicht in Einklang bringen kann … aber kurz gesagt, die Gates-Gegner befinden sich in ihrer eigenen Welt, wo etwas konstruiert wird und aus dem Kontext gerissen wird, wonach Bill Gates angeblich:
      -mit Aliens oder Reptiloiden in Verbindung steht
      -Menschen zwangsimpfen will
      -Menschen irgendwelche Sonden einsetzen will
      -oder an der Vernichtung der Menschenheit interessiert ist
      … und wer weiss was noch … vielleicht irgendein Geheimrezept für nen Kuchen oder er baut ein Raumschiff, um nur 5.000 Menschen vor dem drohenden Meteroiteneinschlag zu retten …

    • Gates? sagt:

      Naja, er ist mittlerweile der größte Geldgeber der WHO, die ja erwiesenermassen eine – vorsichtig ausgedrückt – unglückliche Rolle bei der Bekämpfung der Pandemie gespielt hat.
      Übrigens: der größte Ausgabenposten bei der WHO ist nicht die Bekämpfung von Krankheiten oder Pandemien, nein es sind die Reise- und Spesenkosten der Führungskräfte.

      • Hallenser sagt:

        Hast du dir schon die Hucke vollügen lassen. Noch schlimmer: du hast es einfach geglaubt, ohne es auch nur im Ansatz zu prüfen. Dabei liegen alle Zahlen offen.

        Aber es ist natürlich viel einfacher, vorgefertigte Häppchen zu verdauen, als sich die Schnittchen selbst zu schmieren.

    • Daniel M. sagt:

      Gates Spenden sind weder ehrenhaft noch für die Allgemeinheit. Sie gehen immer Hand in Hand mit Milliardenschweren US-Firmen. Gerade wird in Afrika eine sogenannte Green Revolution durchgedrückt, in der vorgeblich der Bevölkerung geholfen werden soll, ihre Ernährung zu sichern. (AGRA)Letztlich raubt es den Menschen dort die letzte Hoffnung auf Zukunft.
      Gates ist ein gefährlicher Mann durch seine riesigen Mengen an Geld und Unterstützer aus der US-Wirtschaft. (Monsanto, DuPont, Dow, Cargill…)
      Im Bezug auf Corona stört sicher einige die Finanzierung der WHO in erheblichen Teilen durch die Stiftung der beiden Gates. Anders kann ich mir das auch nicht erklären.
      Der Stiftung geht es immer um geopolitische Und ökonomische Interessen, um eine Vormachtstellung der USA, an der benannte Unternehmen und Gates verdienen, zu erhalten und auszubauen.
      Das ist keine Theorie. Das kann man auf neutralen Plattformen, Büchern und sogar mainstreamgängigen Journalen erlesen.

      • Radler sagt:

        So neutral wie QAnon

        • Tadiwe De sagt:

          Ich könnte mir vorstellen, dass die Menschen, die das Schild..opas hegen links tragen… bestimmt mit Absicht dort hin sind, damit Andere sagen können…siehste…alles Rechtsradikale. Medien sind wirklich schlimm….doch die sehr abfälligen Kommentare hier sprechen ebenso Bände….einfach traurig, wie Menschen miteinander umgehen, nur weil sie glauben, sie eären im Recht umd Andere hätten unrecht..
          Doch das war ja schon immer so….ob da Robert Betz noch nachkommt…ich bezweifle, fass sich die Welt jemals ändern wird.

  7. M.Ney sagt:

    Habe mir mal die Figuren angeschaut, die da rumlaufen.Ohne Worte.

  8. Rasti sagt:

    Ich habe mir die Demonstration als neutraler und freiheitlicher Bürger angeschaut. Und in meinen Augen hat da das freiheitlich-liberale Bürgertum demonstriert. Das Klientel, das auch schon 1989 auf der Straße war und auch damals schon von Presse und Politik diffamiert wurde. Sollte mein Beitrag abermals nicht freigeschaltet werden, weiß ich ich endgültig, daß es sich bei dieser Seite um eine linksextremistische Seite handelt und bürgerlich-liberale Meinungen hier nicht erwűnscht sind. Wenn dem so ist, wäre es hilfreich, die Seite entsprechend zu kennzeichnen, damit Faschisten und Kommunisten hier unter sich bleiben können. Als freiheitlicher Demokrat könnte man die Seite dann getrost ignorieren.

    • eseppelt sagt:

      Rasti ist auf dem rechten Auge blind…

    • Hallenser sagt:

      Du hast doch keinen Schimmer von Demokratie und Freiheit. Alles nur vorgekauter Müll, den du unverstanden nachplapperst. Du bist das wahre Wahlschaf. Aber du wirst eben auch genau dafür gebraucht. Wenn dir das reicht, sind alle zufrieden.

      Na, ein bisschen leiser könntest du heulen. Sonst wirst du wegzensiert, du kleiner Jammerlappen.

    • Basti sagt:

      Dann haben wir unterschiedliche Wahrnehmungen. Ich bin beileibe kein Linker, habe mich trotzdem auf deren Seite gestellt, weil die niemanden angepöbelt haben oder beleidigen. Was Eseppelt da auf dem Bild zeigt, sind gefährliche Leute, die nicht liberal sind. Sie geben sich vielleicht teilweise zahmer als man es erwarten würde, aber ich habe noch nie liberale Bürger erlebt, die bei Gegendemonstranten eine Atmosphäre der Einschüchterung schaffen, indem sie ihre Abordnungen Grenzdebiler hinterschicken und drohen „ich will Name und Adresse“ (um ihnen gehörig eins mitzugeben, wenn sie das Haus verlassen). Das sind Methoden von Radikalen. Liberale Menschen würden sich einer Diskussion auf Aufenhöhe nicht verschließen.

    • Uppercrust sagt:

      @Rasti: Bitte den Begriff freiheitlich-liberal nicht mißbrauchen. Das beschädigt die FDP, eine der wenigen Parteien die sachorientiert naturwissenschaftl. Erkenntnisse anerkennt, also u.a. dass es Corona gibt, das Impfen gegen viele Krankheiten hilft, das Gentechnik uns voranbringt etc.Das hat kaum etwas mit diesen Leuten zu tun. Aber jeder darf natürlich meinen und kundtun was er will. Dennoch müssen mehrheitliche Konsensregeln eingehalten werden, ob (oft unsinnige) Geschwindigkeitsregeln oder aktuell (sinnvolles) Masketragen.
      Ich empfehle: https://youtu.be/kk89UlnfJFk

      Bei derselben Gruppe auch ein Video zur ständigen Verunglimpfung von Leuten wie Dieter Nuhr durch Linke, die andere Meinungen nicht zulassen.

      • Haftung herstellen sagt:

        @Uppercrust

        „die FDP, eine der wenigen Parteien die sachorientiert naturwissenschaftl. Erkenntnisse anerkennt, also u.a. … das Gentechnik uns voranbringt …“

        Glaubst du diesen Stuss wirklich? Ja? OK. Geht es schief, bist auch du dran!

  9. Rasti sagt:

    Ach Mensch Enrico, das ist doch nicht Dein Ernst!? Wegen ein paar wenigen Querköppen das berechtigte Anliegen wirklich bùrgerlich-liberaler Demonstranten verächtlich zu machen. Ich war den ganzen Nachmittag dabei, und zwar nachdem ich mir von der Polizei genauere Infos zum Ablauf geholt habe. Ja, man kann jede Demo anhand einzelner Personen und einzelner Aussagen verächtlich machen. Aber ist das seriöser journalistischer Stil. Ich bin durch und durch geprägt von 1989 und weiß, wie Diffamierung funktioniert. Bitte lass uns 31 Jahre später sachlich und demokratisch-freiheitlich diskutieren. Bitte sei nicht Teil dieser Denunziantenkultur, die wir 1989 schon mal hatten. Das ist wirklich eine flehentliche Biite. Du bist hier journalistisch unabhängig. Bitte versuche frei und objektiv zu bleiben. Demokratie ist kein Selbstläufer.

  10. Kritiker sagt:

    Die ich dort sehe, mit solch schrägen Verschwörungsidioten, habe ich nicht an meiner Seite 1989 gesehen.
    Hier sieht man Rechte, Linke und schräge Vögel, aber keine demokratiehungrige Bürger der DDR.

  11. Rasti sagt:

    Als Augenzeuge seien mir noch ein paar Anmerkungen erlaubt, so es sich das journalistische Team von „Du bist Halle“ gefällig zeigt, meine Zeilen freizuschalten.

    Auf Seite der Demonstranten wurden sachliche Redebeiträge gehalten, wie es sich in freiheitlich-westlicher Debattenkultur gehört. Gegenmeinungen wären durch sachlich Gegenargumente beizubringen. Was passierte aber auf dem Markt? Freiheitlich-liberale Bürger bringen sachlich und ruhig in Erwartung eines demokratischen Dialoges ihre Argumente hervor. Und was passiert? Eine krawallige linksextremistisch-faschistische Gegendemo kommt ohne jedes sachliche Argument daher, sondern versucht, die Anliegen der Bürger einfach mit Krawallmusik und Trillerpfeifen niederzubrüllen. Ist das wirklich demokratischer Austausch von Meinungen? Demokratie lebt von Rede von Rede und Widerrede. Von Argument und Gegenargument. Das Niederbrùllen anderer Meinungen ist Faschismus und ich hatte gehofft, daß wir unsere Lektionen aus den Jahren 1933 bis 1945 gelernt haben.

    • Hallenser sagt:

      Kein einziger der Redner, Sänger und potenziellen Körperverletzer war da zum Dialog mit Andersdenkenden. Sie wollten ihren geistigen Dünnschiss laut aussprechen und sie wollten dafür Zustimmung von den Zuhörern und Zuschauern. Mehr nicht.

    • 10010110 sagt:

      Demonstrationen sind nicht der geeignete Rahmen für Diskussionen. Es ist scheinheilig, sich auf einer Demo auf irgendwelche sachlichen Auseinandersetzungen zu berufen.

  12. Lars sagt:

    Die Menschen werden irgendwann die Schnauze voll haben von der Corona-Hysterie – das ist eine Warnung an die Massenmedien, die unentwegt und scheinbar endlos auf dieser Welle reiten! Die Dinge werden maßlos überspannt, und das wird Konsequenzen haben!!
    Noch etwas zum Artikel über die „Sorgen der Ärzteschaft“. Auch und gerade als Nichtmediziner verbitte ich mir das Gerede dieser MB-Vorsitzenden! Es wird immer deutlicher, dass es hier vor allem um die gesellschaftliche Macht und um das Salär von Leuten zu gehen scheint, die im Gesundheitsbereich tätig sind. Und was deren gesellschaftliche Macht usw. angeht – die ist schon jetzt mehr als bedrohlich!! Ich werde mir jedenfalls von dieser Clique nicht vorschreiben lassen, wie ich zu leben habe! Immerhin leben wir pro forma noch in einer freiheitlichen Demokratie!

  13. Rasti sagt:

    Autsch. Also wenn ich die Dialoge hier so lese und es sich wirklich um ernstgemeinte fundamentale Meinungen handelt, dann hat unsere Gesellschaft glaube ein sehr ernstes Problem. Man kann sich jetzt natürlich wochen- und monatelange gegenseitig vollpöbeln. Oder unsere Stadt versucht sich an einem ernstzunehmenden und seriösen Dialog á la der runden Tische 1989. Alles andere ist doch wirklich Kindergarten, große Gruppe. Ich komme mir hier wahrlich veralbert vor und das paßt nicht zu den Hallensern, die ich tagtäglich im Gespräch erlebe.

    • Mitteldeutscher sagt:

      Quatscht du wahllos Leute auf der Straße voll? Du hast doch eben noch behauptet, es gäbe gar keinen Dialog. Entscheide dich mal.

    • Rasta sagt:

      Ein Dialog erfordert 2 Seiten, die sachlich und konstruktiv mit Argumenten die Kunst der Gesprächsführung bewahren. Wenn aber eine Seite einfach nur brüllt, Lügenmärchen erzählt und Fakten nicht glaubt, bzw. sich selber Pseudo-Fakten herbeifantasiert – wie soll da ein Dialog möglich sein?
      Wenn Menschen irgendwelchen Blogs, Youtube-Kanälen oder sonstigen Pseudo-Experten wie KenFM, Neverforgetniki oder eben dem Lokalloser Sven Liebich mehr Glauben schenken, als anerkannten Wissenschaftlern, dann besteht deren Welt nur noch aus Schwarz und Weiß.
      Es gibt keine Einheitsmeinung, aber Debatten setzen Wissen und Sachlichkeit voraus, die bei solchen Spinnern, die sich selbst als 2. Welle bezeichnen und damit vorsätzlich völlig verantwortungslos handeln, nicht mal im Ansatz erkennbar sind.

  14. Rolf sagt:

    Die Menschen werden irgendwann die Schnauze voll haben von der Corona-Hysterie – das ist eine Warnung an die Massenmedien, die unentwegt und scheinbar endlos auf dieser Welle reiten! Die Dinge werden maßlos überspannt, und das wird Konsequenzen haben!!
    Noch etwas zum Artikel über die „Sorgen der Ärzteschaft“. Auch und gerade als Nichtmediziner verbitte ich mir das Gerede dieser MB-Vorsitzenden! Es wird immer deutlicher, dass es hier vor allem um die gesellschaftliche Macht und um das Salär von Leuten zu gehen scheint, die im Gesundheitsbereich tätig sind. Und was deren gesellschaftliche Macht usw. angeht – die ist schon jetzt mehr als bedrohlich!! Ich werde mir jedenfalls von dieser Clique nicht vorschreiben lassen, wie ich zu leben habe! Immerhin leben wir pro forma noch in einer freiheitlichen Demokratie!

    • StER Halle sagt:

      Die unglaubliche Geschichte wie Lars zu Rolf wurde, kannst du sie erzählen? Ich bin echt gespannt, oder hast du die genauso vergessen, wie die scheinbare Tatsache, das du den Text mit gleichem Inhalt bereits geschrieben hattest.

  15. farbspektrum sagt:

    Neuseeland ist seit 100 Tagen Corona-frei.

    • Althallenser sagt:

      „Derzeit gibt es nach offiziellen Angaben noch 23 aktive Infektionsfälle im Land.“
      https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/coronavirus/corona-pandemie-neuseeland-seit-hundert-tagen-ohne-neuinfektionen-16896864.html

      Bitte keine Fake-News verbreiten!

      • farbspektrum sagt:

        Bitte verstehend lesen, was man verlinkt.
        „Derzeit gibt es nach offiziellen Angaben noch 23 aktive Infektionsfälle im Land. Die Infizierten steckten sich aber nicht in Neuseeland an, sondern wurden bei der Einreise positiv getestet und in Quarantäne-Einrichtungen untergebracht.

        • Althallenser sagt:

          Es befinden sich – offiziell bestätigt – 23 Menschen in Neuseeland, die das Corona-Virus in sich tragen. Von jedem geht das gleiche Infektionsrisiko aus, wie überall sonst auf der Welt. In Deutschland fing es mit einem offiziell bestätigten Fall an. Neuseeland ist NICHT Corona-frei. Bitte diese einfache Tatsache verstehen und nicht gleich pöbeln, nur weil dir schon wieder ein Fehler unterlief.

          • farbspektrum sagt:

            Bitte informieren, bevor man etwas postet. Wer in Neuseeland einreist, muss 2 Wochen in Quarantäne. Er hat also keine Möglichkeit in Neuseeland jemanden anzustecken.

          • Althallenser sagt:

            Neuseeland ist nicht Corona-frei. Du hast einfach unrecht.

            Seriöse Medien melden korrekt, dass es seit 100 Tagen keine Neuinfektionen vor Ort gab. Nur die BILD fabuliert 100 Tage Corona-Freiheit und du schreibst es unreflektiert und ohne zu hinterfragen ab. So verbreiten sich Fake-News. Sieh es ein, es war (d)ein Fehler.

          • farbspektrum sagt:

            „Mitte Juni erklärte sich der Inselstaat im Südpazifik offiziell für Coronavirus-frei.“ (FAZ)
            Lügenpresse?

          • Althallenser sagt:

            Nein. Du hattest nur unrecht mit der Aussage, Neuseeland sei Corona-frei.

            Wir haben Anfang August und es gibt 23 offiziell bestätigte Fälle in Neusseland.

          • farbspektrum sagt:

            Mach dich doch mit deinem Rumgewinde nicht lächerlich. Die Einreise der Infizierten wurde verhindert und sie kamen auf eine Quarantänestation.
            Hier was für deine Bildung:
            „Der Begriff Quarantäne geht zurück auf die Zeit der großen Pest-Pandemie im 14. Jahrhundert. Die Pest stammte damals aus dem Mongolenreich, drang bis ans Schwarze Meer vor und erreichte von dort über das Mittelmeer Europa – also über den Seehandel.
            Woher stammt der Begriff „Quarantäne“?

            Woher stammt der Begriff „Quarantäne“?
            Woher stammt der Begriff „Quarantäne“? 2 Min

            Audio herunterladen (1,7 MB | MP3)
            Venedig schützt sich vor der Pest: Schiffsbesatzung 40 Tage isoliert

            In Italien gab es zwei Städte, die im Seehandel konkurrierten: Genua und Venedig. Um die Pest einzudämmen beschloss Venedig, ankommende Schiffe 40 Tage lang zu isolieren. Das heißt, die Schiffe lagen im Hafen, die Besatzung durfte aber nicht an Land. Von dieser Zahl 40 – italienisch quaranta – leitete sich die Quarantäne ab. “ (swr)
            Kein Mensch mit Verstand hätte nun behauptet, gäbe es einen Pestkranken an Bord, in Italien gäbe es die Pest.

          • Althallenser sagt:

            Wenn sich einer windet – ich bin es nicht.

            Die Einreise wurde nicht verhindert. Sie befinden sich nicht auf einem Schiff, einer einsamen Insel oder einer Raumstation. Sie befinden sich in Neuseeland. Fakt ist, es gibt – offiziell von der Regierung Neuseelands bestätigt – 23 Infizierte in Neuseeland. Somit ist Neuseeland nicht Corona-frei. Wer etwas andere behauptet, lügt.

            Man könnte dir zugute halten, dass du einfach nur nicht nachgedacht hast, als du die Bild-Schlagzeile gelesen und nachgeplappert hast. Vielleicht noch, dass du die anderen, faktisch richtigen Schlagzeilen nicht richtig gelesen oder zumindest nicht richtig verstanden hast („Keine Neuinfektionen“ ist nunmal was anderes als „Keine Infektionen“). Aber deine Unfähigkeit, auch nur den kleinsten Fehler einzugestehen, macht es echt schwer, dich überhaupt ernstzunehmen.

          • farbspektrum sagt:

            Du kannst noch so sehr mit den Füßen trampeln, Quarantäne findet immer auf dem Gebiet des Staates statt, der die Quarantäne ausspricht,.

          • farbspektrum sagt:

            Du kannst noch so sehr mit den Füßen trampeln, Quarantäne findet immer auf dem Gebiet des Staates statt, der die Quarantäne ausspricht,.

          • Althallenser sagt:

            Ich hab doch gar nicht behauptet, sie wären außerhalb von Neuseeland. Sie sind in Neuseeland. Somit ist Neuseeland nicht Corona-frei. Glückwunsch zu dieser Erkenntnis. War ja eine schwere Geburt. Lies nicht so viel Bild oder schreib zumindest nicht einfach ab, ohne nachzudenken, dann passiert dir das vielleicht nicht mehr ganz so oft.

          • Farbrektum sagt:

            @Althallenser: Ich bewundere deine Ausdauer mit diesem Kind, der im Körper eines Rentners steckt. Solch renitente Rechthaberei ohne jegliche Fehlereinsicht oder Selbstreflektion und das zum tausendsten Male. Da ist jede Hoffnung verloren. Ich freue mich auf den nicht mehr allzu fernen Tag in der Zukunft, wenn das Alter sein Übriges tut und das hier aufhört. Manche versuchen positiv in Erinnerung zu bleiben, manche sind aber einfach nur destruktiv, nerven unentwegt und wundern sich dann, dass kein Hahn nach ihnen kräht.

  16. Farbtraum sagt:

    Neuseeland ist seit 100 Tagen Corona-frei.

    Selten ist eine Meldung so schlecht gealtert.

    https://www.tagesschau.de/ausland/neuseeland-auckland-lockdown-101.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.