Wohnpark am Paulusviertel wird mit Fernwärme erschlossen: Bauarbeiten gehen weiter

Das könnte dich auch interessieren …

14 Antworten

  1. Leider dient zur Zeit diese Fernwärmetrasse nur dem Wohnpark am Paulusviertel. Hoffentlich hat man die Rohrleitungen etwas stärker dimensioniert, um zur Zeit noch unschlüssige Anrainer an der Trasse von dem Vorteil eines Anschlusses an das Fernwärmenetz zu überzeugen!!

    • Hansimglück sagt:

      Bist du dir sicher, dass das so ist? Ich habe anderes gehört. Von abgefragten Anliegern in der Willy-Lohmann-Straße soll sofort Interesse bestanden haben.

  2. Fadamo sagt:

    Ein richtiger kachelofen ist gemütlicher wie fernwärme.

  3. Meckerbock sagt:

    und das kohlen schleppen auch und asche raus bringen und Wohnung saubermachen und und und .. ist alles viel gemütlicher .. 😉

  4. Fadamo sagt:

    Mollige wärme hat seinen preis.

  5. Keneder sagt:

    @HansimGlück,
    ja, wurde von der EVH so in den Medien verkündet. Wäre ja schön, denn nicht nur das Paulusviertel stellt sich besonders während der Heizperiode durch die Vielzahl von Ofenheizungen als großer Feinstaubproduzent heraus.

  6. Wilfried sagt:

    Fandamo, lern doch mal deutsch: Wärme ist ein femininum, die hat immer noch „ihren“ Preis…

  7. Wilfried sagt:

    Mit deinem magelhaften Geschreibsel schon…

  8. mirror sagt:

    Die Klimaschutzstudie in Potsdam ist zu dem Ergebnis gekommen, dass der Ausbau der Fernwärme weit mehr zur CO2-Reduzierung beiträgt, als die Verstärkung des ÖPNV und die energetische Gebäudesanierung.
    Neben den ganzen Zerredungs-Arbeitskreisen in der Verwaltung arbeiten die Stadtwerke als Einzige am Klimaschutz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.