Ab sofort auch Straßenbahnen zum Rannischen Platz und über die Beesener Straße

Das könnte dich auch interessieren …

25 Antworten

  1. Avatar Vivian sagt:

    Ein Aktueller Angepasster Fahrplan wäre nett, den auf der Havag Seite (auch FB) steht noch nix auch noch keine Meldung dieser Freigabe der Strecke

    • Avatar Schennefiefe sagt:

      Einfach an die Haltstelle stellen. Ob da nun was bei FB oder auf der Havag Seite steht oder nicht – wenn du mitfahrn willst, musst du schon einsteigen. Kannst du den ganzen Sonntag lang überprüfen. Sonne scheint, los gehts!

  2. Avatar Hazel sagt:

    Na da bin ich guter Hoffnung, das in Trotha und im Giebichensteinviertel auch bald die Bahnen wieder fahren, nach 1 Woche……

  3. Avatar Schippe sagt:

    Super. Nur noch drei Wochen, dann fährt vielleicht auch die 1 wieder übern Böllberger Weg!
    Grandiose Leistung der HAVAG. Ich krieg mich vor Freude gar nicht mehr ein.
    Was allerdings klappt, ist die Berichterstattung über die eigenen Heldentaten. Die haben bestimmt, gaaanz wichtig, ihr social Media Team verstärkt.
    Nur nimmt keiner von denen eine Schippe in die Hand.

    • Avatar Roshi sagt:

      Was willst du denn im Böllberger Weg? Da ist nichts. Zum Haus der Wohnhilfe kommst du mit dem Bus…

      • Avatar Halle sagt:

        Du wohnst dort wohl sonst würdest du nicht so ein Stuss schreiben

      • Avatar Hal-Süd sagt:

        Schwachmatt, am Rande vom Bölli in den Wohngebieten müssen viele auf Arbeit und die haben auf deutsch die Schn…voll das sie entweder die große Runde fahren müssen oder ewig laufen müssen ist sie zu Hause sind bloß weil wir für die Havag Niemandsland sind

        • Avatar Wörmlitza sagt:

          Auf Arbeit mit der Bahn? Ja, genau. Ausgerechnet diese Woche mussten sie das. Auto ging nicht, weil … tja .. weil .. Schnee .. ach so .. öhm … muss weg

        • Avatar Philipp Schramm sagt:

          @Hal-Süd
          Du unterstellst den Leuten von der HAVAG also soetwas wie Faulheit. Ganz großes Kino.
          Sei doch froh, das sie überhaupt alles Mögliche tuen, damit es wieder läuft.
          Vorallem sei froh, das nicht in einem Gebiet in Bayern, Schweiz, Österreich lebst, die teilweise tagelang, oder in Extrem-Fällen auch wochenlang komplett von der Aussenwelt abgeschnitten sind und quasi nur aus der Luft versorgt werden können.
          Begreif doch endlich, das sich diese Schneemassen nicht einfach in Luft auflösen können. Das dauert halt, wie da wieder halbwegs Ordnung herrscht.
          Ich selbst war auch betroffen, weil ich nicht aus der Tiefgarage kam. Also musste ich unfreiwillig eine Woche Urlaub „opfern“.
          Aber deswegen rege ich mich nicht auf, im Gegenteil, ich habe meinem Vater, der auch mein Hausmeister ist, unter die Arme gegriffen und ihm geholfen.

          • Avatar Hal-Süd sagt:

            Ich habe niemanden Faulheit unterstellt, den Schuh ziehe ich mir nicht an aber es fällt halt auf das die Linien über den Bölli bei solche Extremen immer , ich betone immer hinten an stehen@ Wörmlitza zu Fuß bis zu einem Verkehrsmittel welches fuhr mit zigmal umsteigen , mein Arbeitgeber hat nicht gefragt wie ich auf Arbeit komme und Frage nach Urlaub gab einen lauten Lacher

          • Avatar Ich bin's sagt:

            Endlich mal jemand, der aus der Situation das Beste macht und positiv denkt und handelt! Vom meckern wird es nämlich nicht besser! Mach bitte weiter so! 😉

  4. Avatar Malte sagt:

    Solange die Vorstände der HAVAG pünktlich ihr Gehalt überwiesen bekommen, ist doch alles in Ordnung…

  5. Avatar Philipp Schramm sagt:

    Können Einige von Euch immer nur meckern? Habt ihr echt keine anderen Probleme? In der Zeit, in der ihr Eure Beiträge schreibt und Euch über andere aufregt, hättet ihr Besen und Schaufel/Schneeschieber in die Hand nehmen können und zumindest vor Eurer eigenen Tür den Schnee beseite räumen können.
    Aber meckern und sich aufregen, ist ja wie immer noch die einfachste Art.

    Von mir zumindest geht ein ganz großer Respekt und ein Dankeschön an die Helfer, die alles dafür tun, das die Straßenverhältnisse sich wieder normalsieren und auch der Personennahverkehr wieder läuft.
    Das gilt auch für die Mitarbeiter der Stadtreinigung und der Wohnungsgesellschaften, die Extra-Schichten schieben, damit der Tonnen abgeholt werden.
    Danke auch die Baufirmen, die ihre Fahrzeuge und Radlader zur Verfügung stellen, damit die Schneemassen aus der Stadt transportiert werden können.

    • Avatar Malte sagt:

      Stadtreinigung ist OK, aber Wohnungsgesellschaft kannste hier voll in die Tonne… Hier hat ein Genossenschafter ohne Aufforderung die Schippe bedient und mußte sich dann noch lauwarmes Zeitungsdeutsch wie aus ND oder Freiheit sagen lassen… Dank geht anders.
      So macht man zivilgesellschaftliches Engagement gut kaputt.

    • Avatar Ich bin's sagt:

      👍👍👍👍👍👍👍😊😊😊😊

  6. Avatar Ek sagt:

    Nun ist aber mal gut mit solchen selbstverständlichen Meldungen

  7. Avatar Margit Fischer sagt:

    guten tag

    hätte gerne gewusst ob die strecke linie 1 ab morgen wieder zum rannischen platz fährt sonst müsste ich ja wieder die 3 woche ein teil laufen
    vielen dank

    bleiben sie gesund

    • Avatar Ln sagt:

      Ja, aber als Bus (SEV66).

      Und nur in eine Richtung. Dafür immer im Kreis.

      Ansonsten eben die Linie 1E.

      Wie im Artikel geschrieben steht.

      An 3 Wochen laufen ist noch niemand gestorben.

  8. Avatar TaeTae sagt:

    Schade nur, wenn man gut ne Stunde am Markt wartet, um sich ein ganz kleines Stückchen weg spart. Ab sofort wäre damit also komplett gelogen.

    • eseppelt eseppelt sagt:

      doch, das ab sofort stimmte. Aber man muss schon seine Augen aufmachen um zu sehen, dass direkt Eingangs der Schmeerstraße die Feuerwehr stand und damit für gut eine Stunde kein Straßenbahnverkehr möglich war. Wenn man auf dem Markt gestanden hätten, hätte man das gesehen und bräuchte nicht sowas zu kommentieren

      • Avatar TaeTae sagt:

        Entschuldigung er Seppelt, aber Ihre Aussage macht keinen Sinn. Wissen Sie überhaupt zu welcher Uhrzeit ich dort stand? -Nein
        Feuerwehr war nicht zu sehen! Auf meinem ganzen Weg von Giebichenstein bis zum Rannischen Platz nicht. Und somit auch nicht in der Schmeerstraße. Also brauchen Sie mir nicht sagen, dass dort irgendwo gearbeitet wurde.
        Wie auch immer, diese ganze Situation der HAVAG und nun auch Ihre Worte bringen mich echt zur Weißglut.

  9. Avatar deofr sagt:

    Laufen ging auch nicht, nichts ging in der Stadt, eine Schande! Schämt euch, Micha würde auf die Reihe gebracht. Nichts und nun wollen alle gelobt werden wad für ein Theater

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.