Ärmlich: wegen der Haushaltssperre gibt es in diesem Jahr keine Blumen am Ratshof

Das könnte dich auch interessieren …

26 Antworten

  1. Das Wohl des Menschen steht hinten an weil es nur ums Geld geht: sparen wo der Staat nur kann sagt:

    “ Ärmlich: wegen der Haushaltssperre gibt es in diesem Jahr keine Blumen am Ratshof “

    Ärmlich und erbärmlich. Einfach nur peinlich…

  2. Freiwillige Minderleistung sagt:

    Hauptsache, das Geld hat für das hässliche Herz gereicht.

  3. Feingeist sagt:

    2015 ff. hat es noch geheissen, dass D ein unermesslich reiches Land ist.

    Und jetzt reicht es nicht einmal mehr für ein paar popelige Blumen!

    Frage:

    Was ist seit 2015 passiert, dass D so dermaßen vor die Hunde gegangen ist ???

  4. Geiz ist geil ! sagt:

    Wir mussten ja schon lange genug auf Kohls blühende Landschaften warten , jetzt ist es endlich so weit , der von der CDU gesäte Samen geht auf u. treibt alternativlos erstes Grün.

    • Hans G. sagt:

      Kannst Dir bei YouTube ja gerne die Bilder der 90er anschauen, da siehst Du die Folgen der DDR In seiner ganzen Pracht. Verglichen damit kann man ganz gut von blühenden Landschaften reden.

      • politischkorrektklimaneutralgendergerechtdiskriminierungsfrei sagt:

        Warts ab , wenn die so weitermachen wirst du dich bald nach den kuscheligen DDR- Verhältnissen warm u. satt zurücksehnen.Du kannst dir zwar heute jeden Tag dein Geschlecht neu aussuchen u. damit die Toilette auf die du gehst , deine Dauergäste die von dir ewig durchzufütttern und zu behausen sind aber nicht.

        • wie gewählt, so bekommen, nur schlimmer sagt:

          Wenn aus lauter Dummheit erst noch Gas und Öl so richtig knapp werden und die Wirtschaft krachen geht, wird uns die DDR wie eine einzige glückliche Kindheit vorkommen.

  5. Händel sagt:

    Peinlich und beschämend! Ich steig vom Sockel und verlasse diese Stadt! Tschüß – Euer Schorsch Händel

  6. Lachmicheckig sagt:

    Was glaubt ihr eigentlich, wieviel Geld fremder Steuerzahler bereits in Halle gestopft wird?

  7. Blödquatscher entlarven sagt:

    Innerhalb von 15 Minuten 5 Kommentare unter 5 verschiedenen Namen – von ein und derselben Person, die noch nie etwas für die Gemeinschaft geleistet hat. Schwach.

  8. Adam R. sagt:

    Wenn man ständig Geld zum Fenster rausschmeißt, wie z.B. bei den Schotterungen an der Saale, fehlt es eben an anderer Stelle.

    • Hans G. sagt:

      Waren das nicht Förderungen? Und kommt nicht durch den Stopp ggf. ein großer finanzieller Schaden auf die Stadt zu? Aber gut, wer gegen die Schotterung war, ist wohl selten die hellste Kerze.

      • eseppelt sagt:

        Die Schotterungen an der Saale waren eigentlich zu 109 Prozent gefördert.

        Nach dem Stadtratsbeschluss zum Stopp der Arbeiten sieht das anders aus. Eine hohe sechsstellige Summe muss nun die Stadt selbst begleichen

        • Hans G. sagt:

          Ich vermute es ist auch ohne Stillstandskosten von ~45.000€ pro Monat eine sechsstellige Summe, die auf die Stadt zukommt? Und die Maßnahme war, wenn ich mich richtig erinnere, sogar einstimmig vom Stadtrat beschlossen. Zum Glück muss da keiner für die Unfähigkeit in irgendeiner Form Haften.

          • außer für Wiegand sagt:

            „Zum Glück muss da keiner für die Unfähigkeit in irgendeiner Form Haften.“

            Dein erster vernünftiger Satz seit Monaten (nur „haften“ wäre noch schön gewesen).
            Das scheint zunehmend das Grundproblem dieser Stadt zu sein: Egal wie oft gemurkst wird, es hat für die Verursacher keinerlei Konsequenzen.

        • Stachel sagt:

          109%?
          100% Prozent ist voll gefördert. Alles nur Mathematik.

  9. Rot sagt:

    scheißt doch die Stadt zu und ballert die ganze Kohle in Kriegswaffen

  10. Müller sagt:

    Da merkt man eben, wenn der Chef der Repräsentation nicht mehr da ist…das hätte es so nicht gegeben

  11. Paul sagt:

    „Doch zur Eröffnung der Händelfestspiele auf dem Marktplatz war das Getuschel groß.“ Wer soll denn da getuschelt haben? Wer schreibt denn so ein Blödsinn?

  12. BR sagt:

    „Blumen wären eine neue “freiwillige Aufgabe”.“
    Wer soll das „freiwillig“ übernehmen, bei den Preisen??

  13. Klasse sagt:

    Gott sei Dank haben unsere heldenhaften Stadträte nochmal etliche tausende Euro für was Wichtiges rausgehauen: Regenbögenbänke und Wickeltische in jedem Pissoir.
    Klasse. Meine Helden.
    Wen interessieren schon Schulsanierungen.

  14. Hans G. sagt:

    Zum Glück leisten wir uns eine unnötige Fähre und einen zweiten Mietspiegel für zusammen einen sechsstelligen Betrag. Glückwunsch.

  15. Elfriede sagt:

    “ Wer Geld hat, kann sich Schuhe kaufen;
    wer keins hat, der muss barfuß laufen.“

    Worte meines Großvaters

  16. Emmi sagt:

    Ich finde es echt beschämend, die 100. Händel Festspiele und keine Plakate. Der Boulevard ist nicht geschickt, keine Hinweise am Bahnhof, kein Schaufensterwettbewerb wie sonst. Es ist einfach traurig, welche Außenwirkung. Das ist Werbung für Halle

  17. Katarina M. sagt:

    Die Stadt lebt seit Jahren über ihren Verhältnissen und ist ständig mit mehreren hundert Millionen Euro im Kassenkredit (ähnlich Dispo Kredit).
    Anstatt auf eine Haushaltskonsolidierung hinzuarbeiten werden im Stadtrat immer wieder geldvernichtende Entscheidungen getroffen, wie Stop der Reparaturarbeiten am Saaleufer (Rückzahlung der Fördergelder und Schadensersatz an Baufirma), 100 TEUR für Mietspiegel, 20 TEUR für Fährverkehr auf der Peissnitz, Gender neutrale Wickeltische usw. All das kann man machen, man muss es sich aber leisten können. Irgendwann stürzt jedes Kartenhaus zusammen.

  18. Ut sagt:

    Halle hat auch keine Blumen verdient

  19. Robert sagt:

    Eine kleine Geste,dass der Ratshof auch auf etwas verzichten und somit ofer vollbringen.

  20. Fritz Müller sagt:

    HaUSHALTSSPERRE, ABER ganz vorne in der Flüchtlingspolitik glänzen wollen…., tja da müssen wir durch – gewählt ist gewählt. Selber Schuld sag ich da mal… Meine damit den Beschluss der Rotgrünen freiwillig auf „Teufel komm raus“ mehr Flüchtlinge aufzunehmen.

  21. Tim Buktu sagt:

    Immerhin wurde das Geld für Bernds Feuerwehrauto ausgegeben, anno 2020. Wer sinnlos Kohle für die Coronaparanoia rausschmeißt, braucht sich hinterher nicht zu wundern…

  22. Hölle Saale sagt:

    Nichts Neues aus Hölle.

  23. Steff sagt:

    Halles Situation ist durch die widerwärtige Betrügerhauptstadt Magdeburg herbeigeführt.

    Die Lösung heißt weg von diesem Magdedorf … und Halle hängt dieses Hauptstädtchen ab.
    Sachsen-Anhalt müßte eigentlich Entwicklungshilfe MD heißen.
    Jeder, der auch nur im Ansatz Verstand hat, weiß das.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.