Andrang auf das Impfzentrum in Halle: in 10 Kabinen wird geimpft. Heute auch Impfungen im Bergmannstrost

Das könnte dich auch interessieren …

59 Antworten

  1. Kerstin sagt:

    „Wir haben bereits im Oktober entschieden, die Impf-Angebote des Öffentlichen Gesundheitsdienstes auszubauen. Der zusätzlich aktivierte Standort in der Heinrich-Pera-Straße ….“

    Im Oktober bereits beschlossen? Klopft sich da jemand selbst auf die Schulter?
    Das Zentrum in der Pera-Str. wurde Ende September geschlossen, viele wurde geschlossen.
    Es lässt sich leicht etwas „ausbauen“, wenn man vorher alles runtergefahren hat.
    Nun die Reaktivierung als „Angebote ausbauen“ zu bezeichnen ist ein Witz. Aber wahrscheinlich hätte der Begriff „Wiedereröffnung“ den Beigeschmack gehabt von… hm… „etwas falsch gemacht mit der vorherigen Schließung“. Und sowas passt nicht zu unserem Geier.

    • Anja_ist_schlauer sagt:

      Und was willstdu damit sagen? Dass du alles durchschaust und es beser weißt?
      Super

      • Judith sagt:

        Einfach geöffnet lassen können, wäre schlauer gewesen. Gab überhaupt keine Notwendigkeit es zu schließen. Mehr Angebot, mehr Nutzung. Allein alles auf die Hausärzte zu verteilen ist nicht zielführend gewesen. Aber wir alle lernen ja jeden Tag dazu. Also wer das zulässt.

  2. Antifa Halle sagt:

    Ich überlege gerade ob ich mich absichtlich infiziere. Wäre nur blöd, wenn man dann doch im KH landet, das will man dem Personal dort ja auch nicht antun. Leider treibt einen der Staat mit seinem Impfdiktat und bescheuerten Maßnahmen zu solchen Überlegungen. Auf den schlechten Erpressungsversuch („Lass dich impfen“ und anderer Blödsinn) werde ich auf keinen Fall eingehen, dafür sind mir Freiheit und Demokratie einfach zu wichtig.

    • Rudi Ratlos sagt:

      Ich wußte nicht, dass die Demokratie und die Freiheit verteidigt werden müssen. Gegen wen oder was müssen die verteidigt werden? Sich nicht Impfen lassen, soll die beiden schützen? Wie soll dieses gehen? Sie wissen aber, dass Märtyrer nur zu solchen werden, wenn sie ihr Leben für die Sache geben? Also ab auf eine Corona Party ordentlich anstecken und dann auf der ITS die Freiheit und Demokratie verteidigen.
      Oder den ganzen Quatsch vergessen, den Irrtum erkennen und Impfen gehen.

      • Antifa Halle sagt:

        „Ich wußte nicht, dass die Demokratie und die Freiheit verteidigt werden müssen.“

        Der Impffaschismus breitet sich gerade global aus, die Mächtigen versuchen Grundrechte an – wohl bald auch regelmäßige – Impfungen zu knüpfen. Merken Sie gar nichts mehr oder trollen Sie einfach nur?

        • Schwester Agnes sagt:

          Merken die erst dann, wie sie die ganze Zeit verarsc… wurden, wenn sie sich jährlich 4x gegen alles boostern müssen, weil sie sonst keine Freiheitsrechte (früher auch Grundrechte genannt) mehr haben.

      • Ralph Gäbler sagt:

        Du schreibst nur müll dein Name ist programm

    • Ebbe04Sand sagt:

      Typen wie dir sollte man eine mögliche Corona- Behandlung auf der ITS generell nur unter Vorbehalt angedeihen lassen. Wenn ein Notfall reinkommt, musst du den Platz räumen, fertig! Und bitte den Namen ändern, dein Geschwurbel hat mit Antifa soviel zu Tun wie eine Telgramgruppe mit seriöser Berichterstattung.

    • Maik sagt:

      Demokratie ist keine herrschaftsfreie Staatsform. Das dürften Sie mehr als 30 Jahre nach Ende der DDR langsam auch mal verstanden haben. Das wusste schon der gute Abraham Lincoln. Oder Aristoteles. Und wenn Sie des altgriechischen nicht mächtig sind, wovon ich bei den meisten hier ausgehe (was habt ihr eigentlich in der Schule gemacht, außer in der Nase zu bohren?), können Sie das auch sehr schön beim Kollegen Möllers nachlesen. PS: Einbildung ist keine Bildung.

      • Ab zur Nachschulung! sagt:

        „Und wenn Sie des altgriechischen nicht mächtig sind, …“ … aha! Altgriechisch schreibt man aber gross, du arroganter Schnösel!

      • Marcus Brody jr. sagt:

        Netter Joke.
        »Kann mich hier irgend jemand verstehen? Spricht hier jemand Altgriechisch?«
        Fragte das nicht Marcus Brody, als er in Iskenderun eingetroffen war? Das war auch der Hollywood-Maik-Typ, der sagte: »Folgt mir, ich kenne den Weg.« Der Gesprächspartner antwortete: »Hat er sich nicht einmal in seinem eigenen Museum verlaufen?«

        • HALLunke sagt:

          Und der junge Indi steht für alle Coronaleugner: „Alle außer mir haben sich verlaufen!“ 🙂
          Vielen Dank für den Hinweis, was man bei solchem trüben Wetter mal wieder angucken kann.

    • Franzka sagt:

      @ Antifa…
      Und hast Du auch einen Lösungsvorschlag oder kannst Du nur meckern? Was sollte Deiner Meinung nach getan werden?

      • Antifa Halle sagt:

        Die Leute aufklären, wie sie ihr Immunsystem natürlich stärken können, damit es nicht zur Überlastung der Krankenhäuser kommt. Kapazität der Krankenhäuser erhöhen. Im Frühjahr alle „Maßnahmen“ fallen lassen, damit natürliche Herdenimmunität erreicht werden kann (wirksamer als Impfungen).

        • Hübi sagt:

          Es gibt Möglichkeiten, mein Immunsystem gegen Corona zu stärken? Jetzt bin ich aber ganz hellhörig. Wie kann ich das erreichen? Mit Ingwer Shots? Heilkräutermischung? Warum haben Sie diesen Lösungsweg nicht schon den 100.000 Toten mitgeteilt und für sich behalten?

          Ich bin ganz Ihrer Meinung, die Kapazität der Krankenhäuser zu erhöhen. Jetzt wo reihenweise die Pflegerinnen und Pfleger auf den Intensivstationen kündigen, sollten wir vielleicht über Roboter nachdenken, die den Job kurzfristig machen wollen, bis eine Gesundheitsreform da ist.

          Gut, dass Sie Ende November über Maßnahmen im Frühjahr nachdenken. Das hilft uns JETZT weiter.

          In dem Sinne – Danke für nichts!

          • Steff sagt:

            Wie man sein Immunsystem stärken kann???
            Schon die Frage wirft kein gutes Licht auf dich.

            Gesunde Lebensweise, genügend Schlaf, Sport, weniger Katastrophennachrichten konsumieren, gesunde Ernährung.
            Das sind elementare wirksame Maßnahmen.

            Bitte. Gern geschehen.

          • Hübi sagt:

            @Steff
            Ich fragte nicht nach allgemeingültigen Maßnahmen, sondern nach coronaspezifischen Maßnahmen, welche eine Impfung obsolet machen. Leider haben Sie mir da nicht weitergeholfen.

          • Steff sagt:

            Hübi

            Diese allgemeingültigen Maßnahmen helfen auch bei Corona.
            Und zwar besser und dauerhafter als die Impfung.
            Dieser zusammengewürfelte Pharmamüll kann es nicht mit dem sich über Millionen Jahre entwickelten Immunsystem aufnehmen.

            Also. Gesund leben bewirkt eine starke Konstitution und Immunabwehr.
            Sie erkranken an Corona. Der Verlauf wird nicht schwer sein und … sie sind immun, denn das System hat Corona erkannt und wirksam bekämpft. alles juut.

            Und Omikro? Das ist doch eine neue Mutation.
            Genau. Wie bei jeder Grippewelle.
            Die Mutationen sind viel ansteckender …. und viel weniger gefährlich.
            Auch wenn die Nachrichten was anderes sagen.

          • Kante sagt:

            „Ich fragte nicht nach allgemeingültigen Maßnahmen, sondern nach coronaspezifischen Maßnahmen, welche eine Impfung obsolet machen.“

            Hast du schon jemals begriffen, wozu das Immunsystem bei Lebewesen dient und wie es funktioniert?
            Hast du dich jemals richtig über die Wirkungsweise der mRNA-„Impfungen“ informiert?
            2x nein, sonst würdest du ganz andere Fragen stellen.

          • Frösi sagt:

            @ Hübi
            Hättest mal hinter den Vorhang von dem Kasperletheater schauen sollen innerhalb von 2 Jahren.
            Dann wüsstest du das z.B.
            Vitamin D (am besten in Verbindung mit K2) , Zink, Kurkuma, Schwarzkümmelöl, Quercetin , Knoblauch und ja auch Ingwer nur um ein paar Beispiele aufzuführen sehr gut gegen Covid Erkrankungen vorbeugen bzw. einige davon entgegenwirken bei beginnender Infektion.
            Nichts zu danken …

          • Hübi sagt:

            Die aktuellen Entwicklungen zeigen doch gerade, dass es zu bedeutend mehr Hospitalisierungen kommt als bei einer üblichen Grippe. Die Menschen im Krankenhaus kommen mit ihrem Immunsystem eben nicht gegen das Virus an. Durch das kaputtgesparte Gesundheitssystem bleiben leider kaum Kapazitäten auf den Intensivstationen. Die Folge betrifft uns alle: Denn auch die OPs eurer erkrankten Eltern/Großeltern müssen aufgeschoben werden.

            Eine Impfung steuert dem entgegen, unter der Voraussetzung, dass der Impfschutz alle 5 Monate aufgefrischt wird. Langzeitfolgen kennen wir alle noch nicht. Allerdings wurde der Wirkstoff millionenfach verimpft. Ich gehe lieber das Risiko ein, dass mir in 10 Jahren ein dritter Arm wächst, als mit Lungenentzündung auf der ITS zu sterben.

            Alternative wäre ein Lockdown, um das Infektionsgeschehen so weit zu bremsen, bis das Gesundheitssystem wieder regulär arbeiten kann.

            Von vielen Impfskeptikern hört man immer die Forderung nach „Zusammenhalt“. Wie können wir also zusammenhalten, um einen gesellschaftlichen Kollaps zu verhindern, wenn ihr weder Bock auf Impfen oder Lockdown habt?

          • Steff sagt:

            Dein Fehler ist die Grundannahme, dass diese Grippewelle etwas besonderes ist, verbunden mit der widerlegten Hypothese, dass die Impfung ein wirksames Mittel ist.

            Die Erkrankung betrifft vorwiegend Ältere, deren Immunsystem nicht mehr volle Leistung bringt.
            Ein Immunsystem auf normalem Niveau reicht aus.

            Impfen bringt gar nichts. Schon gar keinen Zusammenhalt.
            Schön reingefallen auf die verbreitete Nachricht, dass impfen solidarisch sei. Warum sollte impfen eigentlich solidarisch sein? Jeder läßt sich doch ganz egoistisch selbst impfen. Um sich zu schützen !!!!!
            Nur wirkt die Impfung nicht, sie verhindert nicht mal die Übertragung.
            Wo also ist die Solidarität???

        • Dande sagt:

          es hatt aber auch damit zu tun, dass nicht alle gleich sind, Unterschiedlichkeit als Überlebensstrategie.

          Mal davon abegesehn dass das Immunsystem durch Einflüsse geschwächt sein kann, unterscheidet es sich von Mensch zu Mensch etwas. Daher merken einige gar nichts von der Infektion, manche etwas und andere landen in Krankenhaus.

          Das bedeutet aber nich das die, die in Krankenhaus landen ein schlechtes Immunsystem haben (davon ausgehend das es nicht durch andere Faktoren geschwächt ist)y sondern nur eines haben das anfällig gegen Corona ist aber dafür dann stark gegen andere Krankheitserreger.

          Denn wenn alle gleich wären würde eine Krankheit reichen um alle Menschen nieder zu strecken, aber da wir eben nicht alle gleich sind überleben immer welche.

          Und man kann nicht wissen ob man eines hatt das gut oder schlecht gegen Corona wirkt.

          • pfleger 2 sagt:

            @Hübi (ja gebe zu wird ein wenig offTopic)
            …aber dabei bitte auch nicht vergessen, dass personalbedingt Betten seit Jahren reduziert werden. So läuft ein Krankenhaus in dieser Situation logischerweise schneller voll. Arbeite seit über 30 Jahren in der Pflege im KH. Eine Intensivstation läuft auch nicht ausschließlich mit Covid-Patienten, sondern dort wird in Bereiche unterteilt, was ja auch so sein muss. Klar sind die Covid-Patienten Betten belegt, da die im Vergleich weniger als für andere Patienten zur Verfügung stehen. Das sind Fakten kein Geschwurble. Und, „hier liegen nur Ungeimpfte“. Das ist schlichtweg falsch und dem kann man keinen Glauben schenken. Weil immer alle schreien Beweise Beweise. Was wollt ihr? Das sind tatsächliche Dinge aus meiner täglichen Arbeit. Nein dazu muss ich nicht Oma Lieselotte und Teenie Jens namentlich nennen. Das geht keinen was an. Aber Leute hört auf ohne Wissen eure sogenannte Sachkenntnis preis zu geben. (Das war nicht gegen dich @Hübi), war jetzt allgmein!

    • Mensch sagt:

      Name Antifa und von Freiheit und Demokratie reden ,merkst du es noch.

    • Nur zu Deinem Besten sagt:

      @Anfi..Halle
      Kopierst Du jetzt jeden Tag aufs neue diesen Beitrag:
      Den hattest Du doch gestern schon abgelassen.
      Wenn alle Antifaseler von Deinem Nivea sind wird das nie was mit der Weltrevolution.

    • Darwin sagt:

      Wie alt bist du? Die Trotzhase sollte langsam genug her sein, immerhin kannst du lesen und schreiben, auch wenn es mit der Logik noch Probleme gibt.

      Viele Grüße an deine Eltern und Lehrer!

    • Micha sagt:

      Ach Du Schande. Die Freiheit zu sterben, andere zu infizieren und medizinisches Personal zu überlasten? Rosa Luxemburg wäre stolz auf Dich! Hoch die internationale Solidarität!

  3. Hahaha!
    Muhahahahhihihihihohohohohuhuhuhuuuuuh!

  4. Virus sagt:

    Nicht Aufregen! Ob Mediziner oder Laie. Dass Weiß nun wirklich jeder. Eine Pandemie ist immer dann beendet, wenn der Virus keine Möglichkeit hat, sich zu vermehren. Das gab es doch auch schon oft genug in der Menschheitsgeschichte.
    Am Ende der Pandemie sind alle Immun oder Tod. Immun durch eigene Abwehrkräfte oder eine Impfung. Und wer es nicht schafft eine Krankheit zu überstehen, um immun zu werden, bleibt auf halben Weg stehen.
    Halbimun oder halbtot gibt es nicht.

  5. AntiQuerdenker sagt:

    Querdenker haben mal wieder randaliert. Diesmal musste der Leipziger Weihnachtsmarkt dran glauben. Händler bleiben auf dem Schaden sitzen.

    Wird Zeit das diese Szene aus Deutschland ausgewiesen wird.

  6. Steff sagt:

    @Antifa Halle

    Ich bin ein strikter Gegner der Antifa.
    Aber lassen wir das mal beiseite.

    Was Antifa Halle in diesem Thread schreibt ist voll und ganz richtig!!!

    • Quali? sagt:

      Wie kannst du das beurteilen?

      • Steff sagt:

        In dem ich die Fakten checke und den gesunden Menschenverstand nutze.

        • Kasob sagt:

          Fakten checken? Wo denn auf Telegramm und Facebook?

          Das Problem mit euch Impfgegnern und Querdenkern ist, ihr glaub ihr seid im Besitz der einzige Wahrheit. Und alle anderen sind nur Blinde.

          • KäseKopp sagt:

            Die Wahrheit wird dich frei machen. Frei von Impfschutz und frei von deiner Überzeugung. Du musst nichts dafür tun, nur am Leben bleiben.

        • ??? sagt:

          Und damit kommst Du ernsthaft zu diesem Schluss???

        • Schwester Agnes sagt:

          „Fakten checken? Wo denn auf Telegramm und Facebook?“

          Könnt ihr nicht mal einen anderen Spruch nehmen, der ist nun wirklich lang und breit ausgelutscht.
          Und nicht mal richtig geschrieben, typisch Flachzange…

          • Quardenker hinhaftieren sagt:

            Die Wahrheit kann man nicht oft genug wiederholen. Da ist nichts ausgelutscht, Lügen-Agnes. Zum Glück bist du ja bald Arbeitslos, wenn endlich 2G am Arbeitsplatz und ne generelle Ausgangssperre für das Quarkdenker-Assipack kommt.

          • Schwester Agnes sagt:

            Besser „Quarkdenker-Assipack“ als Faschistenarschloch.

          • Achso sagt:

            Ja, wie man sieht, sind normale Menschen im Gegensatz zu Quarkdenkern selbst bei ihren Beleidigungen noch maßvoll und realitätsnah.

          • Kante sagt:

            „Ja, wie man sieht, sind normale Menschen im Gegensatz zu Quarkdenkern selbst bei ihren Beleidigungen noch maßvoll und realitätsnah.“

            „Quarkdenker-Assipack“ ist also inzwischen normaler Umgangston? Würdest du solcherlei auch zu deinem ungeimpften Chef/ Mutter/ Nachbarn ins Gesicht sagen?

          • Achso sagt:

            Nein, Beleidigungen sind bei normalen Menschen tatsächlich kein normaler Umgangston. Aber besser „Quarkdenker-Assipack“ als „Faschistenarschloch“.

          • Schwester Agnes sagt:

            Wer Menschen anderer Meinung indirektes Berufsverbot wünscht und inhaftieren will, ist genau das – ein Faschistenarschloch.

        • jakob sagt:

          Daumen hoch! Sehr sympathisch! 😉

  7. Corona ist nicht gesund sagt:

    @Steff:
    Du bist zu spät geboren. Vor 40 Jahren haben Leute wie du Karriere als AGITPROPer bei den Rotärschen gemacht.

  8. soko sagt:

    Bestehen die Einschränkungen für ü30 Personen ohne Wohnsitz in Halle weiterhin? Eine Freundin aus Leipzig findet keinen zeitnahen Boostertermin.

  9. Seifensieder sagt:

    Im Januar 2021 organisierte das OB- Büro Wiegand für die älteren Stadtbürger Impftermine.
    Vergleichbares kann man nach der „Beseitigung“ Wiegands leider nicht mehr erwarten.
    Pfui – Pfui – Pfui!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.