Angriffe auf Fahrer: HAVAG entrüstet

Das könnte Dich auch interessieren …

5 Antworten

  1. Churchills größter Fan sagt:

    In einem Land, in dem wir GUT und GERNE leben, gibt es doch sowas nicht, Hr. Lux! Was erzählen Sie denn da! Alles nur gefühlte Mißstände, die STATISTIKEN sinken doch!

  2. farbspektrum sagt:

    „Man sei „entrüstet über das gewalttätige Verhalten“, sagt Stadtwerke-Chef Matthias Lux.“
    Wo war der denn die letzten Jahre?
    Ich schlage vor, dass in jeder Bahn nachts ein Sozialarbeiter mitfährt. (Nein, es ist kein Vorschlag der Linken.)

    • Labertante sagt:

      Ähhh, sag mal: glaubst Du wirklich, auf diesen Job bewürbe sich eine/r? Müßte der dann nicht auch Nahkampfexperte sein? Oder Ork-Commander? Oder … Teaser-Berechtigter? Ist das nicht eher eine Wachschutzaufgabe? Schöne neue Welt.

  3. 🙈 🙉 🙊 sagt:

    „Projekt „Strab auf Trab““

    Was für ein Schwachsinn!
    Es gab einst die sogenannten „Schwarzen Sheriffs“, aber die sind der hirnrissigen Sparpolitik zum Opfer gefallen.
    Sowas braucht bei zunehmender Idiotisierung der Menschheit die HAVAG, statt alberner Muschikurse.

  4. Veit Zessin sagt:

    Die Kriminalität in Deutschland ist so gering wie seit Jahrzehnten nicht mehr – so hat es die Bundesregierung doch erst vor Kurzem ausposaunt und so wiederholen es die Mainstream-Medien gebetsmühlenartig. Also liebe Havag, alles nur Comedy und Kunst! Seid nicht so intolerant und rassistisch, hier wollen nur Leute ihre Individualität ausleben. Außerdem: der brave Straßenbahnnutzer bekommt schon bald die nächste Preiserhöhung verpasst. Von dem Geld können demolierte Wagen und lädierte Fahrer repariert werden, bis zur nächsten Fahrt in die NoGo-Areas. Schönes Wochenende allen HAVAG-Kunden und -Mitarbeitern! Ich nehme lieber das Auto und produziere im Stau Treibhausgase, ohne die das Weltklima bis zum Jüngsten Tag konstant bleiben würde – wie langweilig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.